Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Elsfleth

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2012-08-08-fotoflug-bremen erster flug 0947a.JPG
Elsfleth
BundeslandNiedersachsen
Einwohner
9.094 (), 9.117 (2016)
Höhe
3 m
Tourist-Info+49 (0)4404 989081
Touristik-Information
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Niedersachsen
Reddot.svg
Elsfleth
Karte von Elsfleth

Elsfleth ist eine Stadt in der Wesermarsch in Niedersachsen. Sie liegt an der Hunte kurz vor der Mündung in die Weser. Die nächstgelegenen Ortschaften sind Brake, Bremen und Oldenburg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Hafen mit Blick zum Huntesperrwerk
Bahnübergang "An der Kaje" mit Blick auf das Denkmal des schwarzen Herzogs

Elsfleth ist einer der ältesten dokumentierten Orte an der Unterweser. Die Stadt wird auf Schriftstücken und Urkunden erwähnt, welche auf die Jahre um 1220 datiert wurden. 1350 wurde Elsfleth Teil der Grafschaft Oldenburg, später Herzogtum bzw. Großherzogtum Oldenburg. 1856 erhielt sie die Stadtrechte.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der 1 Flughafen Bremen Website dieser Einrichtung Flughafen Bremen in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Bremen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Bremen (Q665365) in der Datenbank Wikidata ist der nächste Verkehrsflughafen mit internationalen Verbindungen. (49 km; 1 1/4 Stunden Fahrtzeit mit der Bahn).
  • Zu den Verkehrsflughäfen in Hamburg und Hannover benötigt man fast 3 Stunden mit der Bahn.
  • Der 2 Flugplatz Ganderkesee Flugplatz Ganderkesee in der Enzyklopädie Wikipedia Flugplatz Ganderkesee im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugplatz Ganderkesee (Q1433601) in der Datenbank Wikidata (Atlas Airfield Ganderkesee / ICAO-CODE: EDWQ) ist von Elsfleth über B212 nach ca. 29 km gut erreichbar. Er ist ein beliebter Verkehrslandeplatz für den Geschäftsreiseflug und Luftsport.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Der 3 Bahnhof Elsfleth Bahnhof Elsfleth in der Enzyklopädie WikipediaBahnhof Elsfleth (Q5367548) in der Datenbank Wikidata ist eine Station der Linie RS 4 der NordWestBahn an der Strecke Bremen-Nordenham. Die Strecke wird im Stundentakt bedient.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Verschiedene Buslinien der Weser-Ems-Bus (einer DB-Tochter) ermöglichen eine Anreise über Berne, Brake und Oldenburg nach Elsfleth.
  • Fernreisebusse haben Elsfleth noch nicht entdeckt. Man muss zwangsläufig z. B. in Oldenburg umsteigen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Bundesstraße B212 verläuft in Nord-Süd-Richtung durch den Ort.

  • Richtung Norden weiter über Brake und Rodenkirchen bis nach Nordenham-Blexen zur 4 Weserfähre.
  • In Brake gibt es zudem die Möglichkeit auf die östliche Weserseite zu gelangen mit der 5 Weserfähre nach Sandstedt, einem Ortsteil von Hagen im Bremischen.
  • Wer nicht mit der Fähre fahren will, der kann auch nördlich von Rodenkirchen den 6 Wesertunnel im Verlauf der B437 nutzen.
  • Richtung Süden gelangt man auf der B212 durch Berne über die Anschlussstelle Symbol: AS 19, Ganderkesee-West auf die Autobahn A28.
  • Bei Berne gibt es die Möglichkeit auf der B74 zur Querung der Weser mit der dortigen 7 Weserfähre nach Bremen/Nord.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • 8 Hal Över. Tel.: +49(0)421 338989, E-Mail: . Die Reederei "Hal Över" bietet in den Sommermonaten regelmäßige Fahrten zwischen Bremen und Oldenburg mit einem Stopp in Elsfleth an. Da die Fahrradmitnahme möglich ist, bieten sich interssante Rundreisen an. Geöffnet: Mo-Fr 09:00 - 17:00 Uhr.
  • 10 Bootanleger an der Kaje, An der Kaje. Gastliegeplätze an der Kaje in der Hunte, idealer Ausgangsort, um die Stadt zu erkunden. Preis: Hafengeld pro Tag: < 8,99 m: 10,00 €, < 10,99 m: 12,00 €, < 14,99 m: 15,00 €, > 15,00 m: 20,00 €.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Die Weser-Romantische Straße (D-Route 9) verläuft auch durch Elsfleth.
  • Der Weser-Radweg folgt dem Lauf des Flusses vom Weserbergland bis zur Nordsee fast ohne Steigungen. Ausführliche Beschreibungen gibt es auf der offiziellen Webseite wie auch beim adfc.
  • Die Deutsche Sielroute führt ohne Berg und Tal in einem geschlossenen Radwegenetz vorbei an zahlreichen Sielen, die der Entwässerung des Landes dienen, zu interessanten Punkten in der Wesermarsch.

Mobilität[Bearbeiten]

Einige Buslinien fahren durch Elsfleth und ermöglichen einen innerstädtischen Linienverkehr in bescheidenem Umfang.
Aufgrund der Größe Elsfleths ist das Fahrrad ein geeignetes Verkehrsmittel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

St.-Nicolai-Kirche
St.-Anna-Kirche, Bardenfleth
St.-Jacobi-Kirche, Altenhuntorf
Großherzogin Elisabeth
Huntesperrwerk
Die 2015 erbaute ersetzt die alte Hubbrücke über die Hunte
  • 1 Rathaus, Rathausplatz 1, 26931 Elsfleth. Tel.: +49(0)4404 5040, E-Mail: . 1624 wurde das Gebäude als Zollamt errichtet, später als Amtsgericht genutzt und ab 1940 als Rathaus der Stadt.
  • 2 St.-Nicolai-Kirche, Nicolai-Platz 3 (ehem. Steinstraße 41), 26931 Elsfleth. Die St.-Nicolai-Kirche wurde um 1500 erbaut. Der erste Flügel des Gebäude wurde durch einen weiteren Flügel 1624 erweitert. Dadurch bekam die Kirche den ungewöhnlichen Grundriss eines Winkelbaus.
  • 3 St.-Anna-Kirche, Bardenfleth
  • 4 St.-Jacobi-Kirche, Altenhuntorf
  • 5 Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser, Weserstraße 14, 26931 Elsfleth. Tel.: +49(0)4404 988742. Mit einem Schiffssimulator kann in See gestochen werden, ganz ohne Patent. Dazu werden Bootsbau-Werkzeuge und Informationen zu den Reedereien und Werften der Region gezeigt. Das Museum ist eine Außenstelle des Schiffahrtmuseums in Brake. Geöffnet: 01. April bis 31. Oktober von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr; 01. November bis 31. März von Dienstag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr; an und direkt nach Feiertagen können die Öffnungszeiten variieren. Preis: Erwachsene 3,50 €, Kinder bis 16 Jahre 1,- €.
  • 1 Segelschulschiff Großherzogin Elisabeth. Tel.: +49(0)4404 988672, Fax: +49(0)4404 988673, E-Mail: . Segelschulschiff Großherzogin Elisabeth in der Enzyklopädie Wikipedia Segelschulschiff Großherzogin Elisabeth im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSegelschulschiff Großherzogin Elisabeth (Q261573) in der Datenbank Wikidata. Das Segelschulschiff lief 1909 unter dem Namen San Antonio vom Stapel und ist seit 1993 nach einer wechselvollen Geschichte zur Ausbildung von Seeleuten im Einsatz. Sie unternimmt nicht nur Ausbildungsreisen, sondern es besteht auch die Möglichkeit als Gast auf einer Fahrt (Tagestour, Wochenendtour oder Sommerreisen) dabei zu sein. Wer mittendrin, statt einfach nur dabei sein will, kann sich gerne auch in eine der Wachen einteilen lassen, um dann als Crew-Mitglied richtig mit anzupacken. Der Liegeplatz ist die Stadtkaje in Elsfleth gegenüber dem Rathaus. Wenn sie nicht gerade auf Ausbildungs- oder Gästefahrt ist, kann die Großherzogin Elisabeth hier besichtigt werden. Der jeweils aktuelle Standort des Schiffes kann hier eingesehen werden.
  • 6 Huntesperrwerk, Am Yachthafen. Das Huntesperrwerk wurde 1979 in Betrieb genommen um das Elsflether Hinterland - also die Städte Elsfleth und Oldenburg sowie Teile der Gemeinden Wardenburg und Zwischenahn - vor den Sturmfluten zu schützen. Das Sperrwerk ist ca. 120 m breit, die Öffnungen für die Schifffahrt sind jeweils für eine Fahrtrichtung 26 m breit. Es ist mit einer Klappbrücke überbaut, die tagsüber zu jeder vollen Stunde geschlossen wird und für fünf Minuten die Überquerung der Hunte für Fußgänger und Radfahrer ermöglicht. Diese können somit zu jeder vollen Stunde über das Huntesperrwerk die Weserhalbinsel "Elsflether Sand" erreichen.
  • Die 2015 erbaute 7 Klappbrücke Klappbrücke in der Enzyklopädie Wikipedia Klappbrücke im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKlappbrücke (Q1632974) in der Datenbank Wikidata ersetzt die alte Hubbrücke über die Hunte
  • 1 Jade Hochschule, Weserstr. 52, 26931 Elsfleth. Tel.: +49(0)4404 9288 4110, Fax: +49(0)4404 9288 4141. Jade Hochschule in der Enzyklopädie WikipediaJade Hochschule (Q982400) in der Datenbank Wikidata. Die Jade-Hochschule, früher "Seefahrtsschule", geht zurück auf die 1832 gegründete Navigationsschule. Mit anderen in Elsfleth vorhandenen seemännischen Ausbildungsstätten bildet sie den Kern des Ausbildungszentrums für den seemännischen Nachwuchs in Elsfleth. Die Seefahrtschule ist mit modernsten Navigationstechniken wie Schiffsführungssimulator, Planetarium und Manöverbecken ausgestattet. Die Seefahrtschule, das Manöverbecken und das Planetarium im Hauptgebäude in der Weserstraße können nach Absprache besichtigt werden.
  • 8 Denkmal des schwarzen Herzogs am Bahnübergang "An der Kaje". Inschrift: Dem Andenken an den ruhmvollen Kriegszug des Herzogs Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Oels und seiner Kampfgenossen. Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg-Oels (1771-1815), wegen der schwarzen Uniformen seiner Reiter der "Schwarze Herzog" genannt, gelang es, sich am 8. August 1908 mit seinen Truppen auf der Flucht vor der Franzosen in Elsfleth nach England einzuschiffen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 2 Wurpland Bad, Wurpstraße 10, 26931 Elsfleth. Tel.: +49(0)4404 2107. Das Bad wird betrieben vom Förderverein Schwimmbad Elsfleth e.V. Geöffnet: Di-Fr: 06:00-07:45, Di:15:00-19:00, Mi+Do: 15:00-21:30, Fr: 15:00-20:30, Sa: 10:00-12:30 + 14:30-19:30, So: 08:00-12:30 Uhr. Preis: Erwachsene 3,- € und Kinder und Jugendliche 1,50 €.
  • Die Touristik-Information hält diverse Vorschläge für Fahrradrundtouren bereit.
  • Die Touristik-Information bietet auch mehrtägige, organisierte Fahrradtouen an.
  • Herrlicher 3 Sandstrand nördlich des Huntesperrwerks, hinter dem Sportboothafen bis Oberhammelwarden, ideal zum Spazierengehen, Baden und Sandburgenbauen und dabei die zahlreichen Schiffe auf der Weser beobachten.
  • Der 4 Elsflether Sand am Zusammenfluss von Hunte und Weser lädt zum Baden, Buddeln und Schiffe beobachten ein. Zu erreichen ist dieser auf einer Insel gelegene Strand über das Huntesperrwerk.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Das Bootshaus SWE, Am Yachthafen 1, 26931 Elsfleth. Tel.: +49(0)4404 2205, E-Mail: . Kleine Gerichte wie Bratwurst und Currywurst, dazu Steak, Schnitzel, Fischfilet
  • 2 Restaurant Panorama, An der Kaje 1B, 26931 Elsfleth (direkt an der Hunte). Tel.: +49 4404 959695. sehr gute traditionelle Küche mit Blick auf den Hafen Geöffnet: Di - Fr 11:00 - 22:00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

  • 1 Reisemobilstellplatz, An der Kaje. Tel.: +49(0)4404 989081, E-Mail: . 24 Stellplätze auf geflasterter Fläche in Zentrumsnähe unmittelbar am Hunteufer, Strom, Versorgung geg. Gebühr, Entsorgung kostenlos Geöffnet: gänzjährig. Preis: 8,- €/N.
  • 2 Reisemobilstellplatz, Motzener Straße, 27804 Berne. 4 Stellplätze auf Parkplatz unmittelbar an der Fähre, Wasser u. Entsorgung am Kiosk nebenan, guter Platz zum "Schiffe gucken", zeitweise Lärmbelästigung durch Fähre (ca. 9 km) Geöffnet: ganzjährig. Preis: kostenlos.
  • 3 Camingplatz Strandgaststätte "Schöne Ausssichten", Am Weserufer 1, 26931 Elsfleth. Tel.: +49(0)4404 3028, E-Mail: . 18 feste Stellplätze im Ortsteil Oberhammelwarden, direkt neben dem Restaurant aber ohne direkten Weserblick, Sandstrand in unmittelbarer Nähe. (ca. 6 km)

Hotels[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

  • 2 Polizeistation Elsfleth, Rittersweg 6a, 26931 Elsfleth. Tel.: +49(0)4404 2263, Fax: +49(0)4404 5101.

Gesundheit[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

Apotheken[Bearbeiten]

  • 3 Anker Apotheke, Steinstraße 25, 26931 Elsfleth. Tel.: +49(0)4404 2189, Fax: +49(0)4404 1725. Geöffnet: Montag bis Freitag von 07:45 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr, Samstag von 07:45 bis 12:30 Uhr.

Krankenhäuser[Bearbeiten]

  • 5 St. Bernhard-Hospital gGmbH, Claußenstr. 3, 26919 Brake. Tel.: +49(0)4401 105 0, Fax: +49(0)4401 105208, E-Mail: . Das St. Bernhard Hospital Brake ist ein Krankenhaus der Grundversorgung und katholische und milde Stiftung in der Wesermarsch mit christlich orientierter Zielsetzung. Entfernung ca. 12,7 km

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Brake und Nordenham lohnen einen Ausflug.
  • Bremerhaven ist einen längeren Ausflug wert, vom 11 Fähranleger in Bremerhaven erreicht man die dortigen Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß. Für einen alleinigen Ausflug zu den Sehenswürdigkeiten in Bremerhaven lässt man daher am besten seinen PKW in Blexen an der Fähre stehen.
  • 9 Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser, Kaje 8 und Breite Straße 9, 26919 Brake. Tel.: +49(0)4401 6791, +49(0)4401 4383, Fax: +49(0)4401 5266, E-Mail: . Das sehr interessante Schifffahrtsmuseum ist in Brake in 2 dicht beieinander liegenden Häusern untergebracht. Das Museum in Elsfleth ist eine Außenstelle. Geöffnet: Di - So: 10:00 - 17:00 Uhr, 1. Nov. - 31. März 11:00 - 17:00 Uhr, Montag Ruhetag. Preis: Einzelkarte: € 4,00 pro Haus, Kombikarte (alle Häuser): € 8,00 (Tipp: Familien-Einzelkarte: € 6,00 bzw. € 12,00).
  • Oldenburg bietet diverse Sehenswürdigkeiten und einen entspannten Einkauf.
  • Bremen-Nord bietet sich nicht nur zum Einkaufen an, diverse interessante Punkte erwarten den Besucher.
  • 10 Denkort Bunker Valentin, Rekumer Siel, 28777 Bremen (im Ortsteil Farge). Tel.: +49(0)421 69673670, E-Mail: . Der Bunker Valentin ist die Ruine einer U-Boot-Werft der deutschen Kriegsmarine aus dem Zweiten Weltkrieg. Er ist der größte freistehende Bunker Deutschlands mit einer Länge von 419 m, einer Breite von bis zu 97 m und mit einer Grundfläche von 35.375 m². Im Bunker mit seinen bis zu 4,5 m dicken Wänden und bis 7 m dicken Decken sollten ab Herbst 1945 an jedem 2. Tag ein U-Boot gebaut werden. Zum Bau des Bunkers wurden Tausende von Zwangsarbeitern aus ganz Europa eingesetzt: Zivilarbeiter ebenso wie Kriegsgefangene und KZ-Häftlinge. Mehr als 1100 von ihnen starben während der Bauarbeiten. Nur noch wenige Spuren verweisen heute auf die Bunkerbaustelle und auf die Lager. Die Hinterlassenschaften der Rüstungslandschaft sind überwuchert. Geblieben ist der Bunker Valentin, ein einzigartiges und ein unübersehbares Relikt der nationalsozialistischen Rüstung für den Seekrieg. Er ist ein Ort der Erinnerung an den Krieg und an die Verbrechen der nationalsozialistischen Herrschaft. Geöffnet: Di - Fr 10:00 - 16:00 und So 10:00 - 16:00 Uhr. Preis: kostenfrei, Führungen: 5,-/3,- €, Gruppenführungen nach Voranmeldung bis max. 25 Personen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Adolf Blumenberg, Elsfleth. Stadt und Hafen an der Weser, Verlag: Isensee, Florian GmbH, ISBN 978-3873583375
  • Jens Schmeyers und Susanne Wiechmann, 100 Jahre Elsflether Werft: Eine bewegte Geschichte, Verlag: Carl Schünemann Verlag, ISBN 978-3960470038
  • Stadt Elsfleth (Herausgeber), Adolf Blumberg, Margarete Beyer, Elsfleth: Geschichte einer Stadt, Verlag: Isensee, Florian, GmbH, ISBN 978-3899953275

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg