Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Afrika
Stub

Luxor-Tempel

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pylon des Luxor-Tempels
Luxor-Tempel ·معبد الأقصر
GouvernementLuxor
Höhe
77 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Ägypten
Reddot.svg
Luxor-Tempel

Das Luxor-Tempel, arabisch: ‏معبد الأقصر‎, Maʿbad al-Uqṣur, ist eine altägyptische Tempelanlage im Stadtzentrum von Luxor. Der für den Wind- und Fruchtbarkeitsgott Amun, seiner Gemahlin Mut und ihrem gemeinsamen Sohn, dem Mondgott Chons, geweihte Tempel wurde hauptsächlich im Neuen Reich errichtet. Von großer Bedeutung ist der Tempel wegen zwei Darstellungszyklen, dem Opet-Fest in der Kolonnadenhalle und der Geburtshalle.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Der Luxor-Tempel befindet sich im Stadtzentrum von Luxor an der Corniche el-Nil. Er lässt sich zu Fuß und mit einem Taxi erreichen.

Sehenswürdigkeiten im Tempel[Bearbeiten]

Pylon Ramses’ II.[Bearbeiten]

Hof Ramses’ II.[Bearbeiten]

Stationskapelle der Hatschepsut[Bearbeiten]

Kolonnadenhalle[Bearbeiten]

Vorhof Amenophis’ III.[Bearbeiten]

Säulenhalle[Bearbeiten]

Kaiserkultraum[Bearbeiten]

Geburtshalle[Bearbeiten]

Sanktuar Alexanders des Großen[Bearbeiten]

Südliche Räume des Tempels[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten außerhalb des Tempels[Bearbeiten]

Sphingenallee[Bearbeiten]

Vorhof Nektanebos’ I.[Bearbeiten]

Ostseite des Tempels[Bearbeiten]

Westseite des Tempels[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Luxor-Tempel[Bearbeiten]

  • Gayet, Albert: Le temple de Louxor. Paris : Leroux, 1894, (Mémoirs publiés par les membres de la Mission Archéologique Française du Caire ; 15). Getrennter Text- und Tafelband.
  • Wolf, Walther: Das schöne Fest von Opet : die Festzugsdarstellung im großen Säulengang des Tempels von Luksor. Leipzig : Hinrichs, 1931, (Veröffentlichungen der Ernst von Sieglin Expedition in Ägypten ; 5).
  • Monneret de Villard, Ugo: The temple of the imperial cult at Luxor. In: Archaeologia or miscellaneous tracts relating to antiquity, ISSN 0261-3409, Bd. 95 = 2.Ser. Bd. 45 (1953), S. 85–105.
  • Helck, Wolfgang: Urkunden des ägyptischen Altertums : Abt. 4: Urkunden der 18. Dynastie ; Übersetzung zu den Heften 17 - 22. Berlin : Akademie-Verlag, 1961, S. 211–228, S. 328–331 (Stele des Ḥrj und des Śwtj).
  • Habachi, Labib: The triple shrine of the Theban triad in Luxor temple. In: Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Kairo (MDAIK), ISSN 0342-1279, Bd. 20 (1965), S. 93–97.
  • Brunner, Hellmut ; Dittmar, Johanna ; Brunner-Traut, Emma: Die südlichen Räume des Tempels von Luxor. Mainz : von Zabern, 1977, (Archäologische Veröffentlichungen ; 18), ISBN 978-3-8053-0047-6.
  • Deckers, Johannes G.: Die Wandmalereien im Kaiserkultraum von Luxor. In: Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts (JDI), ISSN 0070-4415, Bd. 94 (1979), S. 600–652.
  • Abd El-Raziq, Mahmud: Die Darstellungen und Texte des Sanktuars Alexanders des Grossen im Tempel von Luxor. Mainz : von Zabern, 1984, (Archäologische Veröffentlichungen ; 16), ISBN 978-3-8053-0045-2.
  • Abdel-Raziq, Mahmud: Das Sanktuar Amenophis’ III. im Luxor-Tempel. Tokyo : Waseda Univ., 1986, (Studies in Egyptian culture ; 3).
  • Strauss-Seeber, Christine: Zum Statuenprogramm Ramses’ II. im Luxortempel. In: Helck, Wolfgang (Hg.): Tempel und Kult. Wiesbaden : Harrassowitz, 1987, (Ägyptologische Abhandlungen ; 46), ISBN 978-3-447-02693-2, S. 24–42.
  • El-Saghir, Mohammed: Das Statuenversteck im Luxortempel. Mainz : von Zabern, 1992, (Zaberns Bildbände zur Archäologie ; 6), (Sonderschrift des Deutschen Archäologischen Institutes, Abt. Kairo ; 26), ISBN 978-3-8053-1259-2.

Römisches Heerlager[Bearbeiten]

  • Saghir, Mohammed el-: Le camp romain de Louqsor : (avec une étude des graffites gréco-romains du temple d’Amon). Paris : Institut Français d’Archéologie Orientale, 1986, (Mémoires / Institut Français d’Archéologie Orientale du Caire ; 83), ISBN 978-2-7247-0033-6.

Kirchen[Bearbeiten]

  • Abdul Qader, M.: Preliminary Report on the Excavations Carried out in the Temple of Luxor, Seasons 1958-1959, 1959-1960. In: Annales du Service des Antiquités de l’Egypte (ASAE), ISSN 1687-1510, Bd. 60 (1968), S. 227–279.
  • Grossmann, P.: Eine vergessene frühchristliche Kirche beim Luxor-Tempel. In: Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Kairo (MDAIK), ISSN 0342-1279, Bd. 29 (1973), S. 167–181, Abb. zwischen S. 168 und 169.
  • Krause, M.: Zum Silberschatz von Luxor. In: Boreas : Münstersche Beiträge zur Archäologie, ISSN 0344-810X, Bd. 17 (1994), S. 149–157. Jordan-Ruwe, M. (Hg.) : Bild- und Formensprache der spätantiken Kunst : Hugo Brandenburg zum 65. Geburtstag.
StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg