Brauchbarer Artikel

Angkor Archäologischer Park/Weitere Anlagen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im Areal von Angkor finden sich noch viele weitere Tempel, die aber von den Reisenden eher selten besucht werden. Dieser Artikel gibt ein paar Informationen zu Anlagen, die dem Besucher bei seinem ersten Besuch eher verborgen bleiben.

Ganz ohne Trubel und Verkäufer - Der Banteay Prei
  • Kleiner Rundkurs: Ein kleines Stück nördlich des Einganges zu Angkor Wat steht auf der linken Seite der kleine Ta Prohm Kel Vor dem Südtor von Angkor Thom finden sich die drei kleineren Tempel Thma Bay Kaek, Prasat Bei und Baksei Chamkrong. Wer die 15 Minuten für die Besichtigung Zeit hat. Läuft einfach vom Südtor die 50 m zurück Richtung Angkor Wat. Ein kleines Stück abseits der Straße südlich des Srah Srang findet man den Bat Chum
  • Großer Rundkurs: Kurz hinter dem Nordtor von Angkor Thom befinden sich zwei recht kleine Anlagen, Prasat Tonle Sngout und Krol Romeas. Wer sich an der Rückseite des Preah Khan abholen läßt findet auf der der Ausfahrt gegenüberliegenden Seite den Weg ui den beiden kleineren Anlagen Prasat Prei und Banteay Prei. Ein Stück weiter östlich, ungefähr gegenüber dem Neak Pean befindet sich der Tempel Krol Kô. Gegenüber dem Pre Rup östlich der Straße stehen der Prasat Leak Neang sowie Prasat Top
  • außerhalb der Rundkurse: östlich des Angkor Parks befindet sich der Berg Phnom Bok mit einem Tempel auf dem Gipfel.

Baksei Chamkrong[Bearbeiten]

Der hinduistische Tempel 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Baksei Chamkrong (ប្រាសាទបក្សីចាំក្រុង) wurde im frühen bis mittleren 10. Jahrhundert von König Harshavarman errichtet und beherbergte Statuen von Shiva und seiner Gattin Devi. Nachdem die Hauptstadt Angkor kurz nach Koh Ker verlegt wurde, bekam der Tempel seine Bedeutung unter Rajendravarman zurück. Der Tempel ist eine 13 Meter hohe Steinpyramide mit einer Basislänge von 27 Metern. Der umgebende Wall und das Richtung Osten liegende Osttor sind mittlerweile fast komplett verschwunden. Der Stil der Anlage ist der Zeit von Bakheng bis Koh Ker einzuordnen. Ein weiterer Tempel dieser Zeit ist der Prasat Kravan. Der Tempel liegt ca. 300 m westlich des Hauptweges und ca. 150 m südlich von Angkor Thoms Südtor. Er ist bereits von der Straße aus gut zu sehen. Die beste Zeit für den ca. 15-minütigen Besuch ist der frühe Morgen.

Banteay Prei[Bearbeiten]

Im Inneren des Banteay Prei

Das zentrale Heiligtum des 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Banteay Prei (ប្រាសាទបនាយរ៌ព, „Zitadelle im Wald“) stammt von König Jayavarman VII und ist von drei Maueringen umgeben. Die Galerien des Hauptgebäudes hat eine Länge von 30 m x 25 m. Der Weg zum Banteay Prei befindet sich gegenüber der Ausfahrt des Preah Khan im Norden des großen Rundweges. Der Tempel selbst befindet sich 150 m nördlich des Prasat Prei - 13° 28′ 10″ N 103° 52′ 35″ O

Bat Chum[Bearbeiten]

3 Typ ist Gruppenbezeichnung Bat Chum

Krol Kô[Bearbeiten]

4 Typ ist Gruppenbezeichnung Krol Kô (ប្រាសាទក្រោលគោ)

Krol Romeas[Bearbeiten]

Auf dem halben Weg von Angkor Thoms Nordtor bis zum Preah Khan zweigt rechts ein schmaler Weg am. Dieser führt zum 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Krol Romeas, einem Mauerring, in welchem zu seiner Zeit Tiere gehalten wurden.

Phnom Bok[Bearbeiten]

6 Typ ist Gruppenbezeichnung Phnom Bok (ប្រាសាទភ្នំបូក)

Prasat Bei[Bearbeiten]

Der 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Prasat Bei (Khmer: ប្រាសាទបី, „Drei Türme“) im Stil des Bakheng wurde 10. Jahrhundert von Yasovarman I errichtet aber möglicherweise nie komplett vollendet. 3 Türme befinden sich in Nord-Süd-Richtung auf einer 24 m x 10 m großen Plattform. Weitere Tempel der Periode sind der Bakheng, Phnom Krom und Phnom Bok. Südwestlich des Südtores von Angkor Thom gelegen, verbindet man den 5-minütigen Besuch mit dem Baksei Chamkrong und dem Thma Bay Kaek

Prasat Leak Neang[Bearbeiten]

Der 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Prasat Leak Neang (aus dem Khmer „Turm der verborgenen Jungfrau“) ist ein kleiner Tempel, der sich ca. 200 Meter östlich Pre Rup befindet. Es gibt eine Inschrift, die den Bau auf das Jahr 960 unter dem König Rajendravarman II. datiert. Das Gebäude weist eine quadratische Grundfläche auf. Die Seitenlängen betragen jeweils 4,5 Meter. Sehenswert ist der Türschmuck über dem östlichen Eingang. Dort ist Indra dargestellt, der auf Airavata reitet. Darüber befindet sich eine Reihe betender Figuren.

Prasat Prei[Bearbeiten]

Der Prasat Prei

Der im Stil des Bayon erbaute 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Prasat Prei (ប្រាសាទរ៌ព, „Heiligtum im Wald“). Geht wie der 100m nördlich liegende Banteay Prei auch auf Jayavarman VII zurück. Der zentrale Turm sowie Überreste eines Gopurams sowie der Bibliothek stehen heute noch. Der Weg zum Banteay Prei befindet sich gegenüber der Ausfahrt des Preah Khan im Norden des großen Rundweges. - 13° 28′ 4″ N 103° 52′ 37″ O

Prasat Tonle Sngout[Bearbeiten]

Der 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Prasat Tonle Sngout befindet sich nördlich von Angkor Thom. Einige Meter hinter dem Nordtor führt ein Weg geradeaus, während der Rundkurs halb rechts abzweigt. Nach einem Stück Fahrt liegt der Tempel auf der linken Seite.

Prasat Top[Bearbeiten]

Ta Prohm Kel[Bearbeiten]

11 Typ ist Gruppenbezeichnung Ta Prohm Kel (ប្រាសាទតាព្រហ្មកិល)

Thma Bay Kaek[Bearbeiten]

Vom 12 Typ ist Gruppenbezeichnung Thma Bay Kaek (ប្រាសាទតាយកក) ist nicht mehr viel zu erkennen. Lediglich ein Teil der Terrasse und Reste des Turmes stehen heute noch einige Meter vor dem stilistisch gleichen Prasat Bei südwestlich von Angkor Thoms Südtor. Auch er wurde im 10.Jh. von Yasovarman I erbaut.

Galerie[Bearbeiten]

Die Terrasse des Thma Bay Kaek
Der Baksei Chamkrong
Der Banteay Prei
Der Turm des Prasat Prei
Der Banteay Prei
Der Phnom Bok
Der Ta Prohm Kel
Der Krol Kô


Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.