Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Buḥeira

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Gouvernement el-Buḥeira
محافظة البحيرة
kein(e) Postleitzahl auf Wikidata: Postleitzahl nachtragen
kein(e) Vorwahl auf Wikidata: Vorwahl nachtragen

Das ägyptische Gouvernement el-Buheira (arabisch: ‏محافظة البحيرة‎, Muḥāfaẓat al-Buḥaira) liegt im nordwestlichen Nildelta. Es grenzt im Norden an das Mittelmeer, im Osten an die Gouvernements Kafr esch-Scheich, el-Gharbīya und el-Minūfīya – dabei bildet der westliche Nilarm die natürliche Grenze –, im Süden an das Gouvernement el-Gīza und im Westen an das Gouvernement Matruh und Alexandria. Das Gouvernement erstreckt sich bis in die Westliche Wüste und umfasst auch das Wadi en-Natrun. Das Verwaltungszentrum ist Damanhūr.

Orte[Bearbeiten]

Lageplan Gouvernement el-Buḥeira
  • 1 Damanhūr – Hauptstadt des Gouvernements.
  • 4 Kafr ed-Dawwār (Kafr ed-Dauwār) – Industriestadt mit Textilindustrie, etwa 30 Kilometer östlich von Alexandria.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 2 Atrīs (30° 20′ 8″ N 30° 53′ 3″ O), arabisch: ‏أتريس‎ – Dorf mit 10.586 Einwohnern (2006),[1] in dem sich Klosterniederlassungen befinden. Bereits seit dem 5. Jahrhundert sind in diesem Dorf Niederlassungen der Klöster aus dem Wādī en-Naṭrūn bekannt. Die 3 Kirche des hl. Makarius, Niederlassung des Klosters des hl. Makarius, besitzt drei Heikale, von Norden den für die hl. Jungfrau, den für den hl. Makarius und den für den hl. Georg. Auf den Ikonen an der hölzernen Schirmwand, die aus dem Jahr 1865 stammt, sind neben den genannten Heiligen u. a. die hl. Damyana und die 40 Jungfrauen sowie die drei Makarii dargestellt. Die Kirche der hl. Jungfrau, Niederlassung des Syrerklosters, wurde um 1830 errichtet. Ihre drei Heikale sind von Norden Johannes dem Täufer, der hl. Jungfrau und dem hl. Georg gewidmet. Die Schirmwand wurde 1871 hergestellt und besitzt u. a. eine Ikone des hl. Makarius. Zu den Niederlassungen gehören Gästehäuser und Mönchszellen.[2] Die Niederlassung des Klosters des hl. Bīschoi wurde nach Kafr Dāud verlagert.
  • 5 Abū el-Maṭāmīr (30° 54′ 37″ N 30° 10′ 24″ O), arabisch: ‏أبو المطامير‎) – Kreisstadt mit 44.511 Einwohnern (2006) und einer Kirche für die hl. Jungfrau. In den Weinbergen am en-Nubareiya-Kanal sechs Kilometer südlich der Stadt befindet sich der 6 Gianaclis-Palast, arabisch: ‏قصر جناكليس‎, Qaṣr Ǧanāklīs, der nach dem griechischen Geschäftsmann Nicola Biyarkos, in Ägypten besser bekannt als Gianaclis, benannt ist. Der Palast wurde 1948 von einem italienischen Architekten errichtet. Die auf sechs Geschossen angelegten Zimmer verfügen über 366 Fenster. 1956 ging der Palast in den Präsidentenbesitz über und zählt seit 2016 zu Ägyptens islamischen Erbestätten.
  • 7 Kōm Giʿeif, das einstige Naukratis – Archäologische Stätte.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Feiertag[Bearbeiten]

Am 19. September wird der Gouvernements-Nationalfeiertag begangen. Am 19. September 1807 wurde bei Raschīd die sog. Fraser-Kampagne zurückgeschlagen, mit der die britische Royal Navy unter General Alexander Mackenzie Fraser versuchte, Alexandria einzunehmen und Großbritannien als neue Besatzungsmacht zu etablieren, nachdem die napoleonischen Truppen zuvor das Land verlassen mussten.

Ausflüge[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen nach dem ägyptischen Zensus von 2006, Central Agency for Public Mobilization and Statistics, eingesehen am 1. Februar 2015.
  2. Meinardus, Otto F. A.: Christian Egypt, ancient and modern. Cairo : American University in Cairo Press, 1977 (2. Auflage), ISBN 978-977-201-496-5, S. 265 f.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg