Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Nordenham

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luftaufnahmen Nordseekueste 2012 05 D90 by-RaBoe 092.jpg
Nordenham
BundeslandNiedersachsen
Einwohner
26.294 (2016)
Höhe
2 m
Tourist-Info+49 (0)4731 9364-0
Nordenham Marketing & Touristik e. V.
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Niedersachsen
Reddot.svg
Nordenham

Nordenham ist eine Stadt in der Wesermarsch.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Raum um Nordenham wurde bereits im 7./6. Jahrhundert v. Chr. erstmals besiedelt. Eine urkundliche Erwähnung gab es erst im Jahre 789 aus Anlass des Todes des Bischofs Willehad in Blexen, dem heutigen Stadtteil von Nordenham. Am 1. Mai 1908 erhielt Nordenham das Stadtrecht II. Klasse, seit 1955 ist Nordenham eine selbstständige Stadt.
Heute ist ein Großteil der Bevölkerung in der Industrie bzw. im Hafen beschäftigt. Wichtige, international tätige Industriebetriebe prägen das Bild entlang des Weserufers.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der 1 Flughafen Bremen Website dieser Einrichtung Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung ist der nächste Verkehrsflughafen mit internationalen Verbindungen (65 km; 1 ½ Stunden Fahrtzeit mit der Bahn). Dieser Flughafen ist ebenfalls als Ausgangspunkt von Ferienflügen bekannt.
  • Zu den Verkehrsflughäfen in Hamburg und Hannover benötigt man über 3 Stunden mit der Bahn.
  • Der 2 JadeWeserAirport Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung in der Gemeinde Sande bei Wilhelmshaven, etwa 55 km entfernt, steht für kleinere Maschinen zur Verfügung.
  • Der 3 Flugplatz Ganderkesee Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung (Atlas Airfield Ganderkesee / ICAO-CODE: EDWQ) ist von Nordenham über die B212 nach ca. 60 km gut erreichbar. Er ist ein beliebter Verkehrslandeplatz für den Geschäftsreiseflug und Luftsport.
  • Der Flughafen Bremerhaven-Luneort wurde am 01.03.2016 geschlossen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Vor dem Bahnhof in Nordenham
  • Der 4 Bahnhof Nordenham Wikipedia-Artikel zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung ist vollständig elektrifiziert und hat eine direkte Verbindung nach Bremen (Regionalverkehr). Hier verkehrt die Linie RS 4 der NordWestBahn.
Durch den Hafen in Nordenham ist der Cargobereich der Bahn hier sehr ausgeprägt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Nordenham liegt an der B212, die von Bremerhaven über die Weserfähre nach Blexen führt und dann an Nordenham vorbei bis nach Ganderkesee führt. Die B212 ist gut ausgebaut.
  • Der 5 Wesertunnel Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung in der Nähe von Kleinensiel im Verlauf der B437 ist eine schnelle Verbindung zur A27 und damit Richtung Süden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fähre Nordenham (Blexen) - Bremerhaven
Sportboothafen Nordenham
  • Die 6 Weserfähre Bremerhaven–Nordenham Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung Typ ist Gruppenbezeichnung bietet eine komfortable Verbindung von Bremerhaven. Die Fähre fährt regelmäßig und ist gut frequentiert. Der Hafen der Fähre liegt im Norden von Nordenham im Stadtteil Blexen. Fährverkehr besteht täglich mindestens 9 Uhr bis 19 Uhr, samstags 5:30 bis 20 Uhr, Mo.-Fr. 5 bis 22 Uhr. Im Sommerfahrplan besteht Sonntags abends jeweils noch eine weitere Verbindung. Die einfache Fahrt kostet 2,60 EUR pro Person, 2,60 EUR für Fahrräder, ab 5,80 EUR für PKW mit Fahrer. Den Fähranleger Blexen erreicht man mit Bussen aus Nordenham (Bahnhof) und aus Oldenburg.
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Schiffe der Schifffahrtslinie Bremen - Bremerhaven legen in Nordenham am Schiffsanleger "Union-Pier" an.
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Der Sportboothafen in Großensiel bietet Platz für alle Arten von Sportbooten. Dadurch ist Nordenham sehr gut erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Nordenham ist sehr übersichtlich. Daher ist das Autofahren recht angenehm. Wenn man einmal einen Fehler gemacht hat, wird nicht geschimpft, sondern nur gelacht. Forsches fahren ist nicht angebracht. Hier hat man norddeutsch Zeit.

Vom Bahnhof verkehren diverse Buslinien innerhalb des Stadtgebietes wie auch in das Umland.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Weserterrassen sind eine wichtige Sehenswürdigkeit der Stadt. Hier liegt ein bekanntes Gasthaus mit hervorragendem Blick auf die Weser, in dem man Sommer wie Winter speisen kann. Daneben liegt ein sehr alter Camping-Platz mit einer Minigolfbahn, die auch schon ewig existiert. Vor dem Camping-Platz in Richtung Weser liegen schöne Sanddünen, wo auch ein paar Wochenendhäuser stehen. Der Strand selber hat gelben Sand, ist aber bei Ebbe verschlickt.
  • Der Bereich um den Bahnhof, an den sich auch der Hafen im Norden anschließt, ist sehr besonders. Hier hat sich die Kultur der Stadt über Jahre erhalten. Hier spürt man auch die innere Ruhe der Einwohner. Man sollte sich hier eine Zeit aufhalten, um dieses besondere Flair zu genießen.
  • Auch der Hafen, der auch eine besondere wirtschaftliche Bedeutung für die Stadt hat, ist sehenswert. Die Kräne sind so etwas wie das Wahrzeichen der Stadt. Sie sind schon von weit her sichtbar und man verliert sie nie aus den Augen. Hier werden vor allem Rohstoffe umgeschlagen, was die Hafenanlage von vielen anderen Häfen unterscheidet. Einige der dort ansässigen Betriebe können zu bestimmten Terminen im Rahmen einer geführten Besichtigung besucht werden.

Museen[Bearbeiten]

  • 4 Museum Moorseer Mühle, Butjadinger Straße 132, 26954 Nordenham-Abbehausen. Tel.: +49 (0)4731 88983, Fax: +49 (0)4731 206280, E-Mail: . komplett erhaltene Holländer Galeriewindmühle mit zusätzlichen Ausstellungstücken im Außenbereich. Geöffnet: 01.04.-31.10.: Di-So 10.00-17.00 Uhr / 01.11.-31.03.: So 14.00-17.00 Uhr. Preis: 3,00 € / 1,50 €.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Strand von Nordenham bei Ebbe
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Der Strand in Nordenham ist als Naherholungsgebiet ausgebaut. Leider ist er im Laufe der Zeit vom Watt erfasst worden. Der schöne Sandstrand ist zu einem großen Teil so verloren gegangen. Aber auch heute noch kann man dort schön spazieren gehen. Wer möchte kann auch in der Weser baden, auch wenn die nicht wirklich sauber ist. Es sind auch einige Duschen vorhanden. Hier findet man auch die Segelschule Nordenhams und das Restaurant Weserterrassen.
  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Das Freizeitbad Störtebecker in der Atenser Allee 48 bietet bei sommerlichen Temperaturen Erfrischung.
  • Das Stadtfest findet jeweils im August statt. Dann wird in der Innenstadt von Nordenham gefeiert bis in die Nacht hinein.
  • Der Ochsenmarkt, immer am dritten Sonntag im Oktober: Die Ochsen, Mitte des 19. Jahrhunderts, begehrte Handelsware nach England, stehen dabei natürlich im Mittelpunkt. Lukullisch liegt der Ochsenmarkt mitten in den Ochsenwochen in der Wesermarsch. Das wertvolle, lang gereifte Ochsenfleisch bereichert dann die Speisekarten vieler Restaurants in der Region.
  • Das Fonstock-Festival am Weserstrand findet alljährlich statt. Es gibt zumeist Punk- und Ska-Bands zu sehen und vor allem zu hören, allerdings auch ein Kontrastprogramm, wie z. B. den Nordenhamer Shantychor.
  • Der Veranstaltungskalender weist viele interessante Aktivitäten auf.
  • Die NORWO war einst Höhepunkt des Jahres, 1968 fand die Veranstaltung zum ersten Mal statt, 2011 wurde sie eingestellt.
  • 2 Butjenter Brauhaus, Butjadinger Str. 65, 26954 Nordenham. Tel.: +49 4731 93880. Brauerei mit Besichtigung und leckerem Essen Typ ist Gruppenbezeichnung

Einkaufen[Bearbeiten]

In der Fußgängerzone
  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Nordenham hat eine kleine aber feine Einkaufszone. Hier findet man kleine Kaufhäuser, die aber eigentlich alles bieten, was das Herz begehrt. Die Fußgängerzone ist sehr eigentümlich und lädt zum Entdecken ein. Auch hier kann man die norddeutsche Langsamkeit genießen, die Hektik der Großstadt kennt man auch beim Einkaufen eher nicht.
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Der Wochenmarkt findet jeden Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr auf dem Marktplatz statt. Hier kann man allerlei Produkte aus der Region einkaufen. Insbesondere Seefisch kann man hier in großer Auswahl erwerben.

Küche[Bearbeiten]

Eine Stadt in der Nähe der Nordsee bietet natürlich die entsprechende Küche: Fisch ist angesagt. Alles, was die Nordsee zu bieten hat bekommt man hier auf den Teller. Hering spielt eine große Rolle, aber auch Süßwasser-Fische, wie Aal werden serviert. Dazu gibt es Bratkartoffeln. Wie überall sollte man die Massenabfertigung meiden und versuchen ein kleines Lokal am Rande der Stadt zu finden. Hier kann man wirklich lecker essen.

1 Weserterrassen, Strandallee 10, 26954 Nordenham. Tel.: +49 (0)4731 4080, Fax: +49 (0)4731 4765. Traditionsreiches Restaurant am Weserufer

Nachtleben[Bearbeiten]

In der Nähe des Bahnhofs findet man eine Diskothek. In der Innenstadt findet man einige Bars und Kneipen. Auch eine Cocktail-Bar kann man besuchen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Weserterrassen
  • 3 Hotel Aits, Bahnhofstraße 120, 26954 Nordenham. Tel.: +49 (0)4731 99820, Fax: +49 (0)4731 9982400, E-Mail: . Das Hotel hat 20 Zimmer, davon teilweise auch Raucherzimmer!
  • 4 Hotel Am Markt, Marktstraße 12, 26954 Nordenham. Tel.: +49 (0)4731 93720, Fax: +49 (0)4731 937255, E-Mail: . 49 Zimmer mit Restaurant, Bistro und Bar. Sauna, Leihfahrräder und Parkplätze gegen Gebühr.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • In Nordenham ist eine gute Grundversorgung mit Ärzten aller Fachgebiete vorhanden.
  • Die 1 Helios-Klinik mit diversen Fachabteilungen in der Albert Schweitzer Str. 43 bietet eine gute Rundum-Versorgung.
  • Der Apothekennotdienst kann auch schon mal nach Brake führen. Einen aktuellen Hinweis findet man aber auch an den Eingangstüren der örtlichen Apotheken.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Postleitzahl26954
Vorwahl04731
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Das Rathaus in der Walther-Rathenau-Straße 25 ist geöffnet Montag - Freitag von 8:00 - 12:30 Uhr, zusätzlich am Montag und Donnerstag von 14:30 - 17:00 Uhr.
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Das Büro der Nordenham Marketing & Touristik e. V. befindet sich am Markplatz 7.

Die Telefon-Vorwahlen der Nachbarorte unterscheiden sich teilweise von der Nordenhams.

Ausflüge[Bearbeiten]

Langlütjen I
Langlütjen II
  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Die ehemaligen Festungsinseln Langlütjen I und II in der Wesermündung gegenüber Bremerhaven gehören politisch zum Stadtgebiet von Nordenham. Langlütjen I ist über einen Damm mit dem Festland verbunden, Langlütjen II kann im Rahmen einer geführten Wattwanderung besucht werden. Termine und Details sind den Nordenhamer Stadtrundgängen zu entnehmen.
  • 10 Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser, Kaje 8 und Breite Straße 9, 26919 Brake. Tel.: +49 (0)4401 4383, (0)4401 6791, Fax: +49 (0)4401 5266, E-Mail: . Das sehr interessante Schiffahrtsmuseum Unterweser ist in Brake in 2 dicht beieinander liegenden Häusern untergebracht. Zusätzlich gibt es auch noch eine Außenstelle in der Weserstraße 14 in Elsfleth. Dort kann man mit dem Schiffsimulator in See stechen – und das ganz ohne Patent! Brake ca. 23 km, Elsfleth ca. 32 km Geöffnet: Di - So: 10:00 - 17:00 Uhr, 1. Nov. - 31. März 11:00 - 17:00 Uhr, Montag Ruhetag. Preis: Einzelkarte: € 4,00 pro Haus, Kombikarte (alle Häuser): € 8,00 (Tipp: Familien-Einzelkarte: € 6,00 bzw. € 12,00).

Ausflüge nach Bremerhaven[Bearbeiten]

Hinweis: Vom 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Fähranleger in Bremerhaven erreicht man die dortigen Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß.

  • 11 Typ ist Gruppenbezeichnung Ab Bremerhaven ermöglicht eine Tagesfahrt nach Helgoland einen Aufenthalt von 3 3/4 Stunden auf der Hochseeinsel.
  • 12 Typ ist Gruppenbezeichnung Leuchtturm "Roter Sand" - Der denkmalgeschützte Leuchtturm steht auf halbem Wege von Bremerhaven nach Helgoland. Mit einem historischen Schlepper kann man Tagesfahrten zum Leuchtturm unternehmen. Die Buchung erfolgt über die Touristik Bremerhaven. Wer möchte kann auch einen "Leuchtturmurlaub" buchen und dort übernachten (Wheelchair-red3.png). Weitere Infos zum Turm siehe Förderverein Leuchtturm "Roter Sand"
  • 13 Klimahaus Bremerhaven 8°Ost, 27568 Bremerhaven, Am Längengrad 8. Tel.: +49 (0)471 9020300, Fax: +49 (0)471 902030-99. 2009 eröffnetes wissenschaftliches Ausstellungshaus, die Hauptattraktion ist eine Weltreise entlang des Längengrades 8°34' Ost / 171°26' West. (Taschen müssen an der Garderobe abgegeben werden (kostenlos), Jacken können gegen Gebühr (1 €) ebenfalls aufbewahrt werden, letzter Einlass 90 min vor Schließung, für den Aufenthalte am besten den ganzen Tag einplanen!) Wheelchair-green3.png Geöffnet: April-Aug. Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr, Sa/So erst ab 10:00 Uhr, Sep.-März täglich 10:00-18:00 Uhr. Preis: Erw. 15 €, Kind/erm. 11 €, Familie 45 €. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 14 Deutsches Auswandererhaus, 27568 Bremerhaven, Columbusstraße 65. Tel.: +49 (0)471 90220 0, Fax: +49 (0)471 90220 22, E-Mail: . Wheelchair-green3.png letzter Einlass 1 h vor Schließung, keine Hunde, Aufenthaltsdauer: 2-4 h. Insgesamt 7,2 Mio Menschen sind über Bremerhaven nach Nord- und Südamerika ausgewandert, da liegt es nahe, dass sich hier auch ein Museum befindet, das deren Geschichte dokumentiert. 2007 erhielt das Museum die Auszeichnung "Europäisches Museum des Jahres". Beim Besuch bekommt man die Biografie eines Auswanderers in die Hand (in Form einer "iCard"), die auf dem Rundgang immer wieder den persönlichen Bezug herstellt: der Abschied aus der Heimat, die Überfahrt, die Neuanfänge in dem gewählten Land. Man wird immer nur gruppenweise in den Ausstellungsrundgang gelassen, was insbesondere im ersten Ausstellungsszenario einen sehr realistischen Eindruck vom Gedränge rund um die damaligen Einschiffungen vermittelt. Auch sonst sind die dargestellten Räumlichkeiten oft naturgetreu eng nachgestellt - bei hohem Publikumsandrang braucht man viel Geduld beim Anstehen an den Hörstationen und sollte möglichst nicht zur Klaustrophobie neigen. Geöffnet: März-Okt. täglich 10-18 Uhr, Nov.-Feb. nur bis 17 Uhr. Preis: Erw. 12,80 €, Ki bis 14 J. 7,50 €. Kombiticket mit dem Deutschen Schiffahrtsmuseum möglich.
  • 15 Deutsches Schiffahrtsmuseum (DSM), BHV, Hans-Scharoun-Platz 1. Tel.: +49 (0)471 48207 0, Fax: +49 (0)471 48207 55, E-Mail: . Museum mit Forschungseinrichtung und umfangreicher Bibliothek, viele Ausstellungsstücke im Freigelände und Museumshafen. Highlights in der Dauerausstellung sind die die Hansekogge von 1380, der Raddampfer Meissen, Schiffsmodell und Navigationsgeräte, das frühere und heutige Leben auf Schiffen inkl. technisch-wissenschaftlicher Einrichtungen. Wheelchair-green3.png (Ausnahme: Schiffe) Geöffnet: März-Okt. Museum & Schiffe täglich 10-18 Uhr, Rest des Jahres Schiffe geschlossen, Museum Di-So 10-18 Uhr. Preis: Museum: Erw. 6 €, Kind/erm. 4 €, Familie 12,50 €, Kombiticket mit Auswanderermuseum möglich, Museumsschiffe je 1 €/P., U-Boot Erw. 3 €, Kind 2 €.
Gastronomie im Museum: Panorama-Café "Weserblick" und auf der Seute Deern
Der Museumshafen war der erste Hafen der Stadt (1827 gebaut), daher heißt er auch 1 Typ ist Gruppenbezeichnung "Alter Hafen". Neben den Schiffen sind hier auch Kräne und andere Exponate im Freilichtmuseum ausgestellt, z. B. der Schornstein des einzigen deutschen Handelsschiffes mit Atomantrieb "Otto Hahn". Eine holländische Klappbrücke stellt die Verbindung zum Columbuscenter her.
  • 16 Zoo am Meer, 27568 Bremerhaven, H.-H.-Meier-Straße 7 (am Neuen Hafen). Tel.: +49 (0)471 30841-0, Fax: +49 (0)471 30841-35, E-Mail: . Spezialisiert auf wasserlebende und nordische Tiere, viele Vögel, aber auch Pinguine, Eisbären, Polarfuchs, Schneehase, Seebär, Seehund, Seelöwe sowie Waschbär, Affen, Meerschweinchen, keine Großtiere! Neben typischen Fütterungen werden auch Tiertrainings/-beschäftigungen gezeigt (z.B. künstlicher Termitenhügel für die Affen, Eisklotz für die Eisbären). Sehr kleiner Zoo mit schönen Ambiente, Glasscheiben geben gute Einblicke, Gelände als Felsenlandschaft angelegt und daher nur auf dem Hauptweg barrierefrei, Wheelchair-green3.png Behinderten-WC vorhanden. Geöffnet: täglich geöffnet, April-Sep.: 9:00-19:00 Uhr, März und Okt. bis 18:00 Uhr, Nov.-Feb. bis 16:30 Uhr. Preis: Erw. 8,50 €, Kind 5,00 €, Schüler / Studenten 6,00 €, Familie 21,00 €, montags reduzierte Preise.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg