Erioll world 2.svg
Gewählt zum Ziel des Monats
Vollständiger Artikel

Ystad

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ystad
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Ystad (sprich: Üsta) ist eine Hafenstadt im Süden Schwedens in Schonen Besonders berühmt wurde die Stadt mit ihren vielen älteren zweistöckigen Häusern und kleinen Sträßchen vor allem durch Henning Mankell's Wallander-Krimis.

Darüber hinaus bietet Ystad auch eine hervorragende Auswahl an Stränden, die alle etwas außerhalb liegen, aber mit Velo und Auto leicht zu erreichen sind. Ystad ist auch Ausgangspunkt für Reisen auf die dänische Insel Bornholm, wo man je nach Fähre entweder in 2,5 h oder 1,5 h ist. Per Fähre kommt man auch in 7 h nach Polen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Mariagatan

Ystad ist eine Hafenstadt am Südende Schwedens. Ystad gilt als Stadt mit dem geschlossensten Stadtbild Nordeuropas und laut Eigenwerbung sogar als Rothenburg Nordeuropas. Es wird von niedrigen, oft nur einstöckigen Häusern aus dem 19. Jahrhundert geprägt. Daneben ist Ystad in neuester Zeit gerade bei deutschsprachigen Touristen populär als Schauplatz der Kriminalromane rund um Kommissar Wallander von Henning Mankell. Durch den Sommer gibt es eine Tour durch die Stadt zu den Schauplätzen der Romane und Filme auf einem alten Feuerwehrauto. Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es im Touristenbüro am S:t Knuts Torg.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist Sturup (IATA CodeMMX), allerdings sind es nur wenige Destinationen. Von mehr Städten kann hingegen der Flughafen von Kopenhagen (Kastrup) angeflogen werden. Vom Flughafen kommt man ohne durch die Stadt zu müssen per Zug nach Malmö, es gibt auch Verbindungen direkt nach Ystad. Diese Züge werden dann auf die Fähre umgeladen und nach Rønne auf Bornholm verschifft.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Es führt eine Stecke von Malmö Central (Pågatåg) nach Ystad. Es gibt auch direkte Züge von Kopenhagen, welche auf die Reisenden nach Bornholm ausgerichtet sind, die hier auf die Bornholmfähre umsteigen. Mit diesen Zügen ist die Stadt auch vom Kopenhagener Flughafen Kastrup erreichbar, ohne in die Innenstadt Kopenhagens zu müssen. Daneben gibt es noch eine Eisenbahnstrecke von Simrishamn über Tomelilla nach Ystad.

Blick auf den Bahnhof von Bord der Bornholmfähre

Von Stockholm her kommt man mit dem Hochgeschwindigkeitszug X 2000 in 5 h nach Malmö, von wo der Regionalzug nach Ystad weiterfährt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Malmö aus folgt man einfach der E65 bis nach Ystad. Von Norden her kommt man entweder per Bundesstraße 19 her. Auch sie endet in Ystad.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Neben der Bornholmfähre (1,5 h oder 2,5 h) legen im Hafen auch Fähren aus Polen vom polnischen Świnoujście (Swinemünde) an (7 h).

Mobilität[Bearbeiten]

Die Altstadt (Gamla Stan) lässt sich problemlos in gut 20 min komplett durchqueren. Wer zu den Stränden etwas außerhalb der Stadt will, der kann ein Fahrrad mieten. Die gibt es entweder beim Hotel oder der Jugendherberge direkt und bei Roslins Cyclar an der Jennygatan. Die Altstadt ist größtenteils sowieso Fußgängerzone, weshalb es sich nicht lohnt dafür ein Fahrrad zu mieten. Autos können nicht in die Altstadt gelangen.

Wer weiter ins Umland der Stadt will, sollte entweder ein Fahrrad mieten, kann aber auch mit dem Auto an alle Orte gelangen. Um die Altstadt von Ystad herum gibt es unzählige Parkplätze, so dass selbst im Sommer kein Mangel auftreten sollte. Fahrradparkplätze gibt es ebenfalls überall in der Innenstadt und vor vielen Häusern.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Marienkirche

Das Stadtbild ist praktisch authentisch aus dem 19. Jahrhundert erhalten, weil Ystad eine der ersten Städte war, die eine freiwillige Feuerwehr hatten. Noch heute bläst deshalb ab 21:15 Uhr jede Viertelstunde ein Turmwächter auf der Marienkirche ein Horn, das ähnlich einem Nebelhorn klingt. Dies ist eine alte Tradition. Der Turmwächter alarmierte die Leute bei einem Feuer und als Beweis, dass er wach ist, muss er immer wieder ins Horn blasen. Darum ist das Symbol von Ystad und hiesigen Betrieben wie der Ystads Allehanda (Lokalzeitung) der Hornbläser.

Es wird von niedrigen Häusern dominiert, die von zwei mittelalterlichen Backsteinkirchen überragt werden. Daneben hat Ystad das älteste Fachwerkhaus Nordeuropas (Pilgrims-Haus, 15. Jahrhundert, Stora Östergatan).

Fans des Kommissars Wallander von Henning Mankell bekommen im Touristenbüro (Touristbyrå gegenüber dem Bahnhof am S:t Knuts Torg) einen Prospekt, in dem Dutzende von in den Büchern und Filmen erwähnten Orten verzeichnet sind. Die Mariagatan 11 C, wo Wallander in den Romanen wohnt, liegt im Osten der Stadt.

Allerdings ist die Stadt so ruhig, sauber und fast keimfrei, dass es kaum vorstellbar ist, dass ausgerechnet hier in einem fort grausamste Verbrechen, wie sie Wallander beschreibt, passieren.

Einzelsehenswürdigkeiten sind:

  • Mariakyrka. Marienkirche.
  • Franziskanerkloster.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Das öffentliche Schwimmbad liegt am Österleden, die am Hafen und Bahnhof vorbeiführt, etwas östlich vom Bahnhof (Eintritt 24 SEK).

Im Norden der Stadt befinden sich zwei Parks und am westlichen Ende der Altstadt befindet sich ein weiterer kleiner, der sich für kürzere Spaziergänge eignet.

Im Ystader Militärmuseum wird die Geschichte der Militärs in Ystad präsentiert. Geöffnet ist das Museum im Sommer vom Ende Mai bis Ende August jeweils Mittwoch bis Sonntag von 12-16 Uhr. Es befindet sich im Regimentet, dem ehemaligen Armeegelände.

Auf dem Regimentet befindet sich auch die Ystad Studios, wo die Filme der Wallander-Reihe gedreht werden und weitere schwedische Produktionen. Auf dem ehemaligen Armeegelände befindet sich auch die Cineteket, wo die Besucher hinter die Kulissen der Filmindustrie blicken können. In der Stadt selber werden auch oft Filme der Wallander-Reihe gedreht.

Im Sommer findet jeweils ein Mittelalterfestival auf der Burg Bjersjöholm statt.

Theater von Ystad

Für Wallander-Fans gibt es im Touristenbüro (oder als PDF-Download) die Broschüre Auf Wallanders Spuren. Sie führt die Besucher anhand von Schauplätzen der Romane und Filme durch Ystad. Im Juli und August bietet die Freiwillige Feuerwehr eine Tour auf einem alten Feuerwehrauto zu vielen Schauplätzen an, nur auf Schwedisch. Die lokale Zeitung Ystads Allehanda hat eine virtuelle Erkundung von Wallanders Ystad erstellt (Flash-Player nötig).

In Ystad gibt es auch ein Theater, das Teater Ystad. Tickets und Infos zum aktuellen Programm gibt es ebenfalls im Touristenbüro gleich in der Nähe. Das Theater ist aber auch wegen seiner Architektur und den umliegenden Gebäuden ein Besuch wert. Es befindet sich an der Skånsgatan.

Einkaufen[Bearbeiten]

Entlang der Stora Östergatan befinden sich die meisten Läden. Von Kleidern über Schuhe bis zu Hüten findet man alles. Auch die einzige Alkoholverkaufstelle, der Systembolaget befindet sich hier. Die meisten Geschäfte machen erst um 10 oder 11 Uhr auf und schließen wieder um 18 oder 19 Uhr.

Wer Lebensmittel einkaufen möchte, kann in der Altstadt entweder in den COOP an der Stora Östergatan gehen (geöffnet täglich 8-21 Uhr) oder am Stortorget in die Saluhall (geöffnet 8-20 Uhr). In den äußeren Quartieren finden sich nur sehr wenige kleinere Discounterläden.

Fast alle Flaschen und Dosen haben ein Pfand darauf (kleines Signet mit Pant). Sie können in sämtlichen Läden zurückgegeben werden, die auch solche verkaufen. Dort kann man das Pfand entweder zurückerstattet bekommen oder direkt einem wohltätigen Zweck spenden. Viele PET-Flaschen und Dosen, die in Strandcafés über die Strasse verkauft werden, haben ebenfalls ein Pfand.

Küche[Bearbeiten]

Auf der Speisekarte des Pizzeria-Restaurants „M“ direkt hinter dem Hotel Continental auf der Hamnsgatan dominieren die Pizzen; aber unschlagbar köstlich (und schwedisch) ist der Lachs mit Kartoffeln und Bohnen. Entlang der Stora Östergatan gibt es mehrere Restaurants von chinesisch, thailändisch und Fast-Food bis zu den unzähligen Cafés.

In den letzten Jahren hat sich in Ystad eine richtige Kultur der Cafés entwickelt. Es gibt viele solche Cafés, wo man frisches Gebäck und diverse Getränke zu sich nehmen kann. Allerdings schließen viele relativ früh am Abend.

Viele Restaurants haben übrigens spezielle Angebote für das Mittagessen. Es lohnt sich die Aushänge zu studieren und eventuell die Hauptmahlzeit auf den Mittag zu verschieben.

Cafés[Bearbeiten]

  • Snuggles, an der Stora Östergatan. Kaffee, Gebäck und Sandwiches ("Bagels"). Tip: Schokoladenüberzogene Zimtschnecken.
  • Café Diana, an der Stora Östergatan.
  • Caféen Mariet, am Stortorget.
  • Café Halmstad, am Stortorget.

Günstig[Bearbeiten]

  • MAX, an der Hamngatan. Filiale der schwedischen Fast-Food-Kette.
  • Pizzeria, in der Tullgatan. Preis: Kebab und Pizzas ab ca. 55 SEK.
  • Pizzeria Istanbul, in der Stora Östergatan. Preis: Pizzas, Hamburger und Kebab ab ca. 55 SEK.
  • Diverse mobile Stände, die Pasta mit unzähligen Saucen, Kebab und Falafel verkaufen. Eine Portion kostet ab ca. 20 SEK.

Mittel[Bearbeiten]

  • Krogen, Stora Östergatan 47. Gut bürgerliche Gerichte ab 100 SEK und ein vegetarisches Menü. Geöffnet: 11.00 – 22.00, Bar bis 0.00 Uhr.
  • M, Hamngatan. Pizzas und Pasta.
  • Bella Italia, Stora Östergatan.
  • Restaurant Loo-Ching, Ecke Stora Östergatan / Stortorget. Asiatisches Essen. Geöffnet: Bis 22.00 Uhr.
  • Steakhouse Bryggeriet, an der Långgatan 20. Steaks, Bier aus der eigenen Brauerei und andere ähnliche Gerichte ab 160 SEK.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Continental, an der Hamngatan. Preis: Traditionelle schwedische Gerichte ab 180 SEK.
  • Lottas Restaurang, am Stortorget. Pizzas und traditionelle Gerichte.

Nachtleben[Bearbeiten]

Der örtliche Systembolaget-Alkoholladen ist auf der Haupt-Einkaufsstraße Stora Östergatan und (an Werktagen) bis 19 Uhr offen.

Unter der Woche ist Ystad fast wie ausgestorben, nur in den von Touristen frequentierten Lokalen um den Stortorget und in der Stora Östergatan herrscht noch etwas Betrieb. Man kommt aber in 50 Minuten in die nahegelegen Großstadt Malmö (Zug-Abfahrt immer jeweils 08) letzter Zug 23:08 Uhr) oder auch in nur gut anderthalb Stunden in die Millionenmetropole Kopenhagen (über den Zug nach Malmö und die Öresundbrücke).

Am Wochenende öffnet die Bar-À-Bar ihre Pforten (am Anfang der Stora Östergatan), eine Kombination aus Bar und kleiner Disko. Auf dem Regimentet befindet sich außerdem der Nachtklub litemer der von 23-03 Uhr. Das dazugehörige Restaurant hat von 18-22 Uhr geöffnet.

Unterkunft[Bearbeiten]

In Ystad gibt es mehrere Hotels und zwei Jugendherbergen. Wer mit wenig Geld unterwegs ist, dem sei die Jugendherberge gute drei Kilometer außerhalb am Sandskogen empfohlen, wo ein Bett im Massenlager (jeweils drei Betten durch Vorhänge abgetrennt) 120 SEK kosten.

Günstig[Bearbeiten]

  • Jugendherberge Kantarellen. Die Jugendherberge befindet sich ca. 3 km außerhalb von Ystad, ist aber mit Auto, Velo (einfach entlang dem Österleden bis zur Abzweigung des Fritidsvägen) und auch zu Fuß (am besten zuerst zum Ystads Saltsjöbad und danach dem Strand entlang bis das Schild der Jugendherberge Kantarellen links am Weg erscheint) bequem zu erreichen. Preis: Betten ab 120 SEK für HI-Mitglieder. Frühstück ist für 55 SEK zusätzlich erhältlich.

Mittel[Bearbeiten]

  • Hotell Bäckagården, an der Dammgatan 36 gleich hinter dem Touristenbüro. Preis: Zimmer ab 620 SEK (Einzelzimmer pro Nacht) oder 750 SEK (Doppelzimmer pro Nacht).

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Continental, in der Hamngatan. Das erste und teuerste Hotel am Platz. Sein Restaurant ist Kommissar Wallanders bevorzugter Platz, um in Ruhe etwas anderes als Hamburger zu essen.
  • Prins Carl, in der Hamngatan. Preis: ca. 800 SEK pro Nacht.
  • Hotel Sekelgården, an der Långgatan. Kommt auch in den Wallander-Krimis vor. Preis: Betten ab 795 SEK (Doppelzimmer, pro Person und Nacht).

Lernen[Bearbeiten]

Ystad besitzt vier Minuten (zu Fuß) nördlich des Österportstorg eine umfangreiche Bibliothek, in der lokale Zeitungen, Zeitschriften und Bücher zu allen möglichen Themen zu finden sind. Der grösste Teil ist allerdings auf Schwedisch.

Sicherheit[Bearbeiten]

Polizeiposten von Ystad, der Arbeitsort von Kurt Wallander

Aufgrund seiner geringen Größe ist Ystad sehr sicher, besonders in der Altstadt. Der Hafen ist ebenfalls nicht wesentlich unsicherer.

Die Polizeistation befindet sich am Kristianstadsvägen 51 am Ausgang der Stadt in Richtung Tomelilla. Dieses Gebäude wurde für die ersten Wallanderfilme mit Rolf Lassgård verwendet, welche die von Mankell geschriebenen Bücher als Grundlage haben. Als danach die Filmreihe fortgeführt wurde und neu Krister Henriksson als Kurt Wallander auftrat, wurde und wird immer noch ein Gebäude auf dem Regimentet in der Nähe der Ystad Studios als Polizeistation benützt.

Gesundheit[Bearbeiten]

Ystad hat als Hauptort einer großen Gemeinde und der weiteren Umgebung ein relativ großes Spital, das 24 h eine Notfallstation geöffnet hat. Für weniger dringende Fälle kann man unter der Woche beim Touristenbüro Adressen von Ärzten in Ystad erhalten. An Wochenenden ist das Spital nur schwach besetzt, lediglich eine integrierte Apotheke hat geöffnet. Dann empfiehlt es sich, ins nahegelegene Malmö auszuweichen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Grundsätzlich sollten keine grösseren Probleme auftreten, besonders sprachlich, denn fast alle Leute sind hilfsbereit und können und wollen auch gerne auf Englisch helfen. Wer allerdings Schwedisch spricht, hat es besonders leicht, mit den Leuten in Kontakt zu kommen.

1 Touristenbüro Ystad, S:t Knuts torg (gegenüber vom Bahnhof). Tel.: +46 (0)411-577681, E-Mail: .

In den Hotels gibt es meistens keinen Internetzugang, eine Möglichkeit ist die Stadtbibliothek (im Nordosten der Stadt, 4 min vom Österportstorg). Hier ist die Nutzung des Internetanschlusses kostenlos. Um einen Terminal zu mieten, muss man sich beim Schalter melden und den Terminal buchen. Sonst kann man auch gratis das Internet nutzen, wenn man seinen eigenen Laptop mitbringt. Dafür ist keine Anmeldung notwendig. Alternativ kann aber auch in das Fast-Food-Restaurant Max an der Hamngatan gehen und mit einen Laptop gratis WLAN nutzen.

Eine Poststelle gibt es keine in Ystad, aber in vielen Läden kann man Postkarten kaufen und im C&L an der Stora Östergatan kann man Briefmarken kaufen. Briefkästen sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt, am meisten befinden sich im Stadtzentrum.

Es gibt nur zwei Telefonkabinen: Eine befindet sich am Österportstorg, die andere am Stortorget etwas versteckt um eine Ecke beim Buchladen. Sie können sowohl mit Münzen (Minimum 10 SEK oder 2 €), als auch mit Telefonkarten betrieben werden. Diese Telefonkarten können an einem der zahlreichen Kioske erstanden werden.

Ausflüge[Bearbeiten]

Ales stenar

Per Bahn und Bus gelangt man schnell in die nahegelegenen Städte und Dörfer. Per Zug (Pågatåg) gelangt man beispielsweise nach Tomelilla und Simrishamn.

Bekannt rund um Ystad sind Ales Stenar, eine Steinsetzung vermutlich aus der Wikingerzeit, nahe Kåseberga.

Mit der Katamaran-Schnellfähre bietet sich auch ein Tagesausflug nach Rønne auf Bornholm an.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Erioll world 2.svg
Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.