Artikelentwurf

Steigerwaldvorland

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Steigerwaldvorland liegt im südöstlichen Unterfranken und reicht vom Maindreieck bis zum Steigerwald. Die Region ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt, der Weinbau spielt eine erhebliche Rolle.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

  • Abtswind, Marktgemeinde und Weinbauort am südwestlichen Rand des Steigerwalds;
  • Geiselwind, bekannt für das Freizeitland Geiselwind und die Kaisereiche im Ortsteil Füttersee.
  • Grettstadt, bekannt für sein Ortszentrum mit der Stufenlinde;
  • Gerolzhofen, mit gut erhaltener mittelalterlichen Altstadt;
  • Wiesentheid mit Schloss und der Pfarrkirche St. Mauritius nach Plänen Balthasar Neumanns;

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Verwaltungstechnisch umfasst die Region Flächenanteile aus den Landkreisen Kitzingen, Schweinfurt und Haßfurt und gehört in Teilen auch zur Weinbauregion Mainfranken.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.