Erioll world 2.svg
Gewählt zum Reiseziel des Monats April 2021 „abseits der Touristenpfade“
Vollständiger Artikel

Niesky

Aus Wikivoyage
Niesky

Niesky (obersorbisch Niska) ist eine Stadt in der Oberlausitz, in der Nähe von Görlitz, im Osten Sachsens. Niesky ist traditionell ein Zentrum der Herrnhuter Brüdergemeine und hat bzw. hatte im 20. Jahrhundert Bedeutung als Standort des Holzhaus- und Waggonbaus.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wappen Niesky (Sachsen).svg
Karte von Niesky
Zinzendorfplatz im Zentrum von Niesky

Niesky entstand im Jahr 1742 als Kolonie der Herrnhuter Brüdergemeine, einer protestantischen Glaubensbewegung, die sich aus den Böhmischen Brüdern des tschechischen Reformators Jan Hus („Hussiten“) entwickelt hat. Die ersten Bewohner waren protestantische Glaubensflüchtlinge, die aus dem rekatholisierten Böhmen vertrieben worden waren und von dem Gutsbesitzer Siegmund August von Gersdorff eingeladen wurden, auf seinen Ländereien in der Oberlausitz zu siedeln. Der Ortsname leitet sich vom tschechischen Wort nízký, „niedrig“, ab. Dies ist im geographischen Sinne zu verstehen, da der Ort anders als die böhmische Heimat der Siedler im Tiefland liegt. Zugleich betonte der Ortsname im religiösen Verständnis, wie schlicht, klein und niedrig der Mensch vor Gott ist.

Der Ortskern rund um den zentralen Zinzendorfplatz weist im schlichten ländlichen Barock noch die ursprüngliche Anordnung aus dem 18. Jahrhundert auf. Auch die ältesten Gebäude der Stadt stammen aus dieser Zeit.

Bis zum Wiener Kongress 1815 gehörte der Ort zum Kurfürstentum bzw. Königreich Sachsen, dann wurde er der Provinz Schlesien im Königreich Preußen zugeschlagen. Nach 1945 erfolgte die Rückgliederung an den Freistaat Sachsen.

Die Wirtschaftsgeschichte von Niesky ist eng mit der Firma Christoph & Unmack verbunden. Aus der Werkstatt des Kupferschmieds Johann Ehregott Christoph entwickelte sich im Zuge der Industrialisierung ein expandierender Stahl- und Maschinenbaubetrieb. Als weiteres Unternehmen etablierte sich 1887 der Holzbau, als die aus Dänemark stammenden Tischler Christoph und dem Architekten Unmack ihre Barackenfabrik nach Niesky verlegten. Das Unternehmen produzierte zunächst zerlegbare und transportable Baracken für das preußische Militär. Um 1900 kamen Land- und Familienhäuser aus Holzfertigteilen in Tafel- und Blockbauweise zum Produktionsprogramm hinzu. Die industriell vorgefertigten Elemente konnten als Platten an den gewünschten Standort transportiert und dort montiert werden. Von Niesky wurden sie bis nach Südafrika, Südamerika und in die Karibik exportiert.

1917 erweiterte die Christoph & Unmack AG ihr Geschäftsmodell um den Bereich Waggonbau. Wenige Jahre später fusionierten die Unternehmen als „Christoph & Unmack AG, Niesky/OL“ mit vier Sparten – Holzbau, Waggonbau, Stahlbau, Motorenbau – und rund 4000 Mitarbeiter. Konrad Wachsmann war von 1926 bis 1929 Chefarchitekt bei Christoph & Unmack. Er entwarf u. a. das heute nach ihm benannte Direktorenwohnhaus sowie Albert Einsteins Sommerhaus in Caputh bei Potsdam. Mustersiedlungen dieser (damals) modernen Holzhäuser aus den 1920er-Jahren prägen bis heute das Stadtbild. Waggonbau und Stahlbau wurden zu DDR-Zeiten als Volkseigene Betriebe fortgeführt. Der Waggonbau besteht bis heute als ELH Waggonbau Niesky GmbH. Allerdings haben dessen Eigentümer seit der Wiedervereinigung diverse Male gewechselt, zuletzt im September 2018.

Niesky war von 1947 bis 1994 Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises (Kennzeichen ‚NY‘) sowie von 1996 bis 2008 des Niederschlesischen Oberlausitzkreises. Eine Folge davon ist, das sich Niesky trotz einer Bevölkerung von nicht einmal 10.000 Einwohnern bis heute „Große Kreisstadt“ nennen darf.

Stadtgliederung[Bearbeiten]

Talsperre Quitzdorf

Die Stadt besteht aus fünf Ortsteilen. Dieses sind:

  • 1 Niesky Kernstadt Niesky Kernstadt im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Niesky Kernstadt in der Enzyklopädie Wikipedia Niesky Kernstadt im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNiesky Kernstadt (Q165160) in der Datenbank Wikidata mit 7.958 Einwohnern.
  • 2 Kosel (obersorbisch Kózło) Kosel (obersorbisch Kózło) in der Enzyklopädie Wikipedia Kosel (obersorbisch Kózło) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKosel (obersorbisch Kózło) (Q1677585) in der Datenbank Wikidata (377 Einwohner) liegt, umgeben von Wäldern und Teichen, ca. 7 km nördlich von Niesky am Rande des Biosphärenreservates „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“. Der Ortsteil wird durch die Landwirtschaft geprägt. Eine Sehenswürdigkeit ist die Kirche. Ihr Turm ist mit Holz verkleidet und besitzt eine mit Schiefer gedeckte barocke Haube.
  • 3 Stannewisch (Stanojšćo) Stannewisch (Stanojšćo) in der Enzyklopädie WikipediaStannewisch (Stanojšćo) (Q160400) in der Datenbank Wikidata (174 Einwohner) liegt direkt an der Bundesstraße 115 zwischen Niesky und Rietschen. Das Freibad ist eine attraktive Freizeitanlage mit Wasserfläche, Spielbereichen und Ruhezonen, angrenzend gibt es ein Wildgehege.
  • 4 Ödernitz (Wódrjeńca) Ödernitz (Wódrjeńca) in der Enzyklopädie WikipediaÖdernitz (Wódrjeńca) (Q30539439) in der Datenbank Wikidata (224 Einwohner) befindet sich ca. 3 km südöstlich vom Zentrum der Stadt Niesky. Geprägt wird das Dorf durch Zwei- und Dreiseithöfe sowie Einzelgebäude in ortstypischer Bauweise auf beiden Seiten der Dorfstraße. Das ehemalige Rittergut als Vierseithof bestimmt ebenfalls das Ortsbild.
  • 5 See (Jězor) See (Jězor) in der Enzyklopädie Wikipedia See (Jězor) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSee (Jězor) (Q2264439) in der Datenbank Wikidata (1.119 Einwohner) ist der Größte unter den Ortsteilen der Stadt Niesky. See gehört zum Naturraum Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, welcher von zahlreichen Teichen, Seen und Wäldern geprägt ist und damit zum wald- und wasserreichsten Gebiet Deutschlands gehört. Im Süden grenzt der Ort an das Landschaftsschutzgebiet Talsperre Quitzdorf. Mit einer gut ausgebauten Infrastruktur ist der Ortsteil See in den letzten Jahren auch Heimat für viele aus den umliegenden Städten kommenden Menschen geworden.

Einwohnerzahlen-Stand: 31.12.2020 / Quelle: E-Mail-Auskunft Einwohnermeldeamt Stadt Niesky vom 23.02.2021 (Basis: Melderegister)

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der mit 92 Kilometern Entfernung nächstgelegene Flughafen mit regelmäßigen, wenn auch nur sehr wenigen, internationalen Verbindungen ist der 1 Flughafen Dresden Website dieser Einrichtung Flughafen Dresden in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Dresden im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Dresden (Q657005) in der Datenbank Wikidata (IATA: DRS). Er ist über die Bundesautobahn A4 in etwa 1 Stunde gut erreichbar. Bahn- und auch Busverbindungen benötigen mindestens 2 1/4 Stunden.
  • Der nächste Verkehrsflughafen mit vielen auch internationalen Verbindungen ist der 2 Flughafen Berlin Brandenburg Website dieser Einrichtung Flughafen Berlin Brandenburg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Berlin Brandenburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Berlin Brandenburg (Q160556) in der Datenbank Wikidata (IATA: BER). Er ist mit dem Auto (ca. 186 km) in etwa 2 Stunden erreichbar, mit dem Zug in 3:15 bis 3:45 Stunden, allerdings mit mehrfachem Umstieg.
  • Es gibt auch den kleinen 3 Flugplatz Rothenburg/Görlitz Flugplatz Rothenburg/Görlitz in der Enzyklopädie Wikipedia Flugplatz Rothenburg/Görlitz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugplatz Rothenburg/Görlitz (Q1433829) in der Datenbank Wikidata (ICAO: EDBR) bei Rothenburg/O.L. (etwa 16 km nord-östlich von NIesky), der jedoch nur für Privat- und Sportflieger genutzt wird.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Niesky

Am 4 Bahnhof Niesky Bahnhof Niesky in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Niesky im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Niesky (Q7031854) in der Datenbank Wikidata halten zweistündlich Regionalbahnen der Ostdeutschen Eisenbahn aus Görlitz (Fahrtzeit 18 Minuten) und Hoyerswerda (35 Minuten). Einen Umstieg in Kodersdorf erfordert die Verbindung aus Cottbus (Reisezeit insgesamt 1:45 Std.) bzw. Berlin (3:15 Std). Aus Richtung Dresden kommend, steigt man in Görlitz um (insgesamt 2:10 Std). Von Leipzig fährt man über Hoyerswerda und braucht 3:10 Std.

In Regionalzügen ebenso wie in Bussen gilt der ZVON-Tarif (Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien)

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busbahnhof Niesky

Linie 106 der Regionalbus Oberlausitz GmbH fährt werktags fünfmal direkt von Bautzen (ZOB August-Bebel-Platz) zum 5 Busbahnhof Niesky (gegenüber Bahnhof) und umgekehrt. Die Fahrt dauert etwas über eine Stunde. Der Bus hält in Niesky auch am Krankenhaus und am Rathaus. Weitere Verbindungen gibt es, wenn man in Mücka von der 106 auf die Linie 105 nach Niesky umsteigt. Am Wochenende wird die Verbindung nicht angeboten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Niesky wird westlich von der Bundesstraße B115 umfahren.

  • Von Osten her kommend verlässt man die A4 E40 an der Anschlussstelle Symbol: AS 93 Kodersdorf und folgt der B115 bis Niesky.
  • Von Westen kommend verlässt man die A4 E40 an der Anschlussstelle Symbol: AS 92 Nieder Seifersdorf und folgt der S 122 bis Niesky.
  • Vom Norden kommend verlässt man die A15 E36 an der Anschlussstelle Symbol: AS 6 Roggosen und folgt der B168/B115 bis Niesky.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Niesky liegt am Froschradweg, der auf einem 260 km langen Rundkurs die wichtigsten Natur- und Kulturdenkmäler der nördlichen Oberlausitz verbindet. 17 km östlich von Niesky besteht bei Rothenburg/O.L., Ortsteil Nieder-Neundorf, Anschluss an den überregionalen Oder-Neiße-Radweg.

Mobilität[Bearbeiten]

Der ZVON bietet mit 14 Haltestellen im Ort sowohl innerhalb der Stadt Niesky wie auch ins Umland einen bescheidenen Linienbusverkehr. Ansonsten ist man auf das Auto oder das Fahrrad angewiesen. Aufgrund der Größe des Ortszentrums kommt man aber auch überall zu Fuß gut hin. Wer kein Fahrrad dabei hat, für den stehen Leihräder zur Verfügung bei:

  • 1 Zweirad-Steffen, Rothenburger Str. 28, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 201790, Fax: +49 (0)3588 201791, E-Mail: . Fahrradfachgeschäft mit großer Auswahl. Alle Bauarten, E-Bikes, Kinderräder, Zubehör, Werkstatt, Verleih. Geöffnet: Mo-Fr: 09:00 - 18:00 , Sa: 09:00 - 12:00. Akzeptierte Zahlungsarten: Master, Visa, EC.
  • 2 Zweiradschuppen Silbe, Görlitzer Str. 1, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 201313, Fax: +49 (0)3588 258377, E-Mail: . Fahrradladen, Reparaturen, Zubehör, Verleih, Motorroller, Motorradreparaturen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Kirchen
Kirche der Brüdergemeine
  • 1 Kirche der Brüdergemeine, Zinzendorfplatz 1, 02906 Niesky. Kirche der Brüdergemeine im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche der Brüdergemeine (Q49420632) in der Datenbank Wikidata. Kirche mit Betsaal der Brüdergemeine mit zentralem Ostturm als Fassadenbestandteil, erbaut 1874–1875 im neoromanischen Stil, daneben das Pfarrhaus. Der Kircheninnenraum spiegelt im schlichten Weiß -entsprechend den Herrnhuter Richtlinien- einen typischen Herrnhuter Kirchsaal wider. Auf Schmuck und Farben wurde verzichtet. In der Kirche befindet sich eine 1876 eingeweihte Orgel der Orgelbauer Marcussen & Sohn aus Apenrade, Dänemark.
  • 2 Christuskirche (evangelische Kirche), Rothenburger Straße 14, 02906 Niesky. Christuskirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChristuskirche (Q49420528) in der Datenbank Wikidata. Die Kirche für die evangelische Landeskirchgemeinde wurde im Jahr 1900 überwiegend aus rotem Backstein und Holz im neuromanischen Stil errichtet. Der Taufstein und der Altar sind aus einfachem Lausitzer Sandstein. Die Töne der 4 Stahlglocken sind mit denen der Brüdergemeine abgestimmt.
  • 3 St. Josef-Kirche (katholische Kirche), Sonnenweg 18 (zwischen Rosenstraße 21 und 23), 02906 Niesky. St. Josef-Kirche (Q49420598) in der Datenbank Wikidata. Die katholische Pfarrkirche St. Josef wurde 1935 durch die Firma Christoph & Unmack errichtet. Das querverschalte Schiff mit gotisierenden, spitz zulaufenden Fenstern wird dominiert durch einen integrierten kräftigen Glockenturm mit eingezogenem Pyramidendach, die Dachkonstruktion mit wohl speziell von Christoph & Unmack entwickelten Industriebindern. Die Kirche ist baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung.
  • 4 Kirche Kosel, Krebaer Str. 69, 02906 Niesky, OT-Kosel. Tel.: +49 (0)35894 30458. Die Kirche im Ortsteil Kosel zählt zu den besonderen Sehenswürdigkeiten. Erstmals erwähnt wurde die ursprünglich aus Schrotholz gefertigte, kleine Saalkirche bereits im Jahr 1346.Die Kirche war ursprünglich ganz aus Fachwerk, dieses ist nur an Nordseite erhalten. Sie wurde gegen Mitte des 16. Jahrhunderts durch eine massive Kirche ersetzt. Besonders zu erwähnen ist die bronzene Glocke aus dem 15. Jahrhundert, sowie die aus Messing gefertigte Taufschale aus dem 16. Jahrhundert. Geöffnet: nur zu den Gottesdiensten und Amtshandlungen offen, oder auf Anfrage.
  • 5 Trinitatiskirche am See (evangelische Kirche), An der Kirche 40, 2906 Niesky, OT-See. Tel.: +49 (0)3588 205940, Mobil: +49 (0)176 23785363, E-Mail: . Trinitatiskirche am See im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTrinitatiskirche am See (Q49420717) in der Datenbank Wikidata. Die Kirche wurde 1346 erstmals erwähnt. Die Wandmalereien stammen aus dem 16. Jh., die Orgel datiert von 1809. Auf dem umliegenden Friedhof finden sich Grabdenkmale aus dem 16.-18. Jh. sowie Kriegerdenkmale für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges und von 1870/71.

Bauwerke[Bearbeiten]

Bauwerke
Johann-Raschke-Haus
  • 6 Johann-Raschke-Haus, Zinzendorfplatz 8, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 25600, Fax: +49 (0)03588 255815, E-Mail: . Johann-Raschke-Haus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJohann-Raschke-Haus (Q49420645) in der Datenbank Wikidata. Das Oberlausitzer Umgebindehaus von 1742 ist das älteste Haus der Stadt. Es beherbergt das Museum für Stadtgeschichte mit Ausstellungen zur Brüdergemeine und zur Industriegeschichte der Stadt Niesky, mit Schwerpunkt auf Stahlbau, Motorenbau, Waggonbau und Holzbau der Firma Christoph & Unmack. Geöffnet: Mo-Fr 10–17 Uhr, So 14–17 Uhr, Sa u. feiertags geschlossen, Weihnachtspause vom 24.12. bis 06.01.
  • 7 Pädagogium, Zinzendorfplatz 9–10a, 02906 Niesky. Pädagogium im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPädagogium (Q28685690) in der Datenbank Wikidata. Traditionsreiche Bildungsanstalt. Das Alte Pädagogium der Brüdergemeine wurde 1746 erbaut, stammt also noch aus der Gründungsphase von Niesky. Es beherbergt heute die Stadtbibliothek. Das Schul- und Internatsgebäudebau der Knaben-Erziehungsanstalt wurde 1895 hinzugefügt. Es wird heute vom Friedrich-Schleiermacher-Gymnasium genutzt. Auf dem Gelände befindet sich auch ein Denkmal für dessen Namensgeber, den evangelischen Theologen, Philosophen und Pädagogen Friedrich Schleiermacher (1768–1834), der Schüler des Pädagogiums war.
  • 8 Rathaus, Muskauer Straße 20–22, 02906 Niesky. Rathaus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRathaus (Q49420237) in der Datenbank Wikidata. Erbaut 1905.
  • 9 Konrad-Wachsmann-Haus, Goethestraße 2, 02906 Niesky. Konrad-Wachsmann-Haus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKonrad-Wachsmann-Haus (Q49420051) in der Datenbank WikidataKonrad-Wachsmann-Haus auf Facebook. 1927 nach einem Entwurf des Architekten Konrad Wachsmann erbautes Direktorenwohnhaus der Holzbaufirma Christoph & Unmack AG Niesky. Das Blockhaus beeindruckt durch seine sachliche, am Bauhaus orientierte Formensprache. Die Ausstellung informiert über den Holzhausbau des 20. Jahrhunderts und aktuelle Entwicklungen im Holzbau, die Unternehmensgeschichte von Christoph & Unmack sowie das Wirken von Konrad Wachsmann. Es gibt auch besondere Spiel- und Lernangebote für Kinder. Geöffnet: So-Do 10–16 Uhr, Fr+Sa geschlossen; Weihnachtspause vom 24.12. bis 06.01.
  • Die einstigen Musterhaussiedlungen der Christoph & Unmack AG aus den 1920er-Jahren befinden sich in sehr gutem Zustand an der 10 Konrad-Wachsmann-Straße im Osten und rund um die 11 Raschkestraße im Nordwesten der Stadt, können allerdings nur von außen besichtigt werden, da sie sich überwiegend in Privatbesitz befinden. Eine touristische Entdeckungsroute Holzhauspfad führt zu den im Charakter einer Gartenstadt angelegten Siedlungen mit Ein- und Mehrfamilienhäusern für Arbeiter und Angestellte, Villen für höhere Beamte und Direktoren, Pfarrkirche, Kindergarten, Verkaufspavillon und Bürogebäuden.
  • 12 Historische Jahnturnhalle, Ödernitzer Straße 7, 02906 Niesky. Auf dem Schulhof des Friedrich-Schleiermacher-Gymnasiums, der heute als chinesischer Garten umgestaltet ist, befindet sich die Jahnhalle. Sie wurde 1861 auf Initiative des Lehrers Theodor Bourquin gebaut und ist eine der ältesten Schulturnhallen Deutschlands. Sie ist ein Kulturdenkmal im Freistaat Sachsen. (Auszug aus Denkmalliste -pdf).

Türme[Bearbeiten]

Türme
Turmgebäude der ehemals Niesky prägenden Firma Christoph & Unmack, mit Sgraffito "Waggonbau Niesky OL"

In Niesky gibt es einige interessante Türme zu entdecken. Leider ist keines dieser Bauwerke zu besichtigen. Dennoch sind sie sehenswert und prägen das Ortsbild.

  • 13 Turmgebäude der ehemals Niesky prägenden Firma Christoph & Unmack, Muskauer Straße 49, 02906 Niesky. Turmgebäude der ehemals Niesky prägenden Firma Christoph & Unmack im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTurmgebäude der ehemals Niesky prägenden Firma Christoph & Unmack (Q49420275) in der Datenbank Wikidata. Unmittelbar am Bahnübergang in der Muskauer Straße ragt der um 1900 erbaute Turm der ehemals Niesky prägenden Firma Christoph & Unmack in den Himmel. An der Südseite prangt ein Sgraffito "Waggonbau Niesky OL".
  • 14 Kleiner, Alter Wasserturm, Plittstraße, 02906 Niesky. Der Grundstein für die zentrale Wasserversorgung in Niesky wurde 1894 gelegt. Der etwa 1900 errichtete 17 m hohe, 70 m³ fassende Wasserturm hatte aber bereits nach dem ersten Weltkrieg seine Kapazitätsgrenze erreicht.
  • 15 Wasserturm Niesky, Plittstraße, 02906 Niesky. Wasserturm Niesky (Q49420401) in der Datenbank Wikidata. Der 1928 unmittelbar neben dem kleineren Turm errichtete, 25 m hohe Wasserturm fasst 300 m³ und ist noch heute in Betrieb. Der ansprechende Stahlbetonskelettbau mit Ziegelwänden besticht durch das kontrastreiche Spiel von hell gefassten Betonoberflächen und roten-braunen Klinkern, den oberen Abschluss bildet ein flaches Kegeldach.
  • 16 Wasserturm Ödernitz, Fritz-Schubert-Straße 19, 02906 Niesky, OT-Ödernitz. Der 1920 errichtete Wasserturm konnte 52 m³ aufnehmen. Ursprünglich hatte der Turm ein Krüppelwalmdach aus Holz und Pappe und war 21,35 m hoch. Bereits 1934 musste das verschlissene Dach ersetzt werden. Durch das heute noch erhaltne Flachdach ergab sich eine verringerte Gesamthöhe von 19,65 m. Bis wann der Turm als Wasserspeicher diente ist nicht bekannt. Nach umfangreicher Sanierung dient er heute einem Ingenieurbüro als Arbeitsräumen, der Wasserbehälter wird als Industriedenkmal erhalten.
  • 17 Wartturm, (nordwestlich der Schwesternplantage) (westlich des Waldstadions). Wartturm im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWartturm (Q49419779) in der Datenbank Wikidata. Der 1835 errichtete Wartturm ersetzte einen alten, hölzernen Aussichtsturm, der 1833 bei einem Sturm einstürzte. Er steht im Wald in der Nähe des Waldstadions, umringt von hohen Bäumen, die seine Funktion als Aussichtsturm verhindern. (Details siehe Zeitungsartikel vom 26.04.2017).

Parks[Bearbeiten]

  • 18 Parkanlage Monplaisir, Am Kurzen Haag / Parkstraße, 02906 Niesky. Durch bürgerschaftliches Engagement wiederbelebt ist inzwischen die historische Parkanlage Monplaisir (französisch:Mein Vergnügen). Der einstige Schulpark des Pädagogiums wurde von den Schülern selbst angelegt. Zum pädagogischen Konzept der berühmten Internatsschule der Herrnhuter Brüdergemeine gehörten praktisches Arbeiten, Sport und Bewegung an frischer Luft sowie naturkundliche Studien. Ein Spaziergang in dem mit verschiedenen Denkmalen, Sichtachsen und verschlungenen Pfaden ausgestatteten Park ist nun wieder ein echtes Vergnügen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Waldbad und Sauna
  • 1 Waldbad Niesky, Plittstraße 20, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 253110, E-Mail: . Das Waldbad am westlichen Stadtrand von Niesky ist Teil des Freizeitparkes Niesky. Geöffnet: Mai, Juni, Sept.: täglich 10:00-19:00 / Juli, Aug.: täglich 09:00-20:00. Preis: Erw. 4,- €, Kind. (3-17) 3,- €.
  • Ebenfalls zum Freizeitpark gehört die 2 Sauna am Waldbad am Wasserturm.
  • Das an das Gelände des Waldbades anschließende 3 Eisstadion ist Spielstätte der Eishockeymannschaft Tornado Niesky (mehrfacher Meister der Regionalliga-Ost) und steht von November bis April (witterungsabhängig) in spiel- und trainingsfreien Zeiten der Öffentlichkeit zum Eislaufen zur Verfügung.

Einkaufen[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum beherbergt diverse Einzelhändler im Bereich Bekleidung und Elektronik. An den Ausfallstraßen befinden sich Einkaufsmöglichkeiten von Lebensmitteln bis Baubedarf. Im Gewerbegebiet Richtung Autobahn (Kollmer Straße/Jänkendorfer Straße) befinden sich Filialen von OBI, REWE, Rossmann, REPO, NKD sowie diverse Autohändler. Am innerstädtischen Rand in Richtung Horka, an der Stelle des ehemaligen Kinos Schauburg, sind Niederlassungen von AWG-Moden, EDEKA, ALDI und MCGeiz zu finden.

  • 3 EDEKA Schulze, Horkaer Str. 17, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 222256. Geöffnet: Mo – Sa 7.00 – 20.00 Uhr.
  • 4 REWE, Kollmer Str. 8, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 204665. Geöffnet: Mo – Sa 7.00 – 21.00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Restaurant Bürgerhaus, Muskauer Str. 31/35, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 2577-0, Fax: +49 (0)3588 2577-66, E-Mail: . Das Bürgerhaus Restaurant bietet Essen à la carte, sowie Räumlichkeiten in verschiedenen Größen für Feiern. Im Nachbargebäude befinden sich der Hotelbetrieb. Geöffnet: Mo-Fr 11:00-22:00, Sa 11:00-23:00, So 11:00-14:00.
  • 4 Zum Zinzendorfplatz, Zinzendorfplatz 16, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 205323.Zum Zinzendorfplatz auf Facebook. Italienisches Restaurant. Geöffnet: Di-So 11:00-21:00.
  • 5 SALONIKI, Hauptstraße 14, 02906 Niesky, OT-Stannewisch. Tel.: +49 (0)35894 368665. Beliebtes griechische Restaurant (bis 2017 an der Muskauer Straße in Niesky). Geöffnet: Di-Sa 17:00-22:00, So 11:00-14:00 + 17:00-22:00.
  • 6 Sweet Water Station, Krebaer Str. 9 02906 Niesky, OT-Kosel. Tel.: +49 (0)35894 36563. Rustikales Westernrestaurant mit ordentlichen Portionen und guten Preisen. Kleiner Hotelbetrieb mit 4 Zimmern. Geöffnet: Mi-Sa ab 17:00, So 11:30-14:00 + ab 17:00.
  • 7 Spezi-Grill und Billard Treff, Ödernitzer Straße 7b, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 201146, Fax: +49 (0)03588 201146, E-Mail: . Restaurant mit täglich wechselnden, kostengünstigen Tagesgerichten, Biergarten und Billard-Bar. Geöffnet: Spezi-Grill: Mo–Fr 11:00–14:00, Billard-Treff:Di,Mi,So 18:00-0:00, Do–Sa ab 18:00.
  • 8 Stadtkrug, Görlitzer Str. 9, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 204638. Regionale Küche, Spezialität: Burger.
  • 9 Hawal Bistro, Görlitzer Str. 11, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 222226.Hawal Bistro auf Facebook. Orientalisches Bistro, Döner, Kebab.
  • 10 Gasthof „Am Markt“ (Restaurant und Hotel), Jänkendorfer Straße 1, 02906 Waldhufen, OT-Diehsa (etwa 9 km südöstlich). Tel.: +49 (0)35827 7790, Fax: +49 (0)35827 77929, E-Mail: . Beliebtes Restaurant mit schönem Biergarten. Die Karte ist regional geprägt, mit Hausmacherspezialitäten und frischen Angeboten der Saison, bspw. Forellen und Karpfen aus heimischen Gewässern. Geöffnet: täglich ab 11:30.

Unterkunft[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

  • 2 Campingplatz am Schullandheim (Niederschlesisches Feriendorf / Feriendorf Kimbucht), Reichendorfer Damm 1, 02906 Waldhufen. Tel.: +49 (0)3588 205720, Mobil: +49 (0)176 22289030, Fax: +49 (0)3588 259810. Wohnmobilstellplatz und Zeltplatz auf der Südseite des Quitzdorfer Sees, auf der Halbinsel des Schullandheimes, große Flächen für Naturcamping, ruhig gelegen, ohne Durchgangsverkehr! Nicht weit von der Gaststätte Seeschenke (Anmeldung dort!). Preis: 15,- € pro Wohnmobil mit 3 Pers. inkl. Wasser und Strom.
  • 3 Ferienpark Stausee Quitzdorf, Am See 5, 02906 Quitzdorf am See, OT Kollm. Tel.: +49 (0)3588 252812, Fax: +49 (0)3588 252824, E-Mail: . Der Naturcampingplatz im Wald und am Ufer des Stausees ist ein Paradies für Naturfreunde, Angler und Wassersportler. Er bietet 60 Stellplätze für Kurzcamper mit Caravan, Wohnmobilen und Zelten. Am Platz kann man angeln, segeln, rudern, radeln, schwimmen oder faulenzen. Preis: 20,- €/Wohnmobil mit 2 Pers. inkl. Strom.
  • 4 Campingplatz Tonschacht, Raschkestraße 28, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 205771, +49 (0)3588 259240, Mobil: +49 (0)152 05498045, E-Mail: . Der Campingplatz bietet ca. 50 Stellplätze für Gäste mit Caravans und Wohnwagen inmitten von Mischwald am Badesee. Ausgedehnte Wälder in typischer Heide- und Teichlandschaft lassen Ihren Urlaub zu einen Naturerlebnis werden. Ein Kinderspielplatz, ein Volleyballplatz, Tischtennisplatten, Großschach und Dame bieten Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung und Erholung. Alle Stellplätze sind mit einem Elektroanschluss nach EURO-Norm ausgestattet. Auf dem Caravanstellplatz ist eine zentrale SAT-Anlage für die Gäste installiert. Merkmal: kein WLAN. Geöffnet: 15.04.-15.10.
  • 5 Neiße – Aktiv – Camp, Tormersdorfer Allee 1, 02929 Rothenburg (etwa 14 km östlich). Tel.: +49 (0)35891 189993, E-Mail: .Neiße – Aktiv – Camp auf Facebook. Der Campingplatz mit 40 Stellplätzen ist der östlichste Zeltplatz in Deutschland, direkt am Oder Neiße Radweg zwischen Görlitz und Bad Muskau. Direkt vom Platz aus kann man Boots- und Raftingtouren unternehmen, Bogenschießen, das weitläufige Radwegenetz auf einer Fahrradtour erkunden, die nahe gelegenen Städte Görlitz und Bad Muskau besuchen. Merkmale: freies WLAN, Tiere erlaubt. Geöffnet: 01.05. – 30.09.

Ferienwohnungen, Pensionen, Hotels[Bearbeiten]

Pension Body Sun
Hotel Bürgerhaus
  • 6 Gästehaus im Plittgarten (Diakonissenanstalt EMMAUS Niesky), Plittstr. 15, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 264110, E-Mail: . Einfache Gästezimmer der Diakonissenanstalt EMMAUS, auf Wunsch Frühstück im Speiseraum. Merkmale: kostenloser Parkplatz, Tiere verboten. Preis: EZ 36,- €/N, DZ ab 42,- €/N (Frühstück zzgl. 7,- €/P).
  • 7 Gästehaus "Baude" (Ferienhaus der Diakonissenanstalt EMMAUS, Blockhaus-Baude), Poststraße, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 264-0, Fax: +49 (0)3588 264666, E-Mail: . Die ehemalige Baude wurde im Jahr 1921 von der Firma Christoph und Unmack in Blockhausbauweise erbaut. Die Baude verfügt über einen Wohn-Schlaf-Raum mit historischen Möbeln, einem Bett, Schlafsofa, großem Esstisch, Sitzecke, TV-Gerät und Radio-CD-Player, modern ausgestatteter Küche. Merkmale: Fahrradverleih, kostenloser Parkplatz. Geöffnet: Mai-Sep. Preis: abhängig von Anz. Personen (ab 45,- €/N inklusive aller Nebenkosten).
  • 8 Pension Body Sun, Muskauer Straße 30, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 201718, Fax: +49 (0)3588 207191, E-Mail: . Ferienzimmer und -wohnungen. Merkmale: Pension, Fahrradverleih, Hunde erlaubt. Preis: EZ ab 20,- €/Ü, DZ ab 40,- €/Ü, zzgl. Frühstück 7,- €/P.
  • Pension „Bei Sonntags“, An der Hochstraße 17, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 222550, Fax: +49 (0)3588 222551, E-Mail: . Kleine privat geführte Pension und Restaurant. Merkmale: Pension, freies WLAN, Hunde erlaubt. Check-in: ab 14:30. Check-out: bis 10:30. Preis: DZ ab 59,- €/Ü zzgl. Frühstück 7,50 €/Pers., ggf. zzgl.Hund 5,- €/Ü.
  • 9 Hotel Restaurant Bürgerhaus, Muskauer Straße 31 und 35, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 2577-0, Fax: +49 (0)3588 2577-66, E-Mail: .Hotel Restaurant Bürgerhaus auf Facebook. Das Hotel verfügt über zwölf Einzel- und zwölf Doppelzimmer. Das Frühstücksbufett wird nebenan im Restaurant Bürgerhaus angeboten (siehe Küche). Merkmal: WLAN. Geöffnet: Restaurant: Mo – Sa ab 11.00 Uhr, So 11.00 – 14.00 Uhr. Preis: EZ ab 46,- €/ÜF, DZ ab 60,- €/ÜF.
  • 10 Sweet Water Station Kosel, Krebaer Str. 9, 02906 Niesky, OT-Kosel. Tel.: +49 (0)35894 36563, Fax: +49 (0)35894 36562, E-Mail: . Die Zimmer sind mit viel Holz individuell im Westernstil eingerichtet. Merkmal: Fahrradverleih. Geöffnet: Restaurant: Mi-Sa: ab 17:00, So: 11:30-14:00 + ab 17:00.
  • Hotel-Gasthof „Am Markt“ (Restaurant und Hotel), Jänkendorfer Straße 1, 02906 Waldhufen, OT-Diehsa (etwa 9 km südöstlich). Tel.: +49 (0)35827 7790, Fax: +49 (0)35827 77929, E-Mail: . Kleines Hotel mit 7 Zimmern und beliebtes Restaurant mit schönem Biergarten. Merkmal: WLAN. Geöffnet: täglich. Check-in: ab 14:00. Check-out: bis 10:00.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • 1 Polizeidienststelle, Hermann-Klenke-Straße 2, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 2650.

Gesundheit[Bearbeiten]

Diakonissenanstalt Emmaus

Apotheken[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

  • 4 Facharztzentren am DIAKO MVZ (Chirurgie), Höhnestr. 2, 02906 Niesky (auf dem Gelände des Krankenhauses Emmaus). Tel.: +49 (0)3588 264190, Fax: +49 (0)3588 264193, E-Mail: . Geöffnet: Mo 13:00-18:00, Di+Mi 08:00-13:30, Do 13:00-18:00.
  • 5 Facharztzentrum am KHE1, Bautzener Str. 1, 02906 Niesky:. Allgemeinmedizin, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde.
  • Bereitschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, Plittstr. 24, 02906 Niesky (am Krankenhaus Emmaus Niesky). Kostenlose bundesweite Rufnummer: 116 117. Geöffnet: Sa,So,Feier- und Brückentage 09:00-13:00.

Krankenhäuser[Bearbeiten]

  • 6 Diakonissenanstalt Emmaus (Krankenhaus der Diakonissenanstalt Dresden), Plittstr. 24, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 264-0, Fax: +49 (0)3588 264-666, E-Mail: . Krankenhaus mit 150-jähriger Tradition mit 100 Betten und 159 Mitarbeitern, Mitglied des Diakonischen Werkes der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen. Fachbereiche: Notfaufnahme , Chirurgie, Innere Medizin, Anästhesie, Physiotherapie.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 7 Touristinformation Niesky, Zinzendorfplatz 8, 02906 Niesky. Tel.: +49 (0)3588 255 80, Fax: +49 (0)3588 25 58 15, E-Mail: .Touristinformation Niesky (Q58876104) in der Datenbank Wikidata. Die Touristinformation hält vielfältige Angebote und Tipps für Tagesausflüge, Radwanderungen und Informationen zu den Sehenswürdigkeiten der Region vor. Außerdem verkauft sie Rad- und Wanderkarten, Ansichtskarten, Souvenirartikel und heimatkundliche Literatur. Sie vermittelt Unterkünfte und hilft beim Kartenvorverkauf für Veranstaltungen. Geöffnet: Mo-Fr: 10:00-17:00 / So: 14:00-17:00.
  • Stadtbibliothek, Zinzendorfplatz 10, Niesky 02906 (im Pädagogikum). Tel.: +49 (0)3588 209854, Fax: +49 (0)3588 209856, E-Mail: . Der Sitz der Stadtbibliothek Niesky ist seit 1999 in dem historischen Gebäude des „Alten Pädagogiums“. Auf 3 Etagen und 600 m² präsentiert sie sich modern und vielgestaltig ausgestattet und bietet ein breites, sich laufend erneuerndes Angebot für alle Altersgruppen. Sie ist lebendiger Treffpunkt für die gesamte Bevölkerung und bietet für Touristen eine Fülle von Informationen. Geöffnet: Mo, Di, Mi 10:00-18:00, Fr 10:00-16:00, Do geschlossen.
  • 8 Postfiliale 540, Kollmer Str. 3, 02906 Niesky (Im "4 Jahreszeiten Floristik Chevron"). Postdienstleistungen, DHL-Paketshop.
  • 9 DHL Paketshop 406, Zinzendorfplatz 12, 02906 Niesky (im "Lotto-, Geschenke-, Spielwaren-Laden"). Nur DHL-Paketshop!

Presse / Zeitungen[Bearbeiten]

  • Die Sächsische Zeitung Sächsische Zeitung in der Enzyklopädie Wikipedia Sächsische Zeitung im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSächsische Zeitung (Q2378692) in der Datenbank Wikidata ist eine im Osten Sachsens erscheinende Tageszeitung mit einem Lokalteil für Niesky. Außer der Printausgabe erscheint bereits am Abend des Vortages die Sächsische.de, das Internetportal der Sächsischen Zeitung.
  • Der Wochenkurier ist eine wöchentlich zum Wochenende erscheinende Anzeigenzeitung. Die Zeitung erscheint sowohl als Print- wie auch als Online-Ausgabe.

Ausflüge[Bearbeiten]

Wehrkirche in Horka
Das Neue Schloss in Bad Muskau
  • Die 19 Wehrkirche Horka Wehrkirche Horka in der Enzyklopädie Wikipedia Wehrkirche Horka im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWehrkirche Horka (Q49421771) in der Datenbank Wikidata ist eine in der Region einmalig gut erhaltene Wehrkirche der Gotik mit sehenswerten Wandmalereien auf einem befestigten Kirchhof.
  • Der 20 Stausee Quitzdorf Stausee Quitzdorf in der Enzyklopädie Wikipedia Stausee Quitzdorf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStausee Quitzdorf (Q145271) in der Datenbank Wikidata liegt eingebettet in eine reizvolle Heide- und Teichlandschaft kaum 8 km vom Stadtzentrum entfernt und lädt zu jeder Art von Wassersport ein und ist für Angler geradezu ein Paradies. Allerdings: Durch die hohe Nährstoffkonzentration kommt es häufig zu einer verstärkten Bildung von Cyanobakterien (Blaualgen).
  • 4 Kinderspielpark Kaltwasser, Am Kulturhaus 6, 02826 Neißeaue/OT Kaltwasser. Tel.: +49 (0)35825 61457, Mobil: +49 (0)173-8430394, Fax: +49 (0)35825-61457. Etwa 10 Kilometer östlich der Stadt gibt es diesen Kinderspielpark. Für Kinder bis 12 Jahre gibt es ca. 40 Spielmöglichkeiten sowie Ponyreiten am Wochenende. Geöffnet: Ostern bis Oktober: 10:00-18:00.
  • Görlitz (etwa 22 km südöstlich; 18 Minuten mit der Bahn) mit sehr gut erhaltener Altstadt und vorbildlich restaurierten Baudenkmälern aus verschiedenen Epochen.
  • In Weißwasser (33 km nördlich; 45–55 Minuten mit Regionalbus-Linie 262) gibt es das Glasmuseum und den Tierpark Weißwasser.
  • Bad Muskau (33 km nördlich; 1:15 Std. mit Regionalbus-Linien 262 und 250 über Weißwasser) mit dem Fürst-Pückler-Park und den Schlössern sowie den Azaleen- und Rhododendronpark Kromlau (etwa 6 km von Bad Muskau) sollte man sich nicht entgehen lassen.
  • Bautzen (etwa 40 km südwestlich; gut eine Stunde mit Regionalbus-Linien 105/106 via Mücka) – die „Hauptstadt“ der Oberlausitz und des sorbischen Siedlungsgebiets mit mittelalterlich geprägter Altstadt (viele Türme) und interessantem Kulturangebot.
  • Das Lausitzer Seenland erstreckt sich nordwestlich von Niesky und bietet herrliche Seen mit allen erdenklichen Wassersportmöglichkeiten. Die von Niesky aus nächstgelegenen Seen dieser Landschaft sind die Talsperre Quitzdorf, der Bärwalder See und der Lohsaer See. Einige der Seen sind durch schiffbare Verbindungen miteinander verbunden. Alle diese Seen sind entstanden durch Bergbau in der Lausitz, über den man sich an verschiedenen Orten detailliert informieren kann.

Literatur[Bearbeiten]

  • Erika Kühn: Der alte Nieskyer Wartturm erzählt - Geschichten, Märchen, Sagen und Legenden aus der Lausitz. deBehr, 2014, ISBN 978-3957531148.
  • Hans D Haemmerlein: Der Landkreis Niesky: Ein Streifzug durch die Vergangenheit. Geiger-Verlag, 1993, ISBN 978-3892648437.
  • Museum Niesky: Holzbauten der Moderne: Die Entwicklung des industriellen Holzbaus. Sandstein Kommunikation, 2015, ISBN 978-3954981656.
  • Claudia Klinkenbusch: Holzbauten der Moderne – Architekturführer Holzbauten in Niesky. Museum Niesky, 2006, ISBN 978-3000431449.

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.