Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Harare

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harare
bis 1982: Salisbury
Simbabwe hat keine übergeordnete Region.
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 1606000 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Harare ist die Hauptstadt von Simbabwe, dem früheren Rhodesien, gelegen im Nordosten des Landes.

Stadtteile[Bearbeiten]

Blick auf das Zentrum vom Kopje.

Die Bezirke des Umlands sind Rural Harare, Chintungwiza und Epworth. Die eigentliche Stadt ist weit auseinander gezogen. Die besseren Wohnviertel entlang Samora Machel und Josiah Tongogara Av. sind vergleichsweise sicher, für die Townships gilt dies allenfalls tagsüber bedingt.

Die zahlreichen Einbahnregelungen des schachbrettartig angelegten Zentrums können Autofahrer schnell verwirren.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt hieß bis zum 18. April 1982 Salisbury. Im Vergleich zu anderen Großstädten des südlichen Afrikas erscheint die Atmosphäre kultivierter.

Anreise[Bearbeiten]

Der modernisierte Flughafen von Harare (2006).

Harare ist der Verkehrsknoten des nördlichen Simbabwe.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Tipp
Flughafensteuern (2015: US$ 5-35) sind bei Air Zimbabwe nicht im Preis des Flugscheins inbegriffen und müssen bar vor Abflug bezahlt werden.

Der 1 Flughafen. Tel.: + 263 4 585073-87 (Verwaltung). von Harare (IATA: HRE, ICAO: FVHA) liegt zwölf Kilometer außerhalb. Er ist auf ½ Mio. Passagiere ausgelegt, man fertigte schon 2006 über 600000 ab, somit der größte des Landes und Drehkreuz von Air Zimbabwe, die seit Jahren in Schwierigkeiten steckt. Günstige Flüge ab Frankfurt boten im Sommer 2015 Ethiopian[1] sowie Emirates (über Dubai). Von Europa aus erreicht man Harare auch über die häufigen Verbindungen von Johannesburg, u.a. mit South African Airways.

Harare wird von praktisch allen Fluggesellschaften der Staaten des südlichen Afrikas angeflogen, so gibt es Verbindungen nach Durban, Windhoek, Lilongwe, Luanda, Gaborone, Nairobi, Beira, Maputo etc.

Der Billigflieger Zimbabwe flyafrica beginnt im Sommer 2015 mit Routen nach Bulawayo, Johannesburg-OR Tambo, Lubumbashi und Lusaka.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 2 Hauptbahnhof, an der Kenneth Kaunda Av. . Die auf der Website von ZR veröffentlichten Fahrpläne stimmen eigentlich nur hinsichtlich der Abfahrtstage. Gekauft werden können Fahrkarten nur am Bahnhof, nicht online. Die möglichen Reservierungsfristen (teils nur für den Abfahrtstag) und Schalteröffnungszeiten sind für die einzelnen Verbindungen unterschiedlich.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Volvo-Zugmaschine mit Bus-Auflieger (2006).

Aus Johannesburg über Messina und Masvingo fahren die Busse von Greyhound (4x wöchentlich). Diese „deluxe“ Busse fahren zum 3 Roadport Terminal, Robert Mugabe Av./5th St. Unmittelbar daran grenzt das Fourth St. Bus Terminal, für den Ortsverkehr. (Beachte: dies ist eine andere 4th St. als die beim Mbare Terminal unten.)
Außerdem Intercape (2015: Rand 835-935 mit Umsteigen in Bulawayo; christliche Propaganda inklusive; info@intercape.co.za) zum Cresta Oasis Hotel, in 16-24 Stunden, die Fahrzeitunterschiede sind durch die langen Aufenthalte an der Grenze bedingt, die drei bis acht Stunden, vor Feiertagen auch länger, ausmachen können. Diese Firma bietet ebenso Verbindungen aus Maputo (umsteigen in Pretoria und Bulawyo).

Es gibt vom Roadport auch internationale Verbindungen nach Lusaka und Lilongwe.

Blue Arrow (Buchungen: Simon Muzenda St., direkt hinter dem 4th St. Terminal. Abfahrt: Chester House, Speke Av.) betreibt unter diesem Namen Luxusbusse nach Victoria Falls. Ihre Strecke von/nach Bulawyo bedient man 2x tgl. (von beiden Orten ab 8.00 und 14.00) in vier Stunden mit Halten in Chegutu, Kadoma, Kwe Kwe und Gweru. Pioneer Coaches ist der Markenname der Firma für ihre gewöhnlichen Fahrten ab Mbare Terminal.

Inländische Fernbusse, die selbst für afrikanische Verhältnisse in miserablem Zustand sind, fahren vom chaotischen, nicht ungefährlichen 4 Mbare Terminal, Ardbennie Rd./4th St. etwa drei Kilometer südlich des Zentrums, um das sich ein lebendiger Markt entwickelt hat. Ausländern sei die Benutzung eines Taxis in die Stadt angeraten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

(Beschrieben werden die Strecken aus Harare hinaus.)
Entfernungstabelle

Die A5 (Ost, in der Innenstadt Samora Machel Av.) führt 390 km nach Bulawayo über Gweru. Nach Westen hin mündet diese in die A3 Mutare Rd., einem Ort (265 km) kurz vor der mosambikischen Grenze, die 6.00-18.00 offen ist.
Von der A5 (West) geht nach knapp 40 km bei Norton die Straße zum “Lake Manyame Recreational Park” ab. Diese führt danach weiter in nördlicher Richtung zur A1.

Richtung Nordost führt die A2 über Murehwa und Mutoku zum Grenzübergang Nyampanda nach Mosambik (6.00-18.00 Uhr; dort weiter als Fernstraße 103). Von ihr geht kurz hinter der Stadtgrenze bei Helenvale (14 km) die nördlicher verlaufende A13 ab, welche über Shamva in die Nähe der Umfurudzi Safari Area führt und dann nach einem Linksknick in die A11 mündet.

Nach Norden gelangt man auf der A11, die etwas westlich abbiegend an Mount Darwin vorbei in Chimhanda endet. Von der A11 geht unmittelbar nach Mazowe die A12 ab, die durch die Mzarabani Wilderness Area bis kurz vor die Grenze von Mosambik (kein größerer Übergang nahe bei) weitergeht.

Die Hauptstraße A1 geht in nordöstlicher Richtung über Nyabira, Chinhoyi (116 km; dort Abzweig nach Alaska), zur Carara Safari Area beim Lake Kariba (365 km) bzw. über die Doppelbrücke zum Grenzübergang nach Botsuana bei Chirundu.

Nach Süden verläuft die A4 bis Chivhu, von wo man nach Osten auf der A17 ebenfalls bis Gweru gelangt.

Mobilität[Bearbeiten]

Die den Eingeboren als lokales Verkehrsmittel dienenden Minibusse (ab US$ 1) sind immer überfüllt. Weiße sollten sich, vor allem mit Gepäck, auf die Benutzung von Taxen beschränken.

In ein normales Taxi werden gerne auch einmal acht Personen hineingequetscht. Tagsüber kostet eine Fahrt im Zentrum US$ 1-2 pro Person, das ganze Fahrzeug US$ 5, was nachts, wenn die Tarife steigen für Weiße unerlässlich ist. Harares Taxifahrer sehen, wie viele ihrer Kollegen weltweit, ausländische Touristen als Melkkühe, hartes vorheriges Aushandeln des Fahrpreises ist unabdingbar!

Busstationen in der Stadt für den Lokalverkehr sind 5 Market Square Terminal, Bute St. , etwa 600 m westlich des Bahnhofs vorbei an der Polizeistation, die Bank St. hinauf; 6 Coppacabanna Terminal, Speke Av. ; 7 Angwa Street Bus Terminal, Robson Manyika Av. in unmittelbarer Bahnhofsnähe.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Eastgate Shopping Centre, Robert Mugabe Av., Innenstadt von Harare.
Katholische Kathedrale (2013).
Denkmal am “Heroes Acre” (2003), dem man die nordkoreanische Entwicklungshilfe deutlich ansieht.
  • 1 National Heroes' Acre, Kambuzuma, 7 km Richtung Norton. Typ ist Gruppenbezeichnung. Man gedenkt auf 23 ha geschmackvoll den Helden des Unabhängigkeitskriegs mit den üblichen Paraphernalien solcher Monumente: Grab des unbekannten Soldaten, ewige Flamme, Museum …
  • 2 Herbarium und Botanischer Garten, Sandringham Dr. Geöffnet: 7.30-18.00. Typ ist Gruppenbezeichnung Das Arboretum enthält 900 Bäume, ein spezelles Desert House zeigt Pflanzen der Trockengebiete des südlichen Afrikas. Administrativ gehört auch die Mazowe Botanic Reserve mit 300 Arten bei der Christonbank Township, 30 km nördlich Harare an der A11 mit dazu. Am nördlichen Rande des 58 ha großen botanischen Gartens befindet sich die Hauptverwaltung der National Parks & Wildlife Zimbabwe, die Informationen zu allen Nationalparks bereithält und auch Reservierungen vornimmt (Ecke Sandringham/Borrowdale Rd.; Mo.-Fr. 8.00-16.00, Preise 2015)
  • 3 Mukuvisi Woodlands, Hillside Rd. Tel.: +263 (4) 747 111, E-Mail: . Geöffnet: tgl. 8.00-17.00. Preis: US$ 4, Senioren ab 65 gratis; Führungen extra. Typ ist Gruppenbezeichnung Ein 263 ha großer Waldzoo mit freilaufenden Giraffen und zahlreichen Vogelarten nur 5 km vom Zentrum.

Museen[Bearbeiten]

Außenwand des Nationalmuseums in den 1970ern.
Nationalgalerie (2012).
Schweinische Skulptur von 1986 in der Nationalgalerie von Simbabwe (2008).
  • 4 Museum of Human Sciences, Civic Centre, Rotten Row, Burnett Way. Typ ist Gruppenbezeichnung. Vormals Queen Victoria Museum mit Waffen, Felsmalereien, Werkzeugen und anderen Gebrauchsgegenständen aus der Geschichte Simbabwes. Nebenan ist die Harare City Library.
  • 5 National Art Gallery, Park Lane/Central Ave. Typ ist Gruppenbezeichnung mit Gemälden, Plastiken und Reliefs der Moderne. Direkt dahinter der größte Stadtpark, Harare Gardens, tagsüber sehr entspannend, sollte man ihn vor Einbruch der Dunkelheit verlassen. In die andere Richtung, etwa 150 m der Central Av. folgend, vorbei an der sinnlos gewordenen Zentralbank Reserve Bank of Zimbabwe, unter der Samora Machel Av. durch, ist die Zentrale der Tourism Authority.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Kolonialherren haben sieben Golfplätze hinterlassen. Das Harare International Festival of Arts findet seit 1999 in der letzen Aprilwoche statt. Man bietet sechs Tage vor allem von ausländischen Botschaften gesponserte höhere Kultur.

Auf der Rennbahn des 6 Mashonaland Turf Club, Borrowdale Park Race Course, Borrowdale. Tel.: +263 883 590-6, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung gibt es seit 1892 Pferderennen mit Wettmöglichkeit. Seit 1999 betreibt man auch das Lotto.

Im Rainbow Towers Hotel (1 Pennefather Av., Samora Machel West) gibt es die einzige Spielbank der Stadt mit 160 Automaten und acht Roulettetischen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Süßkartoffelhändler am Markt (2010).
Fußgängerzone First Street (2003).

Es gibt zahlreiche Einkaufszentren, diese immer mit Supermärkten. Im Bereich der Robert Mugabe St. dominieren indischstämmige Geschäftsleute mit Bekleidungsgeschäften usw. Mitte 2015 startete man wieder einmal eine Kampagne die Straßenhändler aus der Innenstadt zu vertreiben.[2]

Küche[Bearbeiten]

Ob man sich das von der Delta-Brauerei in 1½-Plastikflaschen ode 2-Literkarton angebotene „Bier“ Chibuku, hergestellt aus einer unfertig vergorenen Mais-Hirse-Mischung, antun möchte sei jedem Reisenden anheimgestellt. Die Konsistenz erinnert etwas an dünnen Haferschleim, der Geruch ist leicht säuerlich-erbrochen.

Im Lande hergestellte Weine, sie sind von erträglicher Qualität, kosten etwa ein Drittel importierter Ware.

Nachtleben[Bearbeiten]

Im Bereich der Robert Mugabe Rd. südwestlich des Central Business District findet der „dunklere“ Teil des Nachtlebens statt. Besonders zahlreich sind Prostituierte nachts auf den Straßen des Viertels Avenues zwischen Joshi Tongogara St. und der Samora Machel Av. (A5). Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, daß Männer tagsüber in der Innenstadt angesprochen werden.

Unterkunft[Bearbeiten]

(Preise im ersten Halbjahr 2015. Abgesehen vom Luxussektor scheinen die Preise für die gebotene Qualität allgemein überzogen.)

Crowne Plaza Hotel (2010).

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 It's a Small World Backpackers, 25 Ridge Rd., Avondale. Tel.: +263 43 35 176. Geöffnet: 10.30-23.00; check-out: 10.00. Preis: 12-Bett-Schlafsaal: US$ 12, Einzel o. Bad 20; Doppel o. Bad 70-80, mit Bad ab 100; 4-Bett ab 120., erhält, auch wegen der Sauberkeit, eher durchwachsene Beurteilungen, besonders seit Betreiberwechsel 2014. Der Schlafsaal ist die umgebaute Garage und ziemlich finster. Begrenzte Möglichkeit zum Zelten.
  • 2 Harare Backpackers, 3 Tall Trees Lane, ab von der Domboshwa Rd., Borrowdale. Tel.: (0)738319678, E-Mail: . Preis: Einzel ?; Familienapartment 120.. Etwa 10 km vom Zentrum. Kochgelegenheit, Camping für bis zu 15 Zelte.

Mittel[Bearbeiten]

  • 3 Simba, Westgate 522. Tel.: +263774647549. Geöffnet: bis 22.00; check-out: 12. Preis: Einzel US$ 40, Doppel 60, Bad im Gang; m.F., Taxi vom Zentrum US$ 10. 6 Zimmer, Kochgelegenheit, kleiner Pool. Privatvermietung im Wohnhaus des Betreiber, für die Qualität überteuert.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Flame Tree Lodge, Stadtteil Highlands. Tel.: +263772233192. Geöffnet: 8.00-17.00, check-out: 10.00. Preis: Doppel US$ 130, m.F.
  • 4 Meikles, 3rd St./77 Jason Moyo Av. Tel.: +263 4 707 721-9. Geöffnet: 24 h. Preis: ab US$ 230 im Standard-Einzel, Royal Suite 863; jeweils +2% Steuer.. Über 100 Jahre bestehendes, zum Hochaus umgebautes, Luxushotel internationalen Standards, 2011-13 komplett renoviert.

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Kriminalität ist in Harare deutlich höher als andernorts. Auch bewaffnete Raubüberfälle auf Autos (“carjacking”) und das gezielte, organisierte Abpassen von neu angekommenen ist nicht selten. Von Nachtfahrten im Auto oder als Fahrgast im Bus sollte, auch wegen des teilweise miserablen Zustandes der Straßen, abgesehen werden. Das Mitführen einer Taschenlampe ist sinnvoll, allerdings sollte man auch im Central Business District nachts nicht zu Fuß unterwegs sein.

„In Notfällen ist von den Sicherheitskräften in der Regel keine Hilfe zu erwarten.“[3]

1 Police, Ecke Inez Tce./Kenneth Kaunda Av. Tel.: (0)733033. in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs.

Gesundheit[Bearbeiten]

In der Tageszeitung Herald wird eine Liste von Notdienstapotheken gedruckt.

Das 2 Parirenyatwa Hospital, Milton Park. Tel.: +263 701555 (Verwaltung)., vormals “Andrew Fleming Hospital,” das größte Krankenhaus des Landes, ist Teil der medizinischen Fakultät der University of Zimbabwe.[4]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Aufenthaltsverlängerungen genehmigt das 3 Department of Immigration Control, Linquenda House, Nelson Mandela Av./First St. Tel.: +263-0791913..

Konsulate[Bearbeiten]

  • 4 BRD, 30 Ceres Rd. (an der A1), Avondale. Tel.: +263-4-308655 (Notfallnr. nach Dienstschluß nur für Deutsche +263-772 568 343), Fax: +263-4-303455, E-Mail: . Geöffnet: Mo.-Fr. 11.00-13.00, Passanträge nur mit Terminvereinbarung; Telefondienst 14.00-16.00.
  • 5 Schweiz, 9 Lanark Rd., Belgravia. Tel.: +263 4 703 997, +263 4 703 998 (Notfälle auch Skype: helpline-eda), E-Mail: .

Die österreichische Botschaft wurde Ende 2012 geschlossen, zuständig ist nun Pretoria (+27 12 4529 155; Notfälle nach Dienstschluss: (+27) 82 903 2721). Das Honorarkonsulat, 11 Dunkirk Drive, Alexandra Park. Tel.: +263 474 5387. Geöffnet: Do. 12.00-14.00. hat nur sehr eingeschränkte Befugnisse.

Visumspflichtige Nachbarländer

Vorwahl: 04…. Funktionierende Telefonzellen sind selten geworden.

6 Hauptpost, Main Post Office Building; Inez Terrace / G. Silunduka Avenue. Tel.: (0)800 4249 9101, E-Mail: ., auch Telecommunications Building, Schalter ebenerdig, Paketpost im UG (nach Europa pro 1 kg US$ 17,50). Postkarten und Briefe bis 10 g (ab Dez. 2013) nach Europa: 0,85, Luftpostbrief bis 50 g: $ 1,50. Die Post betreibt auch den Webmaildienst zimbra.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 7 Chiremba Balancing Rock, Chiremba Rd., Epworth. Typ ist Gruppenbezeichnung 7 km im Vorort Epworth, seit 1994 ein nationales Denkmal.
  • 8 Lake Manyame Recreational Park. Typ ist Gruppenbezeichnung auf der A5 knapp 40 km bis zum Abzweig bei Norton, dann weitere 23 km bis zum Seeufer. Der Park mit über 11000 Hektar, davon 8100 ha aufgestauter See, beherbergt auch weiße Nashörner. Gegen Gebühr können Angelscheine erworben werden. Im Park gibt es zwei Lodges, dazu Camping- und Picknickplätze.
  • 9 Lake Chivero Recreational Park. Tel.: +263 62 3367. Typ ist Gruppenbezeichnung südlich der A5, bereits vor Norton. Das 6100 ha große Erholungsgebiet um einen 16 km langen aufgestauten See, liegt hauptsächlich an der Südseite des Sees. Im Park gibt es zwei gewöhnliche und drei Luxuslodges. Der Msasa-Campingpark liegt am Nordufer ebenso wie der Kuimba Shiri Bird Park. Nicht weit entfernt ist auch der Nharira Hills Shrine den Sitten und Gebräuchen des Nyamweda-Stammes gedenkend.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch die Reiseführer zu Simbabwe.

  • Jackson, Peter; Historic buildings of Harare (1890-1940); Harare 1986 (Quest); ISBN 0-908306-02-4

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg
  1. Beachte, dass bei mehr als 12stündigem Transit bei einer eventuellen Weiterreise nach Südafrika eine gültige Gelbfieberimpfung nötig ist.
  2. [1] (2015-06-27)
  3. Auswärtiges Amt
  4. Hospitals of death (Zustände in Harares Krankenhäusern; engl. 2013-09-17, zggr. 2015-06-28)