Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Iffezheim

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iffezheim-Rathaus-05-gje.jpg
Iffezheim
Provinz unbekannt
unbekannte Verwaltungseinheit: Q1570561 (edit)
Einwohner
4.776 (2014)
Höhe
123 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Baden-Württemberg
Reddot.svg
Iffezheim

Iffezheim ist eine Gemeinde im Ufgau, sie ist durch ihre Galopprennbahn überregional bekannt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Iffezheim liegt am Rhein, die Gemeinde grenzt an Rastatt, Baden-Baden und Hügelsheim.

Anreise[Bearbeiten]

Umgebung von Iffezheim
Roppenheim 9 km Lauterbourg 26 km Rastatt 8 km
Soufflenheim 17 km Himmelsrichtungen.png Gaggenau 21 km
Rheinmünster 15 km Bühl 20 km Baden-Baden 12 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Karlsruhe Baden-Baden liegt nur ca. 8 km entfernt, zum Flughafen Stuttgart sind es rund 105 km.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Iffezheim besitzt keinen Bahnhof.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es fährt allerdings der Bus der Linie 218 durch Iffezheim.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Bei Iffezheim kreuzen sich die B36 und die B500, es sind nur ca. 6 km zur Autobahn A5, und auch zur mautfreien französischen Autoroute 35 (Autoroute des Cigognes) sind es nur 8 km.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Galopprennbahn[Bearbeiten]

Initiator der Galopprennbahn war Edouard Bénazet, Pächter der Baden-Badener Spielbank, der in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine Attraktion für seine illustren Gäste schaffen wollte. Auf dem 1858 eröffneten Rennplatz werden jährlich drei bedeutende internationale Pferdesportveranstaltungen statt:

  • Frühjahrsmeeting in der zweiten Hälfte des Monats Mai
  • Große Woche Ende August/Anfang September mit dem Großen Preis von Baden
  • Sales & Racing Festival im Oktober

Auf dem Rennplatz finden gelegentlich auch Open-Air-Konzerte statt.

Staustufe Iffezheim[Bearbeiten]

Bei Iffezheim ist die letzte Staustufe des Oberrheins, weiter flussabwärts fließt der Rhein ungestaut der Nordsee entgegen. Die Staustufe wurde errichtet von 1974-1977, sie verfügt über zwei Schleusenkammern mit einem Höhenunterschied von 11 m. Zu dem Stauwehr mit seinen Wehrfeldern von je 20 m Breite gehört ein Laufwasserkraftwerk.

Mit dem Stauwehr war zunächst die natürliche Wanderung der Lachse im Rhein unmöglich geworden. Daher musste ein Fischpass neben die Staustufe angebaut werden, der im Jahr 2000 fertiggestellt wurde. Eine Lockstromturbine am Eingang des Fischpasses erzeugt eine zum Anlocken der Fische geeignete Strömung. Sie überwinden dann einen Kanal, der einem Wildbach nachempfunden ist, er besteht aus 37 hintereinander liegenden Einzelbecken mit einer Wassertiefe von 1,5 m und einer Gesamtlänge von 300 m.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Kath. Kirche Sankt Birgitta im Weinbrenner-Stil
  • Etliche Fachwerkhäuser
  • Friedhofskapelle

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Apotheken[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 3 Polizeidienststelle, Rennbahnstraße 14, 76473 Iffezheim. Tel.: (0)7229 2273.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Die Gemeinde gehört zur Region PAMINA, die entlang des Mittleren Oberrheins mehrere Museen und Naturschutzzentren angelegt hat.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.