Artikelentwurf

Reisen mit dem Zug in Luxemburg

Aus Wikivoyage
Reisethemen > Vorwärtskommen > Reisen mit dem Zug > Reisen mit dem Zug in Luxemburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zug der CFL auf der Bahnstrecke Luxemburg - Spa, welche die Nordverbindung in Richtung Belgien und Niederlande darstellt und auch für den grenzüberschreitenden Fernverkehr von Bedeutung ist.

Dieser Wikivoyage-Artikel befasst sich mit dem Thema Reisen mit dem Zug in Luxemburg.

Einleitung[Bearbeiten]

Das Reisen mit dem Zug ist eine beliebte und viel genutzte Reisemöglichkeit in Luxemburg. Es verkehren Nahverkehrszüge der nationalen Eisenbahngesellschaft des Großherzogtums CFL und der Deutschen Bahn sowie Fernverkehrszüge der Französischen Staatsbahn SNCF, der belgischen Eisenbahngesellschaft und der DB in die Nachbarländer Frankreich, Belgien und Deutschland. Nahverkehrszüge werden in Luxemburg ebenfalls als Zuggattung Regionalbahn (RB) und Regionalexpress (RE) geführt. Besonders positiv spürbar sind die günstigen Tarife innerhalb des Landes und das gute Angebot im Nahverkehr.

Streckennetz[Bearbeiten]

Nationale Eisenbahnlinien Luxemburgs
  • Das Streckennetz wird neben dem Fernverkehr durch Regionalbahn- und Express Züge befahren.
  • In Richtung Deutschland verkehrt der RE 11 (Südwest-Express) auf dem Fahrtverlauf Luxemburg-Gare - Sandweiler-Contern - Wasserbillig - Trier Hbf - Wittlich - Bullay - Cochem - Koblenz Hbf täglich im Stundentakt, die Züge verkehren zwischen Trier Hbf und Koblenz Hbf als Kurswagen des Südwest-Express, vorderer Zugteil RE11 Luxemburg-Koblenz, hinterer Zugteil RE1 (Mannheim - Saarbrücken - Saarlouis - Trier Hbf - Wittlich - Bullay - Cochem - Koblenz Hbf). Im Fernverkehr wurden die InterCity-Züge zwischen Koblenz Hbf und Luxemburg eingestellt, der RE11 verkehrt als Ersatzangebot, da diese jedoch stündlich verkehrt ist nun ein dichterer Takt zwischen Koblenz und Luxemburg gegeben.

Fahrkarten[Bearbeiten]

Innerhalb Luxemburg[Bearbeiten]

Abgesehen von Zeitkarten werden in Luxemburg folgende Fahrkarten angeboten, welche an Fahrkartenschaltern, an Fahrscheinautomaten, im Online-Shop der CFL sowie telefonisch unter der Servicerufnummer erhältlich sind (deutsch- und luxemburgischsprachige Ticketnamen):

  • Einzelfahrt Luxemburg /Kuerzzäitbilljee : Das Ticket gilt ab Kauf bzw. ab entwertung zwei Stunden in allen Nahverkehrszügen.
  • Tageskarte Luxemburg/Dagesbilljee Diese Tageskarte gilt für eine Person im gesamten Netz an einem ausgewählten Tag bis 04 Uhr des Folgetages.
  • Gruppentageskarte/Gruppenbilljee gilt für Gruppen bis fünf Personen an einem ausgewählten tag bis 04 Uhr des Folgetages.

Das Kuerzzeitbilljee und das Dagesbilljee für eine Person sind sowohl für die 1. als auch für die 2. Klasse in Zügen erhältlich, die Fahrscheine gelten ebenfalls in den Stadtbussen und Regionalbussen in Luxemburg.

Ab 2020 sollen öffentliche Verkehrsmittel laut Ankündigung der luxemburgischen Regierung gratis benutzt werden können.

Nach Deutschland[Bearbeiten]

CFL-Doppelstocktriebzug, diese elektrisch betriebenen Fahrzeuge verkehren als RE11 auf der Strecke Luxemburg-Trier-Cochem-Koblenz)

Von und nach Deutschland ist die Fahrt neben Einzelfahrscheinen u. a. mit folgenden Angeboten möglich:

  • Rheinland-Pfalz-Ticket+Luxemburg möglich, dieses kostet 35 € für eine Person sowie sechs Euro pro Mitfahrer (max. vier Mitfahrer), es gilt an einem ausgewählten Tag von Montag bis Freitag ab 09 Uhr bis 03 Uhr am Folgetag in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Luxemburg sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ab 00 Uhr bis 03 Uhr am Folgetag (in Luxemburg täglich bereits ab 00 Uhr) und ist an den Fahrscheinautomaten der Deutschen Bahn sowie der Privatbahnen in Rheinland Pfalz und dem Saarland sowie als Onlineticket, über die Servicerufnummer der DB 0049/1806/996633 (0,20€ pro Anruf vom deutschen Festnetz, max. 0,60€ pro Minute bei Anruf vom deutschen Mobilfunknetz) und an Fahrkartenschaltern erhältlich (zuzüglich zwei Euro Servicegebühr pro Ticket).

Das Quer-durchs-Land-Ticket gilt bis zum Grenzbahnhof Igel.

Bahnhöfe[Bearbeiten]

Bahnhofsgebäude des Gare in Luxemburg Stadt
Doppelstandseilbahnanlage mit Tunnel der Standseilbahn Pfaffenthal-Kirchberg Plateau

Nationales Drehkreuz im Nah- und Fernverkehr in der Hauptbahnhof Luxemburgs Luxemburg-Gare, teilweise als Endstation auch als Luxembourg-Ville geführt. Der Bahnhof ist Drehkreuz im nationalen- und internationalen Eisenbahnverkehr. Hier besteht Umsteigemöglichkeit zu vielen Stadtbuslinien, die wichtigsten Bereiche des Zentrums sind von hier aus fußläufig schnell erreichbar. Der Flughafen Luxemburg ist von hier aus durch Shuttlebusse erreichbar. Das Stadtentwicklungsgebiet Kirchberg-Plateau verfügt inzwischen über einen Bahnhof mit dem Namen Luxemburg Pfaffenthal/Kirchberg-Plateau, von hier aus verkehrt auch die Standseilbahn Pfaffenthal-Kirchberg

Zuggattungen[Bearbeiten]

  • RE und RB der CFL: Die staatliche Eisenbahngesellschaft Luxemburgs (CFL) betreibt ausschließlich Nahverkehrszüge, welche in Luxemburg ebenfalls wie in Deutschland als Regionalbahn (RB) sowie Regionalexpress (RE) geführt werden. Bis auf gesondert angegebene Ausnahmen halten die RB Züge an allen Stationen, die RE Züge nur an stärker frequentierten Stationen.
  • TGV der SNCF: Die französische Staatsbahn SNCF betreibt den Hochgeschwindigkeitszug TGV zwischen Luxemburg Stadt und Paris.
  • Intercity (IC) und EuroCity (EC): Die belgische Eisenbahngesellschaft NGBE betreibt als IC/EC verkehrende Züge zwischen Luxemburg Stadt und Brüssel sowie von Luxemburg Stadt nach Straßburg.

Straßenbahn Luxemburg[Bearbeiten]

Die Stater-Tram (luxemburgisch: städtische Straßenbahn) Luxemburg

Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 nahm die Stater Tram den Betrieb in der Hauptstadt auf. Derzeit verkehrt diese zwischen den Stationen Luxexpo und Stäreplaz mit Zwischenhalten u. a. an den Stationen Nationalbibliothek, Philharmonie und Theater, ein Ausbau in Richtung Flughafen Luxemburg sowie Cloche d Or über Hauptbahnhof/Luxemburg Gare ist geplant. Umstieg zu den Zügen der CFL besteht derzeit an der Station Pafendall/Rout Bréck nach dem Endausbau wird Umstiegsmöglichkeit zum Eisenbahnverkehr zudem an den Stationen Hauptbahnhof/Gare Centrale sowie Howald bestehen.

Kontakte zur CFL[Bearbeiten]

Der Kundenservice der CFL ist über deren Homepage cfl.lu, telefonisch unter 00352/2489 2489 (Festnetztarif, erreichbar Montag bis Samstag von 06 Uhr bis 21:30, Sonn- und Feiertag 08 Uhr bis 21:30 Uhr) sowie über den Fahrkartenschalter im Bahnhof Luxemburg-Gare erreichbar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.