Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Janowiec

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg Janowiec
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Janowiec ist ein historischer Ort in Polen in der Woiwodschaft Lublin. Der Ort liegt im Kleinpolnischen Weichseldurchbruch am westlichen Hang über der Weichsel und ist für eine der größten Burgruinen Europas bekannt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort entstand als Handelsplatz an der Weichsel. 1325 wurde er urkundlich erwähnt und erhielt 1537 die Stadtrechte. Nach der Dritten Polnischen Teilung im Jahr 1795 kam der Ort nacheinander an die Habsburger, das Herzogtum Warschau und schließlich an Kongresspolen, das Teil des russischen Zarenreichs war. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde er wieder polnisch.

Das Schloss wurde ab 1508 von Mikołaj Firlej gebaut. Den Ausbau im Stil der Lubliner Renaissance führe der Italiener Santi Gucci weieter. 1606 wurde die Anlage Schauplatz des Friedensschlusses zwischen König Sigismund III Vasa und den Aufständischen um Mikołaj Zebrzydowski. Die Burg wurde von den Schweden 1655 geplündert und gebranntschatzt. Den Wiederaufbau im Stil des Barock führte der Niederländer Tylman van Gameren durch. 1783 verspielte der damalige Eigentümer Jerzy Lubomirski das Schloss beim Kartenspiel. Das Schloss verfiel ab dem 19. Jahrhundert.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Janowiec
Burgruine vom Fluss
Pfarrkirche
Gutshof

Janowiec ist über Kielce oder Lublin erreichbar.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Bei Lublin gibt es einen internationalen Flughafen (IATA-Code: LUZ).
  • Bei Krakau gibt es einen internationalen Flughafen (IATA-Code: KRK), der von zahlreichen Anbietern aus Deutschland angeflogen wird. .

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Anreise mit der Bahn kann von Deutschland aus über Kielce erfolgen. Weiter geht es dann mit dem Bus. Betrieben wird das polnische Schienennetz von der Staatsbahn PKP. Bahnfahren ist in Polen sehr preisgünstig.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Zahlreiche Busunternehmen bieten von Deutschland und Österreich Busreisen an, z.B. Sindbad, Eurolines, Touring, Omnia. Von Kielce aus fahren preisgünstige Überlandbusse. Neben der staatlichen Buslinie PKS existiert ein zahlreiches Angebot privater Anbieter.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Das Straßennetz um Janowiec ist gut ausgestattet, der Ort liegt im Weichseldurchbruch. Die Anreise aus Deutschland ist über Breslau,Kattowitz und Kielce möglich.

Zu Fuß und mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Weichselfernwanderweg führt am Fluss.

Mobilität[Bearbeiten]

Den Ort kann man recht gut zu Fuss erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Hauptattraktionen des Ortes sind die Burg, die Renaissance-Kirche, der Gutshof aus dem 18. Jahrhundert und der jüdische Friedhof.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Einkaufsmöglichkeiten im Ort sind auf den täglichen Bedarf und kleinere Souveniers beschränkt. Zum Shopping sollte man nach Lublin fahren, da dort die Auswahl bedeutend größer ist.

Gesundheit[Bearbeiten]

Zu allgemeinen Fragen über (Kur)Leistungen für in Deutschland oder Österreich gesetzlich Versicherte, Versorgung mit Apotheken und deutschsprachigen Ärzten/Apothekern, siehe Artikel zu Polen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg