Termoli

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Termoli
Einwohner33.583 (2018)
Höhe15 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Termoli ist die zweitgrößte Stadt der zweitkleinsten italienischen Region Molise der einzige Hafen dieser Region.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwas westlich der Mündung des Flusses w:Biferno in die Adria. Vor der italienischen Einigung gehörte sie zum Königreich Neapel.

Karte von Termoli

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Am nächsten liegt der Flughafen Pescara Flughafen Pescara im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Pescara in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Pescara im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Pescara (Q1432361) in der Datenbank Wikidata (IATA: PSR) mit nur wenigen Verbindungen. Weiter kommen der Flughafen Rom-Fiumicino Website dieser Einrichtung Flughafen Rom-Fiumicino in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Rom-Fiumicino im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Rom-Fiumicino (Q19101) in der Datenbank Wikidata (IATA: FCO) Leonardo da Vinci bzw. Flughafen Rom-Ciampino Website dieser Einrichtung Flughafen Rom-Ciampino in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Rom-Ciampino im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Rom-Ciampino (Q1132616) in der Datenbank Wikidata (IATA: CIA) in Betracht, u.U. auch der Flughafen Neapel Flughafen Neapel im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Neapel in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Neapel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Neapel (Q849383) in der Datenbank Wikidata (IATA: NAP) oder Flughafen Bari Flughafen Bari im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Bari in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Bari im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Bari (Q779805) in der Datenbank Wikidata (IATA: BRI) .

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Termoli liegt an der die Adria entlang führenden Bahnachse und hat Verbindungen nach Rom, Bologna und Bari.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die schnellste Zufahrt aus den deutschsprachigen Ländern führt über Bologna und weiter auf der adriatischen Küstenautobahn Autostrada A14 an Ancona vorbei nach Termoli. Parallel verläuft die wesentlich langsamere, aber mautfreie Strada Statale SS16. Von Rom aus bietet sich die Autostrada A25 über die Appenninen an, die bei Pescara auf die A14 trifft. Ein weiterer Zugang führt von Rom über Sulmona, Isernia, Campobasso und weiter auf der Strada Statale SS647.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Stadt am Adriatischen Meer hat eine Fährverbindung zu den Tremiti-Inseln, die schon zur Region Apulien gehören.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Stauferburg
Fassade der Kathedrale
  • Die Stauferburg w:Castello Svevo, 1240 unter Kaiser Friedrich II. errichtet.
  • Die im 13. und 14. Jahrhundert errichtete Kathedrale Santa Maria della Purificazione im Herzen der Altstadt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Konkathedrale von Larino

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.comune.termoli.cb.it – Offizielle Webseite von Termoli

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.