Erioll world 2.svg
Gewählt zum Ziel des Monats
Vollständiger Artikel

Fethiye

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Türkei > Ege > Fethiye
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fethiye Hafenpromenade
Fethiye
ProvinzMuğla
Einwohnerunbekannt
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Höhe
0 m
Tourist-Info Webwww.fethiye.bel.tr
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte der Türkei
Reddot.svg
Fethiye

Fethiye ist eine Stadt im türkischen Teil der Ägäis. Bekannt ist der Ort als erster Anlaufpunkt in die Region Lykien durch die große Marina und den nahe liegenden Flughafen Dalaman. Ferner bietet diese Stadt mit Ölüdeniz, den wohl bekanntesten Badestrand der Türkei und ist zudem der Startpunkt für den ältesten und bekanntesten Fernwanderweg der Türkei, dem über 500 km langen Lykischen Weg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Denkmal für Fethi Bey

Der Ort geht auf das antike Telmessos zurück und wurde im 5. Jahrhundert v. Chr. erstmals erwähnt. Jüngste Forschungsarbeiten lassen aber auf eine deutlich frühere Besiedlung schließen. In der Antike war die Stadt Telmessos berühmt für ihre Seher und deren Weissagungen. Der legendäre Krösus gehörte zu den besten Kunden. Ansonsten war die Stadt wenig eingebunden in das Weltgeschehen und wechselte meist kampflos den Besitzer. Nur Alexander der Große wendete, der Legende nach, eine List an um die Stadt zu erobern. Er verkleidete eine Elite-Einheit als Sklaven um diese in die Stadt zu schmuggeln. Diese konnte dann auch kampflos die Stadt übernehmen. Nach dem Zerfall des Reiches von Alexander dem Großen gehörte Telmessos erst zu den Ptolemäern und wurde später im Jahre 190 v. Chr. dem Königreich von Pergamon zugesprochen. Im Jahr 133 v. Chr. wurde Telmessos mit dem gesamten Königreich Pergamon an Rom vererbt. Die Byzantiner nannten diesen Ort Anastasiopolis und später Meğri. Im 6./7. Jahrhundert n. Chr. wurde die Stadt von den Arabern überfallen. Im 15. Jahrhundert errichtete der Johanniterorden von Rhodos hier eine Burg. Später ging der Ort in das Osmanische Reich über.

Bis in das 20. Jahrhundert wurde der Ort überwiegend von einer griechischen Bevölkerung bewohnt. Diese musste im Rahmen des Vertrages von Lausanne 1923 nach Griechenland auswandern und stattdessen zogen auch hier Türken aus Griechenland ein. Im Jahre 1934 wurde dann der Ort zu Ehren des türkischen Piloten Fetih Bey umbenannt. Dieser war der erste türkische Pilot der im Rahmen von Kampfhandlungen 1914 ums Leben kam. Im Jahr 1957 zerstörte ein schweres Erdbeben den Ort und die antike Infrastruktur wurde weitestgehend zerstört. Seit den 90ziger Jahren werden aktiv wieder antike Gebäude ausgegraben und restauriert. Heute lebt der Ort hauptsächlich vom Tourismus und profitiert von der beliebten Marina, dem bekanntesten Strand der Türkei und der guten Lage als Tor zu Lykien und der Nähe zum Flughafen in Dalaman.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächst gelegene Flughafen befindet sich in Dalaman. Von hier aus geht es auf der Straße weiter. Es gibt rege Busverbindungen mit dem Flughafen. In der Regel ist man in mindestens 45 Minuten in Dalaman. Havaş Busse fahren mehrfach täglich (9 bis 10 mal am Tag) zwischen dem 50 km entfernten Flughafen und Fethiye hin und her[1]. Das ganze kostet etwa € 10,00. Die Havaş Busse halten gegenüber der Polizei in der Nähe des Theaters. 1 Typ ist Gruppenbezeichnung

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Panoramablick von der D400

Der große Busbahnhof(Fethiye Otogar) befindet sich etwas außerhalb des Stadtzentrums 2 Typ ist Gruppenbezeichnung am Taşyaka Mh.. Es fahren rund um die Uhr Busse an der Küste entlang auf der D400 zwischen Akyaka und Antalya. Auch direkte Verbindungen mit Istanbul oder Izmir sind im Angebot. Ins Zentrum von Fethiye kommt man mit dem Dolmuş(Aufschrift Taşyaka/Karagözler) oder mit einem Taxi.

Der Dolmuş-Busbahnhof befindet sich ebenfalls etwas außerhalb des Zentrums 3 Typ ist Gruppenbezeichnung. Hier gibt es u.a. Verbindungen mit Patara, Dalyan, Saklikent, Ölüdeniz oder Karaköyü. Die meisten Dolmuş-Verbindungen durchqueren bei ihrer Fahrt das Zentrum. Dort ist natürlich auch der Zustieg möglich.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Bei der An/Abreise mit dem eigenen Auto , nimmt man die D400 um nach/von Akyaka (Muğla) und nach/von Antalya zu fahren. Die D400 führt durch den Ort Fethiye . Vom Flughafen Dalaman aus, fährt man in Richtung Dalaman-Zentrum über die D555 bis auf die D400 und biegt dann rechts ab, in Richtung Fethiye. Wer schon bei Anfahrt das Panorama auf die Bucht von Fethiye genießen möchte, sollte ein wenig mehr Zeit für einen Zwischenstopp auf dem Weg einplanen. Nimmt man vom Flughafen aus ein Taxi, fragen freundliche Fahrer ob sie einen Stop auf dem Parkplatz, der die schöne Sicht bietet, machen sollen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Piktogramm Kielboot.svg 1 Ece Saray Marina & Resort, 1. Karagözler Mevkii, Fethiye/Mugla. Tel.: +90 252 612 5005, Fax: +90 252 614 7205, E-Mail: . 2003 fertiggestellt und bietet Platz für bis zu 460 Boote mit einer maximalen Länge von 60 Metern. Das Ece Saray Resort ist direkt angeschlossen und bietet Übernachtungsmöglichkeiten Typ ist Gruppenbezeichnung

Piktogramm Kielboot.svg 2 Yes-Marina, Karagözler Mah. Tel.: +90 252 614 22 58, E-Mail: . Etwa 30 Liegeplätze. Eine Reservierung wird empfohlen. Preis: günstig. Typ ist Gruppenbezeichnung

Am Bootssteg 4 Typ ist Gruppenbezeichnung (in der Nähe der Polizei) legt fast täglich eine Fähre nach Rhodos ab bzw. an. Es gibt hier auch die "Bootsdolmuşe", die zu den naheliegenden Badestränden fahren.

Mobilität[Bearbeiten]

Innerhalb des Zentrums bewegt man sich locker zu Fuss. Dabei lädt gerade die Uferpromenade und Altstadt auch mit einfachem Schuhwerk zum Bummeln ein. Wer zur Burg oder zu den Felsengräbern rauf will, sollte aber auf festes Schuhwerk achten. Wer weiter in die Umgebung will, kann natürlich auf diverse Dolmuş-Busse oder Dolmuş-Boote zurückgreifen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Grab des Amyntas

In der Stadt[Bearbeiten]

  • 1 Typ ist GruppenbezeichnungFelsengräber - Hoch über Fethiye und weiten schon sichtbar thronen die Felsengräber von Fethiye. Sie gelten als die Sehenswürdigkeiten von Fethiye. Die ältesten Gräber stammen aus dem 6.Jahrhundert v.Chr.. Das bekannteste ist allerdings 2 Jahrhunderte jünger. Das Grab des Amyntas. Dieses beinhaltet eine Inschrift "Amyntas, Sohn des Hermagios". Daher hat man daraus geschlossen, dass es sich hierbei um das Grab des Amyntas handeln könnte. Die Grabfront ist wie ein reich verzierter ionischer Tempel mit zwei Säulen aus dem Fels gehauen. Dahinter ist in den Fels eine reichverzierte Grabtür gehauen worden, die zumindest wirklich eine Grabkammer verbirgt. Um dieses Grab herum befinden sich zahlreiche weitere Felsengräber teilweise schlicht nur mit Grabtür oder ebenfalls relativ Aufwendig als Tempel gestaltet. Ein Felsengrab ist nie fertig geworden. Auch hier ist es möglich in die ein oder andere schlichte Grabkammer einen Blick zu werfen. Das Ganze ist Kostenpflichtig aber erschwinglich und Lohnenswert. Alleine der Ausblick lohnt. Geöffnet von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr.
Das Theater in Fethiye
  • 2 Typ ist GruppenbezeichnungTheater von Telmessos - Das Theater wurde ursprünglich von den Römern im 2.Jahrhundert n.Chr. erbaut. Das Theater konnte mit seinen 28 Sitzreihen rund 6000 Zuschauer fassen. Wahrscheinlich ab dem 7.Jahrhundert n.Chr. wurde das Theater nicht mehr genutzt. Im Jahr 1856 wurde das Theater bei einem Erdbeben zerstört und verschüttet. Seit einigen Jahren wird das Theater wieder ausgegraben. Das Theater ist jederzeit frei zugänglich und kostenlos.
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Burganlage - Die Burganlage wurde ursprünglich im 15. Jahrhundert von den Johannitern aus Rhodos hier angelegt. Diese wurde aber später auch von Rittern aus Genua genutzt. Heute ist nicht mehr viel übrig von der Burg. Auch der Ausblick ist von den Felsengräbern besser.
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Hafenanlage - Kurz gesagt ist die Hafenanlage schick und teuer. Trotzdem lohnt es sich durchaus, an der nett angelegten Hafenpromenade entlang einen Spaziergang zu machen. Viele leider zum Teil auch überteuerte Cafés laden zum Café oder Eis ein. Dabei wird einem frische Seeluft und der Blick auf das ein oder andere stolze Segelschiff geboten.
Innenstadt Fethiye
Innenstadt Fethiye
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Innenstadt - Die Innenstadt ist nicht nur ein Eldorado für alle Souvenirjäger. Sie ist zudem einfach schön angelegt. Lauschige Cafés, Bars und Restaurants laden in kleinen Gassen zum Verweilen ein. Das Ganze ist dazu sehr grün arrangiert und der kleine Teich oder die beruhigende Brunnenanlage darf auch nicht fehlen. Wem das nicht reicht, der kann noch in das türkische Bad gehen. Abends zur Saison wird es hier voll, denn die Innenstadt ist der ideale Ort um in das Nachtleben zu starten.
Lykischer Sarkopharg
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Lykischer Sarkopharg - Es gibt einige lykische Sarkophage in der Innenstadt zu entdecken. Alle beherbergten einst die sterblichen Überreste von Bürgern der Oberschicht. Typisch für lykische Sarkophage ist immer der Deckel, der spitz ausgeführt ist und an einen umgedrehten Bootskiel erinnert. Der schönste ist in der Nähe der Post zu finden. Dieser ist zusätzlich reichlich mit Reliefs verziert.
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Archäologisches Museum - Das Museum wurde bereits in den 1960er Jahren konzipiert, realisiert in der heutigen Form ist es seit 1987. Das kleine Museum zeigt dabei sowohl innerhalb eines Gebäudes wie in einem Freilichtteil hauptsächlich Funde aus Telmessos, Xanthos, Kadyanda, Tlos, Pinara und Kaunos. Zu sehen ist auch die Trilinguale aus Letoon. Eine Säule mit einem dreisprachigen Text, dem in der Archäologie eine entscheidende Rolle bei der Entschlüsselung der lykischen Sprache zugeordnet wird.

In der Umgebung[Bearbeiten]

Bekannt aus jedem Türkei Katalog: Der Strand von Ölüdeniz
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Ölüdeniz - Es gibt um Fethiye einige Strände (siehe Aktivitäten), aber nur Ölüdeniz hat die Bezeichnung Sehenswürdigkeit verdient. Ölüdeniz bedeutet übersetzt „Totes Meer“ und jeder Türkei Reisekatalog will einem dieses vermitteln. Eine Traumstrandlandzunge windet sich in aller Einsamkeit in ruhigem klarem türkisfarbenem Wasser vor einer atemberaubenden Felskulisse. Im Winter und nachts mag das bestimmt so aussehen, aber ansonsten tummeln sich viel zu viele Touristen auf einem viel zu kleinen Strandabschnitt. Trotz der Überfüllung bietet sich dem Besucher so viel natürliches Flair, das der Strand zumindest einmal auf dem Pflichtprogramm bei einem Aufenthalt in Fethiye gehört. Der Strand ist kostenpflichtig. Übernachtet werden kann hier in drei Siedlungen (Belceğiz, Hisarönü und Ovacık), wo auch ein gewisses Nachtleben im Angebot steht. Zum Badeangebot gibt es mittlerweile ein gutes Wander- und Tauchangebot. Im Paragliding hat sich der nahe gelegene Baba Dağı mittlerweile zu einem überregionalen bekannten und beliebten Ziel entwickelt.
  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Kayaköy - Das Dörfchen Kayaköy liegt etwa 8km von Fethiye entfernt, und entwickelt sich immer mehr zu einer beliebten Sehenswürdigkeit. In der Antike gab es hier einen Ort namens Carmylessus, der aber aufgegeben wurde. Erst im 18. Jahrhundert entstand hier ein neues Dorf namens Levissi. Nach dem verheerenden Erdbeben 1856 flüchteten viele Bewohner aus Fethiye, zumal Fethiye 1885 auch noch von einem Großfeuer heimgesucht wurde. So wuchs das Dorf auf eine Größe von etwa 20.000 Einwohnern an. Da die Bewohner fast ausschließlich griechischer Abstammung waren, wurden diese im Rahmen des Bevölkerungsaustausches gegen Türken aus Thessaloniki ausgetauscht. Doch diese siedelten sich aber unterhalb der alten Stadt an und nannten ihr neues Dorf Kayaköy. Die Ruinen von Levissi verfielen im Laufe der Zeit als Geisterstadt. In den letzten Jahren wurde die Geisterstadt zunehmend als Touristenattraktion entdeckt. Zu sehen sind hier etwa 3.500 Hausruinen, zwei griechisch-orthodoxe Kirchenruinen und ein Quellbrunnen aus dem 17.Jahrhundert. Die beiden Kirchen werden in Obere Kirche (Yukarı Kilise) und untere Kirche (Aşağı Kilise) unterschieden, dabei ist die obere deutlich die interessantere Kirche. Die Kirche ist immer noch in einem sehr guten Zustand. Selbst die Bodenmosaike sind noch zu erkennen. Zudem stellt ein Museum die Geschichte der Stadt da. Das Dorf steht unter Denkmalschutz und von der UNESCO als "World Friendship and Peace Village ausgezeichnet". Es gibt Dolmuş-Verbindungen mit Fethiye und Ölüdeniz. Von Ölüdeniz gibt es außerdem einen markierten Wanderweg. Das Dorf ist ständig geöffnet. Am Eingang findet sich eine grobe Übersichtskarte. In der Saison werden Eintrittsgelder von 8TL pro Person erhoben. Das richtige Flair einer Geisterstadt ergibt sich eh nur in der Nebensaison, dann hat man die Geisterstadt für sich allein. Es ist möglich hier zu Übernachten (siehe Übernachtung) und an Workshops aller Art teilzunehmen.
  • 10 Typ ist Gruppenbezeichnung St.Nicolas - Auf der Gemiler Adası in der Gelimer Bucht befinden sich die Ruinen der Klosteranlage von St.Nicolas aus dem 5 Jahrhundert n.Chr.. Hier gibt es die Ruinen von vier Kirchen, ein Verbindungstunnel, der zum Teil eingestürzt ist und ein Gräberfeld zu sehen. Die Ruinen sind wenig restauriert. Zum Teil sind die Ruinen aber noch in einem bemerkenswerten Zustand, so kann man in einer Kirche sogar noch Fresken sehen. Kombiniert mit dem Ausblick auf die malerische Bucht von Gemiler gibt das was her. Den Fotoapparat sollte man gerade hier nicht vergessen. Einmal besteht die Möglichkeit mit einem Ausflugsboot von Ölüdeniz oder Fethiye hier hin zu fahren. Für Selbstfahrer kann man auch über Kayaköy fahren. Von Kayaköy fährt man in Richtung Westen der Beschilderung Gelimer Adası hinterher. Diese führt direkt zum Strand der Gemiler Bucht. Vom Strand aus bieten diverse Boote die Überfahrt zur Insel an. Die Anfangspreise sind alle überteuert, daher sollte man das Handeln nicht vergessen. Der Zutritt zur Insel kostet 2,5 TL.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Baden[Bearbeiten]

Überblick Fethiye Region und Badestrände

Natürlich kann man auch in Fethiye in einem türkischen Bad relaxen und sich massieren lassen. Bäder in Fethiye:

  • 2 Fethiye Kaya Hamamı, Taşyaka Mh. / 48300 Fethiye/Muğla. Typ ist Gruppenbezeichnung – Neues Bad in der Nähe des Busbahnhofes

Bäder in Ölüdeniz :

Im Zentrum gibt es keinen Badestrand, dafür gibt es rund um Fethiye umso mehr Buchten und Badestrände. Hier eine kleine Auswahl:

  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Kücük Kargi - Diese kleine malerische Bucht ist fest in der Hand eines Beach Clubs[2] für die besser betuchten. Dafür gibt es im Restaurant frische Speisen, einen Sand-Kies Strand und ein traumhaftes Ambiente. Geheiratet und/oder Übernachtet werden kann hier natürlich auch. Die Bucht ist mit Günlüklü von der D400 ausgeschildert.
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Katrancı - Schöne Bucht mit Picknickplatz inklusive Umkleidekabinen, Restaurant und Campingplatz. Gebührenpflichtig und mit dem Wagen von der D400 zu erreichen.
Strand in Ölüdeniz
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Çalış - Der Strand von Fethiye. Der etwa 3km lange Kiesstrand ist nicht die beste Adresse in Fethiye aber die am besten erschlossenste. Gut mit Bus oder Boot Dolmuş erreichbar bietet sich hinter der Strandpromenade alles was ein Badegast benötigt. Restaurants, Bars und Hotels. Große All-Inklusive Hotelketten finden sich hier nicht. Alles ist ein bisschen familiärer und es finden sich auch viele türkische Badegäste.
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Şövalye - Die Insel vor der Innenstadt. Jedes Boot welches Fethiye verlässt muss diese Insel passieren. Was liegt näher als hier einen halt zu machen und hier zu Baden. Gut erreichbar mit dem Boot Dolmuş bietet die Insel viel Ruhe und kleine Strandabschnitte. Autos und viele Touristen findet man hier nicht. Das einzige was hier laut sein kann, sind die vielen Boote, die die Insel passieren oder hier anlegen. Ein Hotel gibt es hier auch, das dann auch gleich den größten Strandabschnitt für sich gepachtet hat. Doch es gibt weitere Strandabschnitte, die sind zwar steinig, aber auch in der Saison meist leer. Selbstversorgung ist hier empfehlenswert, da die Preise hier eher dem Apothekenniveau entsprechen.
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Oyuktepe - Wer die Halbinsel Oyutepe im Westen von Fethiye umrundet, wird viele kleine ruhige Buchten mit Kiesstrand finden. Einfach von Fethiye in Richtung des Marina Vista Hotels begeben und nach dem Hotel links oder rechts abbiegen. Da es sich um einen Rundweg handelt, ist die Richtung egal. Nur an der Küste halten und man kommt nach 13 km wieder beim Marina Vista Hotel an. Der Rundweg ist zu Fuß oder auch mit dem Auto zu machen.
  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Gemiler - Von Kayaköy fährt man in Richtung Westen der Beschilderung Gemiler Adası hinterher. Diese führt direkt zum Strand der Gemiler Bucht. Der Zutritt zum Strand ist Kostenpflichtig. Ein Imbiss bietet einfache Kost an und verleiht Liegen und Sonnenschirme. Nur wenige Badegäste kommen über die Straße. Die meisten kommen über Ausflugsboote von Fethiye oder Ölüdeniz. Dann wird der Strand schnell voll und es wird laut. Nach einem Badestopp und der Besichtigung der vorgelagerten Insel, sind diese dann aber schnell wieder weg und dann hat man den Strand fast wieder für sich. Aber Vorsicht, es wird immer wieder über überhöhte Preise berichtet.
  • 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Ölüdeniz - Siehe Sehenswürdigkeiten
Strand in Kabak
  • 11 Typ ist Gruppenbezeichnung Kıdrak - Von Ölüdeniz in Richtung Faralya verläuft eine Straße in südlicher Richtung. Dieser folgt man 2 km und gelangt so zu diesem kleinen aber feinen Strand. Hier gibt es keinen Sonnenliegen oder Schirmverleih. Auch ist man auf Selbstverpflegung angewiesen. Trotzdem ist der Strand kostenpflichtig. Vielleicht deshalb ist man in der Woche meist alleine. Am Wochenende treffen sich aber hier viele Einheimische zu einem Grillabend am Meer.
  • 12 Typ ist Gruppenbezeichnung Kabak - Von Ölüdeniz 14 km auf der Landstraße der Küste entlang erreicht man die traumhafte Bucht von Kabak. Hier nächtigt man relaxed in Holzbungalows oder in Baumhäusern. Der Strand (ein Kiessandstrand) ergießt sich in klares blaues Wasser und wird von einem eher alternativen, relaxten Publikum frequentiert. Da der lykische Weg den Strand streift kann man auch mal ein wenig ins Hinterland wandern um sich am Ende des Tages wieder im Wasser oder an einem kühlen Effes abzukühlen.

Tauchen[Bearbeiten]

Es können über diverse Tauchagenturen in Fethiye Tauchausflüge gebucht werden. Der größte Anbieter ist hier das European Diving Center. Hier werden neben 9 verschiedenen täglichen Tauchtouren auch zahlreiche Ausbildungen angeboten.

13 European Diving Center, Fevzi Cakmak Cad. No: 133 / 2. Karagozler / Fethiye. Tel.: +90 252 6149771, +90 533 6698043 (Mobil), Fax: +90 252 6149772, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung

Beliebte Tauchausflüge in der Nähe sind z.B.:

  • Afkule-Höhle. Die Wände der Höhle sind mit Korallen und Schwämme besetzt. Natürlich tummeln sich hier auch viele Korallen-Fische.
  • Barakuda-Riff. Ein 14 Meter bis 45 Meter tiefes Riff, welches nicht nur dem Namen nach für seine Barrakudas berühmt ist.

Surfen[Bearbeiten]

Die Surfgemeinschaft trifft sich in Fethiye im Norden am Strand von Çaliş. Hier findet sich auch das Fethiye Surf Center, die Kurse für Kitesurfen, Windsurfen, Katamaran und Dingi anbieten. Außerdem kann man sich hier einen Katamaran mit Kapitain mieten.

14 Fethiye Surf Center, Çalış Sahili Fethiye. Tel.: + 90 252 622 07 53, Fax: + 90 252 622 05 70, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung

Wandern[Bearbeiten]

  • Schon von der Innenstadt aus gibt es gleich zwei gute Wandermöglichkeiten. Zum einen ist der Aufstieg zu den Felsengräbern11 Typ ist Gruppenbezeichnung durchaus reizvoll und zum anderen ist der 13 km Rundweg um die Halbinsel Oyuktepe15 Typ ist Gruppenbezeichnung empfehlenswert. Der Rundweg ist zwar komplett Straße aber wenig befahren. Bei beiden gilt, den Fotoapparat nicht zu vergessen, da sich immer wieder gute Panoramaeinstellungen ergeben.

Von Ölüdeniz gibt es weitere Wandermöglichkeiten.

Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Die Ruinen von Kayaköy sind ein beliebtes Wanderziel
Die Ruinen von Kayaköy sind ein beliebtes Wanderziel
  • Ein beliebter Wanderweg ist der von Ölüdeniz12 Typ ist Gruppenbezeichnung nach Kayaköy13 Typ ist Gruppenbezeichnung. Dieser führt von Belceğiz an der Lagune entlang am Club Sun City Beach. Danach hält man sich erst rechts bis ein kleiner Pfad rechts abzweigt. Ab hier ist der Weg mit Steinmännchen oder mit Gelbroten Zeichen markiert. Nach etwa 2 Stunden Fußweg mit schönen Panoramablicken erreicht man Kayaköy. Zurück kann man dann mit dem Dolmuş fahren oder weil es so schön ist, denselben Weg nehmen.
Aufstieg zum Baba Dağı
  • Eine besondere Herausforderung ist die Besteigung des Baba Dağı16 Typ ist Gruppenbezeichnung. Mit guter Kondition ist das durchaus machbar. Dafür wird man mit drei Vegetationszonen und grandiosen Ausblicken belohnt. Notwendig dafür sind außer guter Kondition für die rund 2000 Meter Höhenunterschied gutes Schuhwerk/Trittsicherheit (am besten auch Wanderstöcke, da der Weg teilweise geröllig ist), ausreichend Verpflegung (vor allem Wasser) und eine stabile Wetterlage. Alpine Kenntnisse sind eigentlich nicht gefordert, aber Höhenunterschied (von 0 auf 2000) und Wege (Teilweise Geröllwege) verlangen hohe Kondition und hohes Orientierungsvermögen. Der Weg ist im Wesentlichen gut gekennzeichnet. Los geht es normalerweise in Belceğiz. Von der Strandpromenade geht man aufwärts zur Straße in Richtung Faralya. Dieser folgt man in Richtung Faralya. Von einer scharfen Kurve zweigt ein markierter kleiner Pfad ab. Hier finden sich sowohl ein kleines Hinweisschild "Babadağ 13km" als auch beginnt hier die Markierung mit grünen Punkten bis zum Gipfel. Nach 725 Höhenmetern erreicht man die kleine Siedlung Kozağaç. Hier gibt es einen Brunnen an dem die Wasservorräte ergänzt werden können. Die Siedlung wird unregelmäßig von einem Dolmuş angefahren. Wer sich vorher erkundigt, kann sich so die ersten Höhenmeter und so inklusive Abstieg 4 bis 5 Stunden sparen. So verpasst man aber allerdings einige traumhafte Panoramablicke. Auf der Höhe von 1750 kreuzt man die Einrichtungen der Paraglider. Hier gibt es ein Toilettenhäuschen. Nach 5 bis 6 Stunden erreicht man den Gipfel und wird mit einem 360°-Blick über die ganze Region belohnt. Als Alternative zum Abstieg über die selbe Route steht noch neben der Dolmuş-Variante von Kozağaç noch die Variante entweder mit den Paraglidern am Vortag einen Deal zu machen abends mit den Versorgungsfahrzeugen gegen ein kleines Entgelt wieder zu Tal zu fahren oder einfach einen Tandemflug zu buchen (siehe hierfür Paragliding).
Steil geht es runter in das Butterfly Valley
  • Fethiye ist Ausgangspunkt des Lykischen Weges, ein Fernwanderweg meist in Küstennähe nach Antalya. Der Einstieg in die erste Etappe findet sich an einer Haltestelle17 Typ ist Gruppenbezeichnung der Dolmuşverbindung zwischen Ölüdeniz und Fethiye am Rand von Ovacık (Ovacık Mh.). Der Weg führt auf alten historischen Pfaden über 509 km durch das schöne Lykien. Es ist der älteste und meist frequentierte Fernwanderweg in der Türkei.
  • Eine ganz spezielle Erfahrung ist der Abstieg und Aufstieg in das Butterfly Valley 18 Typ ist Gruppenbezeichnung. Die Strecke verläuft zum Teil in Fussbreiten Pfaden in schwindelnder Höhe. Die steilsten und schmalsten Teilstücke sind zusätzlich mit Seilen ausgestattet, an denen man sich festhalten kann. Als Belohnung für den etwa einstündigen Abstieg ist die malerische Bucht in der man auch Übernachten kann. Die Rechnung kommt dann beim Rückweg bzw. Aufstieg. Anstregend ist hier je nach Temperatur untertrieben. Klettererfahrung, Kondition, gutes Schuhwerk, ausreichend Wasser, Schwindelfreiheit und trockenes Wetter sind absolutes Muß. Einstieg ist bei Faralya etwa 8 km von Belceğiz entfernt. Im Sommer gibt es eine Dolmuş-Verbindung zwischen beiden Orten. Von der Haltestelle in Faralya geht man zur Pansion George House. Über die Terasse geht man zum Abhang. Dort findet man im linken Bereich den mit roten Punkten gekennzeichneten Einstieg. Man sollte unbedingt auf schweres oder sperriges Gepäck verzichten.

Reiten[Bearbeiten]

Das Reiten kommt immer mehr in Mode. Oftmals wird der Reitausflug über einen Vermittler in Fethiye gebucht. Das Angebot geht von ersten Reitversuchen am Strand bis zu mehrtägigen Reitausflügen. Auch ein kompletter Reiturlaub ist möglich. Natürlich ist es meist günstiger direkt zu buchen:

Para Gliding[Bearbeiten]

Paragliding vom Baba Dağı

Der 1900 Meter hohe Baba Dağı war lange Zeit nur hübsches Panorama für Ölüdeniz. Doch das änderte sich als Anfang der 90ziger einige Paraglider den Berg als Startpunkt zu einem Flug ausprobierten. Der Berg ist anspruchsvoll (Achtung alleine nichts für Anfänger), eignet sich aber hervorragend für einen teilweise mehrstündigen Flug. Die Landung in der Lagune rundet den Flug ab. Für Anfänger wird der Tandemflug angeboten. Erfahrene Paraglider nehmen einen Huckepack auf einen Flug mit.

Entdecken[Bearbeiten]

In und um Fethiye gibt es reichlich an Zeugen der Vergangenheit zu entdecken. Gleich drei archäologische Stätten sind hier mit Telmessos, Kayaköy und dem St.Niclas Kloster zu entdecken. Alleine die Lage lohnt meist schon die Besichtigung dieser ohne Vorkenntnisse.

Man sollte nicht vergessen, dass sich hier in der Küstenregion die Wasserwelt von der besten Seite zeigt. So kann man hier neben korallen, Schwämmen auch z.B. schon mal Meeresschildkröten beobachten.

Einkaufen[Bearbeiten]

In der Altstadt gibt es Souvenirs bis hin zu Seifen und Gewürzen

Alles tägliche kann man natürlich auch in Fethiye in Supermärkten finden. Die größten liegen etwas außerhalb des Stadtzentrums:

  • 1 Migros AVM, Mustafa Kemal Blv. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Jeden Dienstag ist Markttag und auf dem Marktplatz Nähe des Dolmuş-Bahnhofs. Dieser ist unbedingt empfehlenswert. Ein Dolmuş fährt direkt zum Markt.
  • Wer Teppiche sucht wird diese in Kayaköy finden. Hier kann man gleich bei der lokalen Teppichweberei dieses mit einer Betriebsbesichtigung verbinden.
  • Souvenirs aller Art findet man in der Altstadt. Das Angebot geht hier bei weitem über die Fethiye-Tasse oder den Aschenbecher hinaus. Auch Lampen, traditionelle Textilien oder Gewürze sind hier zu finden.

Küche[Bearbeiten]

In der Stadt[Bearbeiten]

Ein besonderes kulinarisches Ziel stellt der hiesige neue Markt da. Hier wird auf einer zentralen großen Theke frischer Fisch angeboten. Um die Theke herum finden sich kleinere Restaurants, die diesen Fisch dann sofort nach Wunsch zubereiten können. Wer keinen Fisch mag, der wird um den Fischmarkt herum zahlreiche Lebensmittelgeschäfte wie Bäcker oder Metzger finden:

  • 1 Balıkçılar Hali, Cumhuriyet Mh. 48870 Fethiye/Muğla. Typ ist Gruppenbezeichnung

Natürlich gibt es in Fethiye viele Restaurants. Dabei gilt, dass die Preise linear zur Nähe des Yachthafens ansteigen. Für den der nicht suchen will gibt es hier ein paar Vorschläge:

  • 3 Nefis Pide, Eski Cami Sok. No.9, 48300 Fethiye. Tel.: +90 (0)252 6145504. Typ ist Gruppenbezeichnung - Direkt neben der Moschee im Zentrum. Einfaches Lokal. Gute Pide und gute Preise

Am Çalış Strand[Bearbeiten]

  • 5 Keyif Cafe, Foça Mh. 1332. Sk. Pk:48300 Fethiye/Muğla. Typ ist Gruppenbezeichnung,– Guter Kaffee und guter Kuchen mit Blick aufs Meer am Çalış Strand
  • 6 Çalış Beach Restoran, Foça Mh. 48300 Fethiye/Muğla. Tel.: +90 252 6220405. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 7 Oben Restaurant, Çalış Plaji 1054,Sokak No: 2, FETHIYE / TURKEY. Tel.: +90 252 622 05 88, Mobil: +90 532 371 56 96. Typ ist Gruppenbezeichnung - Etwas abgelegen im Norden am Çalış Strand. Familiengeführtes ruhiges Restaurant u.a. mit türkischer/internationaler Küche.

In Kayaköy[Bearbeiten]

  • 8 Levissi Garden, Kayakoyu, Fethiye, Türkei. Tel.: +90252 618 01 73, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung - Restaurant direkt an den Ruinen von Kayaköy. Es bietet eine schöne Dachterrasse mit Sonnenuntergangsblick plus großem Weinkeller für Weinproben. Man wird (kostenlos) von Fethiye abgeholt und nach dem Abendessen plus Weinprobe wieder (kostenlos) zurückgebracht.

In Ölüdeniz[Bearbeiten]

  • 10 White Dolphin, Kidrak Yolu No:22, Oludeniz, Turkey (Beyaz Yunus Olu Deniz). Tel.: +90 252 6170068. Typ ist Gruppenbezeichnung - Super eingerichtet in traumhafter Lage mit schönem Ausblick über die gesamte Bucht. Sehr gute aber auch nicht preiswerte Küche.
  • 11 Seashell, 49 Ovacik Cadde, Ovacik, Fethiye 48300. Tel.: +90-252-616-81-40, +90 535 438 84 93, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung - Bekannt für guten Fisch, bietet auch gutes Frühstück. Hier kehren viele Stammgäste ein, daher ist eine Reservierung immer gut.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nachtleben findet hauptsächlich in der Innenstadt und um Ölüdeniz statt. In der Innenstadt startet man meist in einer Bar in der Altstadt um dann vielleicht noch in einer Disko zu verschwinden, z.B.:

  • 1 Deep Blue Bar, 27 Hamam Sokak, Paspatur, 48300 Fethiye, Türkei. Tel.: +90 (0) 252 6121008. Geöffnet: 12:30 Uhr bis 02:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung – Hauptsächlich von Briten frequentierte Bar. Bietet kleine Snacks, Live Musik und Sportübertragungen.
  • 2 Car Cemetry Bar, Hamam Sok., Fethiye, Türkei. Tel.: +90 252 6127872. Typ ist Gruppenbezeichnung - Die Bar ist bekannt für Cocktails und nicht nur bei Touristen beliebt.
  • 3 Club Bananas, Paspatur Hamam Sokak No:5 Fethiye / Muğla. Tel.: (0)252 612 84 41. Geöffnet: Morgens bis 05:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung - Eine der beliebtesten Diskos. Bietet Pop Musik und spezielle Themenpartys wie Schaumparty.

Natürlich kann man sich auch einem gewissen Nachtleben in Ölüdeniz hingeben. Besonders beliebt:

  • 4 Buzz Beach Bar, Oludeniz Beach Seafront 48300. Tel.: +90 252 6170526, Fax: +90 252 6170054, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung - Diese beliebte Beachbar bietet Cocktails (Happy Hour beachten), Grillgerichte und DJs
  • 5 Crusoes Beach Bar, direkt am Strand. Tel.: +90 535 777 2754. Typ ist Gruppenbezeichnung - Bar mit Tanzfläche direkt an der Uferpromenade

In den Feriensiedlungen Hisarönü und Ovacık haben sich zahlreiche Bars und Discos etabliert. Viele kommen aus Fethiye und Ölüdeniz hier zum Feiern hin. Dabei lebt und verändert sich die Kultur ständig. Hier ein paar alteingesessene Bars:

  • 6 Time Out Bar, Hisarönü Mh. 48340 Ölüdeniz/Muğla. Tel.: +90 553 505 0455, (0)543 601 70 80. Typ ist Gruppenbezeichnung- Cocktailbar mit Karaoke-Programm. Irgendwann holt dann der DJ auch die Leute auf die Tanzfläche.
  • 8 Club Revolution, Hisarönü Mh. Cumhuriyet Cd. (Barlar Sk.) Ölüdeniz, Fethiye, Türkei. Tel.: +90 538 978 1515. Typ ist Gruppenbezeichnung - Klassische Disko zum abtanzen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Das Angebot der Übernachtungen in Fethiye ist vielfältig und abwechslungsreich. Vor der Auswahl sollte man sich sorgfältig Gedanken über die geplanten Aktivitäten machen. Das spart so manch eine Fahrt und vereinfacht den Urlaub.

In der Stadt[Bearbeiten]

Wer verkehrstechnisch optimal angebunden sein möchte, der nächtigt natürlich möglichst in der Innenstadt. Die Erholung kommt dann dabei meistens zu kurz. Es sei denn, dass man in einem gehobenen Hotel unterkommt oder Orte wie die Halbinsel Oyuktepe auswählt.

  • 1 Ece Saray Marina & Resort, Karagözler Mevkii No:1 Fethiye/Muğla. Tel.: +90 252 612 50 05, Fax: +90 252 614 72 05, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung - Eines der besten und teuersten Häuser der Stadt. Aufgebaut wie ein alter Sultanspalast, bietet das Hotel alles für den gut betuchten Luxusyacht Besitzer, der gerade in der davor liegenden Marina vor Anker gegangen ist.
  • 2 Villa Daffodil, Fevzi Çakmak Caddesi No:139 Fethiye /Muğla /Turkey. Tel.: + 90 252 614 95 95, Fax: + 90 252 614 22 23, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung - Nettes kleines Haus mit Pool. Liegt auf der Halbinsel Oyuktepe und bietet 27 Zimmer.

Am Çalış Strand[Bearbeiten]

Wer seinen Strandurlaub am Çalış Strand plant, dem stehen reichhaltige Angebote zu Verfügung. Dabei stehen sowohl kleinere Familien Hotels als auch übersichtliche Resorts zur Auswahl. Riesige All-Inklusive Anlagen wie in Kemer oder Side sind hier allerdings nicht zu finden. Hier eine Auswahl:

  • 4 Jiva Beach Resort, Jiva Beach Resort Karagedik Mah., 1104. Sok., No:14, Çalış,Fethiye 48300 Fethiye. Tel.: + 90 252 622 00 55, Fax: + 90 252 614 11 02, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung - Beliebtes, etwas abgelegenes und ruhiges Resort. Eigener Strandabschnitt zu dem aber eine kleine Straße überquert werden muss.
  • 5 Hotel Idee, Küpler Turizm Tic. Ltd. Şti, Calis Strand, 48320 Fethiye - Mugla, Türkei. Tel.: + 90 (252) 622 11 64, Fax: + 90 (252) 622 11 72, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung - Direkt am Strand gelegen. Die Hotelleitung ist deutschsprachig und die Gäste meist auch. W-Lan Kostenlos aber keine Aufzüge.

In Kayaköy[Bearbeiten]

Nahe der Ruinenstadt gibt es auch einige Unterkünfte. Nachts wenn die verlassenen Ruinen angestrahlt werden, verbreitet sich nochmals eine einmalige Stimmung.

In Ölüdeniz[Bearbeiten]

Die Region Ölüdeniz ist ideal für fast alle Aktivitäten. Nur von der Stadt und den dortigen Möglichkeiten (Verkehrsanbindung, Einkaufen, Telmessos etc.) ist man weit entfernt. In Ölüdeniz gibt es mehrere Möglichkeiten zu übernachten.

Wer direkt am Traumstrand übernachten will der wird auf die ein oder andere Weise auf Camping zurückgreifen müssen (ob Zelt, ob Caravan oder Bungalow):

In Fuß Nähe zum Strand befindet sich die Feriensiedlung Belcekız. Eine gepflegte Anlage ohne großen stilistischen Anspruch. Aber zumindest sind die Hotels nicht riesig und hässlich:

Weiter landeinwärts in Richtung Fethiye liegen die beiden Feriensiedlungen Ovacık und Hisarönü Köy. Hier ist das Publikum meist britischer Herkunft:

Lernen[Bearbeiten]

Für den Touristen werden über viele Anbieter diverser Aktivitäten auch Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Das gilt z.B. für Reiten, Surfen oder Tauchen. Oftmals sind die Schulen gerade hier in Fethiye gut qualifiziert und entsprechend zertifiziert.

Sicherheit[Bearbeiten]

Für alle Fälle findet man die Polizeizentrale etwa 1 Kilometer östlich vom Strand. Eine Dienststelle in der Innenstadt am Theater und eine Dienststelle in Ölüdeniz ergänzen das Sicherheitsangebot:

3 Polizeizentrale, Yeni Mh., 48300 Fethiye/Muğla, Türkei. Tel.: +90-252 6144017. Typ ist Gruppenbezeichnung
4 Polizeidienststelle Innenstadt, Karagözler Mh., 48870 Fethiye/Muğla, Türkei. Tel.: +90-252 6141040. Typ ist Gruppenbezeichnung
5 Polizeidienststelle Ölüdeniz, Ovacık Mah., Ovacık Cd No:6, Ölüdeniz/Muğla. Tel.: +90 252 616 6535. Typ ist Gruppenbezeichnung
Zusätzlich gibt es noch eine Jandarma in Belcekiz (Notrufnummer: 156)

Gesundheit[Bearbeiten]

Niemand wird gern im Urlaub krank. Aber wer sich doch einmal unpässlich fühlt dem wird sicherlich im staatlichen Krankenhaus geholfen

6 Fethiye Devlet Hastanesi, Akarca Mh. Tel.: +90 252 614 4017. Typ ist Gruppenbezeichnung

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Waldbrandgefahr - Man muss des türkischen nicht mächtig sein um das zu verstehen
  • Die Touristen Information befindet sich in der Nähe des Theaters und der Polizei:
7 Tourist Information, İskele Karşısı. Tel.: +90 (0) 252 6141527. Geöffnet: Morgens 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und Nachmittags 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • In den Sommern wird es hier sehr trocken und heiß. Dass das für die umliegenden schönen Wälder eine Gefahr darstellt, sollte jedem klar sein. Wer das noch nicht begriffen hat, den weisen große Schautafeln darauf hin. Man muss der türkischen Sprache nicht mächtig sein um das zu verstehen. Also sollte man sich auch so verhalten und keine offenen Feuer anzünden, keine glimmenden Zigaretten wegwerfen etc.
  • In Fethiye ist man meist dem englischen oder deutschen mächtig. Wenn nicht, helfen immer die Hände oder Füße. Auch muss nicht jeder ein Kopftuch tragen. Doch sollte man nicht unbedingt mit Bikini in den Supermarkt gehen und bei der Besichtigung einer Moschee gilt natürlich der Respekt. Also Schuhe aus, Frauen tragen ein Kopftuch und es sollte vermieden werden betende Gläubige zu fotografieren.

Die zentrale Post findet sich im innerstädtischen Bereich in der Nähe des schönsten lykischen Sarkophags:

  • 8 Zentrale Post (Ptt), Cumhuriyet Mh., 48870 Fethiye/Muğla, Türkei. Tel.: +90 252 665 5142. Geöffnet: Mo. bis Sa. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr, So. von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

Direkt in Fethiye gibt es aber noch zwei Nebenstellen:

  • 9 Post am Busbahnhof (Ptt-otogar), Taşyaka Mh., 48300 Fethiye/Muğla / Ölüdeniz Cd No:40, Fethiye Merkez/Muğla, Türkei. Tel.: +90 252 614 7772. Typ ist Gruppenbezeichnung - Die Poststelle am Busbahnhof
  • 10 Post am Krankenhaus (Ptt), Akarca Mh. 48300 Fethiye/Muğla, Türkei. Tel.: +90 252 613 1463. Typ ist Gruppenbezeichnung - Nahe dem Krankenhaus

In Ölüdeniz gibt es eine weitere Nebenstelle:

  • 11 Post in Ölüdeniz (Ptt-ölüdeniz), Belceğiz Mh., 48300 Ölüdeniz/Muğla, Türkei. Geöffnet: Geöffnet Mo. bis Fr. 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

Öffentliches Internet im Hafenbereich findet man beim Madlife Reise - Büro & Sempatik Yacht Reisen. Diese vermieten hauptsächlich Touren ins Umland bieten aber auch gebührenpflichtigen Internetzugang an.

12 Madlife Reise - Büro & Sempatik Yacht Reisen, Blok .Serdar Apartmani 1/1 Fethiye / Mugla / TÜRKIYE. Tel.: +90 252 612 15 64, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung

Ein größeres Internetcafé findet man in der Nähe des Dolmuş-Busbahnhofes.

13 Adige İnternet Kafe, Taşyaka mah. 138 sok. Ticaret odası karşısı 16/A (çarşı caddesi), 48300 Fethiye. Tel.: +90 252 612 0030, E-Mail: . Geöffnet: Mo bis So: 08:30 bis 00:00. Typ ist Gruppenbezeichnung Internetcafé auch mit Außenplätzen / Nur Barzahlung

Ausflüge[Bearbeiten]

Für eine Rundreise oder Tagesausflug bieten sich folgende nächste Reiseziele:
Tlos1.jpg
Tlos - Eine der ältesten lykischen Stätten und mit Saklıkent liegt eine begehbare 300 Meter tiefe Schlucht in der Nähe.
Dalyan EL.JPG
Dalyan - Ein weiterer Traumstrand, die antike Stadt Kaunos und mit dem Dalyan-Delta ein Naturschutzgebiet mit Schildkröten, Vögeln und Thermalquellen
Patara EL.JPG
Patara - Der Traumstrand der Region und eine alte lykische Stadt in der der heilige Nikolaus geboren wurde und schon von Homer im Ilias erwähnt wurde.

Und wem das noch nicht reicht, dem stehen mit Kadyanda, Pinara und Xanthos weitere Ausflugsziele zu Verfügung.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.
Erioll world 2.svg