Erioll world 2.svg
Stub

Mljet

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mljet
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die 98 km² große und bis zu 392 m hohe Insel Mljet (italienisch: Meleda) ist die südlichste der größeren Inseln im Adriatischen Meer in Kroatien. Die Insel hat rund 1.100 ständige Bewohner.

Orte[Bearbeiten]

  • Babino Polje

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Korita im Osten der Insel

Die dünn besiedelte Insel liegt südlich der Halbinsel Pelješac und westlich von Dubrovnik. Die Insel bildet eine Gemeinde mit dem Hauptort Babino Polje. Im Westen der stark bewaldeten Insel liegt der Nationalpark Mljet, der im Jahr 1958 eingerichtet wurde. Darin befindet sich der Salzsee Veliko jezero mit einem Benediktinerkloster auf einer Insel.

Sprache[Bearbeiten]

Kroatisch. Mit Englisch, Italienisch und Deutsch kommt man weitgehend durch.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächst gelegene Flughafen ist der von Dubrovnik bei dem Dörfchen Cilipi.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Aus Deutschland und Österreich über die Tauernautobahn, Villach, den Karawankentunnel oder über die Pyhrnautobahn nach Ljubljana oder Maribor, weiter über Zagreb auf der kroatischen Autobahn A 1 bis zu deren Ende bei Ploče. Alternativ, aber wesentlich langsamer dorthin auf der Adriamagistrale. Aus der Schweiz kann die Anreise über Verona und Triest nach Rijeka günstiger sein. Von Ploče geht es entweder mit der Fähre Ploče – Trpanj auf die Halbinsel Pelješac und auf dieser Halbinsel weiter nach Osten und erreicht in Prapratno die Fähre auf die Insel Mljet. Man kann aber auch weiter fahren, bis bei Zaton Doli wieder die Adriamagistrale erreicht wird. Alternativ kann man auf der Adriamagistrale weiterfahren, bis man die Abzweigung zum Pelješac erreicht, und auf diesem bis zum Fähranleger in Prapratno weiterfahren. Das spart zwar eine der beiden Fährüberfahren, wird aber mit einem zweimaligen Passieren der EU-Außengrenze erkauft, da das Städtchen Neum, das passiert werden muss, in Bosnien und Herzegowina liegt. Auf der Adriamagistrale gelangt man nach Dubrovnik, von wo aus ebenfalls eine, wenn auch längere Fährverbindung nach Mljet besteht. Alle Fähren kommen in Sobra an.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit der Bahn gelangt man über Zagreb bis Split, von dort weiter mit dem Schiff.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fähren vom Festland siehe unter dem Abschnitt Auf der Straße.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Marienkloster im See Veliko jezero
Ruinen der frühchristlichen Basilika in Polače
  • Außer dem Benediktinerkloster auf der Marieninsel im Salzsee Veliko jezero mit einem Wehrturm gibt es auf Mljet außer den Ruinen einer frühchristlichen Basilika in Polače keine nennenswerten Baudenkmäler.
  • In der Nähe von Babino Polje befinden sich einige Tropfsteinhöhlen.
  • Hauptattraktion der Insel ist der Nationalpark.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg