Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Wilhelmsfeld

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wilhelmsfeld
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Wilhelmsfeld ist ein anerkannter Luftkurort im Rhein-Neckar-Kreis. Die Gemeinde liegt im Badischen Odenwald am Übergang vom Vorderen Odenwald zum Buntsandstein-Odenwald.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wilhelmsfeld wurde um 1710 in einem unbesiedelten kurpfälzischen Gebiet gegründet und nach dem Kurfürsten Johann Wilhelm benannt. In dem Ort lebten anfangs Kleinbauern, Handwerker und insbesondere Köhler. Heute ist Wilhelmsfeld ein beliebter Wohort im der Metropolregion Rhein-Neckar und gleichzeitig beliebtes Naherholungsziel für die benachbarten Großstädte Heidelberg und Mannheim. Wilhelnsfeld liegt im südlichen Odenwald, benachbarte Orte sind Heiligkreuzsteinach, Schönau (Odenwald), Heidelberg und Schriesheim.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Ziegelhausen8 km
Ladenburg14 km
Neckargemünd16 km
Weinheim17 km
Heidelberg18 km
Mannheim27 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist in Frankfurt

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Wilhelmsfeld liegt an keiner Bahnstrecke. Die nächsten Bahnhöfe sind in Ziegelhausen und Heidelberg.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Wilhelmsfeld ist über die Buslinien 34 (Startpunkt Heidelberg) und 628 (Startpunkt Schriesheim) zu erreichen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Wilhelmsfeld ist nur über Landstraßen zu erreichen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Wilhelmsfeld

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Teltschik-Aussichtsturm
  • Der 1 Teltschik-Aussichtsturm steht auf dem 530 m hohen Schriesheimer Kopf. Er wurde im Jahr 2001 fertiggestellt. Das Besteigen des Turms ist kostenlos, aber schweißtreibend: 192 Stufen führen zu seiner Aussichtsplattform auf rund 36 m Höhe. Von dort sieht man die höchsten Odenwald-Berge Königstuhl (568m), Katzenbuckel (626m) und Melibokus (518m) und bei guter Sicht weit darüber hinaus.
  • 2 Rizal-Park , benannt nach José Rizal, dem philippinischen Nationalhelden und Schriftsteller, der während seines Aufenthalts in Wilhelmsfeld im Jahr 1886 an seinem Roman «Noli me tangere» arbeitete.
  • 3 Schaukohlenmeiler , Erinnerung an die Gewinnung von Holzkohle zur Zeit der Gründung von Wilhelmsfeld.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Ski-Langlauf: Im Winter werden drei Loipen (3, 5 und 10 km) gespurt

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Nah und Gut Wilka, Johann-Wilhelm-Straße 94.
  • 2 Deutsche Post Filiale, Johann-Wilhelm-Straße 68.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Gasthaus Krone, Silbergasse 10, 69259 Wilhelmsfeld.
  • 2 Restaurant Talblick, Bergstrasse 38 69259 Wilhelmsfeld.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Website der Bücherei Wilhelmsfeld

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg