Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Mettmann

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mettmann
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Mettmann ist eine Stadt an der Grenze zwischen Rheinland und Bergischem Land und gehört zur Region Niederberg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Mettmann hat rund 38.000 Einwohner, die Stadt ist durch Landwirtschaft und mittelständische Gewerbebetriebe (Autozulieferer, Metallverarbeitung) gekennzeichnet. Mettmann ist Kreisstadt, benachbarte Großstädte sind Wuppertal, Düsseldorf, Duisburg und Essen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Düsseldorf (IATA CodeDUS) ist etwa 10 km entfernt. Etwas weiter weg, aber In zumutbarer Entfernung (jeweils ca. 60 km) liegen der Flughafen Köln Bonn (IATA CodeCGN) und der Flughafen Weeze (IATA CodeNRN), auf denen verstärkt Billigflieger unterwegs sind.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

In Mettmann liegen die Stationen Mettmann Stadtwald, Mettmann Zentrum und Neanderthal der von der Regiobahn betriebenen S-Bahnstrecke S28 (Kaarst - Düsseldorf Hbf. - Mettmann).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Autobahn A 3, Ausfahrt Mettmann/Düsseldorf-Hubbelrath
  • Bundesstraße 7
  • div. Land- und Kreisstraßen

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Mettmann

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Betreiber aller lokalen Buslinien ist die Rheinbahn.

Lokalbuslinien O10, O11, O12, O13

Buslinien aus Nachbarstädten

  • SB68 (Wuppertal Zentrum)
  • 738 (Düsseldorf, D Flingern, D-Gerresheim, D-Hubbelrath)
  • 741 (Hilden, Erkrath-Hochdahl, Neandertal)
  • 742 (Haan, Haan-Gruiten)
  • 743 (Erkrath, Neandertal)
  • 745 (Wuppertal Vohwinkel, Anschluss Schwebebahn)
  • 746 (Velbert, Wülfrath)
  • 748 (Wülfrath, ME Obschwarzbach, Ratingen-Homberg)
  • 749 (Düsseldorf-Kaiserswerth, Ratingen)

Fahrplanauskunft

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Neanderthal Museum, Talstr. 300, 40822 Mettmann. Tel.: +49 (0)2104 979 70. Fundstätte des ersten Neandertalerschädels. Geschichte der menschlichen Evolution. Wildgehege mit tierischen Zeitgenossen des Steinzeitmenschen. Geöffnet: Mo geschl., Di − So 10.00 Uhr − 18.00 Uhr. Die Fundstelle schließt Nov - Feb um 16.00 und März - Okt um 17.00 Uhr. Preis: 10 €, Kinder: 5,50 €, Familien: -20 %, erm. 7 €, Anreise mit ÖPNV -1€.
  • Naturschutzgebiet Neandertal mit Fundstätte des Homo Neanderthalensis
  • eiszeitliches Wildgehege
  • Stadtgeschichtshaus (alte Bürgermeisterei)
  • hist. Straßenbahn (Königshofstraße)
  • Denkmal Erinneringe zur Stadtgeschichte (Lavalplatz)
  • Holocaust-Mahnmal (vor der ev. Kirche)
  • historische Oberstadt (Fachwerk- und bergische Schiefer-Häuser)
  • kath. St.-Lambertus-Kirche mit historischem Marktplatz (Fachwerk- und bergische Schiefer-Häuser)
  • kath. Thomas-Morus-Kirche (sehenswert: Das große Altarbild, hörenswert: die beste Orgel der Stadt)
  • ev. Kirche (18. Jahrhundert, reformiert)
  • Kriegerdenkmal (Metzkausen)
  • Goldberger Mühle (historische Wassermühle, am Goldberger Teich in der Nähe des Stadtwalds)
  • Grube 7 (an der Ortsgrenze zu Haan und Wuppertal, stillgelegter Kalksteinbruch, Landschaftsschutzgebiet)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • div. Lebensmittelgeschäfte (z.T. bis 22.00 Uhr geöffnet)
  • div. Lebensmittel-Discounter
  • div. Bekleidungsgeschäfte
  • div. Schuhgeschäfte
  • Baumarkt
  • div. Uhren- und Schmuckgeschäfte
  • Friseure
  • Blumen und Pflanzen
  • Telefonläden
  • Rundfunk/Fernsehen

Nach dem Konkurs der beiden Kaufhäuser fehlt es im Ort an Einkaufsmöglichkeiten für Haushaltswaren und Elektronik.

Küche[Bearbeiten]

Das Bergische Land ist bekannt für eine deftige Kost.

Spezialitäten:

  • Pillekochen (ähnlich wie Reibekuchen)
  • bergische Kaffetafel "met allem Dröm un Dran", wobei der Kaffee aus der berühmten Dröppelminna (einer Zapfhahn-Kanne) ausgeschenkt wird (sehr opulent, vorheriges Fasten empfohlen).

Bier:

Wegen der Nähe zu Düsseldorf wird hier in der Regel obergäriges Alt getrunken. In Restaurants auch erhältlich Pils, Schwarzbier und Weizen, zum Teil auch obergäriges Kölsch.

Restaurants[Bearbeiten]

  • 1 Mettmanner Hof, Breite Str. 1, 40822 Mettmann. Tel.: (0)2104 952578. Geöffnet: Di – So 11.30 – 14.00 Uhr + 17.00 – 22.00 Uhr.
  • 3 Dorfkrug, Johannes-Flintrop-Str. 82, 40822 Mettmann (Metzkausen). Tel.: (0)2104 52477.
  • San Lamberto, Tannisberg 2, 40822 Mettmann. Tel.: (0)2104 82669. Geöffnet: Mi – Mo 12.00 – 14.00 Uhr + 17.30 – 0.00 Uhr (warme Küche bis 23.00 Uhr), Di ist Ruhetag.
  • 5 Postillon, Poststraße 21, 40822 Mettmann. Tel.: (0)2104 176025, E-Mail: . Geöffnet: Mi – Mo ab 17.30 Uhr (warme Küche bis 22.00 Uhr), So + Feiertags ab 12.30 Uhr (warme Küche bis 21.00 Uhr), Di ist Ruhetag.
  • 7 Me Lai Wah, Florastr. 82, 40822 Mettmann. Tel.: (0)2104 5594.
  • diverse Schnellrestaurants (Hähnchen, Döner, Baguette, Pizza, Burger)

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Stadthalle (Veranstaltungen eher selten)
  • Kino Weltspiegel, Düsseldorfer Str. 2, 40822 Mettmann, Tel.: 02104 / 97390, (in der Oberstadt - sehenswert, ältestes Programm-Kino in Westeuropa)
  • Restaurantszene (wegen der Nähe zu Düsseldorf sei hier auch ausdrücklich auf die Düsseldorfer Altstadt, die sich als längste Theke der Welt sieht, verwiesen)

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Hotel Gut Höhne, Düsseldorfer Straße 253, 40822 Mettmann. Tel.: +49(0)2104 7780, Fax: +49(0)2104 778778, E-Mail: . Zum Hotel gehören zusätzlich ein Restaurant, eine Bar mit Snackmöglichkeiten und ein Bistro. Preis: EZ ab 79 €, DZ ab 130 € (ab 109 € zur Einzelbelegung).

Lernen[Bearbeiten]

  • Grundschulen
  • Hauptschule
  • Realschule
  • 2 Gymnasien
  • Berufskolleg
  • Musikschule
  • Volkshochschule (im Zweckverband mit der Nachbarstadt Wülfrath)
  • private Fachhochschule der deutschen Wirtschaft
  • Stadtbibliothek

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Ärzte nahezu aller Fachrichtungen
  • Ev. Krankenhaus

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Polizeiwache, 24 Stunden besetzt: Adalbert-Bach-Platz 1, Ortsteil Metzkausen, Notruf 110

Feuerwehr-Notruf: 112 Bei der Benutzung der Notrufe muss man den Ort angeben, aus dem man anruft, da es sich um Notrufzentralen für den Kreis handelt.

Tageszeitungen mit eigenem Lokalteil sind die Rheinische Post und die Westdeutsche Zeitung. Böse Zungen behaupten allerdings mit einem gewissen Recht, die meistgelesene Zeitung am Ort sei das mittwochs erscheinende Anzeigenblättchen Schaufenster. Samstags erscheint in geringerer Auflage das Anzeigenblatt SuperTip.

Radfahren: Wegen der vielen Steigungen ist Mettmann für Fahrradfahrer nur bedingt geeignet, Radwege finden sich nur an sehr wenigen Straßen.

Behinderte: Die Stadt hat in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen, Mettmann behindertengerecht werden zu lassen. Das Straßenplaster auf dem Jubiläumsplatz und in der Oberstadt ist für Rollstühle und Gehbehinderte ungeeignet. In den Hotels empfiehlt es sich, vorher anzufragen, ob das Haus behindertengerecht ausgestattet ist. Alle Bahnhöfe der Regiobahn und alle Fahrzeuge auf den Buslinien sind rollstuhlgerecht.

Parkplätze: Die Stadt verfügt über ausreichend Parkplätze, in der Innenstadt sind diese in der Regel gebührenpflichtig. An den Parkautomaten ist der Parkschein für die erste halbe Stunde kostenlos.

Fremdsprachen: Mit Englisch und Französisch wird man in Mettmann zurechtkommen, es gibt inzwischen auch viele Einwohner mit polnischem, russischem und türkischem Migrationshintergrund.

öffentliche Toiletten: Bahnhof Stadtwald (Münzgeld erforderlich), Jubiläumsplatz (Schlüssel im Kiosk)

Banken/Geldautomaten Deutsche Bank, Dresdner Bank, Commerzbank, Targobank, Volksbank , Postbank (alle im Zentrum), Sparkasse (Zentrum, mehrere Zweigstellen)

  • 3 Poststellen (Innenstadt: Jubiläumsplatz, Metzkausen: Peckhauser Straße, Süd: Flurstraße)
  • alle Mobilfunknetze, 3G (UMTS, Innenstadt und Metzkausen)

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Köln (40 km)
  • Düsseldorf (15 km)
  • Wuppertal (15 km)
  • Euregio um Aachen (60 km)
  • Ruhrgebiet (Kulturhauptstadt 2010, je nach Ziel 20 bis 60 km)

Literatur[Bearbeiten]

  • Mettmann von Gudrun Wolfertz, Sutton Verlag
  • 20 Wanderungen im Kreis Mettmann von Kurt Kornblum und Gudrun Kornblum, Droste-Verlag

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.