Internet-web-browser.svg
Vollständiger Artikel

Herne

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cranger Kirmes - panoramio.jpg
Herne
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Einwohner
155.851 (2015)
Höhe
65 m
Tourist-Info +49 (0)2323 919050
www.stadtmarketing-herne.de/
Lage
Lagekarte von Nordrhein-Westfalen
Reddot.svg
Herne

Die Stadt Herne liegt zentral im Ruhrgebiet und ist eine der kleineren Großstädte in der Metropolregion Ruhr. In Folge der Industrialisierung und des Bergbaus wurde aus verschiedenen kleineren Ansiedlungen innerhalb weniger Jahre die lebendige Bergbau- und Industriestadt Herne, zu der seit 1975 auch Wanne-Eickel gehört. Noch heute ist Herne geprägt durch den Wandel nach der Aufgabe des Bergbaus.

Stadtteile[Bearbeiten]

Die Stadt Herne hat eine Fläche von mehr als 51km² und umfasst neben der Stadt Herne auch die bis 1975 selbstständige Stadt Wanne-Eickel. Herne gehört zu den kleineren Großstädten in Deutschland, liegt in der Metropolregion Rhein-Ruhr und hat nach München und Berlin die größte Bevölkerungsdichte aller Städte in Deutschland. Heute gliedert sie sich in die Stadtbezirke:

  • Herne Mitte mit den Ortsteilen Holsterhausen, Baukau-Ost, Herne-Mitte und Herne-Süd
  • Sodingen mit den Ortsteilen Horsthausen, Sodingen und Holthausen
  • Wanne mit den Ortsteilen Unser Fritz/Crange, Wanne und Baukau-West
  • Eickel mit den Ortsteilen Röhlinghausen, Wanne-Süd und Eickel.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Herne als Dorf[Bearbeiten]

Herne war lange ein kleines Dorf. Um 880 wird es erstmals urkundlich als haranni urkundlich in Unterlagen des Kloster Werdens erwähnt. Bis Ende des 18. Jahrhunderts, bis zum Ausstreben der Strünkeder Ritter und Freiherren, stand Herne unter der Grund- Gerichts- und kirchlichen Patronatsherrschaft der Strünkeder Ritter und Freiherren.

Aufstieg zur Großstadt ab 1850[Bearbeiten]

Im Jahr 1847, mit der Eröffnung des Herner Bahnhofes an der Köln-Mindener-Eisenbahn, beginnt der Aufstieg Hernes zu einer bedeutenden Industriestadt. Wenige Jahre später, 1856, eröffnet die Zeche Shamrock als erste Zeche in Herne. Viele weitere Zechen sowie Schwerindustrie folgen, was unter anderem zu einem starken Bevölkerungszuwachs führt und letztendlich 1897 zur Verleihung der Stadtrechte führt. Heute weist Herne nach München und Berlin die größte Bervölkerungsdichte aller Städte in Deutschland auf. 1906 wird Herne kreisfreie Stadt, 1912 wird dieser Aufstieg mit der Einweihung des Herner Rathauses gekrönt.

goldene Nachkriegsjahre[Bearbeiten]

Im zweiten Weltkrieg bleibt Herne als eine der wenigen Städte im Ruhrgebiet weitestgehend von Luftangriffen verschont. Legenden zufolge sei Herne damals Wohnort vieler ausländischer Spione gewesen und deshalb verschont geblieben. Härter trifft es die damals noch selbstständige Stadt Wanne-Eickel, welche größere Schäden zu verzeichnen hat. Nach dem zweiten Weltkrieg erlebt Herne ein "goldenes Jahrzehnt": im weitgehend erhaltenen Herne trifft sich das gesamte Ruhrgebiet, um das Leben in der kaum zerstörten Stadt unter anderem in Restaurants, Warenhäusern und Kino zu genießen. Im Jahr 1975 erfolgt der Zusammenschluss der Städte Herne und Wanne-Eickel zur "neuen Stadt" Herne.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Herne ist im Umkreis von 100km von einer Vielzahl von Flughäfen umgeben. Der Symbol: Airport Flughafen Dortmund ist der nächstgelegene regionale Flughafen und ungefähr 30km entfernt. Die Fahrzeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln beträgt etwa 60 Minuten und ist mit mehrmaligem Umsteigen verbunden, mit dem Auto oder einem Taxi dauert die Fahrt ungefähr 35 Minuten. Der Symbol: Airport Flughafen Düsseldorf ist der nächstgelegende internationale Flughafen. Er liegt 45km südwestlich von Herne und kann umsteigefrei mit dem RE 3 in einer Fahrzeit von 40 Minuten erreicht werden. Mit dem Auto oder einem Taxi dauert die Fahrt ungefähr 40 Minuten. Weitere Flughäfen im Umkreis von 100km um Herne sind der Symbol: Airport Flughafen Weeze, Symbol: Airport Flughafen Köln Bonn und der Symbol: Airport Flughafen Münster/Osnabrück.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln[Bearbeiten]

Verkehrsstationen in Herne
Der Herner Bahnhof (Herne), Ostseite

Nah- und Fernverkehrszüge halten an 3 Stationen in Herne: Wanne-Eickel Hbf, Herne und Herne-Börnig. Eine Besonderheit ist, dass im Namen des Herner Hauptbahnhofes die namensgebende Stadt (Herne) nicht erwähnt wird. Der Herner Hauptbahnhof ist die Station 1 Wanne-Eickel Hauptbahnhof. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung., welche auf dem Gebiet der ehemals selbstständigen Stadt Wanne-Eickel liegt. Der Herner Hauptbahnhof wird durch die Deutsche Bahn nicht - was logisch und dem aktuellen Bezeichnungschema entsprechen würde - Herne Wanne-Eickel Hbf genannt, sondern nur Wanne-Eickel Hbf. Neben dem Hauptbahnhof hinaus gibt es in Herne die Stationen 2 Bahnhof Herne. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. und 3 Herne Börnig. , beide werden von Nahverkehrszügen bedient.

  • Fernverkehrszüge halten am Herner Hauptbahnhof (Wanne-Eickel Hbf). Diese wird von einer Linie im 2-Stunden-Takt bedient. Darüber hinaus ist Herne auch gut über den Bochumer Hauptbahnhof an das Fernverkehrsnetz angebunden, von dem aus mit der U-Bahn-Linie 35 U 35 und der Straßenbahn 306 (STRB 306) eine im 10-Minuten-Takt verkehrende Verbindung nach Herne besteht.
    • IC 35 Norddeich Mole – Norddeich – Norden – Emden – Emden Außenhafen – Leer (Ostfriesland) – Meppen – Lingen – Rheine – Münster – Recklinghausen – Wanne-Eickel Hbf – Gelsenkirchen – Oberhausen – Duisburg – Düsseldorf Flughafen – Düsseldorf – Köln – Bonn – Remagen – Andernach – Koblenz – Mainz – Worms – Mannheim – Karlsruhe – Baden-Baden – Offenburg – Hausach – Hornberg – Triberg – Sankt Georgen (Schwarzwald) – Villingen (Schwarzwald) – Donaueschingen – Immendingen – Singen – Radolfzell – Konstanz. Der Zug verkehrt alle 2 Stunden zwischen Norddeich Mole und Köln.
  • Nahverkehrszüge halten an allen drei Herner Bahnhöfen: Wanne-Eickel Hbf, Herne und Herne Börnig. Im Stadtgebiet Herne halten folgende Nahverkehrslinien:
    • RE 2 Rhein-Haard-Express: Münster (Westf) – Recklinghausen – Wanne-Eickel Hbf - Gelsenkirchen – Essen – Duisburg – Düsseldorf Flughafen – Düsseldorf, verkehrt stündlich
    • RE 3 Rhein-Emscher-Express: Hamm (Westf) – Dortmund Hbf – Dortmund-Mengede – Herne – Gelsenkirchen – Oberhausen – Duisburg – Düsseldorf Flughafen – Düsseldorf, verkehrt stündlich
    • RB 42 Haard-Bahn: Münster (Westf) – Haltern am See – Recklinghausen – Wanne-Eickel Hbf - Gelsenkirchen – Essen, verkehrt stündlich
    • RB 43 Emschertal-Bahn: Dorsten – Wanne-Eickel Hbf - Herne - Herne-Börnig – Dortmund, verkehrt stündlich
    • RB 46 Glückauf-Bahn: Gelsenkirchen – Wanne-Eickel Hbf – Bochum, verkehrt stündlich
    • S 2 S-Bahn Rhein-Ruhr: Dortmund – Herne – (Recklinghausen / Wanne-Eickel – Gelsenkirchen – (Essen / Duisburg)), verkehrt alle 20 Minuten
  • U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse fahren städteübergreifend nach Herne. Zu nennen sind hier unter anderem:
    • U 35 Campus-Linie: Bochum Hustadt - Bochum Hbf - Herne Bahnhof - Herne Schloss Strünkede
    • STRB 306 Bochum Hbf - Wanne-Eickel Hbf
    • SB 20 Schnellbus von Recklinghausen Hbf - Herne Bahnhof.
  • Fernbusse fahren Herne auf den Linien Düsseldorf - Berlin und Krefeld - Berlin an[1]. Täglich fährt Flixbus auf der Linie von Düsseldorf nach Berlin mit Halt am Herner Bahnhof, während MeinFernbus auf der Linie von Krefeld nach Berlin am Herner Bahnhof halt macht. Alternativ kann Herne problemlos über die Fernbushaltestellen in den umliegenden Städten (zum Beispiel am Bochumer Hbf) erreicht werden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Durch Herne führen die Autobahnen A42 (A42 Emscherschnellweg Moers - Duisburg - Dortmund) und A43 (A43 Münster - Wuppertal), welche mit dem europäische Fernstraßennetz verknüpft sind. Aus allen Himmelsrichtungen bestehen somit Verbindungen nach Herne. Oft staut sich der Verkehr im Autobahnkreuz Herne, insbesondere im Berufsverkehr. Aktuelle Verkehrsinformationen können über verkehr.nrw.de abgerufen werden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Herne kann auf dem Wasserweg über den Rhein-Herne-Kanal erreicht werden. In den Häfen Friedrich der Große und König Ludwig gibt es Anlegemöglichkeiten für Sportboote. Zu bestimmten Tagen während der Cranger Kirmes wird eine Haltepunkt von der Weißen Flotte Baldeneysee angefahren[2].

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Herne ist über das Radverkehrsnetz NRW problemlos erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Herne ist bundesweit die verkehrssicherste Großstadt.[3]

zu Fuß[Bearbeiten]

Viele Ziele sind in Herne auch zu Fuß erreichbar. In Verbindung mit dem gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr und der Möglichkeit Fahrräder zu leihen, ist es problemlos möglich, die Ziele zu erreichen.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Herne ist eine fahrradfreundliche Stadt, auch wenn das Radwegnetz noch nicht überall zufriedenstellend ausgebaut ist.Die Stadtverwaltung ist jedoch bemüht, den Radverkehr mehr zu fördern und das Radverkehrsnetz weiter auszubauen. Aufgrund der wenigen Steigungen ist das Radfahren nicht anstrengend, nur im süd-östlichen Teil von Herne (Gysenbergpark) sind einige Steigungen zu überwinden. Fahrräder können bei örtlichen Fahrradhändler oder flexibel an vielen Stationen von Metropolradruhr geliehen werden. Orientierung bietet das Radverkehrsnetz NRW mit seinen einheitlichen Verkehrsschildern.

öffentlicher Nahverkehr[Bearbeiten]

Der öffentliche Nahverkehr ist in Herne gut ausgebaut und wird per Bus, Straßenbahn und Stadtbahn durch die Verkehrsunternehmen HCR und BOGESTRA bewerkstelligt. Fast rund um die Uhr fahren Busse und Bahnen durch die Stadt. Freitags, Samstags und Sonntags nachts fahren Busse und die U35 als Nachtverkehr. Es gibt eine starke Nord-Süd-Ausrichtung des schienengebundenen Nahverkehrs - die STRB 306 fährt vom Wanne-Eickler Hauptbahnhof nach Bochum, die U 35 vom Schloss Strünkede nach Bochum.

Fahrscheine[Bearbeiten]

  • Herne ist dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) angeschlossen. Fahrscheine gelten damit übergreifend für Busse und Bahnen. Auch sind somit mit einem Ticket städtübergreifende Fahrten möglich.
  • Fahrscheine können an Fahrscheinautomaten, welche in jeder U-Bahn-Station und an manchen größeren Haltestellen zu finden sind, gelöst werden. Für Fahrten mit dem Bus kann der Fahrschein beim Busfahrer gekauft werden. Das Kundencenter des HCR (4 HCR-Kundencenter, Bebelstraße 8, 44623 Herne. Geöffnet: Mo - Fr 09:30 - 18:00, Sa 09:30 - 13:30.) an der Haltestelle Herne-Mitte bietet neben der persönlichen Beratung auch den Erwerb von Fahrscheinen und Fahrplänen.
  • Ein Einzelticket in der für Herne notwendigen Preisstufe A2 kostet 2,60 € (ermäßigt 1,60 €) und ermöglicht eine 90-minütige Fahrt, ein Tagesticket kostet für eine Person 6,60 € und ist für bis zu 5 Personen erhältlich.[4]

Fahrplan[Bearbeiten]

  • An jeder Station hängt der Aushangfahrplan für die dort verkehrenden Linien aus. Darüber hinaus ist an den meisten Stationen der Linienplan mit allen in Herne verkehrenden Bus-, Straßenbahn- und U-Bahn-Linien ausgehängt.
  • Verbindungen können auf der Homepage des VRR oder anderer Verkehrsunternehmen (wie der Deutschen Bahn) berechnet werden. Dort kann auch der Stadtlinienplan mit allen in Herne verkehrenden Linien herruntergeladen werden.

Auto und Taxi[Bearbeiten]

Mit dem Auto kann man problemlos alle Ziele in Herne erreichen. Werkstags gibt es regelmäßig Stau auf der A42 und A43 um das Herner Kreuz - wer problemlos durch Herne kommen will, sollte also entweder vorher die Staumeldungen prüfen oder das örtliche Straßennetz benutzen. Taxen sind an verschiendenen Taxiständen (unter anderem vor den Bahnhöfen) anzufinden. Eine Taxifahrt kostet 1,80 Euro pro km (nachts zwischen 22 und 6 Uhr 1,90 Euro/km), zuzüglich Grundpreis von 3,20 Euro[5]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Gegensatz zur damals selbstständigen Stadt Wanne-Eickel und vielen Städten im Ruhrgebiet wurde die damalige Stadt Herne nur wenig durch den Zweiten Weltkrieg zerstört. Dadurch sind vor allem im Stadtbezirk Herne-Mitte noch zahlreiche historische Gebäude vorhanden, viele aus der Gründerzeit. Siehe dazu auch die Liste der Baudenkmale in Herne.

Kirchen[Bearbeiten]

Herne-Mitte[Bearbeiten]

  • 1 Kath. Pfarrkirche St. Marien, Bismarckstraße 72, 44629 Herne (Baukau). Die St.Marien-Kirche in Baukau ist eine von 1899-1909 errichtete neugotische Kirche mit prächtiger Ziegelfasse ("[..]die wohl kunstvollste im Ruhrgebiet[..]"[6]) und zusammen mit dem Vikariegebäude als Ensemble unter Denkmalschutz gestellt. Mehr dazu im entsprechenden Wikipedia-Artikel.
  • 2 Herz-Jesu Kirche, Altenhöfener Straße 33, 44623 Herne (Süd). Die Herz-Jesu-Kirche wurde zwischen 1904 und 1908. Der doppeltürmige Langbau wurde als dreischiffige Basilika im neugotischen Stil erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde ein Turmhelm zerstört, der seitdem nicht wieder augebaut wurde. Mehr dazu im entsprechenden Wikipedia-Artikel.
  • 3 Kreuzkirche (evangelische Kreuzkirche), Bahnhofstraße 8, 44623 Herne (Mitte). Diese 1873-1875 errichtete Kirche der evangelischen Kreuzkirchengemeinde steht an historischer Stelle in der Mitte des Kirchendorfes Herne. Da 1872 durch das rasante Bevölkerungswachstum die alte Kirche zu klein geworden war, wurde diese durch die Kreuzkirche ersetzt. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen bei den Tagen der alten Musik statt. Mehr dazu im entsprechenden Wikipedia-Artikel.
  • 4 St.Bonifazius-Kirche, Bahnhofstraße 38, 44623 Herne (Mitte). Die St.Bonifazius-Kirche hatte seit ihres Bestehens mit Bergsenkungen zu kämpfen, was letztendlich nach dem Zweiten Weltkrieg zu dem Beschluss führte, die Kirche abzureißen und an anderer Stelle neu aufzubauen. Man begann mit dem Abriss des Kirchenschiffes, der Kirchturm sollte später folgen. Dieser wurde dann, da er doch nicht vom Einsturz bedroht war, erhalten und führt zu der einzigartigen Situation, dass sich im EG des Kirchturmes ein Schuhgeschäft befindet, dass um den Kirchturm herumgebaut wurde, während sich der 1973 errichtete Kirchbau hinter dem Kirchturm befindet.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

5 Schloss Strünkede, Karl-Brandt-Weg 5, 44629 Herne. Das Wasserschloss Strünkede liegt in einem Schlosspark im Stadtteil Baukau. Urkundlich erstmals 1142 als Burg erwähnt, wurde es zwischen 1591 und 1644 zum Schloss vollendet. Heute beinhaltet es das Emschertal-Museum

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 6 Rathaus Herne, Friedrich-Ebert-Platz 2, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 160, Fax: +49 (0)2323 162100, E-Mail: . Nach dem rasanten Bevölkerungswachstum und der Eingemeindung der Gemeinden Baukau und Horsthausen 1908 benötigte die Stadtverwaltung Herne Platz für Verwaltungsbeschäftigten und beschloss 1910 den Bau eines repräsentativen Rathauses für die aufstrebende Stadt. Das 1912 fertiggestellte Rathaus ist ein dreigeschossiger Bau mit repräsentativem Treppenraum und 42m hohem Turm. Einmal monatlich kann das Rathaus besichtigt werden. Mehr zum Rathaus im entsprechenden Wikipedia-Artikel.
  • 7 Karstadt Warenhaus, Bahnhofstraße 65–71, 44623 Herne (Mitte). Sehenswertes Kaufhaus aus der goldenen Herne Zeit. Ehemaliges Karstadt-Warenhaus in der Herner Innenstadt, welches seit 2012 nicht mehr genutzt wird. Aktuell wird diskutiert, dieses Denkmal abzureißen und durch ein schnödes Wohn- und Geschäftshaus zu ersetzen.
  • 8 Akademie Mont-Cenis (Fortbildungsakademie Mont-Cenis), Mont-Cenis-Platz 1, 44627 Herne (Sodingen). Tel.: +49 (0)2323 162301, Fax: +49 (0)2323 162006, E-Mail: . Die Akademie Mont-Cenis befindet sich auf dem ehemaligen Werkgelände des Zeche Mont-Cenis in Sodingen. Die Akademie befindet sich landschaftlich schön gelegen in einer großen Klimahülle, die ein mediterranes Klima schaffen soll und ist energieneutral geplant.
  • 9 Gasometer (Gasometer Holsterhausen), Holsterhauser Straße 160, 44625 Herne (Holsterhausen). Der 1927 ursprünglich als Kokereibehälter gebaute Gasometer diente ab 1960 zur Lagerung von Stickstoff. Leider kann der Gasometer nicht besichtigt werden.
  • 10 Brauerei Hülsmann, Eickeler Markt 1, 44651 Herne (Eickel). Nachdem 1989 der Zapfhahn zugedreht wurde, erwarb die Stadt Herne das denkmalgeschützte Sud- und Treberhaus in der Eickler Innenstadt und baute es denkmalgerecht in ein Bürgerzentrum um. Unter den zwei gewaltigen Kupferkessel befindet sich die Kneipe Hülsmann. Die Brauerei Hülsmann war 2015 Spielort der Extraschicht in Herne.

Denkmäler[Bearbeiten]

Kaiser-Wilhelm-Turm in Sodingen

Museen[Bearbeiten]

Von überörtlicher Bedeutung ist das durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe betriebene Westfälische Landesmuseum für Archäologie an der Kreuzkirche in Herne Mitte:

Westfälisches Landesmuseum für Archäologie mit Museumscafe am Europaplatz
  • 11 LWL-Museum für Archäologie (Westfälisches Landesmuseum), Europaplatz 1, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 94628-0, Fax: +49 (0)2323 94628-33, E-Mail: . Das 2003 in Herne eröffnete Archäologiemuseum hat mit über 10.000 Exponaten zahlreiche Ausstellungsstücke zur Menschheitsgeschichte der Region. Auf rund 3.000m² kann man sich auf eine unterirdische Entdeckungsreise zur Geschichte Westfalen begeben. Darüber hinaus zeigt die Sonderausstellungen auch regelmäßig Themen, die nicht auf Westfalen beschränkt sind. Mehr dazu im Wikipedia-Artikel Geöffnet: Di, Mi, Fr 9-17 Uhr - Do 9-19 Uhr - Sa, So und Feiertags 11-18 Uhr. Preis: Dauerausstellung: Erw. 5€, ermäßigt 3€, Kind 2€, Familienticket 11€; Sonderausstellung: Erw. 6€, ermäßigt 4€, Kind 3€, Familienticket 14€; Kombiticket erhältlich.

Neben dem "großen" Landesmuseum für Archäologie gibt in Herne unter dem Dach des städtischen Emschertal-Museum an zwei Standorten insgesamt drei kleinere Museen:

  • 12 Schloss Strünkede, Karl-Brandt-Weg 5, 44629 Herne (Baukau). Tel.: +49 (0)2323 161072, Fax: +49 (0)2323 16266, E-Mail: . Teil des Emschertal-Mueseums ist das Schloss Strünkede, indem sich die heimatkundliche Dauerausstellung mit vielen Exponate rund um die Stadtgeschichte der Städte Herne und Wanne-Eickel befindet. Zusätzlich werden Sonderausstellungen gezeigt. Geöffnet: Di bis Fr 10-13 Uhr und 14-17 Uhr - Sa 14-17 Uhr - So und Feiertags 11-17 Uhr. Preis: Erw. 3€, Kind 0,50€.
  • 13 Städtische Galerie am Schlosspark Strünkede, Karl-Brandt-Weg 2, 44629 Herne (Baukau). Tel.: +49 (0)2323 162659, Fax: +49 (0)2323 162660, E-Mail: . Die in einer alten Gründerzeitvilla im Park Strünkede gelegene Galerie im Schlosspark Strünkede beinhaltet eine grafische Sammlung mit dem Schwerpunkt des 20. Jahrhunderts. Geöffnet: Di bis Fr 10-13 Uhr und 14-17 Uhr - Sa 14-17 Uhr - So und Feiertags 11-17 Uhr. Preis: Eintritt frei.
  • 14 Heimat- und Naturkunde-Museum Wanne-Eickel, Unser-Fritz-Straße 108, 44653 Herne. Tel.: +49 (0)2325 75255, Fax: +49 (0)2323 162660, E-Mail: . Das Heimat- und Naturkundmuseum ist das alte Wanne-Eickler Stadtmuseum und bietet eine Einblick in den Alltag vergangener Tage. Es enthält Exponate über den Arbeitsalltag unter Tage, alte Verkehrsmittel und zahlreiche weitere Ausstellungsstücke, wie eine alte Drogerie im Jugendstil. Geöffnet: Di - Fr 10-13 Uhr und 14-17 Uhr, Sa 14-17 Uhr, So und Feiertags 11-17 Uhr. Preis: Erw. 1€, Kind 0,50€.

In Herne Mitte gibt es darüber hinaus noch das vom Opel-Museum Herne e.v. betriebende Opel-Museum:

  • 15 Opel-Museum Herne, Riemker Straße 22, 44625 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 43843, Mobil: +49 (0)172 2766843. Das Opel-Museum Herne ist ein privat betriebenes Museum, welches nicht nur Autos aus Firmengeschichte von Opel zeigt. Regelmäßig werden Liebhabertreffen veranstaltet, der Handel mit historischen Ersatzteilen gehört ebenfalls zum Umfang des Museums.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • 16 Bochumer Straße (Wohn- und Geschäftshäuser an der Bochumer Straße), Bochumer Straße, 44623 Herne (Mitte). An der Bochumer Straße zwischen Holsterhausener Straße und Hölkeskampring stehen viele sehenswerte Wohn- und Geschäftshäuser aus der Jahrhundertwende, welche im Gegensatz zu vielen Gebäuden auf der Bahnhofstraße noch vollständig erhalten sind. Viele der Villen sowie Wohn- und Geschäftshäuser sind denkmalgeschützt.
  • 17 Schaeferstraße (Villen an der Schaeferstraße), Schaeferstraße, 44623 Herne (Mitte). Die Schaeferstraße führt von der Herner Fußgängerzone (Bahnhofstraße) zum Herner Stadtgarten. Die von Platanen und vielen (denkmalgeschützten) Villen gesäumte Straße gilt als eine der besten Adressen Hernes.
  • 18 Friedrich-Ebert-Platz, Friedrich-Ebert-Platz, 44623 Herne (Mitte). Der Friedrich-Ebert-Platz ist ein um 1900 planmäßig angelegter Platz in Herne Mitte, umgeben von repräsentativen Gebäuden wie dem Herner Rathaus, dem Amtsgericht, der Polizei und dem städtischen Verwaltungsgebäude. Heute dient er Dienstags und Freitags als Marktplatz und in Teilen als Parkplatz.

Siedlungen[Bearbeiten]

Zahlreiche Zechensiedlungen, wie die Siedlung Teutoburgia oder die Siedlung Constantin.

Parks[Bearbeiten]

  • Stadtgarten Herne
  • Gysenberg-Park
  • Stadtgarten Wanne-Eickel
  • Volksgarten Eickel
  • Friedhof an der Wiescherstraße
  • Behrenspark
  • Schlosspark Strünkede

Verschiedenes[Bearbeiten]

Mittelpunkt der Metropole Ruhr an der Rolandstraße 49 in Röhlinghausen
  • In Herne befindet sich der vom Regionalverband Ruhr rechnerisch bestimmte 19 Mittelpunkt des Ruhrgebiets, Rolandstraße 49, 44651 Herne (Wanne). .
  • Die Siedlung Teutoburgia in Sodingen ist Ankerpunkt der Route der Industriekultur. Am unmittelbaren Stadtrand zu Herne befindet sich auf Recklinghauser Stadtgebiet ein weiterer Ankerpunkt, das 20 Umspannwerk Recklinghausen (Museum Strom und Leben), Uferstraße 2-4, 45663 Recklinghausen. Tel.: +49 (0)2361 9842216, Fax: +49 (0)2361 9842215, E-Mail: . Das Umspannwerk bietet eine spannenden Zeitreise durch die Geschichte der Elektrizität, Fahrzeughalle, Umspannanlage, alte Leitwarte, alte Haushaltsgeräte, Werbematerialien für die Elektrizitätsnutzung. Jeden 1. Sonntag im Monat gibt es eine öffentliche Führung um 15:00 Uhr. Geöffnet: Di-So 10:00-17:00 Uhr, Juni-August auch Montags. Preis: Erwachsene 4€, ermäßigt 2,50€.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Der ständig aktualisierte Veranstaltungskalender kann auf der Webseite von Herne Tourismus abgerufen werden. Regelmäßig finden folgende Veranstaltungen statt:

Cranger Kirmes 2005: Bei Dunkelheit wird aus den vielen Lichter der Fahrgeschäfte auf der Cranger Kirmes ein beeindurckendes Schauspiel.
  • 1 Cranger Kirmes, Cranger Festplatz, am Rhein-Herne-Kanal (Crange). Die Cranger Kirmes ist eines der größten Volksfeste in Deutschland und findet seit 1441 auf dem Cranger Kirmesplatz in Herne-Crange statt. An 10 Tagen finden ungefähr 4,5 Millionen Besucher zum Cranger Festplatz am Rhein-Herne-Kanal und machen dieses riesige Volksfest zu einem einmaligen Erlebnis. Nahezu jedes Fahrgeschäft ist vertreten, vom Riesenrad über Boxbude bis zur Achtenbahn. Sehenswert ist auch das Höhenfeuerwekr zur Eröffnung und dem Abschluss der Kirmes. Mehr dazu auch im Wikipedia-Artikel oder auf der Homepage der Stadt Herne. Geöffnet: Beginnend am ersten Freitag im August, Dauer 10 Tage.
  • ExtraSchicht - Nacht der Industriekultur. Die Extraschicht, auch Nacht der Industriekultur genannt, ist ein eintägiges Kulturfest in vielen Städten des Ruhrgebietes. Einmal im Jahr in einer Nacht im Juni oder Juli werden ehemalige Industrieanlagen, Halden, Zechen und sich in Betrieb befindende Produktionsanlagen als Spielorte der Industriekultur in Szene gesetzt. Sie verdeutlichen damit den Wandel des Ruhrgebietes von der Schwerindustrie zu einer modernen Wirtschafts- und Kulturregion. Auch in Herne befinden sich Spielorte der Extraschicht. So nimmt regelmäßig das Archäologiemuseum an der Extraschicht teil, auch in den Flottmann-Hallen finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Den aktuellen Spielplan mit allen Veranstaltungsorten findet man auf www.extraschicht.de.
  • 2 Wanner Mondnächte, Am Buschmannshof, Herne (Wanne). An jeweils 3 Tagen im Mai oder Juni finden auf dem Buschmannshof im Herzen der Wanner Innenstadt die Wanner Mondnächte statt. Neben einem umfangreichen Bühnenprogramm gibt es ein Höhenfeuerwerk und verkaufsoffene Tage in der Wanner Innenstadt.
  • 3 Kulinarische Symphonie, Robert-Brauner-Platz. Im Mai findet die Kulinarische Symphonie auf dem Robert-Brauner-Platz in Herne-Mitte statt. Mehrere Herner Gastronomen bieten im Festzelt auf dem Robert-Brauner-Platz Gerichte an.
  • Boulevardfest
  • Tage alter Musik

Kultur[Bearbeiten]

  • Alte Druckerei
  • Mondpalast
  • kleines Theater
  • Kulturzentrum
  • Kino
  • Flottmann
  • Alte Drogerie Meinken

Freizeit, Spiel und Spaß[Bearbeiten]

  • 4 Abenteuerspielplatz Hasenkamp, 44625 Herne, Im Hasenkamp 24. Tel.: +49 (0)2325 44082, E-Mail: . Pädagogisch betreute Freizeitmöglichkeiten für Kinder von 6 bis 14 Jahren. Geöffnet: Mo-Fr 14:00-18:00 Uhr, WE/Fe geschlossen.
  • 5 städtisches Spielezentrum, Jean-Vogel-Straße 17, 44625 Herne. Tel.: +49 (0)2323 460418, Fax: +49 (0)2323 490908. Das Spielezentrum im ehemaligen Jugendheim setzt voll auf Gesellschaftsspiele. Es verfügt über eine große Auswahl an Brettspielen, die sogenannte Spieliothek mit ungefähr 7000 Spielen, welche alle auch ausgeliehen werden können. Regelmäßig finden Turniere statt. Geöffnet: Mo 14-20 Uhr, Di-Do 14-18 Uhr, weitere Einzelheiten auf der Homepage.
Das Hallenbad Eickel befindet sich seit 61 Jahren in nahezu unverändertem Zustand - und bietet damit neben der sportlichen Aktivität eine Zeitreise in die 50er Jahre.
  • Herne besitzt mehrere Frei- und Hallenbäder. Egal ob Wellness, Plantschen oder Schwimmen - die Bäder in Herne bieten ein großes Angebot:
    • 6 Hallenbad Eickel, Am Solbad 7, 44652 Herne (Eickel). Tel.: +49 (0)2325 75585. Das 1954 als "Haus der Wasserfreunde" errichtete Hallenbad Eickel besticht durch seinen fast vollständig erhaltenen Originalzustand - eine wahre Zeitreise. Es besitzt ein 25m-Schwimmbecken. Mit Eröffnung des neuen Wananas soll dieses wunderschöne Hallenbad geschlossen werden. Geöffnet: Mo-Fr 06:30 - 08:00 Uhr und 21:00 - 22:00 Uhr, Sa 06:30 - 08:00 Uhr und 18:45 - 22:00 Uhr, So 07:30 - 20:00 Uhr. Preis: 1,50 €.
    • 7 Südpool, Bergstrasse 27, 44625 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 592-690. Der 2001 anstelle des alten Sommerbades errichtete Südpool liegt landschaftlich schön im Herne Süden und bietet im Hallenbad ein 25m-Schwimmerbecken mit 6 Bahnen. Im Sommer ist die 20 ha große Liegewiese und das Freibad geöffnet, welches ein Schwimmerbecken mit 4 Bahnen bietet. Darüber hinaus gibt es sowohl im Hallen- wie auch Freibad Becken für Nichtschwimmer und Kinder. Insgesamt bietet der Südpool 1125m² Wasserfläche (375m² im Hallenbad, 750m² im Freibad). Geöffnet: Freibad: 06:30 - 20:00 Uhr, Hallenbad: siehe Homepage. Preis: Preise (Winter/Sommer): Erwachsene 3,50€ / 4,00 €, Kinder und Jugendliche 2,00€ / 2,50€, Familienkarte 9,00€ / 10,00€.
    • 8 Lago (Die Therme), Am Ruhmbach, 44627 Herne (Sodingen). Tel.: +49 (0)2323 969 0. Das im Revierpark Gysenberg gelegene Lago hat sich auf den Schwerpunkt Wellness spezialisiert. Es bietet neben den Saunen im Innenbereich Solebecken und Wellenbad, während der Sommerzeit sind die Wasserwelten und die Liegewiese im Außenbereich geöffnet. Preislich das teuerste Bad in Herne, jedoch auch mit dem größten Angebot. Geöffnet: Mo-Do, So 08:00 - 23:00 Uhr, Fr-Sa 08:00 - 24:00 Uhr.
    • 9 Wananas (Crange). Nachdem 2011 das Freizeitbad Wananas bei einem Feuer vollständig zerstört wurde, wird zur Zeit ein neues Wananas erstellt. Geplante Eröffnung des kombinierten Freizeit- und Sportbades ist der August 2016.

Einkaufen[Bearbeiten]

Herne besitzt zwei Hautpeinkaufsstraße - bedingt durch die beiden ehemals selbstständigen Städte Herne und Wanne-Eickel.

  • Die Herne Haupteinkaufsstraße ist die Bahnhofstraße. Von der Holsterhauser Straße im Süden bis zum Herne Bahnhof ist die Bahnhofstraße eine Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften. Nebenstraßen wie die Behrenstraße sind teilweise ebenfalls Fußgängerzone und bieten weitere, oft inhabergeführte Geschäfte und Gastronomie. Im südlichen Teil befindet sich das City-Center - eines der ersten innenstadtnahen Einkaufzentren, welches jedoch mittlerweile nur noch teilweise genutzt wird. Im nördlichen Teil befindet sich am Robert-Brauner-Platz das denkmalgeschützte, ehemalige Karstadt-Warenhaus, welches heute nicht mehr genutzt wird. In der Bahnhofstraße findet man neben Waren des täglichen Bedarfs auch Lebensmittelläden, Buchhandlungen und weitere besondere Geschäfte.
  • Im Stadtteil Wanne befindet sich die Haupteinkaufstraße in der Hauptstraße. Die Fußgängerzone in Wanne leidet seit Jahren unter Leerstand und dem Wegzug von Geschäften. Aktuell wird versucht, die Wanner Innenstadt durch den Bau eines großen Lebensmitteleinzelhändleres an der Berliner Straße zu beleben.
  • Wochenmarkt auf dem Friedrich-Ebert-Platz immer Dienstags und Freitags

Souvenirs und Postkarten[Bearbeiten]

Souvenirs, Postkarten und weitere Waren mit lokalem Bezug erhält man unter anderem in Folgen Läden:

  • 1 Koethers & Röttsches, Bebelstraße 18, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 147670, Fax: +49 (0)2323 1476767, E-Mail: . Facebook. Das 1905 gegründete Unternehmen verkauft neben Büchern und Wohnaccessoires zahlreiche Artikel mit lokalem Bezug. Der denkmalgeschützte Stammsitz befindet sich in fußläufiger Entfernung von der Herner Fußgängerzone in Richtung Post. Geöffnet: Mo-Fr 9:30-18:30, Sa 9:30-14:00.
  • 2 Mayersche Buchhandlung, Bahnhofstraße 53, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 368910-0, Fax: +49 (0)2323 368910-1, E-Mail: . In der Mayerschen Buchhandlung gibt es neben einer großen Auswahl an Büchern auch Souvenirs, Ansichtskarten und weitere regionale Artikel. Die Buchhandlung liegt direkt am Robert-Brauner-Platz. Geöffnet: Mo-Fr 9:30-19:00, Sa 9:30-18:00.
  • Wein & Spezialitäten Martina Vössing, Behrensstraße
  • Alte Drogerie Meinken

erwähnenswerte Geschäfte[Bearbeiten]

  • Zurbrüggen (Möbelhaus), 44625 Herne, Am Westerfeld 1. Tel.: +49 (0)2323 14740. Geöffnet: Einkaufen Mo-Fr 10:00-19:30 Uhr, Sa bis 19:00 Uhr, Restaurant 9:00-19:00 Uhr, Sa bis 18:00 Uhr, Frühstück bis 11:00 Uhr.
  • Decathlon, 44625 Herne, Holsterhauser Str. 200. Tel.: +49 (0)2325 91 28 0, Fax: +49 (0)2325 - 91 28 764. Geschäft für Sportgeräte und -moden. Geöffnet: Mo-Sa 9:00-20:00 Uhr.
  • Weinhandel Julius Meimberg

Küche[Bearbeiten]

Herne bietet eine große kulinarische Vielfalt. Bis auf die hochpreisige Spitzenküche ist in Herne für jeden Gast etwas zu finden. Jährlich findet Anfang Mai auf dem Robert-Brauner-Platz in der Herne Fußgängerzone die "kulinatische Symphonie" unter der Beteiligung mehrerer Herner Gastonomen statt.

Günstig[Bearbeiten]

Empfehlenswerte und günstige Küche (Hauptspeise um 10 Euro) sind in ganz Herne zu finden:

  • 1 Michaela's Aperio, Bahnhofstraße 62, 44623 Herne. Griechisch/Mediterane Küche in der Herne Fußgängerzone, am Robert-Brauner-Platz. Im Sommer Sitzmöglichkeiten auf dem Robert-Brauner-Platz. Geöffnet: Mo-Sa 11:30-22:00 Uhr. Preis: Günstig.
  • 2 Fischhaus Lichte, Hauptstraße 229, 44649 Herne. Tel.: +49 (0)2325 9619900, E-Mail: . Nettes, kleines Fischrestaurant in Herne-Wanne. Geöffnet: Mo-Fr 10:00-20:00 Uhr, Sa 10:00-18:00 Uhr. Preis: Günstig.
  • 3 Nils, Freiligrathstraße 21, 44623 Herne. Tel.: +49 (0)2323 965890, Fax: +49 (0)2323 959931, E-Mail: . Moderne und gemütliche Eckkneipe mit wöchendlich wechselnder Mittagskarte. Zwischen Fußgängerzone und Herne Rathaus. Geöffnet: Mo-Fr 11:30-01:00 Uhr (warme Küche von 11:30-23:00 Uhr), Sa/So 11:30-01:00 Uhr (warme Küche von 12:00-23:00 Uhr). Preis: Günstig.
  • 4 Bavaria Alm, Holsterhauser Straße 188, 44625 Herne. Tel.: +49 (0)2325 4670250, Fax: +49 (0)2325 4670251, E-Mail: . Systemgastronomie im Gewerbegebiet an der Holsterhauser Straße, welche einer riesigen bayrischen Almhütte nachempfunden ist. Geöffnet: Mo-Fr 11:00-24:00 Uhr, Sa/So/Fe 9:00-24:00 Uhr, Sa 9:00-13:00 Uhr Frühstücksbuffet, So/Fe 9:00-14:00 Uhr Brunchbuffet.
  • 5 Cafe del Sol, Holsterhauser Straße 190, 44625 Herne. Tel.: +49 (0)2325 586192, Fax: +49 (0)2325 586194, E-Mail: . Sysmtemgastronomie im Gewerbegebiet an der Holsterhauser Straße im Stil eines südländischen Restaurant/Bar. Geöffnet: täglich ab 9:00 Uhr, So-Do bis 1:00, Fr&Sa bis 2:00 Uhr Nachts, Sa 9:00-13:00 Uhr Frühstücksbuffet, So/Fe 9:00-14:00 Uhr Brunchbuffet.
  • 6 L'Osteria, Holsterhauser Straße 186, 44625 Herne (Holsterhausen). Tel.: +49 (0)2325 9699240, Fax: +49 (0)2325 9699242, E-Mail: . Systemgastronomie im Gewerbegebiet an der Holsterhauser Straße im Stil eines italienischen Restaurant. Geöffnet: Mo-Sa 11:00-24:00 h, So + Feiertage 12:00-24:00 h.

Mittel[Bearbeiten]

Direkt am Eickler Markt und in unmittelbarer Nachbarschaft zur Hülsmann-Brauerei: das Resaurant und Hotel Moritz Fiege's Meistertrunk.

Im mittleren Preissegment (Hauptspeise um die 20 Euro) finden sich ebenfalls eigige Lokalitäten in Herne und Wanne-Eickel:

  • 7 Restaurant Wildrose, 44625 Herne, Flotmannstraße 92. Tel.: +49 (0)2323 491732, E-Mail: . Retaurant neben den Flottmann-Hallen in Herne-Süd. Geöffnet: Di-Sa 11:30-14:30 und 17:00-23:30 Uhr, So/Fe 11:30-23:30 Uhr. Preis: Mittel.
  • 8 Ristorante Italiano "Im Ömmes Hof", 44625 Herne, Bochumer Straße 211. Tel.: +49 (0)2323 41810. Günstiges italienisches Restaurant, welches seit 1988 in einem einfachen Gebäude besteht. Geöffnet: Mo-So 12:00-14:30 und 18:00-23:30 Uhr. Preis: Mittel.
  • 9 Elsässer Stube, An der Kreuzkirche 5, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 10580, Fax: +49 (0)234 85668, E-Mail: . In einem Fachwerkhaus von 1880 sind die Elsässer Stuben untergebracht und bieten typische Elsässer Spezialitäten. Seit 1986 leitet die Familie Kroll dieses Restaurant. Geöffnet: So-Fr 12:00-15:00 + 18:00-23:30, Sa 18:00-23:30.
  • 10 Hotel-Restaurant Moritz Fiege's Meistertrunk, Eickeler Markt 19, 44651 Herne (Eickel). Tel.: +49 (0)2323 635517, Fax: +49 (0)2325 635518. Das Restaurant befindet sich in einem denkmalgeschützen Gebäude aus dem Jahr 1892 und bietet neben einem Winter- und Biergarten auch ein angegliedertes Hotel. Geöffnet: Mo-So 08:00-24:00h.
  • Restaurant Ratsstuben
  • Parkrestaurant Herne

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Herner Nachtleben ist kurz. Viele Menschen fahren in die Nachbarstädte, insbesonder nach Bochum, um dort zu feiern. Ein gemütlicher Abend mit gutem Essen und Getränken ist aber auch in Herne möglich, zum Beispiel hier:

  • Flottmankneipe; Anschrift: Flottmannstr. 94, 44625 Herne, Tel.: 02323 / 3983005; Täglich ab 18.00 Uhr geöffnet, Küche bis 23.00 Uhr
  • Hülsmann; Anschrift: Eickeler Markt 1, 44651 Herne, Tel.: 02325 3725775; Öffnungszeiten: Di – Do 18.00 – 0.00 Uhr, Fr – Sa 18.00 – 3.00 Uhr, So + Mo sind Ruhetage
  • Mondpalast

Unterkunft[Bearbeiten]

Orte in der Umgebung
Herten 9 km Recklinghausen 9 km Castrop-Rauxel 7 km
Gelsenkirchen 10 km Himmelsrichtungen.png Castrop-Rauxel 7 km
Gelsenkirchen 10 km Bochum 7 km Bochum 7 km

Herne ist durch seine zentrale Lage im Ruhrgebiet ein idealer Ausgangspunkt für Reisen durch das Ruhrgebiet. Das Angebot an Unterkünften in Herne ist jedoch auch aufgrund der nur wenige Kilometer entfernten (teilweise größeren) Nachbarstädte und des daraus resultierenden Wettbewerbs begrenzt. Wer in Herne keine passenden Unterkunft findet, der sollte sich in den Nachbarstädte umschauen. Durch die gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U 35 bzw. STRB 306) ist insbesondere Bochum interessant.

Günstig[Bearbeiten]

  • Hotel Sicking GmbH, Bahnhofstr. 26, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 945370, Email: Hotel-Sicking@t-online.de. Das Hotel Sicking ist ein in der vierten Generation geführter Familienbetrieb. Hier übernachten Sie auf besondere Art und Weise in Schönbrunner Stil Möbeln. Das Haus liegt zentral inmitten der Fußgängerzone und verfügt über ein kleines Café. Preis: EZ ab 60€, DZ ab 90 €
  • 1 Hotel Jägerhof, Vinckestraße 1, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 1770-0, Fax: +49 (0)2323 1770-70, E-Mail: . Preiswertes 3-Stene-Hotel mit 12 Doppel- und 6 Einzelzimmer, zentral gelegen in der Herner Innenstadt. Preis: EZ 40€, DZ 75€ (inkl. Frühstück und WLAN).
  • 2 B&B Hotel Bochum-Herne, Regenkamp 14, 44625 Herne. Tel.: +49 (0)2323 946860, Fax: +49 (0)2323 94686222, E-Mail: . Preiswertes 2-Sterne-Hotel, kostenlose Nutzung von WLAN und Sky-TV. Preis: EZ ab 49€, DZ ab 59€, 4B ab 78€, Frühstücksbuffet Erw. 7,50€, Kinder bis 12J. 3€.
  • Hotel Stork
  • Hotel Marnass
  • Hotel zur Post
  • Ruhrstadtarena Hotel
  • Hotel Sassenhof

Mittel[Bearbeiten]

  • 3 Parkhotel Herne, Schaeferstraße 111, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 955-0, Fax: +49 (0)2323 955-222, E-Mail: . Das Parkhotel liegt im Herne Stadtgarten und ist gehört zu den besseren Hotels in Herne. Neben der zentralen, aber dennoch ruhigen Lage, bietet das Hotel mit angeschlossenem Restaurant auch in kulinarischer Hinsicht viel. Fahrradfahrer sind willkommen. Preis: EZ ab 68€, DZ ab 106€.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

  • VHS
  • Schulen

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Herne ist eine sehr sichere Großstadt. Es gibt keine Stadtteile, in denen man besonders achtsam sein muss oder besonderen Gefahren ausgesetzt ist. Wer in Herne unterwegs ist, ist in der verkehrssichersten Großstadt Deutschlands unterwegs [3].

Feuerwehr[Bearbeiten]

Feuerwache 2 der Berufsfeuerwehr Herne an der Stöckstraße, stationiert sind hier Fahrzeuge des Brandschutz und des Rettungsdienstes.

Die Feuerwehr kann unter der Notfallnummer 112 erreicht werden. Rund 350 haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte sorgen rund um die Uhr für Sicherheit und leisten jährlich über 20.000 Einsätze im Brandschutz und Rettungsdienst. Neben den vier durch ehrenamtliche Kräfte besetzten Feuerwachen gibt es in Herne zwei durch die Berufsfeuerwehr besetzte Wachen:

  • 1 Feuerwache 1 (Wache Herne), Sodinger Straße 9, 44623 Herne (Mitte). Die Feuerwache 1 ist eine hauptamtliche besetzte Feuerwache der Berufsfeuerwehr mit Fahrzeugen des Rettungsdienstes und des Brandschutzes. Einsatzgebiet dieser Wache ist das Gebiet der ehemaligen Stadt Herne.
  • 2 Feuerwache 2 (Wache Wanne), Stöckstraße 32-34, 44649 Herne (Wanne). Die Feuerwache 2 ist eine hauptamtliche besetzte Feuerwache der Berufsfeuerwehr mit Fahrzeugen des Rettungsdienstes und des Brandschutzes. Einsatzgebiet dieser Wache ist das Gebiet der ehemaligen Stadt Wanne-Eickel.

Polizei[Bearbeiten]

Die Polizei kann in Herne unter der Rufnummer 110 erreicht werden. Die Aufgaben der Polizei werden in Herne durch das Polizeipräsidium Bochum wahrgenommen. Insgesamt gibt es zwei Polizeiwachen in Herne, die durchgehend geöffnet sind:

  • 3 Polizeiwache Herne, Bebelstraße 25, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 (0)2323 950-3621, Fax: +49 (0)2323 950-3628. Polizeiwache am Friedrich-Ebert-Platz, neben dem Rathaus. Zuständig für den Großraum Herne und Bereiche von Holsterhausen. In Notfällen immer den Notruf 110 wählen! Geöffnet: durchgehend geöffnet.
  • 4 Polizeiwache Wanne, Hauptstraße 99, 44651 Herne (Wanne). Tel.: +49 (0)2325 960-3721, Fax: +49 (0)2325 960-3728. Zuständig für den Großraum Wanne-Eickel und Bereiche von Holsterhausen. In Notfällen immer den Notruf 110 wählen! Geöffnet: durchgehend geöffnet.

Kommunaler Ordnungsdienst[Bearbeiten]

Neben der Polizei gibt es den kommunalen Ordnungsdienst (KOD) der Stadt Herne, welcher dem Fachbereich Öffentliche Ordnung der Stadt zugehörig ist. Die Dienstgebäude des Fachbereichs Öffentliche Ordnung befinden sich am Berliner Platz 9, 44623 Herne und an der Südstraße 8, 44625 Herne.

Gesundheit[Bearbeiten]

Notdienste[Bearbeiten]

Rettungsdienst[Bearbeiten]

In lebensbedrohlichen Situationen kann der Rettungsdienst oder ein Notarzt über die Rufnummer 112 alarmiert werden. Der Rettungsdienst wird durch die Feuerwehr Herne durchgeführt.

ärztliche Notdienste[Bearbeiten]

Außerhalb der Öffnungszeiten der Hausärzte und zu folgenden Zeiten ist ein hausärztlicher Notfalldienst in der Notfallpraxis am Evangelischen Krankenhaus (EVK) in der Wiescherstraße 24 in Herne-Mitte eingerichtet: [7]

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
18 - 22 Uhr 18 - 22 Uhr 13 - 22 Uhr 18 - 22 Uhr 13 - 22 Uhr 8 - 22 Uhr 8 - 22 Uhr

Darüber hinaus übernimmt die Notfallaufnahme des EVK die hausärztliche Versorgung. Weitere (tagesaktuelle) Auskünfte erteilt die Telefonzentrale 116 117 und sind auf der Homepage des Ärztlichen Kreisverein Herne zu finden.

Informationen zum zahnärztlichen Notdienst können unter der Rufnummer +49 2323 56400 erfragt werden.

Der allgemeine tierärztliche Notdienst für Kleintiere kann unter der Rufnummer +49 1805 1234 erfragt werden.

Ärzte[Bearbeiten]

Apotheken[Bearbeiten]

Apotheken befinden sich im gesamten Stadtgebiet. Welche Apotheke Notdienst hat, kann der Tagespresse oder dem Notdienstkalender auf der Internetpräsenz der Apothekerkammer Westfalen-Lippe entnommen werden.

Krankenhäuser[Bearbeiten]

Herne hat drei allgemeine Krankenhäuser, welche über eine Notaufnahme verfügen:

  • 5 St.Anna Hospital, Hospitalstraße 19, 44649 Herne (Wanne). Tel.: +49 2325 986-0, Fax: +49 2325 986-2649, E-Mail: . Das St.Anna Hospital liegt im Wanner Norden und wurde 1901 gegründet. Das Haus verfügt über 350 Betten und bietet ein vielfältiges Behandlungsspektrum.
  • 6 Marienhospital Herne, Hölkeskampring 40, 44625 Herne (Mitte). Tel.: +49 2323 499-0, Fax: +49 2323 499-1999, E-Mail: . Das Marienhospital in Herne Mitte ist als Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit 575 Betten.
  • 7 Evangelisches Krankenhaus Herne (EVK), Wiescherstraße 24, 44623 Herne (Mitte). Tel.: +49 2323 498-0, Fax: +49 2323 46375, E-Mail: . Das EVK bietet mit seinen beiden Häusern in Herne-Mitte und Wanne-Eickel, 10 Fachabteilungen und 451 Betten ein weitrechendes Behandlungsangebot. Zusätzlich ist der hausärztliche Notfalldienst in der Notfallpraxis am EVK untergebracht.

Darüber hinaus gibt es in Herne spezialisierte Klinken, wie

  • St.Marien-Hospital in Eickel. Fachklinik für psychische Erkankungen.
  • Rheumazentrum Ruhr/St. Josefs-Hosiptal
  • Haranni-Clinic in Herne-Mitte. Privatklinik, welche Zahnprobleme behandelt.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Herne besitzt historisch bedingt immer noch zwei Telefon-Vorwahlen: die Vorwahl 02323 für die alte Stadt Herne und die Vorwahl 02325 für den Bereich der alten Stadt Wanne-Eickel.
  • Die Postleitzahlen (außer Großkunden-PLZ und Postfächer) für Herne sind 44623, 44625, 44627, 44628, 44629, 44649, 44651, 44652 und 44653.
  • Neben zahlreichen Postfilialen im Einzelhandel und Postpoints in Trinkhallen und Kiosken gibt es zwei Filialen der Deutschen Post AG, die in den ehemaligen Hauptpostämtern der Städte Herne und Wanne-Eickel untergebracht sind:
    • 8 Deutsche Post AG, Filiale Herne-Mitte (Postbank Finanzcenter), Bebelstraße 20, 44623 Herne (Mitte). Das Postbank Finanzcenter befindet sich in der alten Hauptpost der Stadt Herne, unmittelbar hinter dem Rathaus und in fußläufiger Entfernung zur Fußgängerzone. Hier werden alle Leistungen der Deutschen Post AG angeboten. Geöffnet: Mo-Fr 08:30 - 18:00, Sa 09:00 - 13:00.
    • 9 Deutsche Post AG, Filiale Wanne-Eickel (Postbank Finanzcenter), Wanner Straße 23-25, 44649 Herne (Wanne). Das Postbank Finanzcenter befindet sich im sehenswerten Gebäude der alten Hauptpost der Stadt Wanne-Eickel, in unmittelbarer Nähe zum Wanne-Eickler Hauptbahnhof und der Haltstelle Buschmannshof. Hier werden alle Leistungen der Deutschen Post AG angeboten. Geöffnet: Mo-Fr 08:30 - 18:00, Sa 09:00-13:00.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Kaiser-Wilhelm-Wasserturm/Gysenberg
  • Künstlerzeche/Rhein-Herne-Kanal
  • Walking-Tour Villen/Wohnhäuser in Herne-Mitte
  • Route der Industriekulutr über Herne hinaus fortsetzen

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Fahrplan von der Homepage Flixbus und MeinFernbus, aufgerufen am 28.01.2015
  2. Fahrplan von der Homepage der Weiße Flotte Baldeney Gmbh, aufgerufen am 18.06.2014
  3. 3,0 3,1 Auswertung der Daten von statistischen Landesamter durch die Zeitschrift Men's Health, aufgerufen am 29.01.2015
  4. Straßenbahn Herne - Castrop-Rauxel GmbH, aufgerufen am 28.01.2015
  5. 8. Verordnung zur Änderung der Taxen- und Taxentarifordnung der Stadt Herne, bekanntgegeben am 8.12.2014, aufgerufen am 28.01.2015
  6. Thomas Parent: Das Ruhrgebiet: vom ›goldenen‹ Mittelalter zur Industriekultur. Ostfildern : DuMont-Reiseverlag, 2005 (3.. Auflage), ISBN 3770131592, S. 265.
  7. Ärztlicher Kreisverein Herne, abgerufen am 20.01.2015
Vollständiger Artikel Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.