Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Killarney National Park

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Irland > Südwestirland > County Kerry > Killarney > Killarney National Park

Der Killarney National Park ist ein Nationalpark mit den drei großen Seen Lough Leane, Muckross Lake und Upper Lake im County Kerry im Südwesten von Irland. Er liegt am Stadtrand von Killarney. Hauptanziehungspunkt das Muckross House, das in malerischer Lage am Ufer des Sees Muckross Lake liegt, umgeben von gepflegtem Rasen, großen Rhododendrenbüschen, einem schönen Blumen- und einem Steingarten.

Aussichtspunkt Ladies View am Ring of Kerry

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Der Killarney National Park ist von einer Mittelgebirgslandschaft geprägt (Berghöhen ca. 900 m), die an vielen Stellen alpin wirken. Hinzu kommen ausgedehnte Binnenseen, Waldstücke, die in Parks und andere Kulturlandschaften übergehen. Zu den Naturdenkmälern und -attraktionen kommen einige historische Gebäude aus unterschiedlichen Epochen hinzu.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Im Park findet man einen der ältesten noch verbliebenen Eichenwälder Irlands. Außerdem wachsen hier ebenso üppig Eiben, Moose, Flechten und Farne. Im milden und feuchten Klima finden die großwachsenden Rhododendron-Sträucher ideale Wachstumsbedingungen und prägen im Mai mit ihren roten Blüten die Landschaft.

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

vgl. Killarney

Besonders beeindruckend in die Anreise auf der N 71 von Kenmare, die über den Aussichtspunkt Ladies View führt.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

  • Die Außenanlagen sind frei zugänglich.
  • Die Parkplätze am Muckross House und in der Stadt Killarney sind gebührenpflichtig.

Mobilität[Bearbeiten]

  • Es werden Kutschfahrten angeboten. Allerdings bestehen Zweifel an der Angemessenheit der Preise.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Klöster[Bearbeiten]

  • Muckross Friary. Klosteruine, ist in der Zeit Mitte Juni bis Anfang September täglich frei zugänglich.

Burgen und Paläste[Bearbeiten]

Muckross House
  • Muckross House. Das Herrenhaus wurde 1843 im Viktorianischen Stil errichtet und wird heute als staatliches Museum genutzt. Die üppig mit Stuck verzierten Räume sind mit Möbeln verschiedener Epochen eingerichtet, sodass der Wandel des Geschmacks und der Wohnkultur der Adligen erfahrbar wird. Im Keller wird eine Dauerausstellung zum Handwerk und Alltagsleben des 19. Jahrhunderts gezeigt. Siehe auch Wikipediaartikel. Geöffnet: Ganzjährig täglich mit Führung von 9.00 bis 17.30 Uhr, Juli u. Aug. bis 19.00 Uhr. Preis: Eintritt 7,50 €, zusammen mit "Traditional Farm" 12,50 € (2014).
  • Castle of Ross. Im Kern ein "Towerhouse". Es wurde im 18. Jahrhundert zur Kaserne umgebaut, ist mit Führung zugänglich. Geöffnet: Das Castle of Ross ist Mitte November bis Mitte März geschlossen, sonst täglich geöffnet. Preis: Regulärer Eintrittspreis: 5,30 EUR.

Bauwerke[Bearbeiten]

Rhododendrenbüsche im Muckross Gardens im Killarney-Nationalpark
  • Dini's Cottage

Parks / Landschaft[Bearbeiten]

  • Muckross Gardens (Bourne-Vincent Memorial Park). Der große Landschaftsgarten um das Herrenhaus und bis zum See gelegen ist Teil des Nationalparks. Die riesengroße Rhododendrenbüsche verwandeln den Park im Mai und Juni in eine Blütenpracht. Auch Rosengärten sind angelegt. Preis: Der Eintritt ist frei.
  • Halbinsel Ross Island
  • Dini's Island. Über Brücken erreichbar.
  • Torc Waterfalls
  • Ladies View. Aussichtspunkt an der N 71: mit Blick auf die drei Seen Upper Lake, Muckross Lake und Lough Leane.

Westlich des Nationalparks liegt der Pass Gap of Dunloe und südwestlich auf der N 71 der Pass Moll's Gap.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Muckross Traditional Farms. Hier wird das tägliche Leben der irischen Landbevölkerung in den 1930er und 1940er Jahren gezeigt. Geöffnet: von Mai − September täglich von 13.00 bis 18.00 Uhr (Juni − August ab 10.00 Uhr), März, April + Oktober nur an Wochenenden. Preis: Eintritt: 7,50 € (Kinder: 4,- €), zusammen mit Muckross House 12,50 € (Kinder: 7,- €).

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wassersport: Boote müssen frei sein von der Zebramuschel!
  • Wandern: gute Karten (mindestens 1:50.000) und gutes Schuhwerk sind erforderlich. Zumindest Getränke, evtl. auch weitere Rucksackverpflegung sind sinnvoll.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Es ist sinnvoll, einen Vorrat an Getränken und Verpflegung mitzubringen.
  • Beim Muckross House ist ein SB-Restaurant vorhanden; weitere Cafes bei Ladies View und Moll's Gap. Allerdings sind die Öffnungszeiten begrenzt.
  • Pfannkuchen-Restaurant Pancake Cottage, ab Pass Molls Gap 3 km in Richtung Sneem.

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Es ist ein ausreichendes Angebot an Jugendherbergen, Gästehäusern / B&B-Betrieben und Hotels in Killarney vorhanden.

Camping[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Westlich schließt sich das Binnenland von Iveragh an. Wanderer können das Gebiet zusammen erschließen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.