Internet-web-browser.svg
Brauchbarer Artikel

Aalen

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aalen Joseph.jpg
Aalen
Bundesland Baden-Württemberg
Einwohner
67.344 (2015)
Höhe
430 m
Tourist-Info Web www.aalen.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Baden-Württemberg
Reddot.svg
Aalen

Aalen ist eine Stadt in Baden-Württemberg. Die 67.000 Einwohner-Stadt liegt am Fuße der Schwäbischen Alb. Auf dem Boden der ehemals Freien Reichsstadt hatten bereits die Römer eine Garnison. Heute ist Aalen die Hauptstadt des Ostalbkreises.

Hintergrund[Bearbeiten]

Aalen ist flächenmäßig die zweitgrößte Stadt im Regierungsbezirk Stuttgart. Die Stadt besteht aus der Kernstadt Aalen sowie den Stadtteilen Dewangen, Ebnat, Fachsenfeld, Hofen, Unterkochen, Waldhausen und Wasseralfingen, diese sind wiederum in etliche Dörfer, Weiler und Höfe gegliedert. Das Stadtgebiet liegt teils im Schwäbisch-Fränkischen Wald, teils im Östlichen Vorland der Schwäbischen Alb.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Vom 1 Bahnhof Aalen bestehen regelmäßige Zugverbindungen Richtung Stuttgart, Ulm und Nürnberg.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Autobahn A7 verläuft unmittelbar östlich von Aalen (Strecke Würzburg-Ulm). Aus Richtung Stuttgart führt die B29 nach Aalen.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Marienburg in Niederalfingen
  • Innenstadt
  • Limesmuseum
Auf dem Boden der ehemaligen römischen Reitergarnison befindet sich heute das Limesmuseum. Im größten Römermuseum Deutschlands sind viele Funde aus der Region ausgestellt. Besonderes Highlight besonders für Kinder und Jugendliche ist die Möglichkeit an einer altersgerechten Führung als Römer verkleidet teilzunehmen.
  • Besucherbergwerk "Tiefer Stollen"
Im Stadtteil Wasseralfingen besteht die Möglichkeit mit der Grubenbahn in das ehemalige königliche württembergische Eisenerzbergwerk Tiefer Stollen einzufahren. Die Führung durch das Bergwerk dauert ungefähr eineinhalb Stunden. Besonders im Sommer sollte man sich auf den Temperaturunterschied einstellen. Unter Tage hat es ungefähr 11 Grad.
  • 2 Besucherbergwerk Tiefer Stollen, Erzhäusle 1, 73433 Aalen. Tel.: (0)7361 9702-49, Fax: (0)7361 9702-59, E-Mail: . Geöffnet: Öffnungszeiten: März bis Ende Okt, 9-16 Uhr. Montags Ruhetag außer Feiertag. Führungen alle 20-40 Minuten. Preis: Erwachsene 7,00€, ermäßigt 6,50€, Kinder 5,00€.
  • 3 Urweltmuseum Aalen, Reichstädter Strasse 1, 73430 Aalen. Tel.: (0)7361 6556, Fax: (0)7361 528287-10 (Limesmuseum), E-Mail: . Das Museum zeigt Fossilien aus der Zeit von Lias, Dogger, Malm und Tertiär und Mineralien des Steinheimer Beckens und aus dem Ries. Geöffnet: derzeit wegen Umbauarbeiten geschlossen. Wiedereröffnung August 2015. Preis: Erwachsene 2 €, Ermäßigt 1,50 €, Schulklassen 1 € pro Schüler.
  • 4 Aalbäumle,Auf dem Langert, Aalens Hausberg. Der Aussichtsturm gewährt einen weiten Blick über Aalen, die Täler von Rems und Lein, Ellwangen und die Kaiserberge gewährt. Der Turm ist 26 Meter hoch und ist durch einen ca. halbstündigen Spaziergang zu erreichen. Ebenfalls am Langert befindet sich Deutschlands ältester geologischer Lehrpfad.
  • 5 Marienburg, Fuggerstraße 12, Ortsteil Niederalfingen der Gemeinde Hüttlingen. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Die Feste wurde 1050 durch die Hohenstaufen erbaut. 1571-1579 wurde die Burg durch die Fugger umgebaut. 1838 geht die Burg in den Besitz Württembergs und kurz darauf werden Teile abgebrochen. Heute befindet sich eine katholische Jugendbegegnungsstätte des Bundes Neudeutschland in der Burg. Der Burghof ist für die Öffentlichkeit frei zugänglich.
  • Schloss Fachsenfeld
Im Stadtteil Fachsenfeld liegt das Schloß Fachsenfeld. Erste Bauarbeiten begannen um 1540, das heutige Erscheinungsbild stammt vor allem aus den Jahren nach 1827. Zu dieser Zeit wurde auch der weitläufige Schloßpark angelegt. Schloß und Park können nur im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Besonders sehenswert ist die Jugenstil-Bibliothek.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Limes-Thermen
  • Kletterhalle Aalen, Parkstraße 15, neben der Greuthalle
  • Ostalb-Skilifte bei Aalen (Nähe Limes-Thermen) am Nordhang der Schwäbischen Alb. Ein längerer Schlepplift erschließt zwei Pisten mit 800 und 1200 m Länge, die je einen Höhenunterschied von 150 m aufweisen. Zusätzlich gibt es einen 120 m langen Babylift.
  • Das Skizentrum Hirtenteich liegt 7 km südwestlich von Aalen zwischen Essingen und Lauterburg.
  • Im Vorort Ebnat betreibt ein Eisenbahnerverein eine Parkeisenbahn; eher etwas für die Kleinen.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Aalener Spionle, eine Spezialität aus Biskuit und Nougatcreme, überzogen mit dunkler Schokolade. Erhältlich in der Konditorei Amman am Marktplatz 6 und in verschiedenen Läden.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Brauereien[Bearbeiten]

Es gibt in der Stadt und Umgebung mehrere Brauereien mit einer oder mehreren Marken. Darunter fallen unter anderem die Marken:

  • Grünbaum (Pils und Hefeweizen)
  • Wasseralfinger (v.a. helles "Spezial")
  • Löwenbräu (Pils)
  • Spionbräu (Hefepils aus der Hausbrauerei)

Wer gerne viele Biere ausprobieren will, dem sei die Bierakademie (Robert-Stolz-Str. 3) empfohlen, wo man aus etwa 40 Sorten Bier wählen kann.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Am Marktplatz:
    • Mocambo, mittags und abends ein Lokal mit internationaler Küche, nachts eine Bar. Jeden Dienstag kosten Jumbo-Cocktails soviel wie normale (ca.6-8€), wobei hier Jumbo-Cocktails stolze 0.7 Liter mit nur wenig Eis fassen!
    • Havanna Bar, in einer Nebenstraße am Marktplatz. Gemütlicher Club it großer Getränkeauswahl.
  • Am Reichstädter Markt:
    • Bierhalle, wie der Name schon andeutet, ein Lokal mit vielen regionalen Biersorten.
    • Dannemann, in einer Nebenstraße. Ein kleiner Laden mit guter Auswahl an höherprozentigem, vor allem Whisky.
    • RambaZamba, mittags/abends ein Restaurant, nachts ein Club mit viel Sitzfläche.
    • Reichstädter, ein etwas gehobenes und teureres Lokal mit guter Auswahl an Bier.
    • Brezga Blase, ein Café mit abendlichem Bierausschank.
  • Sonstige Bars in der Stadt
    • Chili's, ein kleiner, rustikal ein gerichteter Mexikaner mit gutem Essen und einer ordentlichen Getränkeauswahl.*
    • Enchilada, weiteres mexikanisches Restaurant mit großer Cocktailauswahl. Aber Achtung, meistens ist das Lokal sehr voll!
    • Irish Pub, der Aalener Ableger der bekannten Kette. Bietet neben dem bekannten Guinness und Kilkenney auch einige lokale Biere an.
  • Clubs/Diskotheken außerhalb der Stadt
    • Die lola, sehr große Disko mit bezahlbaren Preisen für die Getränke
    • rockIt, spielt vor allem Rock/Metal. Günstige Getränke (Halbe oder gemischtes Weizen für 3€)
    • Club del Mar, in Aalen vorallem für die monatliche "N8 of Students" bekannt, bei der es in der Happy Hour Getränkespecials zu sehr niedrigen Preisen gibt (z.B. 3 Bier für 3€). Ansonsten aber eher teuer.

Unterkunft[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen (HTW) bietet 50 Studiengänge der Fakultäten Chemie, Optik/Mechatronik, Maschinenbau, Informatik und Wirtschaft. www.htw-aalen.de

Arbeiten[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Stadtteil Postleitzahl Vorwahl ins Festnetz
Aalen 73430 07361
Wasseralfingen 73433 07361
Dewangen 73434 07366
Ebnat 73432 07367
Fachsenfeld 73434 07366
Hofen 73433 07361
Unterkochen 73432 07361
Waldhausen 73432 07367

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Lauchheim an der Jagst liegt ca. 15 km östlich an der B29.
  • Die mittelalterliche Stadt Nördlingen liegt ungefähr 30 Kilometer östlich von Aalen, ebenfalls an der Bundesstraße 29.
  • Die Stauferstadt Schwäbisch Gmünd liegt ebenfalls an der B29, ungefähr 20 Kilometer Richtung Stuttgart (Westen).
  • Ellwangen liegt wenige Kilometer nördlich von Aalen.
  • Oberkochen liegt ca. 8 km südlich an der B19.
  • Heidenheim an der Brenz liegt ebenfalls an der B19, etwa 22 km in südlicher Richtung.
  • Heubach am Rosenstein liegt ca. 15 km westlich

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.