Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Cadaqués

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cadaqués
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Das 2.800 Einwohner zählende Fischerdorf Cadaqués liegt an der Costa Brava.

Anreise[Bearbeiten]

Egal ob man von Rosas oder von Port de la Selva auf der Landstraße nach Cadaques anreist, es sind ca. 15 km sehr kurvige Berglandstraßen.

Karte von Cadaqués

Mobilität[Bearbeiten]

Täglicher Busverkehr nach Rosas und Figueras.

Während des Sommers täglicher Pendelverkehr der Ausflugsboote nach Rosas.

Im Ort sind sehr wenig Parkmöglichkeiten für PKWs und von Juni bis September ist es praktisch nicht möglich im Ort zu parken. Der Durchgangsverkehr ist eine Einbahnstraße, man muß somit jedesmal eine komplette Ortsrunde drehen. Es steht ein bewachter Großparkplätze zur Verfügung; direkt an der Ortseinfahrt rechterhand.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die „Altstadt“, also der Ortskern ohne jegliche Neubauten kann nur zu Fuß erkundet werden. Sie hat mit den schmalen Gässchen und weißen Häuser viel Charme und etwas vom künstlerischen Ambiente in Ibiza. Einige sehr bekannte Künstler wie Pablo Picasso, Matisse, Joan Miró und deren Freunde besuchten Cadaqués und trugen viel zur Bekanntheit des Ortes als Künstlertreff bei. Und natürlich: Salvador Dalí, dessen Wohnhaus in der benachbarten Bucht Port Lligat seit 1997 der Öffentlichkeit zur Besichtigung frei steht. Mit einem Abstecher hierher sieht man, daß Dali auch privat so unkonventionell lebte, wie er sich darstellte. Aber beachten: Eintrittskarten sollte man besonders im August rechtzeitig telefonisch buchen (Tel.:+34 972 25 1 0 15, Eintritt 10 Euro), denn die meisten Besucher hat das ehemalige Wohnhaus mit der Künstlerwerkstatt (10 Minuten zu Fuß von der Orsmitte) des weltbekannten surrealistischen Malers, welche noch so eingerichtet sind, wie Dali sie verlassen hat.

In einigen Kilometern Entfernung befindet sich in der Gemeinde El Port de la Selva das Kloster San Pedro de Rodas (katalanisch: Sant Pere de Rodes) auf einem Hügel. Es wurde von Benediktinermönchen im 10. Jahrhundert errichtet und stellt den höchsten Inbegriff romanischer Baukunst der Region dar. Gebiete beiderseits der Pyrenäen gehörten zu seinem Besitz.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Besonders schön unterhaltsam ist es, mit anderen netten Menschen auf einer Mallorquin, einem alten Fischerboot in die vielen kleinen Buchten zu fahren – der Strand bei Cadaqués ist nur bedingt als Badestrand geeignet, da er sehr kiesig ist und mit 15 m Breite nur wenig Raum für Badegäste bietet. Fischerboote können am Strand gemietet werden.

Einkaufen[Bearbeiten]

Geschäfte für den täglichen Bedarf (Apotheke, Bäckerei, Metzgerei, Lebensmittel, Einkaufsmärkte) sind im Ort vorhanden. Wochenmarkt ist am Montag.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Quirliges Ambiente, allerdings erst weit nach Mitternacht mit Gästen aller Art, vom Hippi bis zum Geschäftsmann, wie man es eben in einer Mittelmeerdisco erwartet, bieten die bekannten Bars wie das Tropical, Bebere oder La Frontera. Nachtführer: * [1]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Hotel Residencia Playa Sol. im Zentrum von Cadaqués, mit Pool und schönem Ausblick Preis: DZ ab 90 €.

Ausflüge[Bearbeiten]

Für einen Badeaufenthalt empfiehlt sich das nahegelegene Empuriabrava.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg