Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Iveragh

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strand von Rossbeigh in der Dingle Bay bei Glenbeigh

Iveragh ist eine Halbinsel im County Kerry im Südwesten der Republik Irland.

Regionen[Bearbeiten]

Der Artikel umfasst die Atlantikküste im Bereich der Panoramaroute Ring of Kerry sowie das Binnenland der Halbinsel westlich des Gap of Dunloe.

Orte[Bearbeiten]

  • Castlemaine an der Mündung des Flusses Maine am Ostende der Bucht Dingle Bay, Brücke zur Halbinsel Dingle.

Ring of Kerry[Bearbeiten]

Valentia Island[Bearbeiten]

  • Chapeltown
  • Knight's Town

Skellig Rocks[Bearbeiten]

Die Skellig Rocks sind unbewohnte Inseln im Atlantik; man kann sie meist sehr gut von vielen Küstenabschnitten im Südwesten sehen. Sie sind unter anderem Wallfahrtsziel.

Binnenland[Bearbeiten]

  • Glencar
  • Maghanlawaun

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Irisch und Englisch

Anreise / Mobilität[Bearbeiten]

Fährhäfen / Seeweg[Bearbeiten]

  • Der nächste Fährhafen ist Cork.
  • In Cahersiveen besteht Fährservice zur Valentia Island. In vielen Karten ist auch ein Fährdienst nach Dingle eingetragen; ein Nachweis für diesen steht noch aus.
  • Die Buchten des Atlantischen Ozeans sind für seetaugliche Sportboote befahrbar. Bedingt können im Küstenbereich auch kleinere Boote eingesetzt werden. Sporthäfen sind in vielen Orten vorhanden; für Boote mit wenig Tiefgang gibt es weitere Anlegemöglichkeiten in flachen Buchten.

Flughäfen[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Kerry County Airport.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Tralee und Killarney sind gut an das Fernstraßennetz angeschlossen.

Die weiteren Straßen sind kurvenreich und stellenweise eng. Dabei weisen zumindest die Nationalstraßen eine Breite über 5 m aus (einzelne Engpässe können Wartezeiten bedingen). Nebenstraßen sind häufig so eng, dass man bei Gegenverkehr Ausweichstellen suchen muss.

Außerhalb der Hauptstraßen kann man eine Durchschnittsgeschwindigkeit von maximal 40 km/h kalkulieren.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Das Radroutennetz ist sehr unvollständig und führt teilweise über enge und stark befahrene Nationalstraßen ohne Randstreifen.
  • Als Fahrradroute sind die Cycle Ring of Kerry – Killarney to Waterville (90 km, 1040 m Höhendifferenz) und Ring of Kerry – Waterville to Killarney Cycle (62 km, 528 m Höhendifferenz) ausgewiesen. Sie verlaufen größtenteils durch Gebirge auf Pfaden , teilweise aber auch auf der Auto-Touristenroute N72 / N70.
    Aufgrund der schmalen National-Straßen bei sehr hohem Verkehr ist von der Befahrung der N 70 abzuraten, wenn dann im Uhrzeigersinn, weil die vielen Reisebusse nur gegen den Uhrzeigersinn fahren dürfen.

Fußgänger[Bearbeiten]

  • Fußpfade sind häufig feucht, steinig, führen über Weiden und sind vielfach kaum zu erkennen. Manchmal werden sie auch über Nebenstraßen geführt; hier bestehen Gefahren durch den Fahrzeugverkehr.
  • Karten mit Maßstab von mindestens 1:50.000 sind erforderlich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

An den Küsten[Bearbeiten]

Siehe Panoramastraße Ring of Kerry

Im Binnenland[Bearbeiten]

  • Carrantuohill. Der höchste Berg Irlands mit 1041 m.
  • Ballaghisheen Pass.
  • Ballaghbeama Gap.
  • Gap of Dunloe. Passstraße westlich des Killarney National Park. In Richtung Beaufort (Vorort von Killarney) kommt man an herrlichen Bergseen vorbei. Die Straße ist sehr eng.
  • Moll's Gap. Pass am Ring of Kerry (N 71).
  • Lough Currane.
  • Lough Caragh.
  • Lough Acoose.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wassersport, Badestrände
  • Golf, u.a. in Waterville, Parknasilla, Kenmare
  • Wandern, unter anderem "The Kerry Way": Gutes Schuhwerk und Rucksack-Verpflegung sowie Kartenmaterial sind sehr empfehlenswert.

Feste[Bearbeiten]

  • „Puck Fair“. Dreitägiges Fest (Beginn 10. August) in Killorglin, bei dem ein Ziegenbock als König gekrönt wird.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Avoca-Shop, am Moll's Gap. Textilien, Lebensmittel-Spezialitäten.
  • Eisenschmiede-Werkstätte im Pancake Cottage
  • Kerzen-Werkstätte auf der Valentia Island (mit Angeboten für Kinder)

Küche[Bearbeiten]

Auch in den Pubs wird viel Fisch angeboten. Pubs sind erheblich preiswerter als Restaurants.

  • Pancake Cottage. Pfannkuchen-Restaurant, ab Pass Moll's Gap (N 71) 3 km in Richtung Sneem.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Auf Nutztiere auf den Straßen, vor allem abends, ist zu achten.

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg