Wienerwald (Gemeinde)

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Wienerwald
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Gemeinde Wienerwald liegt im gleichnamigen Waldgebiet Wienerwald im politischen Bezirk Mödling. Hauptort der Gemeinde ist Sulz im Wienerwald.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Wienerwald entstand 1972 im Zuge der Gemeindezusammenlegung von Dornbach, Grub, Sittendorf und Sulz im Wienerwald. Sulz ist dabei die größte Siedlung sowie der Gemeindehauptort. Vom 15. Oktober 1938 bis 31. August 1954 waren alle Ortschaften der heutigen Gemeinde Teil des 24. Bezirkes von Groß-Wien, Mödling.

Folgende Dörfer und Siedlungen befinden sich auf Gemeindegebiet:

  • Dornbach (220 EW)
  • Sittendorf (420 EW)
  • Grub (480 EW)
  • Sulz im Wienerwald (1300 EW) mit den Ortsteilen Stangau (500 EW) und Sulz (800 EW) - der Gemeindehauptort

In der Popkultur:
Im Kabarettprogramm "Hinterholz 8" sowie dem gleichnamigen Film von Roland Düringer lädt der Protagonist der Geschichte illegal Bauschutt im Wald ab. Dabei streikt sein Auto, welches er in Rage zerstört mit den Worten "Made in Japan, destroyed in Sulz im Wienerwald".

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Wienerwald (Gemeinde)

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Nach Sulz und in die anderen Ortschaften der Gemeinde fahren Regionalbusse ab den Bahnhöfen Wien-Liesing und Mödling, allerdings speziell Abends nur in dünnem Intervall

Auf der Straße[Bearbeiten]

Zu Fuß[Bearbeiten]

Wanderwege durch den Wienerwald ab Gießhübl, Alland, Heiligenkreuz, der Perchtoldsdorfer Heide, Breitenfurt, Kaltenleutgeben, Sparbach und der Hinterbrühl

Mobilität[Bearbeiten]

  • In der flächenmäßig großen Gemeinde gibt es außer sporadisch verkehrender Regionalbusse keine öffentlichen Verkehrsmittel.
  • Wanderwege im Wienerwald

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Burg Wildegg bei Sittendorf
Villa Luise, Jugendstilvilla in Sulz
  • 1 Kirche in Sulz, Kirchenplatz. Kirche in Sulz in der Enzyklopädie Wikipedia Kirche in Sulz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche in Sulz (Q38119924) in der Datenbank Wikidata. Und Pfarrhof, errichtet von Philipp Schlucker um 1780, davor mit Franz-Josephs-Erinnerungseiche (Kirchenplatz, Sulz).
  • 2 Villa Luise, Dr.-Löwy-Gasse 85, Sulz. Villa Luise (Q37723681) in der Datenbank Wikidata. Jugendstilvilla. Heute im Gemeindebesitz, Wohnungen werden von der Gemeinde vermietet.
  • 3 Burg Wildegg, Wildeggerstraße 41. Burg Wildegg in der Enzyklopädie Wikipedia Burg Wildegg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg Wildegg (Q1014587) in der Datenbank Wikidata. bei Sittendorf, errichtet um 1188, Renaissance-Umbau um 1600.
  • 4 Kirche von Sittendorf, Lärbaumweg. Kirche von Sittendorf in der Enzyklopädie Wikipedia Kirche von Sittendorf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche von Sittendorf (Q38041032) in der Datenbank Wikidata. 17./18. Jh., mit siebeneckigem Turm (im Kern romanisch, heutiges Aussehen aus der 2. Hälfte des 18. Jh.) samt Pfarrhof (Ende 18. Jh.)
  • 5 Ortskapelle St. Anna, Kapellenweg, Dornbach. Ortskapelle St. Anna (Q38119907) in der Datenbank Wikidata. 1857.
  • 6 Leonardikapelle, Grub. Leonardikapelle (Q38119896) in der Datenbank Wikidata. 1895.
  • 1 Bildstock Hl. Maria im Walde, Sittendorf. Bildstock Hl. Maria im Walde im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBildstock Hl. Maria im Walde (Q37722987) in der Datenbank Wikidata. Errichtet 1723, Bildtafeln 1989 neu gemalt - der Tabernakelbildstock bezeichnet die Grenze des Gründungsgebietes vom Stift Heiligenkreuz.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • der Naturpark Sparbach befindet sich teilweise am Gemeindegebiet von Wienerwald
  • Zwei der wenigen Berge im Wienerwald mit Gipfelkreuz und Gipfelbuch befinden sich in der Gemeinde Wienerwald: Das Steinplattl (649 m, nahe Stangau) und der Rossgipfel (633 m, nahe Grub). Beide Berge sind nicht über markierte Wege zu erreichen und bieten keine Aussicht, da sie bewaldet sind.
  • An der Grenze zu Kaltenleutgeben liegt die Sulzer Höhe, eine weite Wiesenfläche mit Aussichten.
  • Von Sittendorf kommt man über den Klosterberg oder den Füllenberg (mit der Meierei Füllenberg) nach Heiligenkreuz
  • Richtung Norden wird das Tal des Mödlingbachs von zwei Bergen flankiert, den Vorderen und Hinteren Wöglerberg
  • Moto Cross-Parcours in Sittendorf: Auch nationale Meisterschaften, früher auch Weltmeisterschaftsläufe.
  • Auf Gemeindegebiet gibt es einige Pferdezuchten und Gestüte, die auch Ausritte und Reitkurse anbieten.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einige kleine Nahversorger in den Ortschaften.

Küche[Bearbeiten]

  • Stockerwirt, Sulz.
  • 1 Postschänke,
  • Wöglerin
  • Beisl, Grub.
  • Dornbacher Hof, Dornbach.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Gemeindeamt, Kirchenplatz 7, Sulz am Wienerwald.
  • Postleitzahl: 2392
  • Ortsvorwahl: 02238

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Naturpark Sparbach
  • Hinterbrühl
  • Stift Heiligenkreuz
  • Schloss Mayerling

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.