Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Niesky

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Niesky (obersorbisch Niska) ist eine Stadt in der Oberlausitz, in der Nähe von Görlitz, im Osten Sachsens. Niesky ist traditionell ein Zentrum der Herrnhuter Brüdergemeine und hat bzw. hatte im 20. Jahrhundert Bedeutung als Standort des Holzhaus- und Waggonbaus.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wappen Niesky (Sachsen).svg
Zinzendorfplatz im Zentrum von Niesky
Turmgebäude der ehemals Niesky prägenden Firma Christoph & Unmack, mit Sgraffito "Waggonbau Niesky OL"

Niesky entstand im Jahr 1742 als Kolonie der Herrnhuter Brüdergemeine, einer protestantischen Glaubensbewegung, die sich aus den Böhmischen Brüdern des tschechischen Reformators Jan Hus („Hussiten“) entwickelt hat. Die ersten Bewohner waren protestantische Glaubensflüchtlinge, die aus dem rekatholisierten Böhmen vertrieben worden waren und von dem Gutsbesitzer Siegmund August von Gersdorff eingeladen wurden, auf seinen Ländereien in der Oberlausitz zu siedeln. Der Ortsname leitet sich vom tschechischen Wort nízký, „niedrig“, ab. Dies ist sowohl im geographischen Sinne zu verstehen, da der Ort anders als die böhmische Heimat der Siedler im Tiefland liegt, als auch im theologischen Sinne, da die tief religiösen Brüder glaubten, dass der Mensch vor Gott ganz klein ist und möglichst schlicht und bescheiden leben sollte.

Der Ortskern rund um den zentralen Zinzendorfplatz weist noch die ursprüngliche Anordnung aus dem 18. Jahrhundert auf. Auch die ältesten Gebäude der Stadt stammen aus dieser Zeit.

Bis zum Wiener Kongress 1815 gehörte der Ort zum Kurfürstentum bzw. Königreich Sachsen, dann wurde er der Provinz Schlesien im Königreich Preußen zugeschlagen. Nach 1945 erfolgte die Rückgliederung an den Freistaat Sachsen.

Die Wirtschaftsgeschichte von Niesky ist eng mit der Firma Christoph & Unmack verbunden, die 1882 von dem aus Dänemark stammenden Tischler Christoph und dem Architekten Unmack gegründet wurde. Das Unternehmen produzierte zunächst zerlegbare und transportable Baracken für das preußische Militär. Um 1900 kamen Land- und Familienhäuser aus Holzfertigteilen in Tafel- und Blockbauweise zum Produktionsprogramm hinzu. Diese konnten als Platten an den gewünschten Standort transportiert und dort montiert werden. Von Niesky wurden sie bis nach Südafrika, Südamerika und in die Karibik exportiert.

1917 erweiterte die Christoph & Unmack AG ihr Geschäftsmodell um den Bereich Waggonbau. Wenige Jahre später hatte das Unternehmen vier Sparten – Holzbau, Waggonbau, Stahlbau, Motorenbau – und rund 4000 Mitarbeiter. Konrad Wachsmann war von 1926 bis 1932 Chefarchitekt bei Christoph & Unmack. Er entwarf u. a. das heute nach ihm benannte Direktorenwohnhaus der Firma sowie Albert Einsteins Sommerhaus in Caputh bei Potsdam. Mustersiedlungen dieser (damals) modernen Holzbauhäuser aus den 1920er-Jahren prägen bis heute das Stadtbild. Der Holzbau in Niesky endete mit der Demontage der Produktionsstätten durch die sowjetische Besatzungsmacht 1945. Der Waggonbau wurde hingegen zu DDR-Zeiten als Volkseigener Betrieb fortgeführt und besteht bis heute als WBN Waggonbau Niesky GmbH. Allerdings haben dessen Eigentümer seit der Wiedervereinigung diverse Male gewechselt, zuletzt im September 2018.

Niesky war von 1947 bis 1994 Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises (Kennzeichen ‚NY‘) sowie von 1996 bis 2008 des Niederschlesischen Oberlausitzkreises. Eine Folge davon ist, das sich Niesky trotz einer Bevölkerung von nicht einmal 10.000 Einwohnern bis heute „Große Kreisstadt“ nennen darf.

Die Stadt besteht aus fünf Ortsteilen: Neben der Nieskyer Innenstadt sind dies im Norden Kosel (obersorbisch Kózło) und Stannewisch (Stanojšćo), im Südosten Ödernitz (Wódrjeńca) und im Westen See (Jězor).

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Niesky

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der mit 92 Kilometern Entfernung nächstgelegene Flugplatz ist der 1 Flughafen Dresden Website dieser Einrichtung Flughafen Dresden in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Dresden im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Dresden (Q657005) in der Datenbank Wikidata. Er ist über die Bundesautobahn A4 in etwa 1 Stunde gut erreichbar. Bahn- und auch Busverbindungen benötigen mindestens 2 1/4 Stunden.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Am 2 Bahnhof Niesky halten zweistündlich Regionalbahnen der Ostdeutschen Eisenbahn aus Görlitz (Fahrtzeit 18 Minuten) und Hoyerswerda (35 Minuten). Einen Umstieg in Kodersdorf erfordert die Verbindung aus Cottbus (Reisezeit insgesamt 1:45 Std.) bzw. Berlin (3:15 Std). Aus Richtung Dresden kommend, steigt man in Görlitz um (insgesamt 2:10 Std). Von Leipzig fährt man über Hoyerswerda und braucht 3:10 Std.

In Regionalzügen ebenso wie in Bussen gilt der ZVON-Tarif (Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien)

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Linie 106 der Regionalbus Oberlausitz GmbH fährt werktags fünfmal direkt von Bautzen (ZOB August-Bebel-Platz) zum 3 Busbahnhof Niesky (gegenüber Bahnhof) und umgekehrt. Die Fahrt dauert etwas über eine Stunde. Der Bus hält in Niesky auch am Krankenhaus und am Rathaus. Weitere Verbindungen gibt es, wenn man in Mücka von der 106 auf die Linie 105 nach Niesky umsteigt. Am Wochenende wird die Verbindung nicht angeboten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Niesky wird westlich von der Bundesstraße B115 umfahren. Von Osten her kommend verlässt man die A4 an der Anschlussstelle Symbol: AS 93,Kodersdorf und folgt der B115 bis Niesky. Von Westen kommend verlässt man die A4 an der Anschlussstelle Symbol: AS 92,Nieder Seifersdorf und folgt der S 122 bis Niesky.

In Richtung Norden führt die B115 bis Cottbus zur A13. Die Bundesstraße ist allerdings bis voraussichtlich Juni 2019 zwischen der 1 Seer Kreuzung. und der 2 Spitzkehre. wegen Neubau der Bahnbrücke voll gesperrt[1]. Die offizielle Umleitung geht über 1 Mücka. , 2 Reichwalde. bis 3 Rietschen. [2]. Inoffiziell nutzen allerdings viele den deutlich kürzeren Weg direkt durch Niesky.


Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Niesky liegt am Froschradweg, der auf einem 260 km langen Rundkurs die wichtigsten Natur- und Kulturdenkmäler der nördlichen Oberlausitz verbindet. 17 km östlich von Niesky besteht bei Rothenburg/O.L., Ortsteil Nieder-Neundorf, Anschluss an den überregionalen Oder-Neiße-Radweg.

Mobilität[Bearbeiten]

Der ZVON bietet mit 14 Haltestellen im Ort sowohl innerhalb der Stadt Niesky wie auch ins Umland einen bescheidenen Linienbusverkehr. Ansonsten ist man auf das Auto oder das Fahrrad angewiesen. Aufgrund der Größe des Ortszentrums kommt man aber auch überall zu Fuß gut hin. Wer kein Fahrrad dabei hat, für den stehen Leihräder zur Verfügung bei:

  • 1 Zweirad-Steffen, Rothenburger Str. 28, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 201790, Fax: +49 (0)3588 201791, E-Mail: . Fahrradfachgeschäft mit großer Auswahl. Alle Bauarten, E-Bikes, Kinderräder, Zubehör, Werkstatt, Verleih Geöffnet: Mo-Fr: 09:00 - 18:00 , Sa: 09:00 - 12:00. Akzeptierte Kreditkarten: Master, Visa, EC.
  • 2 Zweiradschuppen Silbe, Görlitzer Str. 1, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 201313, Fax: +49 (0)3588 258377, E-Mail: . Fahrradladen, Reparaturen, Zubehör, Verleih, Motorroller, Motorradreparaturen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Johann-Raschke-Haus
  • 3 Christuskirche, Zinzendorfplatz 1. Christuskirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChristuskirche (Q49420632) in der Datenbank Wikidata. Kirche der Brüdergemeine, erbaut 1874–1875 im neoromanischen Stil. Daneben das barock-klassizistische Pfarrhaus aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
  • 4 Johann-Raschke-Haus, Zinzendorfplatz 8. Tel.: (0)3588 25 600. Johann-Raschke-Haus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJohann-Raschke-Haus (Q49420645) in der Datenbank Wikidata. Das Oberlausitzer Umgebindehaus von 1742 ist das älteste Haus der Stadt. Es beherbergt das Museum für Stadtgeschichte mit Ausstellungen zur Brüdergemeine und zur Industriegeschichte der Stadt Niesky, mit Schwerpunkt auf Stahlbau, Motorenbau, Waggonbau und Holzbau der Firma Christoph & Unmack. Geöffnet: Mo-Fr 10–17 Uhr, So 14–17 Uhr, Sa u. feiertags geschlossen, Weihnachtspause vom 24.12. bis 06.01.
Altes Pädagogium – heute Stadtbibliothek
  • 5 Pädagogium, Zinzendorfplatz 9–10a. Pädagogium im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPädagogium (Q28685690) in der Datenbank Wikidata. Traditionsreiche Bildungsanstalt. Das Alte Pädagogium der Brüdergemeine wurde 1746 erbaut, stammt also noch aus der Gründungsphase von Niesky. Es beherbergt heute die Stadtbibliothek. Das Schul- und Internatsgebäudebau der Knaben-Erziehungsanstalt wurde 1895 hinzugefügt. Es wird heute vom Friedrich-Schleiermacher-Gymnasium genutzt. Auf dem Gelände befindet sich auch ein Denkmal für dessen Namensgeber, den evangelischen Theologen, Philosophen und Pädagogen Friedrich Schleiermacher (1768–1834), der Schüler des Pädagogiums war.
  • 6 Rathaus, Muskauer Straße 20–22. Rathaus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRathaus (Q49420237) in der Datenbank Wikidata. Erbaut 1905.
Konrad-Wachsmann-Haus
  • 7 Konrad-Wachsmann-Haus, Goethestraße 2. Konrad-Wachsmann-Haus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKonrad-Wachsmann-Haus (Q49420051) in der Datenbank Wikidata. 1927 nach einem Entwurf des Architekten Konrad Wachsmann erbautes Direktorenwohnhaus der Holzbaufirma Christoph & Unmack AG Niesky. Die Ausstellung informiert über den Holzhausbau des 20. Jahrhunderts und aktuelle Entwicklungen im Holzbau, die Unternehmensgeschichte von Christoph & Unmack sowie das Wirken von Konrad Wachsmann. Es gibt auch besondere Spiel- und Lernangebote für Kinder. Geöffnet: So-Do 10–16 Uhr, Fr+Sa geschlossen; Weihnachtspause vom 24.12. bis 06.01.
  • Die einstigen Musterhaussiedlungen der Christoph & Unmack AG aus den 1920er-Jahren befinden sich in sehr gutem Zustand an der 8 Konrad-Wachsmann-Straße im Osten und rund um die 9 Raschkestraße im Nordwesten der Stadt, können allerdings nur von außen besichtigt werden, da sie sich überwiegend in Privatbesitz befinden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Waldbad Niesky, Plittstraße 20, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 253110, E-Mail: . Das Waldbad am westlichen Stadtrand von Niesky ist Teil des Freizeitparkes Niesky. Geöffnet: Mai, Juni, Sept.: täglich 10:00-19:00 / Juli, Aug.: täglich 09:00-20:00. Preis: Erw. 4,- €, Kind. (3-17) 3,- €.
  • Ebenfalls zum Freizeitpark gehört die 2 Sauna am Waldbad am Wasserturm.
  • Das an das Gelände des Waldbades anschließende 3 Eisstadion ist Spielstätte der Eishockeymannschaft Tornado Niesky (mehrfacher Meister der Regionalliga-Ost) und steht von November bis April (witterungsabhängig) in spiel- und trainingsfreien Zeiten der Öffentlichkeit zum Eislaufen zur Verfügung.

Einkaufen[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum beherbergt diverse Einzelhändler im Bereich Bekleidung und Elektronik. An den Ausfallstraßen befinden sich Einkaufsmöglichkeiten von Lebensmitteln bis Baubedarf. Im Gewerbegebiet Richtung Autobahn (Kollmer Straße/Jänkendorfer Straße) befinden sich Filialen von OBI, REWE, Rossmann, REPO, NKD sowie diverse Autohändler. Am innerstädtischen Rand in Richtung Horka, an der Stelle des ehemaligen Kinos Schauburg, sind Niederlassungen von AWG-Moden, EDEKA, ALDI und MCGeiz zu finden.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Restaurant Bürgerhaus, Muskauer Str. 31/35, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 2577 0, Fax: +49 (0)3588 2577 - 66, E-Mail: . Das Bürgerhaus Restaurant bietet à la cart Essen, sowie Räumlichkeiten in verschiedenen Größen für Feiern. Zum dazugehörigen Hotel, siehe Unterkunft Geöffnet: Mo. - Fr. 11:00 - 22:00 Uhr, Sa. 11:00 - 23:00 Uhr, So. 11:00 - 14:00.
  • 2 Bei Sonntags, An der Hochstraße 17, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 222550, Fax: +49 (0)3588 222551, E-Mail: . Vorwiegend deutsche Küche. Geöffnet: Mo – Sa 14.30 – 22.00 Uhr, So 11.00 – 20.00 Uhr. Preis: Übernachtung möglich: EZ ab 34 €, DZ ab 59 €.
  • 4 Zum Zinzendorfplatz / Uwe Gramsch, Zinzendorfplatz 16, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 205323. Gasstätte mit deutscher und mediterraner Küche Geöffnet: Di-So 11:00-21:00.
  • 5 SALONIKI, Hauptstraße 14, 02906 Niesky (OT Stannewisch). Tel.: +49 (0)35894 368665. Hierbei handelt es sich um das Griechische Restaurant, welches bis 2017 an der Muskauer Str. in Niesky (neben dem Bürgerhaus) war. Geöffnet: Di. - Sa. 17:00 - 22:00 Uhr, So. 11:00 - 14:00, 17:00 - 22:00 Uhr, Mo. Ruhetag.
  • 6 Sweet Water Station, Krebaer Str. 9 02906 Niesky (OT Kosel). Tel.: +49 (0)35894 36563. Rustikales Westernrestaurant mit ordentlichen Portionen und guten Preisen. Zum Hotelbetrieb siehe Unterkunft, Geöffnet: Mo., Mi. - Sa.: ab 17.00Uhr, So.: 11.30Uhr bis 14.00Uhr, ab 17.00Uhr.
  • 7 Spezi-Grill und Billard Treff, Ödernitzer Straße 7b, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 201146, Fax: +49 (0)03588 201146, E-Mail: . Täglich zwei verschiedene Tagesgerichte erhältlich. Geöffnet: Spezi-Grill: Mo – Fr 11.00 – 14.00 Uhr, Billard-Treff: Mo ist Ruhetag, Di – Mi 17.00 – 0.00 Uhr, Do – Sa ab 17.00 Uhr, So 17.00 – 0.00 Uhr.
  • 8 Stadtkrug, Görlitzer Str. 9, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 204638. Beliebte Kneipe, Spezialität: Burger
  • 9 Hawal Bistro, Görlitzer Str. 11, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 222226. Orientalisches Bistro, Döner, Kebab

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

  • 2 Campingplatz am Schullandheim (Niederschlesisches Feriendorf / Feriendorf Kimbucht), Reichendorfer Damm 1, 02906 Waldhufen. Tel.: +49 (0)3588 205720, Mobil: +49 (0)176 22289030, Fax: +49 (0)3588 259810. Wohnmobilstellplatz und Zeltplatz auf der Südseite des Quitzdorfer Sees, auf der Halbinsel des Schullandheimes, große Flächen für Naturcamping, ruhig gelegen, ohne Durchgangsverkehr! Nicht weit von der Gaststätte Seeschenke (Anmeldung dort!) Preis: 15,- € pro Wohnmobil mit 3 Pers. inkl. Wasser und Strom.
  • 3 Ferienpark Stausee Quitzdorf, Am See 5, 02906 Quitzdorf am See OT Kollm. Tel.: +49 (0)3588 2599477, Fax: +49 (0)3588 252824, E-Mail: . Campingplatz im Wald und am Ufer des Stausees, 60 Stellplätze für Kurzcamper mit Caravan, Wohnmobilen und Zelten. Preis: 21,- €/N pro Wohnmobil mit 2 Pers. inkl. Strom.

Ferienwohnungen, Pensionen, Hotels[Bearbeiten]

  • 4 Gästehaus im Plittgarten (Diakonissenanstalt EMMAUS Niesky), Plittstr. 15, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 264110, E-Mail: . Einfache Gästezimmer der Diakonissenanstalt EMMAUS, auf Wunsch Frühstück im Speiseraum Preis: EZ 36,- €/N, DZ ab 42,- €/N (Frühstück zzgl. 5,- €/P).
  • 5 Gästehaus "Baude" (Ferienhaus der Diakonissenanstalt EMMAUS, Blockhaus-Baude). Die ehemalige Baude wurde im Jahr 1921 von der Firma Christoph und Unmack in Blockhausbauweise erbaut. Die Baude verfügt über einen Wohn-Schlaf-Raum mit historischen Möbeln, einem Bett, Schlafsofa, großem Esstisch, Sitzecke, TV-Gerät und Radio-CD-Player, modern ausgestatteter Küche. Leihfahrräder Preis: abhängig von Anz. Personen (ab 45,- €/N inklusive aller Nebenkosten).
  • 8 Hotel Restaurant Bürgerhaus, Muskauer Straße 31 und 35, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 2577-0, Fax: +49 (0)3588 2577-66, E-Mail: . Das Hotel verfügt über zwölf Einzel- und zwölf Doppelzimmer. Das Frühstücksbufett wird im Restaurant Bürgerhaus angeboten (siehe Küche Geöffnet: Restaurant: Mo – Sa ab 11.00 Uhr, So 11.00 – 14.00 Uhr. Preis: EZ ab 46 €, DZ ab 60 €.
  • 9 Landhotel Zum Heideberg (**), Ringstrasse 8, 02906 Quitzdorf am See / OT Kollm (etwa 400 m vom Stausee). Tel.: +49 (0)3588 22237-0, Fax: +49 (0)3588 22237-128, E-Mail: . Etwas in die Jahre gekommenes 2-Sterne-Hotel mit 25 Doppelzimmern (z. T. mit Seeblick) im 8 km entfernten Kollm. Ruhig gelegen, etwa 400 m vom Stausee entfernt. Check-in: 14:00. Check-out: 10:00. Preis: EZ ab 46,- €/N, DZ ab 65,- €/N, inkl. Frühstück. Akzeptierte Kreditkarten: Master, Visa, EC.

Gesundheit[Bearbeiten]

Diakonissenanstalt Emmaus

Apotheken[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

  • 3 Facharztzentren am DIAKO MVZ (Chirurgie), Höhnestr. 2, 02906 Niesky (auf dem Gelände des Krankenhauses Emmaus). Tel.: +49 (0)3588 264190, Fax: +49 (0)3588 264193, E-Mail: . Geöffnet: Mo 13:00-18:00, Di+Mi 08:00-13:30, Do 13:00-18:00.
  • 4 Facharztzentrum am KHE1, Bautzener Str. 1, 02906 Niesky:. Allgemeinmedizin, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
  •  Bereitschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, Plittstr. 24, 02906 Niesky (am Krankenhaus Emmaus Niesky). Kostenlose bundesweite Rufnummer: 116 117 Geöffnet: Sa 09:00-13:00, So+Feiertage 09:00-12:00.

Krankenhäuser[Bearbeiten]

  • 5 Diakonissenanstalt Emmaus (Krankenhaus der Diakonissenanstalt Dresden), Plittstr. 24, 02906 Niesky:2008. Tel.: +49 (0)3588 264-0, Fax: +49 (0)3588 264-666, E-Mail: . Krankenhaus mit 150-jähriger Tradition mit 100 Betten und 159 Mitarbeitern, Mitglied des Diakonischen Werkes der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen. Fachbereiche: Notfaufnahme, Chirurgie, Innere Medizin, Anästhesie, Physiotherapie.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 6 Touristinformation Niesky, Zinzendorfplatz 8, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 25580, Fax: +49 (0)3588 255815, E-Mail: .Touristinformation Niesky (Q58876104) in der Datenbank Wikidata. Die Touristinformation hält vielfältige Angebote und Tipps für Tagesausflüge, Radwanderungen und Informationen zu den Sehenswürdigkeiten der Region vor. Außerdem verkauft sie Rad- und Wanderkarten, Ansichtskarten, Souvenirartikel und heimatkundliche Literatur. Sie vermittelt Unterkünfte und hilft beim Kartenvorverkauf für Veranstaltungen. Geöffnet: Mo-Fr: 10:00-17:00 / So: 14:00-17:00.
  •  Stadtbibliothek, Zinzendorfplatz 10, Niesky 02906 (im Pädagogikum). Tel.: +49 (0)3588 209854, Fax: +49 (0)3588 209856, E-Mail: . Der Sitz der Stadtbibliothek Niesky ist seit 1999 in dem historischen Gebäude des „Alten Pädagogiums“. Auf 3 Etagen und 600 m² präsentiert sie sich modern und vielgestaltig ausgestattet und bietet ein breites, sich laufend erneuerndes Angebot für alle Altersgruppen. Sie ist lebendiger Treffpunkt für die gesamte Bevölkerung und bietet für Touristen eine Fülle von Informationen. Geöffnet: Mo, Di, Mi 10:00-18:00, Fr 10:00-16:00, Do geschlossen.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Der 10 Stausee Quitzdorf liegt eingebettet in eine reizvolle Heide- und Teichlandschaft kaum 8 km vom Stdatzentrum entfernt und lädt zu jeder Art von Wassersport ein und ist für Angler geradezu ein Paradies. Allerdings: Durch die hohe Nährstoffkonzentration kommt es häufig zu einer verstärkten Bildung von Cyanobakterien (Blaualgen).
  • 4 Kinderspielpark Kaltwasser, Am Kulturhaus 6, 02826 Neißeaue/OT Kaltwasser. Tel.: +49 (0)35825 61457, Mobil: +49 (0)173-8430394, Fax: +49 (0)35825-61457. Etwa 10 Kilometer östlich der Stadt gibt es diesen Kinderspielpark. Für Kinder bis 12 Jahre gibt es ca. 40 Spielmöglichkeiten sowie Ponyreiten am Wochenende. Geöffnet: Ostern bis Oktober: 10:00-18:00.
  • Die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft erstreckt sich westlich von Niesky und lädt zur Naherholung sowie zu ausgedehnten Fahrradtouren ein. Das „Haus der tausend Teiche“, Ausstellungs- und Informationszentrum des UNESCO-Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, befindet sich in Malschwitz OT Wartha, 19 km westlich von Niesky.
  • Görlitz (etwa 22 km südöstlich; 18 Minuten mit der Bahn) mit sehr gut erhaltener Altstadt und vorbildlich restaurierten Baudenkmälern aus verschiedenen Epochen.
  • In Weißwasser (33 km nördlich; 45–55 Minuten mit Regionalbus-Linie 262) gibt es das Glasmuseum und den Tierpark Weißwasser.
  • Bad Muskau (33 km nördlich; 1:15 Std. mit Regionalbus-Linien 262 und 250 über Weißwasser) mit dem Fürst-Pückler-Park und den Schlössern sowie den Azaleen- und Rhododendronpark Kromlau (etwa 6 km von Bad Muskau) sollte man sich nicht entgehen lassen.
  • Bautzen (etwa 40 km südwestlich; gut eine Stunde mit Regionalbus-Linien 105/106 via Mücka) – die „Hauptstadt“ der Oberlausitz und des sorbischen Siedlungsgebiets mit mittelalterlich geprägter Altstadt (viele Türme) und interessantem Kulturangebot.
  • Das Lausitzer Seenland erstreckt sich nordwestlich von Niesky und bietet herrliche Seen mit allen erdenklichen Wassersportmöglichkeiten. Die von Niesky aus nächstgelegenen Seen dieser Landschaft sind die Talsperre Quitzdorf, der Bärwalder See und der Lohsaer See. Einige der Seen sind durch schiffbare Verbindungen miteinander verbunden. Alle diese Seen sind entstanden durch Bergbau in der Lausitz, über den man sich an verschiedenen Orten detailliert informieren kann.

Literatur[Bearbeiten]

  • Erika Kühn: Der alte Nieskyer Wartturm erzählt - Geschichten, Märchen, Sagen und Legenden aus der Lausitz. deBehr, 2014, ISBN 978-3957531148.
  • Hans D Haemmerlein: Der Landkreis Niesky: Ein Streifzug durch die Vergangenheit. Geiger-Verlag, 1993, ISBN 978-3892648437.
  • Museum Niesky: Holzbauten der Moderne: Die Entwicklung des industriellen Holzbaus. Sandstein Kommunikation, 2015, ISBN 978-3954981656.
  • Claudia Klinkenbusch: Holzbauten der Moderne – Architekturführer Holzbauten in Niesky. Museum Niesky, 2006, ISBN 978-3000431449.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg