Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Laer

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laer
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Laer ist eine Stadt im Münsterland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die älteste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1143 n.Chr. Archäologische Funde zeigen aber Siedlungsaktivitäten mindestens seit dem 5 Jahrhundert n.Chr.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Internationale Flughafen ist sicherlich der Flughafen Münster Osnabrück.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Laer selber hat keinen Anschluss an den Personenverkehr der Deutschen Bahn. Die nächsten Bahnhöfe finden sich in Steinfurt, Altenberge, Billerbeck oder Havixbeck. Der nächste Bahnhof mit überregionalen Verbindungen ist in Münster zu finden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Laer ist über die Schnellbuslinie S70 mit Münster verbunden. Die Busse fahren mehrfach täglich und halten in Laer an der Hohen Straße 1. Die Fahrtzeit beträgt 39 Minuten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von der A43 nimmt man die Abfahrt Senden und fährt in nördliche Richtung die L550 bis nach Laer. Alternative nimmt man die A1 und biegt bei Münster auf die B54 in Richtung Steinfurt ab. Auf der Höhe von Altenberge fährt man ab und folgt den Wegweisern in Richtung Laer.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Laer

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 St. Bartholomäus - Die Kirche wird im 12. Jahrhundert erstmals schriftlich erwähnt. Im Jahre 1448 wird die Kirche bei Umbauarbeiten um den großen Westturm ergänzt. Sehenswert ist unter anderem die überlebensgroße Steinfigur des Heiligen Bartholomäus aus dem 13. Jahrhundert.
  • 2 Altes Rathaus
  • 3 St. Marien - Teile der ursprünglichen Kirche aus dem Jahr 1448 sind heute noch zu finden.
  • 4 Holskenmuseum - Dieses Museum widmet sich ganz dem Holzschuhmacherhandwerk. Von der Verwendung verschiedener Materialien bis hin zu den Lebensbedingungen einer traditionellen Schuhmacherfamilie wird das Handwerk komplett beleuchtet.
  • 5 Kappwindmühle - Diese Mühle steht am Rathausteich und wird heute nur als Wohnhaus genutzt. Die Windräder können nur über einen Elektromotor für Anschauungszwecke betrieben werden.
  • 6 Heidenbaum - Diese über 500 Jahre alte Linde steht auf einem Hügel am Ortsausgang. Schon früh wurde der Hügel als Ort der Rechtsprechung genutzt. Später wurde dann dieser Baum als Gerichtslinde als Ort der Rechtsprechung verwendet. Im Jahre 1990 wurde der Baum von einem Sturm stark beschädigt, so dass man heute eher von einer Baumruine spricht. Neben dem Baum steht ein steinernes Kreuz, welches an die Christianisierung durch die heiligen Ewalde erinnert.
  • 7 Oldenburg - Fluchtburg aus dem 5.Jahrhundert n.Chr. Diese wurde im 12.Jahrhundert aufgegeben. Die Fluchtburg hat drei Verteidigungswälle und in der Mitte stand früher ein steinerner Turm.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg