Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Meppen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meppen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Meppen ist eine Stadt in Emsland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort kann schon auf eine lange menschliche Siedlungsgeschichte zurückblicken. Archäologische Funde weisen auf erste Niederlassungen schon in der Altsteinzeit um 10.000 v.Chr. hin. Weitere Funde aus der frühen Bronzezeit und der Eisenzeit deuten auf eine mehr oder weniger kontinuierliche Siedlung im Stadtgebiet. Erstmals schriftlich erwähnt wird der Ort im Jahr 834 n.Chr.. Schon in den Jahren 945/946 erlangte Meppen Münz-, Zoll- und Marktrechte. Im Jahre 1252 gelangte Meppen in die Besitzungen des Bischofs von Münster. Etwa 100 Jahre später gewährte der Bischof Adolf von Münster dem Ort Stadtrechte und somit auch das Recht zur Stadtbefestigung. Bis 1660 wurde die Stadt Stück für Stück zur Festung ausgebaut. Die Festungsanlagen wurden etwa 100 Jahre später zum Ende des siebenjährigen Krieges geschliffen. In den folgenden Jahrhunderten wechselte die Zugehörigkeit mehrfach, wobei Meppen immer eine regionale Verwaltungsverantwortung zugetragen wurde. Auch heute findet sich noch die Kreisverwaltung des Landkreises Emsland in Meppen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen mit internationalen Verbindungen ist der Flughafen Münster Osnabrück (IATA CodeFMO). Wer wirklich fliegen möchte, nutzt die Flughäfen Bremen (IATA CodeBRE) oder, etwas weiter, aber mit einer reichen Auswahl Verbindungen, Amsterdam (IATA CodeAMS).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Meppen ist im Einstundentakt durch RE-Züge der Emslandlinie (Münster - Rheine - Leer - Emden - Norddeich Mole) erreichbar. Im Zweistundentakt hält ein Intercity der Linie LuxemburgNorddeich Mole. Der 1 Bahnhof Meppen liegt im Zentrum.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der 2 Busbahnhof Meppen befindet sich westlich außerhalb des Stadtwalles. Weitere wichtige Haltepunkte sind der Bahnhof (für Flixbus) und der Windthorstplatz 3. Hier hat man Verbindung zu allen wesentlichen umliegenden Ortschaften.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Meppen kann über die A31 (Emden - Bottrop) (über die Abfahrt 21 Meppen Nord und die Abfahrt 22 Twist) und die B70 (Moormerland - Wesel) erreicht werden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Meppen liegt ist über Ems und Dortmund-Ems-Kanal erreichbar. Natürlich gibt es auch hier Liegeplätze für Boote:


Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Meppen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Das Rathaus - Das Wahrzeichen der Stadt. Mit dem Bau wurde im frühen 15.Jahrhundert begonnen. Unter den Arkaden ist eine Marke zu sehen, die den Höchststand des Hochwassers von 1946 zeigt.
  • 2 Propsteikirche - Schon im 9.Jahrhundert n.Chr. stand hier eine Kirche aus Stein. Durch Erweiterungen im 11. und 13. Jahrhundert entstand die heutige St. Vitus Kirche.
  • 3 Residenz - Dieses Gebäude stammt aus dem frühen 18.Jahrhundert. Mitte des 18.Jahrhunderts wurde der Gebäudekomplex durch die Gymnasialkirche erweitert. Die Innenausstattung der Kirche stammt zum größten Teil aus der Zeit. Heute findet sich in der Residenz die Verwaltung und das Rektorat des Windhorstgymnasiums.
  • 4 Zeughaus - Hier stand früher einmal die Paulsburg. Im Jahr 1752 wurde hier das Zeughaus gebaut um hier Waffen und Munition einzulagern. Heute wird das Gebäude als Wohnhaus genutzt.
  • 5 Herrenmühle - Diese Mühle stammt aus dem 16.Jahrhundert.
  • 6 Arenbergische Rentei - Ursprünglich wurde dieses Gebäude 1805 zu Wohnzwecken errichtet. Im Jahre 1835 ist dann die Finanzverwaltung hier eingezogen. Heute findet sich hier das Stadtmuseum.
  • 7 Heyl’sche Haus - Das Gebäude wurde 1839 erbaut und 1977 zugunsten eines massiven Bankgebäudes abgerissen. Nur das Saalbau des Gesamtgebäudes konnte erhalten und restauriert werden.
  • 8 Stadthaus - Das Stadthaus findet sich direkt hinter dem Rathaus und stammt aus dem Jahr 1816. Heute findet sich hier die Stadtverwaltung.
  • 9 Koppelschleuse - Um den Höhenunterschied im Ems-Hase-Kanal auszugleichen, wurde im frühen 19.Jahrhundert eine Koppelschleuse gebaut. Diese ist nicht mehr in Betrieb, konnte aber als technisches Denkmal erhalten werden.
  • 10 Höltingmühle - Im Jahre 1639 wurde diese Holländermühle in Bockhorn gebaut. Zum 600-Jahres Jubiläum kaufte der Hölting-Bürgerschützenverein diese Mühle und baute diese 1960 auf der Landzunge zwischen Hase und Ems wieder auf. Heute findet sich in den Sommermonaten hier ein Cafe.
  • 11 Kühlturm - Das weithin sichtbare Spitzenlast-Gaskraftwerkes Meppen-Hüntel ist mittlerweile stillgelegt. Auf dem Kühlturm ist die größte Weltkarte der Welt zu finden, die auch ihren Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde gefunden hat.
  • 12 Meppener Högerhaus - Das Gebäude stammt aus dem Jahre 1936. Errichtet wurde das Gebäude für die Verwaltung des Landkreises Emsland. In den letzten Jahren war hier der Sitz der Polizei. Momentan (Stand 2015) wird das Gebäude saniert und ist deshalb leer.
  • 13 Stadtwall - Die Festung ist zwar abgetragen worden, doch der so genannte Gegenwall ist geblieben. Dieser zieht sich einmal als Promenade um die Altstadt.
  • 14 Borkener Paradies - Hier wurden schon vor hunderten Jahren Kühe und Pferde anstatt auf die Weide einfach in den Wald getrieben. Das Ergebnis ist ein Hudelandschaft. Da das Vieh vor allem junge Triebe von Büschen und Bäumen gefressen hat. Gibt es Parkähnlich hier nur sehr alte Bäume ohne Unterholz. Noch heute werden zur Erhaltung dieser einmaligen Landschaft Pferde und Kühe in den Park getrieben. Das Areal lässt sich über diverse Rundwege erkunden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg