Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Takeo (Provinz)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Südostasien > Kambodscha > Takeo (Provinz)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Provinz Takeo (Khmer: ខេត្តតាកែវ) liegt in Kambodscha südlich der Hauptstadt Phnom Penh.

Provinz Takeo

Regionen[Bearbeiten]

Fischer nahe Angkor Borei

Administrativ gliedert sich die Provinz in 10 Distrikte:

  • Angkor Borei (អង្គរបុរី)
  • Bati (បាទី)
  • Bourei Cholsar (បុរីជលសារ)
  • Kiri Vong (គីរីវង្ស)
  • Kaoh Andaet (កោះអណ្តែត)
  • Prey Kabbas (ព្រៃកប្បាស)
  • Samraong (សំរោង)
  • Doun Kaev (ដូនកែវ)
  • Tram Kak (ត្រាំកក់)
  • Treang (ទ្រាំង)

Orte[Bearbeiten]

  • Takeo - Die Hauptstadt der Region
  • Angkor Borei - Ort im Osten der Provinz - In der Nähe befinden sich die Tempel Angkor Borei und Phnom Da

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Tonle Bati - Kannst du auch als Ausflug von Phnom Penh aus unternehmen.
  • Phnom Chisor - Ausflugsmöglichkeit von Takeo oder von Phnom Penh aus.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Blick vom Phnom Da auf die Provinz Takeo

Die Nationalstraßen 2 (Phnom Penh - Takeo (und weiter bis zur vietnamesischen Grenze) und 3 (Phnom Penh - Kampot) führen durch die Provinz Takeo. Das Busunternehmen Sorya Public Transport fährt stündlich von Phnom Penh in die Provinzhauptstadt. Für abgelegene Ziele sollte man sich ein Taxi mieten.

Anreise aus Vietnam: In der Provinz Takeo gibt es einen Grenzübergang mit Vietnam - Phnom Den (Kambodscha)/Tịnh Biên (Vietnam). Das kambodschanische Visum ist an der Grenze erhältlich.

  • Tịnh Biên liegt 10 Kilometer südlich von Châu Đốc. Für die Anreise nimmt man sich ein Mopedtaxi. Man berichtet, der richtige Preis liegt bei $3, obwohl oftmals mehr als $10 verlangt werden.
  • Weiter nach Phnom Penh - Pickups zwischen Phnom Penh un der Grenze kosten $8-10.
  • Weiter nach Kampot - Ein privates Taxi auf der Strecke kostet $25. Der Trip dauert 2-3 Stunden.

Mobilität[Bearbeiten]

In der Provinz nutzt man Moped oder Auto. Im Osten der Provinzhauptstadt ist das Land von unzähligen Kanälen durchzogen. Hier ist das Boot die beste Wahl.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Tonle Bati & Ta Prohm. Neben dem berühmten Tempel Ta Prohm in Siem Reap gibt es einen weiteren gleichnamigen Ta Prohm in der Provinz Takeo. Auch er wurde unter Jayavarman VII (1181-1219) errichtet. Nahegelegen befindet sich der See Tonle Bati. Der Name Tonle (in Khmer Fluß) weist auf dessen ursprüngliche Form eines Flusses hin. Der Ort ist bei den Khmer beliebt zum Picknick. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Phnom Chisor. Phnom Chisor ist ein Berg nördlich der Stadt. Auf dem Gipfel findet man einige Tempelruinen aus dem 10. und 11. Jahrhundert. Vom Berg hat man einen guten Ausblick auf die Umgebung. Der Aufstieg hat 412 Stufen. Auf dem halbem Weg sowie am Fuße des Berges gibt es einfache Getränkestände. Für die 26 Kilometer lange Anfahrt kann man sich ein Moped nehmen. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Phnom Da. 17 Meter hoher Tempel aus dem 6. Jahrhundert (Funan-Reich 1.-6. Jh.) auf einem ca. 100m hohen Hügel. Der Ausflug lohnt sich alleine schon wegen der Anfahrt. Man erreicht ihn durch eine reizvolle einstündige Bootsfahrt auf einem der Kanäle von Takeo aus. Man kann Bauern auf den teilweise überschwemmten Reisfeldern sowie Fischer und zahlreiche Entenfarmen beobachten. Unterwegs beobachtet man große Holzboote, die Frachten aus Vietnam anliefern. Eine Fahrt mit einem kleinen Motorboot von Takeo Stadt bis zum Tempel kostet ca. $US 30 - unabhängig von der Personenzahl (maximal 6). Preis: Eintritt: $US 2. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Angkor Borei. Auf dem Weg von der Stadt Takeo zum Tempel Phnom Da kann man einen Abstecher zu diesem historischen Ort machen. Früher war dies noch ein wichtiges Handelszentrum. Am Hafen befindet sich ein kleines Museum über das erste große Reich der Khmer Baphuon (1.-6. Jh.), welches mehr bekannt ist unter seinem von den Chinesen überlieferten Namen Funan. Preis: Eintritt: $US 1. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Seidenweben. Die Provinz Takeo ist auch Heim von etwa 10.000 der insgesamt 15.000 kambodschanischen Weberinnen. Die meisten Seidenweberdörfer liegen in der Nähe der Nationalstraße in Richtung Takeo Stadt. Die Technik des Seidenwebens kam zu den Khmers zur Zeit des Funan-Reiches, wahrscheinlich im 2. Jh. aus Indien oder aus Indien und China gleichzeitig. Warum sie in Takeo Fuß fase ist sicher darauf zurückzuführen, dass teure Seidenprodukte vor allem für den königlichen Hof produziert wurden. Typ ist Gruppenbezeichnung
Tempel auf dem Phnom Chisor

Eine Reise zu den o.g. Stätten kann wie folgt kombiniert werden: Abfahrt Phnom Penh - Ta Prohm & Tonle Bati - Phnom Chisor - Takeo Stadt - Museum Angkor Borei - Phnom Da. Auf der Fahrt von Takeo nach Phnom Penh Halt in einem Seidenweberdorf.

  • Phnom Tamao Wildlife Rescue Centre. Größter "Zoo" in Kambodscha (Wildtier-Reservat mit vielen Elefanten, Bären und Tigern) Typ ist Gruppenbezeichnung


Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Bamboo Train: Zwischen der Provinzhauptstadt Takeo und der Stadt Kampong Trach verkehrt dieses wohl weltweit einmalige Verkehrsmittel.
  • In der Region östlich der Hauptstadt kann man eine gemütliche Bootsfahrt auf den unzähligen Kanälen machen und die Umgebung erkunden.

Küche[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.