Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Amritsar

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amritsar
Provinzsuche endet beim Staat
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Amritsar ist eine prosperierende Millionenstadt im indischen Punjab. Sie ist Ziel vieler Pilger und Touristen aus Indien und der ganzen Welt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Amritsar ist geprägt durch die Sikhs, die die Hälfte der Bevölkerung stellen und für die die Stadt mit dem Goldenen Tempel das spirituelle und kulturelle Zentrum ist. Amritsar liegt im nördlichen Punjab, nur 28 km vom pakistanischen Grenzübergang Wagah entfernt. Von Delhi aus sind es ca. 450 km auf der Grand Trunk Road nach Nordwesten.

Drei historische Ereignisse von nationaler Bedeutung sind im Bewusstsein der Amritsaris bis heute sehr präsent: Das Massaker 1919, die Teilung des Punjab 1947 und die Erstürmung des Goldenen Tempels 1984.

Klima[Bearbeiten]

Die beste Reisezeit ist von November bis März. Im indischen „Winter“ sind die Temperaturen sehr angenehm und die Zahl der Regentage minimal.

Amritsar Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez    
Mittlere höchste Lufttemperatur in °C 30 30 32 33 33 32 30 30 31 33 33 32 Ø 31.6
Mittlere tiefste Lufttemperatur in °C 19 20 23 25 27 26 25 25 25 25 23 21 Ø 23.7
Mittlere Wassertemperatur in °C 25 26 26 27 27 29 28 27 27 27 28 26 Ø 26.9
Regentage im Monat 0 0 0 1 1 17 25 24 15 5 2 0 Σ 90
Sonnenscheindauer pro Tag 9 9 9 10 10 3 3 2 6 8 8 8 Ø 7.1
https://klima.org/indien/klima-amritsar/ klima.org / Klima / Asien / Indien / Amritsar

Anreise[Bearbeiten]

Flughafen Amritsar
Interstate Bus Terminal Amritsar

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Karte von Amritsar

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • 3 Shaheed Madan Lal Dhingra Interstate Bus Terminal (ISBT), Mehar Pura, Amritsar 143001. Tel.: +91 183 2551734. Überlandbusbahnhof mit 70 Bussteigen, gruppiert in vier Busbahnhöfen. Täglich ca. 1000 Busse aus vielen nordindischen Städten. Die Fahrzeit von Delhi beträgt ca. 9-11 Stunden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Durch Amritsar führt die 1 Grand Trunk Road (ग्रैंड ट्रंक रोड). Grand Trunk Road im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Grand Trunk Road in der Enzyklopädie Wikipedia Grand Trunk Road im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGrand Trunk Road (Q300701) in der Datenbank Wikidata. eine der längsten und wichtigsten Straßen Asiens, die seit ca. 2400 Jahren vom heutigen Bangladesch über Indien und Pakistan nach Afghanistan führt.
  • National Highway 3 N3 (Jalandhar - Amritsar - Attari)
  • National Highway 54 N54 (Pathankot - Amritsar - Hanumangarh)
  • National Highway 354 N354 (Gurdaspur - Amritsar - Sri Muktsar Sahib)
  • National Highway 503A N503A (Amritsar - Bhota)
  • Zukunftsmusik: Die Fahrzeiten sollen kürzer werden, sobald der Delhi–Amritsar–Katra Expressway und der Amritsar–Jamnagar Expressway fertiggestellt sind. Aber für ersteren hat im Jahr 2020 erst der Landkauf begonnen, für letzteren kenne ich den Status im Punjab nicht.

Mobilität[Bearbeiten]

Logo von Amritsar Metrobus
  • Amritsar Metrobus (Amritsar BRTS). Tel. gebührenfrei: +91 1800 1802112, E-Mail: . Amritsar Metrobus in der Enzyklopädie WikipediaAmritsar Metrobus (Q20861589) in der Datenbank Wikidata. Das Schnellbussystem in Amritsar wurde 2018 eröffnet und hat bisher drei Linien (Stand: 2020). Smartcardinhaber erhalten 20% Rabatt. Preis: Fahrpreis: ₹ 5−20 (entfernungsabhängig).
    • Linie 201: India Gate ↔ Amritsar Gate
    • Linie 301: India Gate ↔ Verka Canal
    • Linie 401: Amritsar Gate ↔ Verka Canal

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Umgebungsplan des Goldenen Tempels
Der Goldene Tempel bei Nacht
Durgiana-Hindutempel
Mata Lal Devi Mandir
Jallianwala Denkmal
Das Museum zur Teilung Indiens 1947

Gurdwaras, Tempel[Bearbeiten]

  • 2 Goldener Tempel (हरमंदिर साहिब, Harmandir Sahib, Darbar Sahib). Goldener Tempel in der Enzyklopädie Wikipedia Goldener Tempel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGoldener Tempel (Q180422) in der Datenbank Wikidata. Der im 16. Jahrhundert errichtete Goldene Tempel ist das höchste Sikh-Heiligtum und Pilgerziel für viele Besucher aus ganz Indien. Pilger jedweden Glaubens sind willkommen. Für Touristen aus aller Welt ist der Goldene Tempel der Anziehungspunkt in Amritsar. Kein Wunder: Der Harmandir Sahib steht auf der Kandidatenliste als Weltkulturerbestätte der UNESCO. Es lohnt sich, den Goldenen Tempel zweimal zu besuchen: Einmal bei Tag und einmal bei Nacht, wenn das Gold des angeleuchteten Tempels sich scharf gegen den nachtschwarzen Himmel abhebt und die Spiegelung im Wasser des Sarovar noch deutlicher ist als bei Tag. Geöffnet: täglich 3-1 h.
    • Nektarsee (अमृत सरोवर, Amrit Sarovar). Nektarsee im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNektarsee (Q91608821) in der Datenbank Wikidata. Dieser im 16. Jahrhundert künstlich angelegte Teich (wörtliche Übersetzung: Nektarsee) rund um den Goldenen Tempel hat der Stadt Amritsar ihren Namen gegeben. Dem Wasser werden Heilkräfte zugesprochen. An zwei Ecken des Rundwegs um den Teich gibt es einen kostenlosen Wasserausschank, an dem man einen Becher voll trinken und/oder dieses Wasser in mitgebrachte Behälter für Daheimgebliebene abfüllen kann. Leere Plastikflaschen werden in der Stadt von fliegenden Händlern angeboten. Manche Sikhs nehmen ein rituelles Bad an den Stufen des Teichs oder - verborgen vor den Blicken der Touristen - in getrennten Badehäusern für Männer und Frauen, die in den Teich hineingebaut wurden. Besucher umrunden den Teich im Uhrzeigersinn.
  • 3 Gurdwara Baba Atal (गुरुद्वारा बाबा अटल). Gurdwara Baba Atal in der Enzyklopädie Wikipedia Gurdwara Baba Atal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGurdwara Baba Atal (Q924374) in der Datenbank Wikidata. Achteckiger Sikh-Tempel in fußläufiger Entfernung vom Goldenen Tempel
  • 4 Durgiana-Tempel (दुर्गियाना मंदिर, Durgiana Mandir, Durga Tirath, Sitla Mandir, Lakshmi Narayan Temple), O/S. Hathi Gate, Goal Bagh, Amritsar (Punjab), India. Tel.: +91 (0)183 255 08 00, +91 (0)183 255 07 00, Fax: +91 (0)183 254 07 00, E-Mail: . Durgiana-Tempel in der Enzyklopädie Wikipedia Durgiana-Tempel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDurgiana-Tempel (Q5316436) in der Datenbank Wikidata. Hindutempel inmitten eines künstlichen Teichs, 1925 (wieder)erbaut und architektonisch dem Goldenen Tempel der Sikhs nachempfunden. Geöffnet: täglich 6-2 h.
  • 5 Mata Lal Devi-Tempel (माता लाल देवी मंदिर, Param Pujya Mata Lal Devi Mandir). Mata Lal Devi-Tempel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMata Lal Devi-Tempel (Q91200105) in der Datenbank Wikidata. Außergewöhnlicher Hindutempel mit Erlebnischarakter (z.B. Kriechgang, Höhle, Spiegelwand, Durchgang durch Raubtiermäuler, nasse Füße, wunscherfüllende Kuh) und Gottheiten aus allen Regionen des indischen Kulturraums. Spricht man der Kuh dort einen Wunsch ins Ohr, soll dieser erfüllt werden. Daher kommen auch gerne Frauen mit Kinderwunsch in diesen Tempel. Die Namenspatronin, Mata Lal Devi, lebte im 20. Jahrhundert. Der Rundgang ist leider nicht in lateinischer Schrift ausgeschildert; steige im Inneren des Tempels links die Treppe hoch und folge dann der labyrinthischen Wegführung …
  • 6 Bhagwan Valmiki Tirath Sthal (Ram Teerath). Bhagwan Valmiki Tirath Sthal in der Enzyklopädie Wikipedia Bhagwan Valmiki Tirath Sthal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBhagwan Valmiki Tirath Sthal (Q16892565) in der Datenbank Wikidata. Westlich von Amritsar befindlicher Hindutempel mit überregionaler Anziehungskraft an einem mythologischen Ort aus dem Ramayana-Epos; hier fand Sita Zuflucht und gebar die Söhne von Lord Rama, Lava und Kusha. Auch dieser Tempel liegt inmitten eines künstlichen Teichs.

Denkmäler[Bearbeiten]

  • 7 Jallianwala Bagh (jalianwala bagh). E-Mail: . Jallianwala Bagh in der Enzyklopädie Wikipedia Jallianwala Bagh im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJallianwala Bagh (Q10904104) in der Datenbank Wikidata. Gedenkstätte von nationaler Bedeutung in einem historischen Garten für das Massaker an Hunderten von unbewaffneten Zivilisten durch den britischen General Reginald Dyer im Jahr 1919. Dieses Massaker bestärkte den gewaltlosen Kampf um Unabhängigkeit Indiens, der 1947 zum Abzug der Briten und zur Gründung der indischen Republik führte. Geöffnet: täglich 6-19 h.

Museen[Bearbeiten]

  • 8 Gobindgarh Fort (गोबिंदगढ़ किला). Tel.: +91 (0)183 521 76 66, +91 (0)82890 212 18, E-Mail: . Gobindgarh Fort in der Enzyklopädie Wikipedia Gobindgarh Fort im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGobindgarh Fort (Q19891598) in der Datenbank WikidataGobindgarh Fort auf FacebookGobindgarh Fort auf InstagramGobindgarh Fort auf TwitterGobindgarh Fort auf YouTube. Im Jahr 1760 gebautes 17 ha großes Fort, seit 2017 ein Museum für die Geschichte des Punjab. Entertainment ist angesagt: Volkstänze werden vorgeführt; Besucher können bogenschießen, töpfern oder Zöpfe flechten; Kinder können auf einem Pferd oder Kamel reiten, Erwachsene mit einem Tandem oder Quad fahren. Tagsüber gibt es mehrfach eine sogenannte 7D-Show "Löwe des Punjab" in punjabi mit englischen Untertiteln, die auf der Lebensgeschichte des Maharadscha Ranjit Singh beruht, nach Sonnenuntergang gibt es zweimal eine Multimediashow in punjabi und englisch mit Illumination des Forts, Laser und Projektionen. Geöffnet: täglich 10-21.30 h. Preis: ₹ 199 (Ticket gültig bis oder ab 16 h inkl. einer Show), ₹ 358 (ganztags inkl. beider Shows).
  • 9 Partition Museum, Town Hall, Amritsar, 143001. Tel.: +91 (0)81300 019 47, E-Mail: . Partition Museum in der Enzyklopädie Wikipedia Partition Museum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPartition Museum (Q30595186) in der Datenbank WikidataPartition Museum auf FacebookPartition Museum auf InstagramPartition Museum auf TwitterPartition Museum auf YouTube. Museum zur Teilung des indischen Subkontinents 1947 mit Flucht und Vertreibung. Geöffnet: Dienstag bis Sonntag 10-18 h. Preis: Eintritt: ₹ 250. Merkmale: rollstuhlzugänglich.
  • 10 Zentrales Sikh-Museum. Zentrales Sikh-Museum (Q59601028) in der Datenbank Wikidata. Museum am Goldenen Tempel mit vielen Ölgemälden mit der Darstellung der Ermordung von Märtyrern, religiösen Schriften, historischen Waffen und anderen Exponaten zur Geschichte des Sikhismus. Für Kinder nicht geeignet. Preis: Eintritt frei.

Parks, Gärten[Bearbeiten]

  • Ram Bagh Garten (Company Bagh). Mobil: +91 96467 99726. Im weitläufigen Garten befinden sich auch zwei Gebäude: Der nach 1818 gebaute zweistöckige Sommerpalast des Sikhs und ersten Herrschers des geeinigten Punjab, Maharadscha Ranjit Singh, genannt "Löwe des Punjab", wurde unter Denkmalschutz gestellt. In den Räumen befindet sich seit 1977 ein nach ihm benanntes Museum mit Exponaten zu seinem Leben und seiner Zeit sowie einer Panorama-Galerie im Obergeschoss. Zutritt nur barfuß. Daneben gibt es noch einen modernen Rundbau, genannt Maharadscha Ranjit Singh Panorama. Geöffnet: Dienstag bis Sonntag 10-17 h. Preis: Eintritt: ₹ 10.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • abendliche Einholung des Heiligen Buchs (Guru Granth Sahib)
  • Bummeln in der Innenstadt

Einkaufen[Bearbeiten]

  • In Amritsar gibt es - sehr untypisch für Indien - eine echte 11 Fußgängerzone mit diversen Geschäften aller Art, z.B. Kunsthandwerk, regionale Mode, Gastronomie. Die breiten Straßen sind gut bis sehr gut besucht, insbesondere am Wochenende, wenn viele Pilger und Touristen in die Stadt kommen. Fahrzeuge aller Art werden durch bauliche Maßnahmen (eng stehende Poller) erfolgreich draußen gehalten. Ebenfalls untypisch für Indien ist die Sauberkeit: Der Boden ist komplett einheitlich plattiert und wird regelmäßig gereinigt. Man findet weder Dreckecken noch einen Fetzen Plastik. Zur sehr angenehmen Atmosphäre trägt auch die einheitliche Fassadengestaltung und -beschriftung bei, an die sich auch multinationale Konzerne wie McDonalds halten (müssen).
  • Ein stählerner Armreif Kada (englisch: steel bangle) ist ein schönes Souvenir aus Amritsar. Für Sikhs (Männer wie Frauen) hat er eine religiöse Bedeutung, aber auch Hindus oder andere non-Sikhs in weiten Teilen Indiens tragen ihn gerne. Diverse Variationen und für jedes Handgelenk die passende Größe stehen bei Händlern rund um den Bezirk des Goldenen Tempels zur Auswahl. Ein Kada sollte nur ganz knapp über die Hand passen, da er dauerhaft getragen wird.
  • Eine spezielle traditionelle Sticktechnik Phulkari ist populär in Amritsar. In der Stadt werden mit floralen oder geometrischen Designs bestickte Kleidungsstücke, Tücher und Schals sowohl für Frauen als auch für Männer angeboten. Die Einheimischen tragen hochwertige Ausführungen solcher Phulkari-Kleidungsstücke auch z.B. bei Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten.
  • Viele Händler bieten traditionelles Schuhwerk Amritsari jutti an. Die flachen Damenschuhe sind farbenfroh und teilweise reich verziert, die seltener angebotenen Herrenschuhe etwas schlichter.
  • Zum regionaltypischen Angebot zählen auch schöne Schachsets (Brett und handgeschnitzte Figuren) aus Indischem Palisander (englisch: North Indian rosewood, Dalbergia sissoo), davor bis zum Verbot aus rotem Sandelholz, früher auch aus Elfenbein. Beim Export sollte man die CITES-Regeln beachten.
  • Du möchtest Coca-Cola kaufen? Du wirst sehr lange danach suchen müssen. Pepsi Cola dominiert die Stadt und bewirbt seine Softdrinks. Es gibt z.B. einen beliebten 1 Pepsi-Verkaufsstand im fußläufigen Tempelbezirk zwischen Langar und Gurdwara Baba Atal, an dem 0,2l-Flaschen Pepsi Cola oder Mountain Dew für ₹ 5,00(!) (=€ 0,06) verkauft werden. Mir scheint das ein Sponsoring-Konzept zu sein, ohne das ich die Hintergründe kenne.
  • Guru Bazar

Küche[Bearbeiten]

Typischer Thali im Guru Ram Das Langar
  • 1 Gemeinschaftsküche (Guru Ram Das Langar, Golden kitchen). Gemeinschaftsküche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGemeinschaftsküche (Q92080197) in der Datenbank Wikidata. Riesige mit Freiwilligen betriebene Gemeinschaftsküche am Goldenen Tempel, die wohlorganisiert in zwei Essenssälen à 1.500 Plätzen täglich 50.000 (in Spitzenzeiten bis zu 100.000 Essen) kostenlose vegetarische Essen ausgibt. Es gibt u.a. Dal (gewürzte Linsen), Roti (Fladenbrot), Gemüsecurry, Kheer (Milchreis) und Wasser, alles auf Wunsch mit Nachschlag. Der Langar steht jedermann unabhängig von Geschlecht, Alter, Hautfarbe, Religion, Kaste, Einkommen etc. offen. Jedermann kann auch als Freiwilliger mithelfen. Geöffnet: 24 h. Preis: kostenlos (Spende möglich).
  • Brothers
  • 2 Kesar Da Dhaba. Tel.: +91 (0)183 255 21 03, +91 (0)183 319 50 00, Mobil: +91 98155 76117, E-Mail: . Kesar Da Dhaba in der Enzyklopädie WikipediaKesar Da Dhaba (Q18387843) in der Datenbank WikidataKesar Da Dhaba auf Facebook. Bei Einheimischen und Besuchern sehr populäres vegetarisches Restaurant mit traditioneller Punjab-Küche (z.B. Dal Makhni (butterige schwarze Linsen), Saag Paneer (Senfblätter-Curry mit schnittfestem Frischkäse) und Lachha Parantha (mehrlagiges gefülltes Fladenbrot)), seit 1916, abends ggf. Wartezeiten beim Einlass, Rezepte teilweise online verfügbar Geöffnet: täglich 12-23 h.
  • 3 vegetarisches(!) McDonalds. Mobil: +91 97797 34562.vegetarisches(!) McDonalds auf Instagram. In diesem McDonalds in der Fußgängerzone von Amritsar gibt es ausschließlich vegetarische Burger und Gerichte (z.B. McAloo Tikki Burger, Dosa Masala Burger, McVeggie, McSpicy Paneer, Spicy Paneer Wrap, Veg Maharaja Mac). Keine Leuchtreklame an der Front, da McD sich an die Gestaltungssatzung hält. Geöffnet: 24 h geöffnet.
  • Streetfood in der Lawrence Road

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Pilgerherberge Shri Guru Ramdas (Shri Guru Ramdas Niwas). Tel.: +91 183 2553957, +91 183 2553958, +91 183 2553959, Fax: +91 183 2553919, E-Mail: . Große, 1931 gebaute Pilgerherberge mit 228 Zimmern und 18 Schlafsälen rund um einen offenen Innenhof, einfach und recht sauber. Für ausländische Gäste steht ein kleiner bewachter Trakt mit ca. 20 Betten (fünf Dreibettzimmer und einige Betten im Durchgangsschlafsaal) und englischsprachigem Wächter bereit. Eine einfache Dusche ist in diesem Bereich verfügbar, die Toiletten sind jenseits des Innenhofs. Der maximale Aufenthalt ist begrenzt (ca. drei Nächte). Tritt man vor den Eingang, sieht man schon den Goldenen Tempel und hört das Geklapper der metallenen Thalis aus der Spülküche des Langars gegenüber. Näher dran kann man nicht übernachten. Zimmervergabe nur bei persönlicher Vorsprache, keine Reservierung möglich. Check-in: 24 h. Preis: kostenlos (Spende möglich).

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

  • ehrenamtliche Mitarbeit im Langar

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Polizei Notruf. Tel.: 100.
  • Feuerwehr Notruf. Tel.: 101.
  • Zukunftsmusik: Geplant ist ein integriertes Notrufsystem "Dial 112" für Feuerwehr, Rettungswesen und Polizei. Aber 2020 steckten die Pläne noch im Planungsstadium ohne Zeithorizont.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Rettungswagen Notruf, Tel. 102
  • Civil Hospital, Tel. +91 183 2552464
  • Khetarpal Hospital, Circular Road, Tel. +91 183 2565321
  • Dr. Daljit Singh Eye Hospital, Circular Road, Tel. +91 183 2557260

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Manche Rikschafahrer legen das Fahrtziel Goldener Tempel großzügig zu ihren Gunsten aus und nutzen die Tatsache, dass der direkte Tempelbezirk fahrzeugfrei ist, aus, indem sie ihre unwissenden Fahrgäste weit entfernt vom Goldenen Tempel absetzen. Wer Pech hat, läuft dann noch mehr als einen Kilometer. Da hilft es nur, GPS auf dem Smartphone einzuschalten, eine Routing-App (z.B. Osmand oder Google Maps) zu starten und die verbleibende Entfernung zum Fahrtziel zu kontrollieren.
  • Wie für religiöse Stätten verschiedener Religionen in Indien üblich, darf auch der Tempelbezirk des Goldenen Tempels nur barfuß betreten werden. Die Aufbewahrung der Schuhe ist wohlorganisiert: Rund um den Tempelbezirk gibt es mehrere Schuhdepots, in denen man sein Schuhwerk kostenlos gegen einen Nummernzettel deponieren kann. Die Straßen sind teilweise mit Teppichen ausgelegt, um den Weg zum Tempel komfortabler zu machen.
  • Den Tempelbereich dürfen Männer wie Frauen nur mit Kopfbedeckung betreten. Dazu bedarf es keines Turbans, wie die Sikhs ihn tragen. Viele fliegende Händler in Amritsar bieten Tücher als Kopfbedeckung an. Als Souvenir kann man diese Tücher kaufen, aber nötig ist das nicht: Am Eingangsbereich zum Tempelbezirk stehen viele kostenlose Kopftücher zur Auswahl bereit, die man beim Verlassen des Bezirks wieder zurückgibt.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 4 Wagah border ceremony (वाघा सीमा समारोह). Wagah border ceremony in der Enzyklopädie Wikipedia Wagah border ceremony im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWagah border ceremony (Q7959468) in der Datenbank Wikidata. Tägliche Schließungszeremonie am Grenzübergang Wagah bzw. Attari zu Pakistan. Von Amritsar gibt es täglich am frühen Nachmittag eine "Völkerwanderung" mit vollgestopften Rikschas, Taxis, Jeeps und Bussen über die traditionsreiche Grand Trunk Road zum nur 28 km entfernten Grenzübergang. Bis 16 h ist der Grenzübertritt möglich, danach folgt mit einigem Zeitabstand eine absurde Zeremonie mit viel Pomp und Nationalismus auf beiden Seiten, die man einmal im Leben gesehen haben sollte. Auf indischer Seite steht ein Halb-Stadion für Tausende von Zuschauern, die sich vom talentierten militärischen Warm-Upper der Border Security Forces (BSF) mitreißen lassen. Wichtig: Reisepass nicht vergessen (Sicherheitsbereich!), aber Taschen zuhause lassen. Gehörschutz/Ohropax mitnehmen, da beide Seiten sich in der Lautstärke mittels leistungsfähiger Beschallungsanlagen zu übertreffen suchen. Hut/Sonnenschutz nicht vergessen, da man ggf. stundenlang in der prallen Sonne sitzt. Vor Ort gibt es Kappen (und andere Devotionalien) in den indischen Landesfarben zu kaufen. Wasser in Flaschen und Knabberzeug gibt's am Sitzplatz von fliegenden Händlern zum staatlich festgelegten Preis (MRP). Ausländer haben an den Checkpoints eigene (schnellere) Warteschlangen und sitzen im Stadion auf den besten Plätzen in einem reservierten Bereich in direkter Grenzübergangsnähe. Fotografieren ist kein Problem. Preis: kostenlos.

Literatur[Bearbeiten]

Deutschsprachige Reiseführer speziell zu Amritsar oder dem Punjab liegen nicht vor. Bei den üblichen Verdächtigen (Loose, Dumont, Nelles etc.) wird Amritsar in den Reiseführern zu "Indien, der Norden" o.ä. mit abgehandelt.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg