Mittelbaden

Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Die Oos in Baden-Baden

Mittelbaden bezeichnet den dicht besiedelten, zentralen Abschnitt der Badischen Rheinebene rund um die einstigen badischen Residenzstädte Karlsruhe und Baden-Baden. Es deckt sich im Wesentlichen mit der historischen Region Ufgau

Orte[Bearbeiten]

Mittelbaden
Schloss Karlsruhe
Schloss Rastatt
  • 1 Karlsruhe internet wikipedia commons wikidata
  • 2 Baden-Baden internet wikipedia commons wikidata
  • 3 Bietigheim internet wikipedia commons wikidata
  • 4 Durmersheim internet wikipedia commons wikidata
  • 5 Ettlingen internet wikipedia commons wikidata
  • 6 Iffezheim internet wikipedia commons wikidata
  • 7 Malsch internet wikipedia commons wikidata
  • 8 Muggensturm internet wikipedia commons wikidata
  • 9 Ötigheim internet wikipedia commons wikidata, bekannt von den Volkssschauspielen
  • 10 Rastatt internet wikipedia commons wikidata
  • 11 Rheinmünster internet wikipedia commons wikidata
  • 12 Rheinstetten internet wikipedia commons wikidata
  • 13 Sinzheim internet wikipedia commons wikidata

Hintergrund[Bearbeiten]

Die mittelalterliche Gaugrafschaft Ufgau erstreckte sich von der Oos über den Unterlauf der Murg bis an den Albgau. Residenz war die Burg Waldenfels bei Malsch. Im 12. Jahrhundert fiel es größtenteils an die Markgrafschaft Baden, deren Residenz bis zur Teilung von 1535 in der Stadt Baden (dem heutigen Baden-Baden) war.

Nach der Erbteilung gehörte das Gebiet zur Markgrafschaft Baden-Baden, die 1771 wieder mit Baden-Durlach vereinigt wurde. Die Residenz wurde daraufhin in das zentral gelegene Karlsruhe verlegt. Der einstige Ufgau bildete folglich den Kernteil Badens, der (anders als z. B. das Breisgau oder die Kurpfalz) schon immer zu diesem Land gehörte.

Aufgrund dieser Geschichte sehen sich die Bewohner schlicht als „Badener“ und haben keine eigene Regionalidentität als „Mittelbadener“ oder „Ufgauer“. Anders als Breisgau, Kraichgau oder Hegau ist die Bezeichnung Ufgau kaum noch geläufig, sondern – wenn überhaupt – eher von „Mittelbaden“ die Rede.

Sprache[Bearbeiten]

Deutsch in badischer Ausprägung. Wissenschaftlich ausgedrückt: Der Dialekt, der in der historischen Region Ufgau gesprochen wird, ist niederalemannisch (im Südteil des Ufgaus, um Baden-Baden) bzw. südfränkisch (in der Region um das heutige Karlsruhe). Die Übergänge sind hierbei fließend.

Anreise[Bearbeiten]

Flughäfen[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Karlsruhe Hbf ist Haltepunkt der ICE-Linien Frankfurt–Basel (häufiger als stündlich). Aus Stuttgart kommen halbstündlich IRE, stündlich IC, annähernd zweistündlich ICE oder TGV. Achtmal täglich gibt es eine ICE- oder TGV-Verbindung mit Straßburg und Paris. In Baden-Baden halten im Zeistundentakt ICEs der Linie Hamburg–Hannover–Basel–Zürich.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Rheinschifffahrt
  • Sportboote
  • Fährverbindungen

Mobilität[Bearbeiten]

  • Karlsruher Stadtbahn
  • Regionalbusse und Stadtbusse

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.