Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Benalmádena

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Benalmádena
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Benalmádena ist eine Stadt in Andalusien, an der "Sonnenküste" in der Provinz Málaga.

Hintergrund[Bearbeiten]

Benalmádena liegt etwas mehr als 20 km südwestlich von Málaga in dem flach ansteigenden Küstenstreifen unterhalb des Monte de la Calamorro (770 m, Seilbahn!) und des Cerro del Moro (935 m). Es ist an der einen Seite mit der Nachbarstadt Torremolinos zusammengewachsen, auf der anderen Seite schließen sich Fuengirola und Mijas an, im Landesinneren liegt Alhaurín de la Torre.

Die Stadt direkt am Mittelmeer lebt vor allem vom Tourismus und bildet zusammen mit Torremolinos den Mittelpunkt der touristischen Aktivitäten an der Costa del Sol. Demzufolge findet man alles, was ein Pauschaltourist vor Ort erwartet, vor allem der Ortsteil Benalmádena-Costa besteht aus Bettenburgen, Stränden und einem großen Yachthafen. Daneben gibt es aber auch noch den alten Ortskern Benalmádena-Pueblo am Fuße der Sierra de Mijas und das neu gewachsenes Ortszentrum Arroyo de la Miel mit Bahnhof und Seilstation. An den Ortsteil Benalmádena Costa schließen sich im Westen die Ortsteile Torrequebrada und Torremuelle an. Diese beiden Ortsteile sind noch recht neu, die hier liegenden Hotels und Ferienwohnungen sind modern und hochwertig.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen von Málaga ist nur 20 km von der Stadt entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof in Benalmádena

Die Stadt hat einen Bahnhof an der Linie C-1 (Renfe), die in der einen Richtung nach Torremolinos, zum Flughafen und weiter zur Hauptstadt Málaga führt und in der anderen Richtung bis nach Fuengirola geht. Die Züge verkehren im 20 Minuten Takt, siehe auch Timetable, Map, Stationen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die in Benalmádena fahrenden Linienbusse gehören zum Stadtbusverkehr Malaga.

Linie Von ... nach Fahrplan Karte
M-110 Málaga-Benalmádena Costa Fahrplan Karte
M-112 Málaga-Mijas Fahrplan Karte
M-115 Málaga-Benalmádena Costa (Directo) Fahrplan Karte
M-116 Benalmádena-Teatinos (october-june) Fahrplan Karte
M-120 Torremolinos-Fuengirola Fahrplan Karte
M-121 Torremolinos-Benalmádena-Mijas Fahrplan Karte
M-123 Churriana-Torremolinos-Benalmádena Costa Fahrplan Karte
M-124 Carola-Torremolinos Fahrplan Karte
M-125 Torremolinos-Patronato Fahrplan Karte
M-126 Benalmádena-Torremolinos Fahrplan Karte
M-320 Málaga-Marbella Fahrplan Karte

Auf der Straße[Bearbeiten]

Über die A7 ist Benalmádena gut an das Straßennetz der Region angebunden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Puerto Marina

Benalmádena hat einen eigenen, großen Yachthafen El Puerto Deportivo de Benalmadena (kurz Puerto Marina), in dem bis zu 1.000 Schiffe bis max. 35 Metern Länge und 5 Metern Tiefgang unterkommen können.

Mobilität[Bearbeiten]

ÖPNV zwischen Torremolinos und Benalmádena

In Strandnähe und entlang der Hotels gibt es Busrundverkehre (L2 und C).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Strände[Bearbeiten]

  • Playa La Viborilla. Kieselstrand mit umliegenden Felsen.
  • Playa Bil-Bil. Kleiner Sandstrand, Kulturzentrum.
  • Playa Malapesquera. Sandstrand, mehrere Buchten, Wassersportmöglichkeiten.

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • St. Domingo de Guzmán. Älteste Kirche der Stadt.

Museen[Bearbeiten]

  • Museo Arqueologico Municipal. Das Museum der prähistorischen Kunst steht in der Avenue Juan Luis Peralta 49, die man im Ortsteil Rancho Domingo findet und die parallel zur Autobahn verläuft. Es wurde 1970 mit Ausstellungsstücken des Anthropologen Felipe Orlando Garcia Murciano eröffnet. Die Ausstellungsstücke wurden unter der Bedingung gestiftet, dass dieses Museum unter einer ehrenamtlichen Führung eröffnet wird. Ausgestellt werden Exponate aus Mittel- und Südamerika, die aus der vorkolumbianischen Zeit stammen. Ergänzt werden sie durch Exponate aus Benalmádena aus der vorrömischen Zeit. Das Museum ist in acht Räume aufgeteilt, die sich thematisch unterscheiden.

Bauwerke[Bearbeiten]

Castello BilBil
  • Castillo Bil Bil. Eine alte Landvilla (Baujahr 1927), die im maurischen Stil erbaut wurde. Von diesem Stil zeugen nicht nur der Baustil, es gibt auch schöne Reliefs und Fliesen, die im maurischen Stil gehalten sind. Um das Landhaus herum befinden sich schöne Gärten, die sich an den gleichen Stil halten. Während es früher einer reichen Familie als Feriensitz diente, ist es heute das Kulturzentrum Benalmádenas. Die Stadt kaufte das Gebäude im Jahr 1980 und bietet dort heute Platz für Ausstellungen, Konzerten und anderen kulturellen Veranstaltungen. Es lohnt sich, sich zu informieren, welche Aktionen dort angeboten werden, während Sie in der Stadt sind. Auch Trauungen finden hier statt. Man sagt, dass hier die meisten Ehen der ganzen Provinz Málaga geschlossen wurden.
  • Castillo de Colomares. Das Castillo, das zu Ehren Christoph Kolumbus und der Entdeckung Amerikas erbaut wurde, stammt aus dem Jahr 1994. Begonnen hat der Bau allerdings schon 1987. Besonders bemerkenswert ist, dass es allein von seinem Ideengeber und Architekten Dr. Esteban Martín y Martín und zwei Arbeitern erstellt wurde. Es steht als größtes Denkmal für die Entdeckung Amerikas und als kleinste Kapelle im Guinness-Buch der Rekorde. Das Bauwerk stellt die drei Schiffe "Nina", "Pinta" und "Santa Maria" dar. Der Künstler wagt damit eine Art Zeitreise durch die Architektur Spaniens - vom Byzantinischen Stil über romanische und gotische bis zu maurischen Stilelementen. Dabei fügt der Künstler die drei bestimmenden Religionen Spaniens - den Islam, das Judentum und das Christentum - zusammen. Auch ein Mausoleum gibt es schon, in dem die Gebeine des Christoph Columbus einmal liegen sollen.

Parks[Bearbeiten]

Paloma Park
  • Selwo Marina. Der Tierpark Selwo Marina liegt im Südwesten des Paloma Parks. Er teilt sich in vier verschiedene Bereiche auf, die den Lebensraum bestimmter Tierarten darstellen sollen. Der wichtigste davon ist sicher der Bereich "Antillen". Hier befindet sich das Delfinarium, in dem die Tümmler und die Seelöwen zu Hause sind. Für beide Tierarten gibt es Zuchtstationen, wo man, wenn man Glück hat, auch Jungtiere zu Gesicht bekommen kann. "La Hondonada" stellt den Bereich des Amazonas dar und bietet vielen exotischen Vogelarten einen Lebensraum. "Isla de Hielo" ist der Bereich der Pinguine. Hier zeigt man je eine Population verschiedener Pinguinarten, die auch im Tierpark nachgezüchtet werden. Dabei sollte man die Fütterung der Tiere nicht verpassen. Der letzte Bereich "Amazonia" widmet sich noch einmal der Tierwelt des Amazonas, spezialisiert sich aber auf Reptilien, Amphibien und Fische des Flusses. Der Eintrittspreis beträgt 18,95 Euro (Erwachsene), für Kinder und Senioren 14,95 Euro. Vorabbuchung per Internet macht es etwas billiger. (Stand 2013).
  • Tivoli. Den Freizeitpark Tivoli-World findet man ganz in der Nähe des Bahnhofes. Es handelt sich um einen klassischen Freizeitpark mit Fahrgeschäften, wie man sie auch auf jedem Rummelplatz findet. Die Attraktionen, die geboten werden, sind bekannt. So gibt es etwa den Freien Fall, das Riesenrad, Go-Karts, Wildwasserbahn etc. Der Eintritt kostet 7,95 Euro (Stand 2013), darin ist aber wirklich nur der Eintritt enthalten. Wer die Fahrgeschäfte nutzen möchte, muss für diese extra bezahlen. Einen großen Teil der Fahrgeschäfte kann man mit einer Kombi-Karte nutzen (13,95 Euro für Eintritt und Karte), aber eben auch nicht alle. Für einige muss man dann noch einmal zahlen. Die Fahrgeschäfte sind alle nicht sehr neu, wer den Nervenkitzel sucht, muss sicher woandershin fahren.
  • Sealife Aquarium. Das Aquarium findet man direkt am Hafen. Es ist noch recht neu und ähnlich aufgebaut wie die anderen Aquarien der Kette. Es bietet einige Attraktionen, die allerdings über den Tag verteilt genutzt werden können. War man schon einmal in einem Sealife Aquarium, wird einem so manches bekannt vorkommen. Es gibt nur wenige Besonderheiten, die mit dem Mittelmeer zu tun haben. Interessant sind die Touch-Pools, bei denen Kinder mit den Meerestieren auf Tuchfühlung gehen können. Attraktionen sind immer die Fütterungen, insbesondere die der Haie, die am Dienstag, Donnerstag und Sonntag stattfinden. Das Sealife kostet für den Erwachsenen 16,25 Euro, Kinder und Senioren zahlen 14,00 Euro (Stand 2013). Bucht man die Tickets über das Internet, sind sie billiger (Erwachsener 11,25 Euro, Kind 9,00 Euro).
  • Parque de la Paloma. Der Parque (Taubenpark) liegt im Zentrum der Stadt Benalmádena. Auf 200.000 Quadratmetern hat man hier mitten in der belebten Ortschaft eine friedliche Oase der Natur geschaffen, in der man sich einmal abseits des Trubels entspannen kann. Hier kann man frei laufende Enten, Hühner, Pfauen und andere Vögel bewundern, in dem zentral angelegten See findet man Schildkröten. Auch die Pflanzenwelt ist sehenswert: Vielfältige Kakteen prägen den Park . Für Kinder hat man einen großen Spielplatz geschaffen, auf dem es für die Kleinen viel zu entdecken gibt, Erwachsene erfreuen sich an einer Tasse Kaffee oder einem anderen Getränk in dem kleinen Restaurant im Norden des Parks. Ein weiteres Restaurant findet sich am Eingang. Wer entspannen will, kann auch sein Handtuch auf den großen Wiesen auslegen und darauf sonnenbaden. Da der Park auf einem Hügel liegt, hat man von dort aus auch eine schöne Sicht auf das Meer.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Seilbahn in Benalmádena
  • Die Teleferico (Seilbahn) verbindet Benalmádena Costa mit dem Berg Monte de la Calamorro, der höchsten Erhebung in der Umgebung von Benalmádena. Die Talstation findet man ganz einfach in der Nähe des Eingangs des Tivoli-World Parks. Die Fahrt dauert etwa eine Viertelstunde und führt bis in 769 Meter Höhe. Von der Bergstation aus hat man eine wunderbare Sicht über die ganze Region der Costa del Sol. Wenn es die Sicht zulässt, kann man sogar den Felsen von Gibraltar sehen. Neben der Aussicht kann man auch einen schönen Spaziergang machen, es gibt eine Voliere mit verschiedenen Vogelarten, die man sich ansehen kann. Auch die Pflanzen, die hier wachsen, verdienen die Nähere Betrachtung. Wer mag kann auch sein Fahrrad mit nach oben nehmen und den Rückweg per Fahrrad bestreiten. Ein Mountain-Bike wäre da aber zu empfehlen. Die Fahrt mit der Seilbahn kostet für den Erwachsenen 13:25 Euro, Kinder bezahlen 10:00 Euro (Stand 2013). Internet: Teleférico
  • Die Ortschaft Benalmádena besteht nicht nur aus dem Teil, in dem die Hotels dicht an dicht stehen (Benalmádena Costa), sondern auch um einen Ortsteil, der zwar nicht ursprünglich ist, sondern aus einer Besiedlungswelle stammt, in der sich hier viele wohlhabende Menschen angesiedelt haben, um hier die Ferien in Ruhe zu verbringen. Der Ortsteil heißt Benalmádena Pueblo. Hier findet man tatsächlich noch einige Teile des ursprünglichen Dorfes und eben eine große Anzahl von Villen im Stile der 20er Jahre. Dieser Ortsteil ist bedeutend ruhiger als Benalmádena Costa, wohl auch deshalb, weil hier die reichen Zuwanderer noch viel zu sagen haben.
  • Am Hafen werden einige Bootstouren angeboten. Zum Beispiel kann man Delfin-Touren buchen, auf denen es mehr oder weniger wahrscheinlich ist, dass man Delfine in freier Wildbahn zu sehen bekommt.
  • An den vielen Stränden werden unterschiedlicher Wassersportarten angeboten. Im Angebot sind alle bekannten Möglichkeiten, die man so kennt.
  • Natürlich hat Benalmádena auch einen Golfplatz, wie es sich für die Costa del Sol gehört. Der Platz liegt im Westen der Stadt, der Eingang befindet sich an der Calle Club de Golf. Der Platz ist besonders für Anfänger geeignet, hat also keine hohen Schwierigkeiten. Es ist ein Pitch and Putt Kurs mit neun Löchern, der sehr schön angelegt ist. Ein künstlicher See samt Wasserfall zieren den Platz im Zentrum. Man hat an sehr vielen Stellen einen schönen Blick auf das Meer.
  • Eislaufen an der Costa del Sol? Das kann eigentlich nur ein Scherz sein. Doch er ist Realität geworden im Club Municipal de Hielo. Hier hat man tatsächlich ein Sport-Center geschaffen, in dem sich auch eine Natureisfläche befindet, auf der man Eislaufen kann. Dazu gibt es noch alle möglichen anderen sportlichen Aktivitäten zu meistern. Der ganze Komplex ist über 7000 Quadratmeter groß und bietet so ziemlich alles, was das Sportlerherz begehrt. Und das ist ja natürlich auch Eislaufen. Man findet den Club an der Calle Ciudad de Melilla, das ist etwas nördlich des Paloma Parks.
  • Wer sein Glück auf die Probe stellen möchte, der kann auch ins Spielcasino gehen. Das befindet sich im Ortsteil Torrequebrada kurz nach dem Ortseingang. Es ist im Hotel Torrequebrada. Das Casino ist ausdrücklich nicht nur für Hotelgäste geöffnet. Man erreicht es , indem man die Uferstraße einfach immer weiter nach Westen geht, dann sieht man irgendwann schon die Leuchtreklame des Casinos.

Einkaufen[Bearbeiten]

Tivoli Park

Neben den typischen Läden, die alles anbieten, das man als Badeurlauber so benötigt, gibt es hier auch Supermärkte, die man zum Teil auch aus Deutschland kennt. So sind die großen Discounter-Ketten hier vertreten, Lidl und Aldi-Nord haben Filialen im nahen Torremolinos. Man muss also nicht immer auf die doch recht teuren Produkte aus den kleinen Touristenläden zurückgreifen, sondern kann aus Deutschland bekannte Produkte zu einem günstigen Preis erwerben. So kommt man billiger über den Urlaub. An der Plaza Sol y Mar findet man alles an Läden, was man sich in einer touristischen Stadt so vorstellen kann.

Richtig shoppen gehen kann man in Benalmar Shopping Centre. Man findet es an der Plaza Solymar ganz in der Nähe des Hafens. Hier kann man auf vier Etagen seinen Einkaufshunger stillen. Man bekommt so alles, was das Shopping-Herz begehrt, den auf den einzelnen Etagen befinden sich verschiedenste Läden, die alle Mögliche an den Mann und an die Frau bringen wollen.

Spezialisierte Läden sind:

  • 1 South Plant, Calle de Pepa Guerra Valdenebro, Psje Plutón (S-Bahn: Benalmádena-Arroyo de la Miel). Grow shop. Geöffnet: Mo.-Sa. 10.30-14.00, 17.00-20.00.
  • 2 Fantasy, Av. Antonio Machado, 12. Sexshop. Geöffnet: Mo.-Sa. 10.30-15.00, 17.30-21.00.

Küche[Bearbeiten]

Als Touristenort bietet Benalmádena eine Fülle von Restaurants durch alle Klassen und alle Arten. Es soll über 300 Anbieter geben, bei denen man Speisen und Getränke kaufen und verzehren kann. Da wird also für jeden auf jeden Fall auch etwas dabei sein. Man kann also mehr oder weniger nur allgemeine Tipps geben. Als erstes sollte man nicht die Restaurants aufsuchen, die direkt an hoch frequentierten Straßen und Plätzen liegen. Diese kosten in der Regel viel Miete und man schlägt diese auf die Kundschaft um. Dazu muss alles sehr schnell gehen, weil man ja auch einen guten Kundendurchsatz benötigt. Die wirklichen Tipps unter den Restaurants findet man meist abseits, in kleinen Straßen oder Gassen. Man sollte sich also ruhig auf den weg machen und sich umschauen, bevor man in ein Restaurant geht. Dazu sollte man sich das Restaurant vor dem Besuch auch einmal ansehen. Ein Teil der Karte ist in der Regel auch draußen ausgehängt und man kann sehen, wie sauber es im Restaurant ist. Interessant sind auf jeden Fall die traditionelle Küche, die man auch in Benalmádena findet. Paella Valenciana ist zum Beispiel so ein Gericht, dass man hier sehr gut probieren kann.

Nachtleben[Bearbeiten]

Puerto Marina

Das Nachtleben in Benalmádena findet rund um den Hafen Puerto Marina statt. Hier haben sich neben Trend-Geschäften und Restaurants auch zahlreiche Bars, Clubs und Diskotheken angesiedelt. Die Party beginnt, wie in Spanien üblich, erst spät am Abend, dauert aber auch die ganze Nacht. Man kann das Nachtleben mit dem in Malaga vergleichen, auch wenn hier das Angebot auf die Touristen in der Ortschaft zugeschnitten sind. Die Preise sind noch relativ moderat, nicht teurer, als eine solche Feierei in Deutschland sein würde. Das frühere Partyzentrum der Stadt, die Plaza Sol y Mar, hat sich durch diese neue Partymeile zu einem Einkaufszentrum entwickelt. Hier war früher 24 Stunden am Tag Betrieb. Das hat sich heute an den Hafen verlagert. Aber noch heute gibt es hier Bars und auch eine Diskothek. Hier ist noch immer 24 Stunden am Tag etwas los.

Will man nicht nur das Partyleben der Urlaubsstadt genießen, sondern in das echte Nachtleben Spanien hineinschnuppern, dann sollte man das in Malaga machen. Das ist sogar ein wenig billiger als in Benalmádena. Auch hier braucht man erst sehr spät loszufahren und kommt dann erst am nächsten Morgen wieder zurück. Will man eine Nacht in Malaga verbringen sollte man sich als erstes mit Tapas stärken. Die Tapas Bars findet man überall, die schönsten sind nicht in den Hauptstraßen sondern eher etwas abseits. Hier kann man sich durch kulinarische Köstlichkeiten des Landes futtern, bevor es auf die Piste geht. Diese findet man in La Malagueta. Hier gibt es für jeden Geschmack eine Bar, einen Club, eine Diskothek. La Malagueta findet man östlich des Hafens in der Nähe des Strandes von Malaga. Ein zweiter Tipp ist EL Palo und Pedregalejo. Auch hier gibt es eine große Anzahl von Bars und Diskotheken. Hier treffen sich aber wenige die Spanier, sondern eher Touristen, Studenten und Schüler aus dem Ausland. Diese Stadtteile finden sie am östlichen Ende der Stadt.

Unterkunft[Bearbeiten]

Benalmádena wurde erst nach der Erschließung von Torremolinos als Ferienort entdeckt. Das ersparte der Ortschaft eine Menge Betonhotels im Stil der 70er Jahre. Dennoch gibt es noch einige dieser Umweltsünden zu sehen. Neben den Hotels aus der ersten Zweit der Erschließung kamen im Laufe der Zeit weitere Hotels hinzu. Je neuer das Hotel, desto angenehmer ist auch der Baustil. Man versucht mittlerweile von den Einheitsbauten weg zu kommen und pflegt einen individuelleren Baustil. Die Auswahl der Hotelzimmer reicht von ganz einfach bis in die gehobene Mittelklasse.

Günstig[Bearbeiten]

  • Nexus Benalmádena Suites & Apartments.
  • CLC Benal Beach.
  • Appartamentos Don Gustavo.
  • Hostal Sol y Miel **.
  • Sunny Beach **.

Mittel[Bearbeiten]

  • Appartamentos Doramar ***.
  • First Flatotel International ***.
  • Medplaya Hotel Bali ***.
  • Medplaya Hotel Villasol ***.
  • Palia La Roca ***.
  • Palmasol ***.
  • Pierre & Vacances Benalmádena Principe ***.
  • Best Benalmádena ****.
  • Best Triton ****.
  • Holyday Hydros ****.
  • La Fonda ****.
  • Mac Puerto Marina Benalmádena ****.
  • Sunset Beach Club Hotel Apartments ****.
  • THB Torrequebrada ****.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Boutique & Spa *****. Vincci Selección Aleysa.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Playa Torrequebrada

Leider ist es mit der Sicherheit nicht so schön in Benalmádena, denn der ganze Bereich der Costa del Sol gehört zu den Bereichen Spaniens mit der höchsten Kriminalitätsdichte. Dabei haben zum Glück nicht alle diese Straftaten auch direkt etwas mit dem Tourismus zu tun und die Regierungen der einzelnen Städte und der Provinz Malaga tun seit einigen Jahren erfolgreich etwas gegen die Kriminalität. So hat man es schon geschafft, die offene Prostitution, den Drogenverkauf auf der Straße und auch die Gewaltdelikte zu reduzieren. Durch eine erhöhte Polizeipräsenz auf den Straßen auch in der Nacht verstärkt sich auch das Sicherheitsgefühl der Touristen. Man braucht also nicht mehr mit einem mulmigen Gefühl loszugehen. Der Ruf, der der Costa del Sol vorauseilt, ist natürlich nicht besonders gut. So sollte man sich auf jeden Fall an alle Vorsichtsmaßnahmen halten. Ein Safe im Zimmer gehört dazu, nie mehr Bargeld dabei haben als unbedingt nötig, wachsam sein und bleiben, wenn man Wertsachen mit an den Strand nimmt. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, dann bleibt der Urlaub auch ein schöner Urlaub.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Centro Salud la Carihuela, Calle Nerja (☎ +34 951 92 09 20). Geöffnet Montag bis Freitag 8.00-20.00.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Auch wenn Benalmádena schon lange bei deutschen Reiseveranstalter gebucht werden kann, hat man sich hier noch nicht wirklich auf die Besucher aus Deutschland eingestellt. Man kommt auf jeden Fall besser durch, wenn man auch ein wenig Englisch kann, um sich mit dem Personal in Hotels und Restaurants zu unterhalten. Auch das Angebot an Restaurants und Bar ist eher auf den spanischen und englischen Gast eingestellt.

Gasse in Benalmadena

Die Post in Benalmádena befindet sich an der Hauptstraße etwa in Höhe des Hafens. Hier kann man alle möglichen Postgeschäfte erledigen. Viele Restaurants bieten freies Internet an, um Besucher anzulocken. So hat man fast überall an der Hauptstraße ein verfügbares, freies WLAN-Angebot, um kostenlos im Internet surfen zu können. Hat man kein WLAN-fahiges Gerät dabei, kann man auch ein Internet-Café aufsuchen. Diese werden allerdings immer weniger, immer mehr davon stellen ihr Angebot ein, da auch viele Hotels freien Internetzugang bieten.

Mit allen gängigen Handy-Netzen sollte man in Benalmádena keine Schwierigkeiten haben, zu telefonieren. Es sollte eigentlich überall Empfang sein.

Ausflüge[Bearbeiten]

Ein Hotel in Benalmádena kann sehr gut als Ausgangspunkt für eine Erkundung des Südlichen Andalusien dienen. Hier bekommt man ganz einfach ein Hotel mit Frühstück, ist mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln gut an Málaga angeschlossen. Von Málaga aus kann man alle Ziele im südlichen Andalusien gut erreichen. In Benalmádena selber kann man auch zahlreiche geführte Ausflüge buchen, die einem das Land und die Leute näher bringen sollten. Auch mit dem Pkw ist man von hier aus schnell bei allen Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss. Es ist sogar machbar einen Tagesausflug nach Tanger hinzubekommen. Das geht über eine geführte Busreise oder auch mit dem Mietwagen. Von Benalmádena sind eine ganze Menge Ausflüge möglich:

  • Naturpark Sierra de la Nieves.
  • Naturpark Los Alcornocales.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.