Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Mukdahan

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mukdahan
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Mukdahan (thailändisch: มุกดาหาร) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Nordostthailand.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Bangkok750 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nok Air und Air Asia bietet kombinierte Flug-Bus-Verbindungen von Bangkok-Don Mueang über die jeweils etwa 120 km entfernten Flughäfen Nakhon Phanom (Nok Air) bzw. Sakon Nakhon (Air Asia) nach Mukdahan an. Die kombinierte Flug- und Fahrtzeit beträgt bei Nok Air etwa 3 Stunden 40 Minuten. Die Verbindung kostet normalerweise um 2.800 Baht, Sparangebote können bereits bei etwas über 1.200 Baht beginnen. Die Air Asia-Verbindung dauert um die 4 Stunden und kostet von 1.165 Baht aufwärts.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Eine Busfahrt aus dem 750 Kilometer entfernten Bangkok (Busbahnhof Mo Chit) dauert etwa 10 Stunden und kostet bei der staatlichen Busgesellschaft (บขส.; „The Transport Co. Ltd.“) zwischen 533 Baht (Wagenklasse ม.4ข) und 829 (Wagenklasse ม.4ก, modernere Busse). Weitere Direktverbindungen gibt es aus/nach den Isan-Provinzen Khon Kaen, Ubon Ratchathani, Nakhon Phanom, Sakon Nakhon, Udon Thani und Maha Sarakham. Tagsüber verkehren außerdem stündlich Busse in das auf der anderen Seite des Mekong gelegene Savannakhet in Laos (45 Baht). Einmal täglich gibt es zusätzlich eine Querverbindung von/nach Phitsanulok, Sukhothai und Mae Sot.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ho Kaeo oder Mukdahan Tower

Wats[Bearbeiten]

  • Wat Yot Khaeo Siwichai (ดยอดแก้วศรีวิชัย)
  • Wat Sri Mongkon Tai (วัดศรีมงคลใต้)

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Mukdahan Tower (oder Ho Kaeo Mukdahan หอแก้วมุกดาหาร). Der 65 Meter hohe Mukdahan Tower wurde 1996 eingeweiht und dient seither als ein etwas ungewöhnliches Wahrzeichen und natürlich als Aussichtspunkt. Im Inneren, unterhalb der Aussichtsplattform, gibt es eine Ausstellung über die Geschichte und die Volksgruppen der Provinz. Von der Plattform selbst (die man mit einem Aufzug erreichen kann) hat man eine weite Aussicht über die Stadt, die Umgebung und auch die laotische Seite am anderen Ufer des Mekong. Die Kuppel an der Spitze des Turms beherbergt eine silberne Buddhastatue. Preis: Eintritt: 20 Baht für Erwachsene, 10 Baht für Kinder (Stand 2012).

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

  • Phu Manorom (ภูมโนรมย์). Aussichtspunkt auf einem Hügel im Süden der Stadt.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Bekannt ist Mukdahan insbesondere für den unmittelbar am Mekong gelegenen Indochina-Markt (Talat Indochin, ตลาดอินโดจีน). Hier werden überwiegend billige Produkte aus dem benachbarten Laos bzw. dem ebenfalls nicht weit entfernten Vietnam und China, aber auch lokale Seiden- und Baumwollwaren angeboten. An vielen Ständen muss man etwas handeln.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Mukdahan
Telefonvorwahl042
Postleitzahl49000

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Mukdahan-Nationalpark. Einer der kleinsten Nationalparks Thailands mit interessanter Felslandschaft, Gesteinsformationen und Grotten sowie einem Wasserfall (nur in der Regenzeit) — etwa 11 Kilometer südlich der Stadt Mukdahan, an der Fernstraße Nr. 2034.
  • Phra That Phanom. Das buddhistische Heiligtum, dessen Baugeschichte bis ins 9. Jahrhundert n.Chr. zurückgeht, mit einem 57 Meter hohen, goldverzierten That (entspricht einer Stupa) befindet sich 50 Kilometer nördlich von Mukdahan fast auf halber Strecke nach Nakhon Phanom (siehe auch: Nakhon Phanom (Provinz)#Sehenswürdigkeiten).
  • Das gegenüber, auf der anderen Seite des Mekong liegende Savannakhet in Laos.

Literatur[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg