Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Weinheim

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Weinheim05c.jpg
Weinheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner
44.797 (2015)
Höhe
131 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Baden-Württemberg
Reddot.svg
Weinheim

Weinheim liegt im äußersten Nordwesten von Baden-Württemberg an der badischen Bergstraße. Heidelberg liegt etwa 20 km südlich und Mannheim 15 km südwestlich. Die Stadt ist durch ihre Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Ausflugsziel an der Bergstraße.

Hintergrund[Bearbeiten]

Weinheim, auch die Zwei-Burgen-Stadt genannt, blickt auf eine lange Siedlungsgeschichte zurück. Wo der Grundelbach in die Weschnitz mündet und die Weschnitz wiederum auf die Rheinebene trifft, liegen die Ursprünge der Stadt Weinheim. 5 Gutshöfe aus römischer Zeit fand man bei Ausgrabungen. Sie bildeten eine Art Vorposten der Römerstadt Lopodunum, dem heutigen Ladenburg. Später begünstigte der stetige Wasserfluss im Grundelbach die Ansiedlung von Gerbern an seinen Ufern. Namen wie Gerbergasse oder Gerberviertel zeugen noch heute von dieser Vergangenheit. Aus dem einstigen Gerberhandwerk entwickelte sich schließlich eine industrielle Produktion, die heute durch die Firma Freudenberg als größtem Arbeitgeber am Ort verkörpert wird.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Zug (IC, RE, RB) dauert die Anreise aus Frankfurt 40 bis 60 Minuten, aus Darmstadt 20 Minuten, aus Heidelberg 12 bis 20 Minuten und aus Mannheim 20 Minuten. Weinheim gehört, wie der gesamte Rhein-Neckar-Kreis, dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar an.

Zudem verkehrt die Regionalbahn R 69 im Halbstunden-/Stundentakt durch das Weschnitztal über Birkenau und Mörlenbach nach Fürth in den Odenwald.

Regional-Straßenbahn[Bearbeiten]

Die Überland-Straßenbahn Linie 5, der OEG, kommt von Mannheim und fährt über Heidelberg im Dreieck zurück nach Mannheim. Auch auf dieser Strecke gelten die Fahrscheine des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar. Die Automaten an den Haltestellen nehmen jedoch nur Münzen an.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Die Autobahn A5 Darmstadt - Heidelberg am Autobahnkreuz Weinheim verlassen und der Ausschilderung in Richtung Stadtmitte folgen. Im Bereich der Innenstadt gibt es ein Parkleitsystem.

Mobilität[Bearbeiten]

Weinheim besitzt ein Stadtbussystem. Am Bahnhof befindet sich auch ein Taxistand. Einen Linienplan des ÖPNV sieht man hier.

Weinheim gehört zum VRN (Verkehrsverbund Rhein-Neckar). Zum RMV (Rhein-Main-Verkehrsverbund) gibt es Übergangstarife.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswertes in Weinheim
Von der Burg Windeck aus der Blick auf den alten Weinheimer Stadtkern
Weinheim hören

Die Telefonstadtführung ermöglichst es an bisher 6 Stationen, mit dem Mobiltelefon Informationen zu Sehenswürdigkeiten abzurufen. Es fallen als Telefonkosten die normalen Gebühren Ihres Anbieters für ein Gespräch in das deutsche Festnetz an. Die Stationen:

  • Marktplatz: 06201-24924 - 01
  • Schloss: 06201-24924 - 02
  • Schlosspark mit Exotenwald: 06201-24924 - 03
  • Gerberbachviertel: 06201-24924 - 04
  • Museum mit Geoparkinfo: 06201-24924 - 05
  • Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof: 06201-24924 - 06

Kirchen[Bearbeiten]

Im Weinheimer Stadtgebiet gibt es zahlreiche Kirchen und Gebäude religiöser Vereinigungen. Hier ein Auszug:

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Sankt-Laurentius-Kirche oberhalb des Marktplatzes
  • Evangelische Kirche der Markusgemeinde in der Weststadt. Ein Betonbau aus der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts mit interessanter Fensterverglasung.
  • Liebenzeller Gemeinde, Nördliche Hauptstraße 51.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Burg Windeck (Ruine) - Der Aufbau begann 1109, aber bereits 1114 wurde sie zum ersten Mal zerstört. Der Bergfried, ein Burgteil wahrscheinlich aus dem 14. Jahrhundert, ist der bis heute am besten erhaltene Bereich. Er kann bestiegen werden und man genießt von hier aus einen schönen Ausblick auf das alte und das neue Weinheim. Im Burginneren gibt es eine Gastronomie.
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Burg Wachenburg - umfangreiche Infos zur zwischen 1907 und 1928 als Tagungs- und Begegnungsstätte erbauten Anlage sind in der Wikipedia zu finden. Von hier oben gibt es bei klarem Wetter einen sehr schönen Ausblick auf die Rheinebene.
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Schloss (heute Rathaus), dessen Ursprung auf zwei Adelshöfe im 15. Jahrhundert zurückzuführen ist. Aus dieser Zeit stammt auch das Obertor. Im Innern des Schlossturms ist heute ein besonders schmuckvolles Trauzimmer eingerichtet. Auf der Rückseite, zum Schlosspark hin, wird ein Kaffee mit Außenterrasse bewirtschaftet.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Der 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Blaue Hut ist ein schiefergedeckter Turm der Stadtmauer von 1250 - 1300.
  • Der 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Hexenturm wurde im 15. Jahrhundert erbaut.
  • Der 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Rote Turm ist ebenfalls ein Teil der ehemaligen Stadtmauer und wurde um 1400 errichtet.

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Mahnmal mit Namenstafeln zu Ehren der gefallenen Weinheimer Soldaten in den beiden Weltkriegen. Es liegt gegenüber der Einmündung der Ehretstraße in die Bahnhofstraße.
  • Mahnmal zur Erinnerung an die Verfolgung Weinheimer Juden im Zweiten Weltkrieg. Es liegt gegenüber der Einmündung der Ehretstraße in die Moltkestraße.

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Fußgängerzone in der Fachwerkaltstadt
  • Gemütlicher und geländemäßig leicht ansteigender Marktplatz mit Fachwerkbauten und viel Gastronomie.

Parks[Bearbeiten]

Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof. Im Hintergrund ist die Wachenburg zu erkennen
  • Der Exotenwald stellt ein dendrologisches Kleinod dar. Man kann ihn auf drei Rundwanderwege erkunden. Dabei sind auf einer Fläche von 35 ha eine Sammlung von Bäumen aus der ganzen Welt, vorrangig aus Nordamerika und Japan, zu bewundern. Zu sehen sind dabei chilenische Andentannen, kalifornische Flusszedern und japanische sowie nordamerikanische Magnolienbäume. Der Exotenwald grenzt an den Schlosspark und ist von der Altstadt aus leicht zu Fuß zu erreichen.
  • Der Schlosspark ist eine abgeschirmte und gepflegte Parkanlage zum Spazierengehen. Wegen des vergleichsweise milden Klimas an der Bergstraße sind hier Pflanzen zu sehen, die ursprünglich im Mittelmeerraum beheimatet sind. Der Schlosspark ist zu Fuß vom Marktplatz aus erreichbar. Er ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt ist frei. Angrenzend am Schlosspark kommt man auch in einen Kräutergarten.
  • Hermannshof, Schau- und Sichtungsgarten, Babostraße 5, Öffnungszeiten: Sommer: täglich, März und Oktober 10.00 bis 18.00 Uhr, April bis September 10.00 bis 19.00 Uhr. Winter: Montag bis Freitag, nicht an Feiertagen, November bis Februar 10.00 bis 16.00 Uhr. Eintritt frei, Gartenseite. Am Eingang steht eine öffentliche Toilette zur Verfügung. Daneben befindet sich ein Häuschen der Parkaufsicht. Hier kann man als kleines Mitbringsel für Garteninteressierte unterschiedlichste Samen aus eigener Gewinnung für wenig Geld kaufen.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Schwimmen[Bearbeiten]

  • Das Kur- und Freizeitbad Miramar liegt am südlichen Rand der Stadt und bietet das umfangreichste Angebot an Badespaß in der Region.
  • Ein Hallenbad befindet sich an der Mannheimer Straße.
  • Während der Sommermonate ist das Strandbad am Waidsee, nahe dem Miramar, geöffnet. Der Waidsee entstand durch Kiesabbau im Rahmen des Baus der Autobahn A5 im Jahre 1967 und hat sich seither zu einem viel genutztes Naherholungsgebiet entwickelt. Zur Wasserreinhaltung schwimmen permanent 5 PELIKANE auf dem See. PELIKAN steht dabei für Phospat-ELIminations-Kompakt-ANlage.

Radfahren[Bearbeiten]

  • Für Radfahrer, die es lieber etwas gemütlicher mögen, bietet sich die weite und flache Rheinebene an. Hier sind Städte wie Ladenburg, Lorsch, Heidelberg oder Worms je nach Lust und Kondition im Rahmen von Tagesausflügen gut erreichbar.
  • Für sportliche Touren mit dem Rennrad oder Mountainbike durch den Odenwald bietet sich Weinheim ebenso als Ausgangspunkt an. Ausgeschilderte Mountainbike-Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden findet man hier.

Segway-Touren[Bearbeiten]

Die Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V. bietet Touren mit dem Segway an festgelegten Tagen zur Burg Windeck und zum Hirschkopf an. Außerdem können die Segways von Gruppen mit mindestens drei Teilnehmern für Stadterkundungen ganzjährig gebucht werden. Die Teilnehmer müssen im Besitz eines gültigen Mofa- oder KFZ-Führerscheins sein. Anmeldung unter Tel.: 0621/874450 oder E-Mail info@weinheim-marketing.de.

Events[Bearbeiten]

  • 10.03.13 Sommertagszug
  • 09.-12.08.13 Weinheimer Kerwe mit Kunsthandwerkermarkt
  • 14./15.09.13 Weinheimer Herbst mit Provencemarkt und verkaufsoffenem Sonntag 13-18 Uhr

Einkaufen[Bearbeiten]

Die im Jahre 2010 neu errichtete Weinheim Galerie bietet unter einem Dach in zahlreichen Geschäften Dinge für den täglichen Bedarf. Zudem findet man im Untergeschoss eine öffentliche Toilette zur kostenlosen Benutzung. Die Weinheim Galerie befindet sich neben dem Dürreplatz am Anfang der Fußgängerzone und ist direkt vom Parkhaus am Dürreplatz aus erreichbar.

Weitere Einkaufsmöglichkeiten findet man entlang der Fußgängerzone sowie entlang der Bahnhofstraße. Supermärkte und Discounter sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Mr Pommy in der Bahnhofstraße. Döner.
  • Kebap Haus in der Nähe des Bahnhofes.

Mittel[Bearbeiten]

  • Da Pepino in der Karlsbergpassage im 1. Stock, gegenüber dem Kino, mit typisch italienischer Speisekarte. An Wochentagen werden mittags zwei preiswerte Tagesmenüs zur Auswahl angeboten.
  • Pavillon in der Bahnhofstraße. Bietet ein Buffet an, man kann aber auch á la carte essen.

Auf dem Marktplatz:

  • La Cave
  • Café Florian
  • Montmartre

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Downtown mit Restaurant, Bars, Clubs und Tanzflächen liegt in der Gewerbestraße am südlichen Stadtrand direkt an der B3. Freitag, Samstag und an Feiertagen von 21:00 bis 05:00 Einlass. Eintritt 5 €, ab 18 Jahren. Mit der OEG erreichbar, Haltestelle Pilgerhaus-Lützelsachsen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Übersicht der Hotels, Ferienwohnungen und Privatzimmer auf der Seite der Stadt Weinheim

  • DJH (YHA/HI) Jugendherberge, Breslauer Str. 46 (Straßenbahnhaltestelle Stahlbad), Tel. 182730. Betten: 129. Preise ca. 19 bis 30 € (2,20 € extra in der ersten Nacht).

Lernen[Bearbeiten]

Weinheim bietet Grundschulen, Werkrealschulen, Realschulen, Gymnasien, Berufliche Schulen sowie eine Musikschule. Darüber hinaus sind die Universitätsstädte Heidelberg und Mannheim mit ihren Fakultäten gut erreichbar.

Eine Bildungseinrichtung von überregionaler Bedeutung ist die Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Weinheim. Bereits 1938 als Meisterschule für Bäcker gegründet, ist sie heute eine zentrale Einrichtung für die Aus- und Weiterbildung im Bäckereihandwerk.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gegenüber vom Bahnhof befindet sich eine Polizeistation.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9-12 und 16-18 Uhr in wechselnden Kinderarztpraxen. Zentrale Telefonnummer: 0700-19206201
  • Ein ärztlicher Bereitschaftsdienst befindet sich auf dem Gelände des Kreiskrankenhauses in einem Nebengebäude mit separatem Eingang in der Röntgenstraße 1. Tel.: 06201/19292

Darüber hinaus gibt es über das gesamte Stadtgebiet verteilt zahlreiche Arztpraxen der unterschiedlichen Fachrichtungen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Vorwahl für Weinheim lautet 06201. Sämtliche Telefonnummern in diesem Artikel sind, sofern nicht gesondert ausgewiesen, ohne Vorwahl angegeben.

Die Weinheimer CB-Funker sind auf CB-Kanal 33 (27,335 MHz), die Weinheimer Funkamateure auf 144,625 und 434,825 MHz erreichbar.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Mit dem Bus (1 Stunde) nach Worms.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.