Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Koszalin

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Koszalin
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Koszalin ist eine Großstadt in der polnischen Woiwodschaft Westpommern. Sie liegt unweit des Ostseestrands, einige Kilometer im Landesinneren am Kösliner Mühlenbach sowie zwei Strandseen Jamunder See. Koszalin kann als Ausflugsbasis genutzt werden, um die verschiedenen Badeorte an der Slowinzischen Küste zu erkunden. Auch wenn im Zweiten Weltkrieg viel von der Bausubstanz der Stadt zerstört worden ist, so ist die wiederaufgebaute und restaurierte Altstadt doch für ihre Backsteingotik bekannt. Koszalin liegt am Europäischen Weg der Backsteingotik.

Stadtteile[Bearbeiten]

Koszalin wird in siebzehn Stadtteile eingeteilt, von denen die Stadtmitte mit der Altstadt touristisch am interessantesten ist.

Hintergrund[Bearbeiten]

Koszalin ist Zentrum des nördlichen Teils von der Woiwodschaft Westpommern.

Anreise[Bearbeiten]

Flughäfen[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Es besteht gute Einbindung in den polnischen Fernverkehr. Verbindungen nach Deutschland führen meist über Stettin und Berlin; auch die schnellsten Verbindungen nach Wien führen über Berlin. Die schnellsten Verbindungen nach Warschau führen über Stargard und benötigen 7 1/2 Stunden Fahrtzeit. Die Direktverbindung nach Stettin benötigt 2 1/2 Stunden.
  • Zum regionalen Bahnknoten Białogard benötigt die Bahn 20 Minuten.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Am Hauptbahnhof befindet sich der Zentrale Omnibusbahnhof, der von zahlreichen Busunternehmen aus dem In- und Ausland angefahren wird.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Koszalin liegt auf der Schnellstraße S6 von Stettin nach Gdingen und ist damit schnell und leicht aus Berlin oder Danzig erreichbar.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fährhäfen befinden sich in Swinemünde, Gdingen und Danzig.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Innenstadt kann gut zu Fuß erkundet werden. Ansonsten gibt es auch ein gut ausgebautes Verkehrsnetz des öffentlichen Nahverkehrs, das die weiter entfernten Stadtteile an die Innenstadt anbindet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Backsteingotische Marienkathedrale
  • backsteingotische Schlosskirche
  • backsteingotische Gertrudekapelle
  • neugotische Josephskirche
  • gotisches Henkerhaus
  • historische Bürgerhäuser und Villen
  • Reste der backsteingotischen Stadtmauer
  • Aussichtsturm auf dem Gollen
  • Freilichtmuseum

Aktivitäten[Bearbeiten]

Es bieten sich Ausflüge an die Nähe gelegenen Strandseen oder zu den Badeorten an der Ostsee an.

Einkaufen[Bearbeiten]

IM Zentrum von Koszalin gibt es zahlreiche kleine Geschäfte, wo man nach dem besonderen stöbern kann. Weiter außerhalb befinden sich Handelszentren:

  • Galeria Emka
  • Atrium Koszalin
  • CH Kosmos
  • Jowisz
  • Merkury
  • Saturn
  • Morskie

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

In Koszalin gibt es drei öffentliche Kliniken von nationalem Rang. Bekannt ist insbesondere die Spezialklinik für Lungenkrankheiten. Zahlreiche Arztpraxen und Apotheken sind vorhanden.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg