Zum Inhalt springen

Castlecove

Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Castlecove
ProvinzSüdwestirland
Einwohnerzahl
Höhe
Lagekarte von Irland
Lagekarte von Irland
Castlecove

Castlecove (irisch: An Siopa Dubh) bedeutet "schwarzer Laden", ist ein Dorf im Süden der Halbinsel Iveragh im County Kerry an der N 70 "Ring of Kerry" im Südwesten der Republik Irland.

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Der Artikel schließt die Ortschaft Westcove ein.
  • Castlecove liegt 15 km westlich der Kleinstadt Sneem, 20 km südöstlich der Kleinstadt Waterville.

Anreise / Mobilität[Bearbeiten]

Fährhäfen[Bearbeiten]

Nächster Fährhafen ist Cork

Sportboot[Bearbeiten]

Die Anreise mit seetauglichen Sportbooten ist möglich; Anlegemöglichkeiten sind zu prüfen. Sie sind in jedem Fall bei Derrynane und Gleece, jeweils 8 km entfernt, vorhanden.

Mit der Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster Flughafen ist der Kerry County Airport

Auf der Straße[Bearbeiten]

Castecove und Westcove liegen an der N 70 "Ring of Kerry".

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Staigue Fort. Eine der ältesten Burganlagen Irlands. Die Anlage ist frei zugänglich; es wird eine Spende für die Pflege der Anlage durch Privatleute erbeten.
  • Alter Friedhof Code

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern: Im Bereich von Castlecoves gibt es mehrere Zugänge zum "The Kerry Way". Gutes Schuhwerk, Rucksackverpflegung, Regenschutz, Sonnenschutz sind zu empfehlen.
  • Badestrand
  • Golf in Parknasila und Waterville

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Kleiner Supermarkt ist vorhanden.
  • Größere Auswahl hat man in Sneem und Waterville.

Küche[Bearbeiten]

Es sind mindestens zwei Pubs vorhanden.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.