Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Takeo (Kambodscha)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Südostasien > Kambodscha > Takeo (Provinz) > Takeo (Kambodscha)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Takeo
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Takeo (Khmer: តាកែវ) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Kambodscha. Wenn sie auch touristisch nicht die Relevanz anderer Städte des Landes besitzt lohnt sich doch eine kurzer Abstecher in die Stadt oder ein Halt auf dem Weg nach Kampot. Die Stadt liegt in einer recht reizvollen Landschaft umgeben von Reisfeldern und Kanälen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Phnom Penh85 km
Kampot85 km
  • Die Busgesellschaft Phnom Penh Sorya Transport fährt zwischen 07:00 und 16:00 stündlich von Phnom Penh nach Takeo.
  • In Phnom Penh starten die Taxis Richtung Takeo am Psah Dumkor.
  • Der Bahnhof liegt 3 Kilometer nördlich der Stadt. Über das Wochenende verkehren einige Personenzüge auf der Linie Phnom Penh - Sihanoukville. Mehr dazu hier

Mobilität[Bearbeiten]

Wer auch mal Lust auf einen Spaziergang hat, kann die Stadt durchaus auch zu Fuß erkunden. Ansonsten nutzt man halt die obligatorischen Motodups.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Mit besonderen Sehenswürdigkeiten kann die Stadt leider nicht dienen. Lediglich ein gemütlicher Spaziergang durch die Stadt und entlang der Uferpromenade bietet sich hier an.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Für weitere Aktivitäten, neben einem Spaziergang durch die Stadt, bietet Takeo keine Möglichkeiten.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die große Shoppingtour kann man in Takeo wirklich nicht unternehmen. Für die Dinge des täglichen Bedarfs kann man den örtlichen Markt besuchen.

Küche[Bearbeiten]

Kleiner Ausflug von Takeo - Der Tempel auf dem Phnom Chisor
  • Grand Cafe Chisor, zwischen Independence Monument und den 2 Löwen. - U.a. auch westliches Frühstück, Essen kostet zwischen 5.000 und 12.000 Riel
  • Mekong Restaurant, nahe Grand Cafe Chisor. - Khmer Küche mit Karaoke Musik
  • Apsara Restaurant, nahe Grand Cafe Chisor. - Khmer Küche mit Karaoke Musik
  • Doem Kngork Restaurant, nahe Grand Cafe Chisor. - Khmer Küche ohne Karaoke Musik

Nachtleben[Bearbeiten]

Takeo ist eine verschlafene Provinzstadt. Ein Nachtleben kaum existent - erst recht eines nach unseren Vorstellungen. So wird man den Tag eher mit ein paar Drinks und einem guten Buch ausklingen lassen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Auswahl an Unterkünften ist nicht riesig. Darüber hinaus ist auch nur die durchschnittliche Gästehauskategorie vertreten.

  • Rasmey Mittapheap Guest House, neben der Tankstelle, an der auch der Bus aus Phnom Penh ankommt. Preis: $US 10/DZ (AC,TV). - saubere Zimmer
  • Phnom Da Guest House, am Hafen, gegenüber der Abfahrtsstelle der Speedboote. Mobil: +855 (0)16-957639.
  • Boeng Takeo Guest House, an der Uferpromenade. Tel.: +855 (0)32-931306, Mobil: +855 (0)12-598707. Preis: $US 5/10 Fan/AC - DZ mit Bad/WC/TV.
  • Mittapheap Guest House, am Independence Monument. Preis: $US 5/10 Fan/AC - DZ mit Bad/WC. - wohl beste Unterkunft in der Stadt
  • Hak Mom Guest House, an der Hauptstraße auf halbem Weg zwischen Markt und Independence Monument. Mobil: +855 (0)12-509498. - vom optischen Eindruck her offensichtlich ganz neu errichtetes Gästehaus

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Vorwahl032

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Phnom Da. 17 Meter hoher Tempel aus dem 8. Jahrhundert auf einem ca. 100m hohen Hügel. Der Ausflug lohnt sich alleine schon wegen der Anfahrt. Man erreicht ihn durch eine reizvolle einstündige Bootsfahrt auf einem der Kanäle. Man kann Bauern auf den überschwemmten teilweise überschwemmten Reisfeldern sowie Fischer beobachten. Preis: Eine Fahrt mit dem Boot kostet $US 24 - unabhängig der Personenzahl (maximal 6) - Eintritt: $US 2.
  • Angkor Borei. Auf dem Weg zum Phnom Da kann man einen Abstecher zu diesem historischen Ort machen. Früher war dies noch ein wichtiges Handelszentrum. Am Hafen befindet sich ein kleines Museum (Eintritt: $US 1).
  • Phnom Chisor. Phnom Chisor ist ein Berg nördlich der Stadt. Auf dem Gipfel findet man einige Tempelruinen aus dem 10. und 11. Jahrhundert. Vom Berg hat man einen guten Ausblick auf die Umgebung. Der Aufstieg hat 412 Stufen. Auf dem halbem Weg sowie am Fuße des Berges gibt es einfache Getränkestände. Für die 26 Kilometer lange Anfahrt kann man sich ein Moped nehmen.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.