Adriaküste Barletta–Bari–Monopoli

Stub
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Italien > Süditalien > Apulien > Adriaküste Barletta–Bari–Monopoli

Die Adriaküste zwischen Barletta und Monopoli liegt in der Provinz Bari.

Orte[Bearbeiten]

Karte von Adriaküste Barletta–Bari–Monopoli
  • 1 Andria internet wikipedia commons wikidata
  • 2 Bari internet wikipedia commons wikidata - Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.
  • 3 Barletta internet wikipedia commons wikidata
  • 4 Bisceglie internet wikivoyage wikipedia commons wikidata
  • 5 Bitonto internet wikivoyage wikipedia commons wikidata
  • 6 Canosa di Puglia internet wikivoyage wikipedia commons wikidata
  • 7 Giovinazzo internet wikivoyage wikipedia commons wikidata
  • 8 Margherita di Savoia internet wikipedia commons wikidata
  • 9 Monopoli internet wikivoyage wikipedia commons wikidata
  • 10 Polignano a Mare internet wikipedia commons wikidata
  • 11 San Fernandino di Puglia internet wikipedia commons wikidata
  • 12 Trani internet wikipedia commons wikidata
  • 13 Trinitapoli internet wikipedia commons wikidata

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Castel del Monte

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Artikel Adriaküste Barletta-Bari-Monopoli beschreibt die Adriaküste von Trinitapoli bis zur Metropolitanstadt Bari und die italienische Provinz Barletta-Andria-Trani, die im Jahr 2004 aus insgesamt 10 Gemeinden der ehemaligen Provinzen Bari und Foggia gebildet wurde. Das Hinterland der Küste wird im Artikel Murgia beschrieben.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der 1 Flughafen Bari Aeroporto di Bari-Palese Karol Wojtyla wikivoyage wikipedia commons wikidata (IATA: BRI) ist etwa 8 km von Bari entfernt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Bari ist der Zielhafen für Fähren aus den griechischen Häfen Patras und Igoumenitsa. Es fahren auch Fähren nach Bar und Kotor in Montenegro, Dubrovnik in Kroatien und nach Durrës und Vlora in Albanien.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Die lokale Küche basiert auf den typischen landwirtschaftlichen Produkten der Region, Weizen, Olivenöl und Wein und natürlich Fisch und Meeresfrüchte aus dem Meer. Darüber hinaus gibt es eine große Vielfalt an Obst und Gemüsen aus der Region.

  • Orecchiette (italienisch: Öhrchen) sind eine typische Pasta-Art und das Nationalgericht in Apulien. Sie werden aus Hartweizengrieß (semola di grano duro), Wasser und Salz hergestellt. Traditionell werden sie mit Stängelkohl (Cime di Rape) oder mit Tomatensoße gegessen. Es gibt jedoch noch viele weitere regionale Zubereitungen der Orecchiette.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.