Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rayong

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rayong
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rayong (thailändisch: ระยอง) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Ostthailand.

Hintergrund[Bearbeiten]

Eine wichtige historische Rolle spielte Rayong 1767/68. Nach dem Untergang des Königreichs Ayutthaya zog sich der Feldherr Taksin zunächst mit seinen Soldaten hierher zurück. Schon damals lebte in Rayong eine größere chinesische Händlergemeinde und auch Taksin war chinesischstämmig. Da alle Regierungsstrukturen zusammengebrochen waren und der bisherige König tot oder verschwunden war, ließ er sich selbst zum Herrscher ausrufen. Später gelang es ihm, ganz Siam wieder zu einen und er ist heute einer der meistverehrten Könige der thailändischen Geschichte.

In den 1980er-Jahren wurde die thailändische Ostküste und besonders die Gegend um Rayong in einem Wirtschaftsentwicklungsplan als Gebiet für die erdölverarbeitende, chemische und Schwerindustrie ausgewiesen. Seither haben hier zahlreiche internationale Konzerne – auch solche aus dem deutschsprachigen Raum, z. B. BASF und BMW – ihre Fabriken errichtet. Infolgedessen hat die Provinz Rayong die mit Abstand höchste Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung in ganz Thailand, sie ist auf einem Niveau mit den Durchschnittswerten mancher Industrienationen. Die örtliche Bevölkerung hat aber wenig von dem erwirtschafteten Wohlstand, sie muss eher unter der Luft- und Gewässerverschmutzung leiden, die Folge mangelnder Sicherheits- und Umweltschutzvorkehrungen sind.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Internationaler Flughafen U-Tapao. Der Flughafen befindet sich knapp 40 km westlich von Rayong (ca. 45 Minuten Fahrt). Flugverbindungen siehe unter Pattaya#Mit dem Flugzeug.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Rayong ist nicht ans Eisenbahnnetz angebunden. Die östliche Linie der Thailändischen Staatsbahn endet im 40 Kilometer östlich gelegenen Ban Phlu Ta Luang. Dorthin fahren aber nur sporadische Bummelzüge und es gibt keinen Anschluss mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Rayong. Für die Zukunft ist eine Hochgeschwindigkeitslinie von Bangkok nach Rayong im Gespräch, die Pläne sind aber nie über die Sondierungsphase hinaus gekommen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Bangkoks östlichem Busbahnhof Ekkamai fahren zwischen 4.30 und 19.20 Uhr ungefähr im Halbstundentakt Busse nach Rayong ab. Sie brauchen etwa drei Stunden, die Fahrt kostet abhängig von der Wagenklasse 87 oder 101 Baht. Zehnmal täglich fahren die Busse der Firma Nakhonchai Tour auch vom nördlichen Busbahnhof Mo Chit für 155 Baht. Fernbusverbindungen ohne Umsteigen gibt es auch aus der Nordostregion (Mukdahan, Ubon Ratchathani, Surin, Buri Ram, Nakhon Ratchasima) sowie vom weiter östlich gelegenen Trat.

Von Pattaya fahren Minibusse und klimatisierte Busse nach Rayong.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Entfernungen
Bangkok180 km
Pattaya60 km

Von Bangkok nach Rayong sind es gut 180 Kilometer. Wenn man bis Pattaya die mautpflichtige Autobahn nimmt, braucht man bei guter Verkehrslage knapp über zwei Stunden.

Von Pattaya sind es gut 60 Kilometer über die Nationalstraße 36, für die man etwa eine Stunde braucht.

Eine Taxifahrt von Pattaya sollte etwa 700–800 ฿ kosten.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Neuer Ubosot des Wat Lum Mahachai Chumphon
  • 1 Wat Lum Mahachai Chumphon (kurz Wat Lum, วัดลุ่มมหาชัยชุมพล), Soi Amnuaisuk. Buddhistischer Tempel im Stadtzentrum von Rayong. Bemerkenswert ist vor allem der Schrein für König Taksin (ศาลสมเด็จพระเจ้าตากสิน, San Somdet Phrachao Taksin oder San Chao Tak), der im chinesischen Stil gestaltet ist und an dem vorwiegend chinesischstämmige Thailänder beten, etwa zum chinesischen Neujahrsfest.
  • 2 Wat Pa Pradu (วัดป่าประดู่). Hauptsehenswürdigkeiten des Tempels sind eine große (12 Meter lange), auf der linken Seite liegende Buddhastatue (was ungewöhnlich ist, sonst liegen die Buddhastatuen meist auf der rechten Seite) sowie eine nach „westlicher Art“, d.h. nicht am Boden im Lotussitz, sondern auf einem Thron sitzende Buddhastatue. Der Wihan ist recht modern, er ist erst 1981 errichtet worden.
  • Phra Chedi Klang Nam (พระเจดีย์กลางน้ำ), Th. Samut Chedi (4 km südwestlich des Stadtzentrums). Der Name dieser 10 Meter hohen Stupa bedeutet „Chedi inmitten des Wassers“, weil sie auf einer Insel im Rayong-Fluss steht. Im November jeden Jahres wird ein Tempelfest mit Bootsrennen und Volkstheater abgehalten
  • Sao Lak Mueang (ศาลหลักเมือง). Im chinesischen Stil gestalteter Schrein mit der Stadtsäule, nach dem Volksglauben Wohnort der Schutzgeister der Stadt
  • Suan Sri Mueang (สวนศรีเมือง) (hinter der Stadtverwaltung). Gepflegter öffentlicher Park. Wichtigste Sehenswürdigkeit ist die Buddhastatue Phra Buddha Angkirot (พระพุทธอังคีรส), die sich in einem Pavillon innerhalb eines Wassergrabens befindet, den man nur über eine kleine Brücke erreichen kann.
  • Fischereihafen. Lebhafte Handelszone, vor allem natürlich für Fisch und Meeresfrüchte
  • Mangrovenwald am Rayong-Fluss.
  • Aussichtsturm "Chaloem Phra Kiat" (หอชมวิวเฉลิมพระเกียรติ).
  • Hat Saeng Chan (หาดแสงจันทร์, „Mondschein-Strand“) (6 km südwestlich des Stadtzentrums).

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Thai Massage. Eine Traditionelle Thai Massage gibt es im Wat Don. Das Personal ist gut ausgebildet und eine Körpermassage von 1,5 Stunden kostet ca. THB 150.
  • Talat Nam Ko Kloi (ตลาดน้ำเกาะกลอย) (neben dem Einkaufszentrum CentralPlaza, 3 km nordwestlich des Stadtzentrums). Markt auf festgemachten Flößen auf einem Teich, mit Restaurants und Kneipen, vor allem zum Bummeln in den Abendstunden

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Alter Markt an der Thanon Yomchinda (ตลาดเก่าถนนยมจินดา).

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Telefonvorwahl038
Postleitzahl21000

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Botanischer Garten Sobha (สวนพฤกษชาติโสภา, Suan Phrueksachat Sopha/Sobha Botanical Gardens), T. Phe, A. Mueang Rayong (ca. 17 km östlich von Rayong; an der Th. Sukhumvit, bei Kilometer 237 rechts abbiegen, nach 200 Metern befindet sich der Eingang zum Garten rechterhand). Neben einer großen Vielzahl an Bäumen und Pflanzen gibt es hier drei über 100 Jahre alte Häuser im klassischem Thaistil zu sehen.

Strände[Bearbeiten]

  • Hat Sai Thong (Goldener Strand), 5 Kilometer westlich von Rayong. Er ist ruhig und sauber.

Inseln[Bearbeiten]

  • Ko Saket. Dem Industriehafen und Tankerterminal von Map Tha Phut vorgelagert, gehört zum Khao-Laem-Ya-Mu-Ko-Samet-Nationalpark (อุทยานแห่งชาติเขาแหลมหญ้า-หมู่เกาะเสม็ด).

Literatur[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg