Bahnpässe in Europa

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Liste sind Passangebote und Netzkarten europäischer Eisenbahngesellschaften zusammengestellt. Liege- und Schlafwagen kosten fast immer extra. Hochgeschwindigkeitszüge sind manchmal ausgeschlossen oder kosten Zuschläge, oft auch eine Reservierungsgebühr.

In vielen Fällen darf nicht jeder sie kaufen, sondern nur Ausländer. Das wird vermerkt mit A für Ausländer und E für Einwohner. Die Preisbeispiele stammen vom Februar 2020.

International[Bearbeiten]

Interrail/Eurail[Bearbeiten]

Interrail hat eine eigene Seite.

Balkan Flexipass[Bearbeiten]

Bahnstrecken am Balkan.

Gilt auf den Bahnstrecken in Südosteuropa von Bosnien-Herzegowina (Republika Srpska), Bulgarien, Griechenland, Mazedonien, Montenegro, Rumänien (nur CFR Călători), Serbien und der ganzen Türkei.

Preisbeispiele: Erwachsene/Jugendliche (bis 26), 3 Tage: I. Klasse € 80/63, II. Klasse: € 60/45. Senioren (ab 60): 10 Tage, I: € 168, II: € 125.

Bahnfahren in diesen Ländern ist vergleichsweise billig. Der Pass rechnet sich nur, wenn man pro Tag eine Langstrecke fahren kann. Da Züge nicht sehr häufig sind, sollte man genau rechnen.

Etwas attraktiver macht den Pass die Nutzungsmöglichkeit der Mittelmeerfähren der Attica-Gruppe: Ancona, Bari oder Venedig nach Korfu-Igoumenitsa-Patras (keine Bahnhöfe in den griechischen Städten). Hier muss man zusätzlich Hafengebühren, Saison- und Treibstoffzuschläge bezahlen.

Arten: 1. und 2. Klasse, jeweils 3, 5, 7, 10, oder 15 Tage innerhalb von 2 Monaten. (Reisebüros verkaufen online oft nur den Pass für die 1. Klasse.)

Einschränkungen: A. Nicht gültig auf Privatbahnen in Rumänien. (Die direkten Züge Thessaloniki-Belgrad und Thessaloniki-Bukarest verkehren im Winter 2020 nicht.)

Rabatte: Kinder (4-12): 50 %. Jugendliche: 25-33 %. Senioren: 15-20 %. Einige innergriechische Fähren ab Piräus: 30 %. Griechischer Touristenzug Pelion 20%, Museumsbahn Diakopto zuschlagsfrei. Verbilligter Eintritt in Museen in Mazedonien. Zuschlagfrei sind die Hochgeschwindigkeitszüge in der Türkei.

Zuschläge: Kauf des Passes außerhalb der beteiligten Länder ca. 15 %. Liegewagenzuschlag 8-10 Euro. In Griechenland IC-Zuschlag.

Links:

Benelux[Bearbeiten]

Siehe auch: Reisen mit dem Zug in Luxemburg

Benelux Flexi Pass:[Bearbeiten]

Arten: Der Benelux Eurail/Interrail Pass ist ein "Ein-Landes-Pass" dieser europäischen Angebote und gilt 3, 4, 5, 6 oder 8 Tage innerhalb eines Monats.

Bulgarien[Bearbeiten]

In Bulgarien gilt der Balkan Flexi Pass. Es gibt sonst keine Netzkarten fürs Inland. Kleingruppen von 3-6 Personen erhalten 15 % Rabatt. Ansonsten gibt es City Star-Angebote zur Hin- und Rückfahrt ins benachbarte Ausland, die für kleine Gruppen bis zu 50 % günstiger sein können.

Deutschland[Bearbeiten]

Passangebote in Deutschland gibt es nur für Gruppen von 1 bis 5 Personen in Zügen des Nahverkehrs. Um längere Strecken zu fahren, muss man daher öfter umsteigen. Durch die seit der Privatisierung stark nachlassenden Pünktlichkeit verpasst man oft Anschlüsse.

Zum Grundpreis kommt ein Aufschlag für jeden weiteren Reisenden. Kinder bis 14 zählen halb. Wochentags ist die Gültigkeit auf Fahrtantritt nach 9 Uhr beschränkt. Deutschlandweit gilt das Quer-durchs-Land-Ticket, das 2020 ab 44 € kostet. Dazu gibt es Ländertickets als regionale Angebote zu Preisen zwischen 23 und 44 €.

Im flächenmässig grossen Bayern gibt es zusätzliche Regionalangebote. Grenzüberschreitend sind das "Rheinland-Pfalz Ticket plus Luxemburg" sowie das "Niedersachsen-Ticket plus Groningen". Die privatisierte Länderbahn (alex, oberpfalzbahn, trilex, vogtlandbahn, vlexx, waldbahn) hat auch Kombifahrkarten in die Tschechei im Angebot. Sie kann jedoch seit Herbst 2019 aufgrund Personalmangels, der den miserablen Arbeitsbedingungen geschuldet ist, nicht mehr alle fahrplanmässigen Strecken bedienen.

Siehe auch:

German Rail Pass[Bearbeiten]

Der German Rail Pass wird nicht an Einwohner Europas, der Türkei oder Rußlands verkauft.

Griechenland[Bearbeiten]

In Griechenland gilt der Balkan Flexi Pass.

Seit 2019 gibt es keine Interrail Plus-Pässe mehr, mit denen man die Fähren nach Italien benutzen konnte.

Der Bahnverkehr auf dem Peloponnes wurde komplett eingestellt.

City Star[Bearbeiten]

Arten: Hin- und Rückfahrt zwischen Thessaloniki und Sofia für Kleingruppen bis zu 5 Personen, mindestens 1 Erwachsener und 1 Kind. Abfahrt in Thessaloniki ist täglich nur um 5.50 Uhr.

Rabatt: Studenten mit Ausweis.

Greek Island Pass[Bearbeiten]

Auch bekannt als Attica Group Ferry Pass oder Greek Island Hopping Pass, bietet für € 90 die Möglichkeit fünf frei wählbare innergriechische Fährstrecken (ohne ionische Inseln) der Reedereien Blue Star oder Hellenic Seaways zu benutzen. Er wird über Eurail/Interrail vertrieben. Es gelten deren Altersgrenzen für Rabatte.

Großbritannien[Bearbeiten]

Brit Rail Pass[Bearbeiten]

Der für das ganze Land gültige Erwachsenen-Brit Rail Pass kostet für 1 Monat 524 €. Die günstigste Variante ist 2 Tage gültig und für 95 € zu haben.

Es gibt eine verwirrende Anzahl an regionalen BritRail Passes. Erhältlich sind sie für 1. oder 2. Klasse. Gemeinsam ist ihnen, dass sie normalerweise wochentags nicht vor 9.15 Uhr gelten. Jedermann kann die Varianten der North of England Passes und der ScotRail Passes erwerben. Die sonstigen Angebote erhalten Einwohner Großbritanniens nicht.

Viele Pässe gibt es auch als Mobil-Variante, d.h. man zeigt einen QR-Code auf dem Smartphone vor.

Rabatte: Winter (1. November - 28. Februar): bis 20 %. Kinder (5-15): 50 %. Jugendliche (bis 26) und Kleingruppen (3-6 P.) bis 20 %. Senioren (ab 60) bis 15 %. Inhaber einer Railcard: unterschiedlich.

Links:

Italien[Bearbeiten]

Hochgeschwindigkeitszüge fahren neben Trenitalia auch die der Nuovo Trasporto Viaggiatori unter dem Markennamen italo.

Seit 2019 gibt es keine Interrail Plus-Pässe mehr, mit denen man die Fähren nach Griechenland benutzen konnte.

Trenitalia Pass[Bearbeiten]

Arten: Man erwirbt 3, 4, 7 oder 10 Fahrten des Fernverkehrs innerhalb eines bestimmten Zeitraums. Es gibt ausschließlich eTickets. Benutzt werden können die Fern- und Hochgeschwindigkeitszüge Frecce, FrecciaLink, Intercity, Intercity Night und EuroCity (soweit auf italienischem Gebiet verkehrend). Steigt man um, beginnt eine neue Fahrt. Es gibt die Klassen Easy (2.), Comfort und Executive. Preise liegen zwischen 129 € (3 Fahrten, Jugendliche, "Easy") und 594 € (10 Fahrten, Erwachsener, "Executive").

Rabatte: Erwachsene können zwei Kinder (4-12) umsonst mitnehmen. Die Seniorenpreise (ab 60) sind 12-15 % günstiger. Jugendliche (12-28) erhalten ca. 25 %. Es gilt das Alter zum Kaufzeitpunkt, der bis zu 11 Monate im voraus liegen kann.

Einschränkungen: A auch nicht für im Ausland lebende Italiener. Nicht gültig auf der Brenner-Strecke, die bedient eine Regionalgesellschaft.

Trenitalia Pass

Irland[Bearbeiten]

Das Streckennetz von Ulster rechnet zu dem der irischen Republik, wird jedoch von Translink betrieben.

Die Tourist Travel Passes des Busunternehmens [Tourist Travel Pass Bus Eirann] sind günstiger.

Trekker[Bearbeiten]

Arten: 4 Tage ab Lösungstag auf dem Streckennetz der Iarnród Éireann für Erwachsene.

Einschränkungen: E. Nur am Schalter erhältlich.

Explorer[Bearbeiten]

Arten: 5 wählbare Tage innerhalb 15 auf dem Streckennetz der Iarnród Éireann. Erwachsenenpreis 2. Klasse (standard): 160 €

Rabatte: 50 % für Kinder.

Österreich[Bearbeiten]

Als Netzkarte für den Fernverkehr gibt es die ein Jahr auf allen Strecken gültige ÖsterreichCard. Zum Normalpreis kostet sie 2998 €, etwas billiger für Soldaten, Senioren usw.

Die ÖBB Vorteilscard Jugend (bis 26) für 19 € oder ÖBB Vorteilscard Senior (ab 65) 29 € pro Jahr können sich für Ausländer rechnen.

Central European Triangle Pass[Bearbeiten]

Dabei handelt es nicht um einen typischen Pass, sondern um ein spezielles Kombiticket für Fahrten entweder zwischen Wien–Prag–Budapest oder zwischen Prag–Wien–Salzburg. Der Pass wird nicht an Personen mit Wohnsitz in Österreich, Ungarn und Tschechien ausgegeben und ist zum Preis von 126 € generell für Europäer wenig interessant. Infos auf englisch.

Polen[Bearbeiten]

Siehe: Polen: Mobilität, Wochenendtickets.

Rumänien[Bearbeiten]

In Rumänien gilt der Balkan Flexi Pass. Es gibt sonst keine landesweiten Passangebote. Das Weekend Ticket verschafft Rabatte von 15-35 % wenn man zugleich 2-4 Hin- und Rückfahrten an Wochenenden bucht. Auf Strecken, die sowohl von der staatlichen CFR und Privatfirmen, z.B. Softrans, Regio Calatori und Astra Trans Carpatic befahren werden sind letztere meist 10-15 % günstiger.

Schweiz[Bearbeiten]

Siehe auch: Reisen mit dem Zug in der Schweiz

Bodenseeticket[Bearbeiten]

Arten: Tageskarten für ein bis drei Zonen (Ost, West und Süd) in Bus und Bahn der Bodenseeregion. Dazu die Fähren Friedrichshafen – Romanshorn und/oder Konstanz – Meersburg. Eine Zone pro Tag 29 sfr. 3 Tagespass 60-74 sfr.

Einschränkungen: Zone Süd (Appenzellerland) nur in Kombination mit einer anderen. Nicht gültig für die Kursschifffahrt und den Katamaran. Die nationalen Bestimmungen für Behinderte sind im grenzüberschreitenden Verkehr nicht gültig.

Rabatte: Für Inhaber nationaler Rabattkarten. Familienkarten ("Kleingruppe"): 1-2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern.

'Links:

Swiss Travel Pass[Bearbeiten]

Arten: Swiss Travel Pass 3, 4, 8 oder 15 zusammenhängende Tage freie Fahrt mit Bahn, Bus und Schiff auch städtischen öffentlichen Nahverkehr. 2. Klasse 232-513 sfr.

Swiss Travel Pass Flex, 3, 4, 8 oder 15 wählbare Tage innerhalb von 30. 2. Klasse 267-563 sfr., 1. Klasse 424-890 sfr.

Der Swiss Travel Pass (Flex) Youth für Jugendliche bis 26 ist 15 % billiger.

Einschränkungen: A, auch nicht für Einwohner Liechtensteins.

Rabatte: Freier Eintritt in rund 500 Museen. Bergausflüge: Rigi, Stanserhorn und Stoos, bei anderen bis 50 %. Kinder (6-15) fahren gratis in Begleitung eines Elternteils wenn sie die Swiss Family Card haben. Die gibt es kostenlos auf Antrag.

Zuschläge: Beim Flex-Pass teilweise für Reservierungen und Panoramazüge (Glacier Express, Bernina Express, Gotthard Panorama Express und Palm Express).

Links:

Spanien[Bearbeiten]

Fernbusse sind günstiger.

RENFE Spain Pass[Bearbeiten]

Arten: Gekauft werden 4, 6, 8 oder 10 innerhalb eines Monats zu nutzende Fahrten in Zügen des Fernverkehrs (media distancia) und Hochgeschwindigkeitszüge (AVE).

Es gibt die 1. Klasse preferente und 2. turista. 4 Fahrten in 2. Klasse kosten 195 €, 10 Fahrten in 1. Klasse 560 €.

Einschränkungen: A. In Zügen des Nahverkehrs (cercanias) nur 3 Stunden nach Ankunft/vor Abfahrt des Fernverkehrsanschlusses. Für AVE gilt Reservierungspflicht.

Rabatte: Pass für Kinder (4-13) ca. 30 %.

Zuschläge: Liegewagen.

Link: RENFE Spain Pass

Tschechien[Bearbeiten]

Tschechische Bahnstrecken 2019.

Siehe auch Reisen mit dem Zug in Tschechien

Prag ist ein Endpunkt des bei Österreich erwähnten Central European Triangle Pass.

Tagesticket[Bearbeiten]

Arten: Celodenní jízdenka, gilt bis Mitternacht des Lösungstages auf den Strecken der staatlichen ČD auch in den Schnellzügen R. Es gibt die landesweite Variante für 579 CZK oder regionale zu Preisen zwischen 179 und 239 CZK.

Grenzüberschreitende Kombinationen Celodenní jízdenka+Polsko kosten je nach Region 259-309 CZK.

Wochenendticket für Gruppen[Bearbeiten]

Das Skupinová víkendová jízdenka für bis zu 5 Personen an einem Tag am Wochenende kostet für das ganze Land 679 CZK, regional 229-319 CZK.

Sommerticket[Bearbeiten]

Gültig ist das Jízdenka na léto für 7 oder 14 zusammenhängende Tage im Zeitraum vom 1. Juli bis 31. August nur in der 2. Klasse. Preise (2020): 1 Woche 790 CZK, 2 Wochen 1190 CZK.

Rabatt: Studenten mit Ausweis.