Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Steinberg am Rofan

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steinberg am Rofan
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Steinberg am Rofan ist ein kleiner Ferienort nordöstlich des Achensees in Tirol. Wer Ruhe abseits vom Massentourismus sucht ist hier richtig. Es gibt zahlreiche Wandermöglichkeiten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ansicht von Norden

Das Bergdorf Steinberg am Rofan liegt im Talboden des Mühlbachs, ist eine selbstständige Gemeinde und eine Streusiedlung: das Ortszentrum ist die Kirche mit nur ein paar Bauernhöfen, die übrigen Höfe verteilen sich über den gesamten Talboden.

Die umgebende Bergwelt ist im Süden die steile Nordflanke des Rofan, im Norden der Einzelberg Guffert und im Nordosten trennt der Unnütz das Tal des Mühlbachs vom Achensee ab. Beide Einzelberge werden noch dem Rofan zugezählt.

Bis zum Bau der Straße vom Tiroler Achental nach Steinbach in der Mitte des letzten Jahrhunderts war das Bergdorf nur zu Fuß zu errechen, besiedelt ist die Region vermutlich aber schon seit dem Ende des 8. Jahrhunderts. Im Mittelalter gehörte die Region zum Kloster Seeon, nach der Säkularisation und der Aufhebung des Klosters gelangte Steinberg zur Erzdiözese Salzburg und damit an Österreich.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen (Straßen-km)
Achenkirch12 km
Achenpass20 km
Jenbach30 km
Tegernsee40 km
Innsbruck64 km
München93 km
Salzburg153 km

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Karte von Steinberg am Rofan
  • Nächster Bahnhof ist Jenbach im Inntal. Über Maurach und Achenkirch gibt es eine Busverbindung bis nach Steinberg (Linien 4080 und 7801, siehe auch Verkehrsverbund Tirol)

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Pfarrkirche 1 St. Lambert hat ihre Ursprünge in einem für das Jahr 1188 belegten Kirchlein. Das heutige Kirchengebäude entstand ab 1419, am Anfang des 18. Jahrhunderts wurde sie barockisiert und fand ihre heutige äußere Gestaltung.
Sehenswert im Inneren sind der Hochaltar, Hochaltarbild (alles um 1740) und die Statuen am Statuen am Hochaltar (1680 bzw. 1750).

Aktivitäten[Bearbeiten]

StbgRofan GuffertSchild.jpg

Im Sommer[Bearbeiten]

  • Spaziergänge in der weiten Talsenke
  • Bergwanderungen z. B. auf den Guffert oder ins Rofan. Ein schönes Ziel im Rofan ist z. B. der Zireiner See auf 1800 m Höhe.

Im Winter[Bearbeiten]

  • Direkt in Steinberg am Rofan gibt es ein kleines Skigebiet Rofanlifte Steinberg mit zwei Schleppliften (1.050 m - 1.250 m).
  • Die Christlum ist das nächste größere Skigebiet und befindet sich bei Achenkirch in etwa 8 km Entfernung.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Haus Waldhäusl (Gasthaus, Zimmer), Steinberg 31, A - 6215 Steinberg am Rofan. Tel.: +43 (0)5248 206.

Nachtleben[Bearbeiten]

Im Ort wird es am Abend außerhalb der Gastronomie sehr ruhig, mehr los ist am Achensee.

Unterkunft[Bearbeiten]

Neben dem Viersternehotel besteht die Unterkunft aus Pensionen, Bauernhöfen und den Gasthöfen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Kurzinfos
Fläche68,6 km²
Telefonvorwahl+43 (0) 5248
Postleitzahl6215
KennzeichenSZ
ZeitzoneUTC+1
Pannenhilfe120
Notruf Polizei133
Rettung144
Bergrettung140
Feuerwehr122
  • Das nächste Krankenhaus ist das Bezirkskrankenhaus in Schwaz.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die zuständige Tourist-Info ist das Informationsbüro Achenkirch, Im Rathaus 387, A- 6215 Achenkirch. Tel.: +43 (0)5246 5321, Fax: +43 (0)5246 20189.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.