Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Angkor Archäologischer Park/Lolei

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lolei

Lolei (Khmer: ប្រាសាទលលៃ) ist eine Tempelanlage östlich von Siem Reap. Der Tempel gehört zur Roluos Gruppe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wer den Tempel heute besucht, wird es sich nur schwer vorstellen können. Zu Angkors Zeiten war dies ein Inseltempel. Er stand im Indratataka Baray, der 15 Kilometer südöstlich von Angkor lag. Yasovarman I vollendete das Bauwerk, welches sein Vater Indravarman begann. Am Sonntag, dem 8. Juli 893 wurde die Anlage zu Ehren Indravarmans eingeweiht. Der heutige Name ging möglicherweise auf eine Verfälschung des originalen Namens der alten Hauptstadt an der Roluos-Gruppe Hariharalaya zurück. War der Lolei zu Angkors Zeiten noch eine Eremitage, so ist die Anlage heute Bestandteil eines Klosters. Zu Regierungszeiten ließ der König über Hundert solcher Anlagen im Land errichten.

Die Anlage[Bearbeiten]

Der Tempel liegt auf der Ost-West-Achse des 3800 m x 800 m großen ehemaligen Wasserreservoirs, welches im Vergleich zu den anderen Barays von Angkor länglicher ist. Möglicherweise war es ursprünglich breiter geplant. Yasovarman hatte allerdings bereits den Umzug der Hauptstadt nach Angkor im Kopf und schloss das im Bau befindliche Becken an der Nordseite. Die Insel maß 90 m x 80 m. Die 4 erhaltenen Ziegelsteintürme wurden ursprünglich von einer Mauer mit 4 Gopurams umschlossen, von denen heute nichts mehr erhalten ist. Es wird noch darüber diskutiert, ob ursprünglich zwei weitere Türme zu der Anlage gehören sollten. Die vier Türme des Heiligtums messen jeweils 6 m x 6 m. Der südöstliche ist 1968 in sich zusammengefallen. Die Türstürze sowie die blinden Türen wiesen schöne Reliefs auf. Allerdings sind nicht mehr alle erhalten. An der Osttür des nordöstlichen Turmes kann man Indra auf seinem Airavata (einem weißen Elefanten) erkennen.

Besuch des Tempels[Bearbeiten]

Man betritt den Tempel heute von Osten aus. Inschriften belegen, dass der ursprüngliche Zugang von Norden aus erfolgte. An den Türstürzen der Türme kann man noch einige Steinmetzarbeiten bewundern, die die Gottheiten zeigen, denen der Tempel gewidmet war.

Überblick[Bearbeiten]

Zeitperiode: spätes 9.Jh Anreise:
Der Tempel gehört zur Roluos-Gruppe und befindet sich 13 Kilometer östlich von Siem Reap. 400 Meter nach dem rechten Abzweig zum Bakong biegt man nach links ab. Nach 600 Metern in nordwestlicher Richtung erreicht man den Tempel.
Nur für ganz Interessierte
Nur für ganz Interessierte
Nur für ganz Interessierte
Besuchsdauer:
15 Minuten
Baustil: Preah Kô bis Bakheng
Regentschaft: Yasovarman I Besuchszeit:
ganztägig
Religion: Hinduistisch
Andere Anlagen dieser Periode:
  Preah Kô · Bakong · Phnom Bakheng

Galerie[Bearbeiten]

Lolei
Türsturz an einem der Türme
Kloster am Lolei
Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.