Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Großer Arber

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Gipfel des Großen Arbers mit Gipfelkreuz
Großer Arber
RegierungsbezirkNiederbayern
Einwohnerunbekannt
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Höhe
1.456 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Bayern
Reddot.svg
Großer Arber

Der Große Arber ist mit 1456 m über NN der größte Berg im Bayerischen Wald, liegt im Naturpark Bayerischer Wald und wird auch als „König des Bayerischen Waldes“ bezeichnet. Obwohl er nur drei Meter höher ist als der Große Rachel, ist der Große Arber deutlich bekannter und ein wesentlich öfter besuchtes Ausflugsziel im Bayerischen Wald. Ein möglicher Grund dafür ist die Arber-Bergbahn, mit welcher man bequem bis unterhalb des Gipfels fahren kann und auch allein schon als Sehenswürdigkeit angesehen werden kann, da es insgesamt im Bayerischen Wald nur eine handvoll Seilbahnen gibt.

Der Ausblick vom Gipfelbereich des Großen Arbers, der aus den insgesamt vier Bergen Großer Arber und Bodenmaiser Riegel, sowie Kleinen und Großen Seeriegel besteht, reicht bei guter Sicht über die umliegenden zum Teil bewaldeten Gipfel des Bayerischen Walds und des Böhmerwalds hinweg bis weit nach Tschechien hinein; bei Föhneinfluss oder Inversionswetterlage ist außerdem die Alpenkette vom Toten Gebirge bis zur Zugspitze zu sehen.

Anreise[Bearbeiten]

Sommer am Arber: Blick vom "Seeriegel" auf den Hauptgipfel mit einem der charakteristischen, weithin sichtbaren Radome
Winter am Arber: Gipfelkreuz, rechts im Hintergrund der Rachel - mit 1453 m der zweihöchste Berg des "Bayerwaldes"

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Die nächsten Parkplätze zum Großen Arber findet man an der 1 Talstation der Arber-Bergbahn (1050 m), 2,00 €, und am 2 Großen Arbersee (935 m). Beide liegen an der St 2137 (Brennesstraße); Parkgebühr!

Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln[Bearbeiten]

Im Winter ist der Große Arber mit Skibussen erreichbar.

Der Große Arber ist im Sommer mit den folgenden Buslinien erreichbar (Fahrpläne Sommer 2015 noch nicht erschienen):

Die nächsten Bahnhöfe findet man in Bayerisch Eisenstein (KBS 905) und Bodenmais (KBS 907).

Mit dem Fahrrad / Zu Fuß[Bearbeiten]

Von Südwesten her kann der Gipfel über einen geschotterten Fahrweg per Fahrrad erstrampelt werden. Idealer Startpunkt für diese Tour mit rund 800 Höhenmeter ist Bodenmais. Im Winterhalbjahr bis Ende März wird diese Strecke auch als Tourenabfahrt für Ski Alpin und Ski Nordisch genutzt. Dann ist eine Bergfahrt hier natürlich nicht möglich.

Über den Großen Arber verlaufen neben dem Europäischer Fernwanderweg E6 und dem Goldsteig noch viele weitere lokale Strecken- und Rundwanderwege. Diese erschließen den kompletten Gipfelbereich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schöne Aussicht von dem mit Drahtseilen gesicherten Großen Seeriegel
Das Gipfelplateau ist nur auf abgesteckten Wegen zu erwandern
Blick vom Kleinen Arbersee mit den schwimmenden Moosinseln zum Großen Arber
Aussicht über einen Teil des Großen Arbersees zur Arberseehütte
  • 1 Großer Arber Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung (1455,5 m) Der an dem 1913 aufgestellten Gipfelkreuz erkennbare Große Arber ist der höchste Berg des Bayerischen Walds. Der felsige Gipfel ist an ein paar Stellen mit Stahlseilen und Trittstufen gesichert, ansonsten muss man schon ein bisschen klettern um wirklich ganz bis zum Gipfelkreuz hinauf zu kommen. Von der Gipfelstation der Arber-Bergbahn sind es noch gute 500 Meter zum Großen Arber, die man über einen breiten geschotterten Weg teilweise steil bergauf wandern muss.
  • 2 Bodenmaiser Riegel Der Bodenmaiser Riegel mit dem charakteristischen, oft abgebildeten Richard-Wagner-Kopf ist circa 700 Meter von der Gipfelstation des Großen Abers entfernt und ebenfalls nur über eine kleine Kletterei zu erreichen. Allerdings benötigt man hier schon festes Schuhwerk, ansonsten droht, besonders wenn der Felsen noch leicht nass ist, Rutschgefahr. Vom felsigen Bodenmaiser Riegel hat man den wohl schönsten Blick auf Bodenmais und weiter Richtung Deggendorf. Weiter startet am Bodenmaiser Riegel der Arbersteig hinunter nach Bodenmais.
  • 3 Großer Seeriegel Der Große Seeriegel neben der Arberkapelle ist circa 400 Meter von der Bergstation der Arber-Bergbahn entfernt und der wohl am schwersten erzwingbare der vier Gipfel, da man am meisten klettern muss um diesen zu besteigen. Allerdings lohnt sich die Mühle, da man oben am südöstlichsten Punkt eine ganz berühmte Szene aus dem Film Titanic nachspielen kann (siehe Foto). Oder man geniest einfach die Aussicht hinüber zum nur drei Meter tiefer als der Große Arber gelegenen Großen Rachel.
  • 4 Kleiner Seeriegel: Der Kleine Seeriegel ist 750 Meter von der Bergstation der Arber-Bergbahn entfernt und der unspektakulärste der vier Gipfel des Großen Arbers und nicht zu Fuß zu erreichen, da er außerhalb der begehbaren Wege liegt. Der wiederum begehbare Felsrigel nördlich von ihm stellt allerdings mit 1439,6 m den höchsten Punkt der Oberpfalz dar. Östlich des Kleinen Seeriegels liegen die beiden Radarstationen mit ihren weithin sichtbaren Radomen.
  • 5 Arberkapelle Die Arberkapelle findet man nördlich des Großen Seeriegels crica 300 Meter von der Bergstation der Arber-Bergbahn entfernt und wurde 1806 von dem Glashüttenherrn Freiherr von Hafenbrädl erbaut und seither viermal erneuert, zuletzt 1957. Sie ist dem heiligen Bartholomäus geweiht; alljährlich am vorletzten Sonntag im August wird bei ihr die Arberkirchweih, eine Bergmesse, gefeiert, nach welcher man sich zum Mittagessen im Arberschutzhaus trifft.
  • 6 Kleiner Arber Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung (1383,6 m), der 1383,6 m große Kleine Arber ist von der Bergstation der Arber-Bergbahn über eine circa 2,8 km lange Wanderung auf dem Europäischen Fernwanderweg E6 zu erreichen und befindet sich wenige Meter westlich der Chamer Hütte. Auf dem felsigen Gipfel steht ein stattliches Holzkreuz mit Gipfelbuch von welchem man einen schönen Ausblick hat.
  • 7 Großer Arbersee Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung, (935 m), mit einer Fläche von 7,7 Hektar ist der Große Arbersee in der Gemeinde Bayerisch Eisenstein der meistbesuchte See des Bayerischen Walds; jährlich besuchen ihn rund eine halbe Million Menschen. Im Gegensatz zu den schwimmenden Inseln im Kleinen Arbersee sind die Schwingrasen am Großen Arbersee mit dem Ufer verbunden, doch auch sie haben keine feste Verbindung zum Seegrund.
  • 8 Kleiner Arbersee Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung, (918 m)]] Zusammen mit dem Rachelsee und dem Großen Arbersee ist der circa 6,4 Hektar großer Kleine Arbersee einer von drei Karseen, im Bayerischen Wald. Eine Besonderheit des Kleinen Arbersees sind die schwimmenden Moosinseln, die größte mit einer Ausdehnung von 4.500 m². Diese Inseln aus Schwingrasen sind sogar so stabil, dass auch 40- bis 60-jährige Fichten auf ihnen wachsen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wintersport - Skigebiet mit einer 6er Gondelbahn, zwei Sesselbahnen sowie drei Schleppliften. Das recht schneesichere Gebiet liegt zwischen 1050 - 1450 m hoch. Es besitzt insgesamt 7 km Pisten (3 km leicht, 2 km mittel und 2 km schwer). Zusätzlich gibt es noch eine 5 km lange Tourenabfahrt bis nach Bodenmais. Schneetelefon: 0 99 25 - 94 14 80; weitere Infos siehe www.arber.de
  • Wandern - Das Arbergebiet lädt zu vielfältigen Wanderungen ein. Wer seine (Rund)touren richtig plant, kann einen hohen Streckenanteil an kleineren, attrativen Wanderpfaden begehen. Überregional führen als Fernwanderwege der Goldsteig und der Europäische Fernwanderweg E6 über den Arber.

Küche / Unterkunft[Bearbeiten]

  • 2 Zwieseler Hütte. Tel.: +49 9922 507271. Die höchstgelegenste Hütte des Bayerischen Waldes ist eine 2001 neu erbaute Selbstversorgerhütte, die Platz für 30-35 Personen bietet.
  • 3 Gasthaus zur Gondel. Tel.: +49 9925 9414-0, Fax: +49 9925 9414-40. Das Gasthaus zur Gondel befindet sich direkt neben der Talstation der Arber-Bergbahn an der Brennesstraße. Geöffnet: Täglich 10-17 Uhr.
  • 3 Chamer Hütte. Tel.: +49 9924 943126, E-Mail: . Die Chamer Hütte, auch Schutzhaus Kleiner Arber genannt, befindet sich auf einer Höhe von 1,289 m zwischen dem Großen und dem Kleinen Arber. Geöffnet: Täglich 11-17 Uhr.
  • 4 Seehäusel. Tel.: +49 9943 1385. Das Seehäusl liegt auf einer Höhe von 915 Metern direkt am Kleinen Arbersee und ist nur zu Fuß, mit dem Fahrrad oder der Kleinen Arberseebahn erreichbar.

In der Wintersaison findet man weitere Restaurants und Bars direkt an den Skipisten, diese haben jedoch im Sommer nicht geöffnet.

Sicherheit[Bearbeiten]

Bei Gewitter sollte man das Gipfelplateau des Großen Arbers meiden, da man auf diesem bis auf die bewirtschafteten Berghütten keinen Schutz findet!

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Auch ohne vorherige Planung oder genauere Ortskenntnisse findet man sich problemlos auf dem Großen Arber zurecht.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.