Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Woronesch

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woronesch, Voronezh, Воронеж
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Woronesch (russisch: Воронеж, Voronezh) ist die Hauptstadt der Oblast Woronesch (Воронежская Область) in Zentralrussland. Ihre Bevölkerungszahl beträgt rund 850.000 und wird von ihren Bewohnern gemeinhin als Kleinstadt bezeichnet. In Woronesch wurde die russische Flotte gegründet.

Stadtteile[Bearbeiten]

  • Zentralnyj Rajon (Центральный район)
  • Kominternowskij Rajon (Коминтерновский район)
  • Sowjetskij Rajon (Советский район)
  • Leninskij Rajon (Ленинский район)
  • Schelesnodoroschnyj Rajon (Железнодорожный район)
  • Lewobereschnyj Rajon (Левобережный район)

Hintergrund[Bearbeiten]

Museumsschiff

Woronesch gilt als Geburtsort der russischen Flotte, da sich Zar Peter I. eine spezielle Sorte Holz in der Oblast Voronezh zunutze machte. Hieran erinnern heute Denkmäler auf dem Admiralsplatz (Адмиралтейская Площадь) und auf dem Fluss Voronezh, der eigentlich als eine Art Stausee angelegt wurde und ein Nebenfluss des Don ist.

Anreise[Bearbeiten]

Woronesch

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der einfachste, aber für russische Verhältnisse sehr teure Weg, ist der direkte Flug von München nach Woronesch mit Polet Air. Polet Air hat ihren Hauptsitz in Woronesch und zählt zu den größten russischen Airlines.

Flugzeug/ Bahn[Bearbeiten]

Wesentlich günstiger ist der Weg über Moskau als Kombination aus Bahn- und Flugreise. Mit Germanwings kommt man für ca. 100 € von Deutschland nach Moskau. Von dort sind es ca 12 Std. Zugfahrt, was je nach Komfort und Art des Zuges zwischen 300 und 4000 russische Rubel (ca. 9-120 €) kostet. Am günstigsten ist der Weg über das Baltikum, da easyJet, airBaltic und RyanAir günstige Flüge ab 15 € nach z.B. Riga anbieten. Von hier aus sind es ca. 17 Std. Zugfahrt mit der lettischen Staatsbahn Latvijas dzelzceļš nach Moskau und von dort wie beschrieben weiter nach Voronezh. Die lange Reisezeit nimmt man für diese Preise gern in Kauf, zumal man viele verschiedene Eindrücke mitnehmen kann.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Ab Deutschland fahren täglich mehrere Züge nach Moskau über Frankfurt/Oder, Warszawa, Minsk. Umsteigen wie gehabt in Moskau.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

In Woronesch verkehrt ein chaotisches System aus Trams, Taxis, Marschrutkas (kleine Sammelbusse), Trolleybussen (Oberleitungsbussen) und Linienbussen. Die Straßenbahn ist hierbei das wohl unbeliebteste Fortbewegungsmittel und macht den Anschein als sei sie seit der Einführung nicht mehr saniert worden. Entsprechend sieht man in den Bahnen, selbst am Hauptbahnhof und zur belebtesten Tageszeit, weniger als eine Handvoll Passagiere. Ihr Verkehr wurde ca. 2008 eingestellt. Wesentlich beliebter sind die kleinen Sammelbusse (маршрутка) die für eine Fahrt innerhalb des Stadtgebietes nur ca. 11 Rubel kosten. Ein paar Russischkenntnisse sind hierbei aber erforderlich, da man dem Fahrer deutlich machen muss, dass man an der nächsten Haltestelle aussteigen möchte. Mit den Taxifahrern sollte man vor Fahrtantritt den Preis aushandeln, da es vorkommen kann, dass sie einem Fremden schon mal den doppelten oder dreifachen Preis abverlangen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kamennyj Most (Каменный мост). Steinerne Brücke, an der frisch Verheiratete als Symbol ihrer ewigen Liebe ein Schloss befestigen.
  • Pamjatnik Petru I. (Памятник Петру I.). Denkmal Peter I.
  • Pamjatnik I.A. Buninu (Памятник И.А. Бунину). Denkmal I.A. Bunin, russischer Dichter, geboren 1870 in Woronesch.
  • Alexiewo-Akatow Schenskij Monastyr (Алексиево-Акатов женский монастырь). Frauenkloster, eröffnet 1990, zuvor Männerkloster; der Glockenturm ist das erste Steingebäude in Woronesch, erbaut 1674.
  • Oblastnyi Teatr Kukol (Областный театр кукол). Puppentheater.
  • Gosudarstwennyj Teatr Opery i Baleta (Государственный театр оперы и балета). Staatliches Opern- und Balletttheater.
  • Akademitscheskij Teatr Dramy (Академический театр драмы). Akademisches Schauspieltheater.
  • Verschiedene russische Kirchen und Kathedralen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Das Einkaufen in Woronesch stellt kaum mehr ein Problem dar. Man kann hier alles kaufen, was man auch in Deutschland bekommt. Fast überall sind die Läden Montag bis Sonntag von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Einkaufsmärkte wie es sie meist in Deutschland gibt, sind hier selten zu finden. Die Läden funktionieren meist über das Bestellen über die Theke, wobei die Theken in verschiedene Kategorien wie Milchprodukte, Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch, Backwaren usw. eingeteilt sind. Man muss also auch hier ein paar Russischkenntnisse vorzeigen können. Die Fast-Food-Kette "Russkij Appetit" (Русскийй аппетит) hat auf dem gesamten Stadtgebiet verteilt rund um die Uhr kleine Snacks zum akzeptablen Preis anzubieten. Besonderes Highlight stellt ein Besuch auf dem Zentralmarkt dar. Hier bekommt man alles was das Herz begehrt, wenn es um Lebensmittel geht. Hier werden Tiere vor den Augen der Besucher in verkaufsfertige Happen zerschnitten und frische Früchte liebevoll zu Pyramiden gestapelt. Meist bekommt man hier die Ware auch billiger als in den Einkaufsläden.

Küche[Bearbeiten]

In einigen Restaurants kann man sich typische russische Spezialitäten wie Pelmeni, Blini, Soljanka, Borschtsch (Kohlsuppe) schmecken lassen. Leider nimmt die Anzahl der Fast-Food-Restaurants gegenüber gewöhnlichen Restaurants stark zu. Sie sind oft überfüllt, das Personal wirkt dann überfordert.

Nachtleben[Bearbeiten]

In Woronesch gibt es einige Clubs zum Ausgehen, von denen die Einheimischen jedoch abraten, da sich Woronesch in den letzten Jahren zu einer der drei ausländerfeindlichsten Städte Russlands entwickelt haben soll. Die Ausländerfeindlichkeit gilt jedoch nicht gegenüber Deutschen, da diese im Allgemeinen (wie im restlichen Russland auch) recht beliebt sind. Beliebter und friedlicher Treffpunkt der Jugend Voronezhs ist der Platz vor dem Dram-Theater (Театр драмы), wo sich oft mehrere hundert Jugendliche versammeln. Auch beliebt ist der Admiralsplatz (Адмиралтейская Площадь), wo man mit ein wenig Glück einigen Feuerschluckern und Musikern zuschauen kann. Sie sind eine kleine Künstlergruppe, die sich an verschiedenen Plätzen präsentiert.

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.