Internet-web-browser.svg
Brauchbarer Artikel

Oberhausen

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegweiser Dieser Name wird von mehreren Orten verwendet. Weitere Orte findet man unter Oberhausen (Wegweiser)
Oberhausen - Neue Mitte+Gasometer (Aussichtsturm Knappenhalde) 01 ies.jpg
Oberhausen - Neue Mitte+Gasometer (Aussichtsturm Knappenhalde) 01 ies.jpg
Oberhausen
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Einwohner
210.934 (2015)
Höhe
25 m
Tourist-Info +49 (0) 208 824 57-0
www.oberhausen-tourismus.de/
Lage
Lagekarte von Deutschland
Reddot.svg
Oberhausen

Oberhausen ist eine Großstadt im Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das heutige Oberhausen entstand 1929 durch den Zusammenschluss der Gemeinden (Alt-)Oberhausen im Süden, Sterkrade im Norden und Osterfeld im Osten. Bis heute haben sich daher in den Stadtstrukturen drei Zentren erhalten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Düsseldorf ist mit dem Regionalexpress (RE 3, RE 5) der Deutschen Bahn innerhalb von 15 bis 20 Minuten zu erreichen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Ab Oberhausen Hbf halten die RB 36, RB 44 und S 3 sowie die Linien RE 3, RE 5, RB 33, RB 35 und S 2, mit denen man Oberhausen von Duisburg in ungefähr sechs Minuten erreichen kann. In Duisburg halten außerdem die RE 1, 2, 6, 11, RB 31 und die S 1. Wenn man also Oberhausen nicht direkt erreichen kann, ist eine schnelle Anbindung via Duisburg möglich.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Seit 2013/2014 gibt es Fernbusse (vorwiegend MeinFernbus), die Oberhausen ansteuern. Da Oberhausen noch kein bedeutendes Ziel von Fernbussen ist, lohnt es sich, nach Duisburg oder Essen auszuweichen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Es gibt vier Autobahnen, die sich in Oberhausen kreuzen: A2, A3, A42 und A516.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Im Moment fahren keine Personenschiffe auf dem Rhein-Herne-Kanal, saisonal gibt es jedoch Verbindungen zur Cranger Kirmes in Herne.

  • 51.49426.88221 Marina, Heinz-Schleußer-Straße 1, 46047 Oberhausen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Oberhausen

Öffentlicher Nahverkehr[Bearbeiten]

Oberhausen verfügt über ein gut ausgebautes ÖPNV-Netz, welches von der STOAG (Stadtwerke Oberhausen) betrieben wird. Die Hauptstrecke führt über eine 1996 gebaute Schnelltrasse für Busse und Straßenbahnen, die vom Hbf über die Neue Mitte (CentrO) bis zum Sterkrader Bahnhof reicht. Verbindungen ermittelt man am besten im Internet. Fahrscheine sollte man idealerweise bereits vor Fahrtantritt erwerben. Tickets sind an Fahrkartenautomaten erhältlich, welche am Hbf und an den Straßenbahnhaltestellen stehen. Einzeltickets müssen gegebenenfalls nicht entwertet werden. Außerdem verkaufen viele Kioske und einige Ladengeschäfte Fahrscheine, erkennbar an dem VRR-Logo am Geschäft. Am besten kümmert man sich rechtzeitig um Fahrscheine und Preise. Man kann Fahrscheine aber auch beim Busfahrer kaufen; Einzeltickets müssen dann ggf. nicht entwertet werden.

Welche Preisstufe man benötigt, ist an jeder Haltestelle oder im Internet einzusehen. An den Automaten kann man sein Fahrziel eingeben und es wird die passende Preisstufe angezeigt. Auch die Busfahrer können ein passendes Ticket ausstellen.

Am Hauptbahnhof und an der Haltestelle Neue Mitte am CentrO gibt es jeweils ein Informationszentrum der STOAG, dort sind auch Fahrscheine erhältlich.

Besitzt man Fahrscheine, welche entwertet werden müssen, ist das in den Fahrzeugen möglich, an den Einstiegen befinden sich Fahrscheinentwerter. An der Haltestelle Neue Mitte stehen auch Entwerter, an sonstigen Haltestellen aber nicht.

Der Einstieg in Busse ist wie überall im VRR-Gebiet vorne beim Fahrer, Chip-Fahrscheine muss man dort an einem Kontrollgerät auf Gültigkeit kontrollieren lassen.

Man sollte sich auf der Website der STOAG über die Beförderungsbedingungen informieren, damit es nicht zu Problemen kommt.

Beim Busfahrer kann man sich auch ein Taxi bestellen lassen. Das Taxi kostet aber extra.

Tipps für Lehrer mit Schulklassen: Am CentrO wird in den Bussen oft kontrolliert, da dort viele Menschen einsteigen und einige versuchen, ohne gültiges Ticket zu fahren. Daher ist es sehr wichtig, dass für Alle ein gültiges Ticket vorhanden ist. Am besten an den Entwertern an der Haltestelle die Tickets entwerten. Es gibt dort mehrere. Vom CentrO fährt fast jede Minute ein Verkehrsmittel zum Hbf, man muss also nicht das nächste Verkehrsmittel nehmen und kann sich die Zeit nehmen, um bei Bedarf alle Tickets zu entwerten. Wenn in einem Verkehrsmittel nicht mehr genug Platz ist, vielleicht besser auf das nächste Verkehrsmittel warten. Es sollte ungefähr jede Minute ein Verkehrsmittel zum Hbf fahren. Falls Schüler in ein Verkehrsmittel steigen, obwohl sie das nicht sollen, sofort zum Fahrer gehen und ihm dies mitteilen, damit die Schüler zum Aussteigen aufgefordert werden.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

In Oberhausen kann man gut mit dem Fahrrad fahren. Teilweise werden Fahrradfahrer mit auf den Straßen geleitet, da muss man aufpassen, da die Autofahrer meist dicht an den Fahrradfahrern vorbei fahren, ohne den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von 1,5 m einzuhalten. Einige Einbahnstraße sind für Fahrräder in beiden Richtungen geöffnet.

Im ganzen Ruhrgebiet kann man sich über Metropolrad Ruhr Fahrräder leihen. Dafür muss man sich online registrieren und ein Guthaben einzahlen: https://metropolradruhr.de./de/

Man kann Fahrräder in Bussen mitnehmen (gegen Aufpreis), ist aber tagsüber nicht zu empfehlen, da meist zu wenig Platz vorhanden ist (Kinderwagen, Rollstuhlfahrer, Rollatoren). Mit der Bahn von Oberhausen Hbf nach Sterkrade Bf oder Holten ist das kein Problem.

51.474686.853862 Radstation, Hauptbahnhof Oberhausen, Willy-Brandt-Platz 1, 46045 Oberhausen. Tel.: (0)208 8 55 174. An der Radstation können Fahrräder ab sieben € pro Tag ausgeliehen, repariert, bewacht abgestellt oder eingeschlossen werden. Geöffnet: Mo. bis Fr. 07:00 bis 20:00, Sa. 10:00 bis 16:00 Uhr.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Burg Vondern51.498946.906911 Burg Vondern, Arminstraße 65, 46117 Oberhausen. Kleine Burg von vor 1266. Zehn Fußminuten vom Gehölzgarten Ripshorst entfernt, wenn man schon mal dort ist, kann man auch mal kurz rüber zur Burg Vondern gehen. Damit man nicht zu viel erwartet, vorher Fotos der Burg Vondern ansehen. Es werden Führungen angeboten.
  • Schloss Oberhausen51.492066.860682 Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, 46049 Oberhausen. Das Schloss Oberhausen gab der Stadt ihren Namen. Es befindet sich in der Konrad-Adenauer-Allee (B223), ca. 850 m Fußweg zum Gasometer.
Innenhof des Schlosses Oberhausen
Innenhof des Schlosses Oberhausen

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Gasometer Oberhausen51.494096.87053 Gasometer Oberhausen (Am Grafenbusch), Arenastraße 11, 46047 Oberhausen (Von Oberhausen Hbf Terminal 1 mit Bus oder Straßenbahn bis "Neue Mitte", danach kurzer Fußweg.). Tel.: (0)208 8503730, Fax: (0)208 8503733, E-Mail: . Der weithin sichtbare, 117 Meter hohe Scheibengasbehälter der Gutenhoffnungshütte (GHH) ist seit 20 Jahren ein imposantes Ausstellungsmonument, außerdem besteigbare Landmarke und Wahrzeichen von Oberhausen. Geöffnet: Di bis So 10:00 bis 18:00 Uhr. Preis: Erwachsene 10 €, ermäßigt 7 €, Schulklassen 4 €/Person, Familie 23 €, Dauerkarte 25 €. Wichtig: Weder die Außenbesteigung über die 592 Stufen noch der Besuch von Café oder Museumsshop, die sich beide im Inneren befinden, ist ohne Eintritt möglich. Die Ausstellungen lohnen sich immer, die Auffahrt zum Dach ist innen mit einem Panoramaaufzug möglich (letzte zwei Etagen sind dann Treppen) und Folgendes beachten: Der Innenraum ist im Sommer angenehm kühl und auch im Winter nicht beheizt.
Für den, der auf der nahe gelegenen A 42 „nur“ vorbei fährt, ein paar Fakten dieser Landmarke: Es handelt sich um einen 1927-1929 für 1,74 Mio Reichsmark (etwa 7 Mio. €) erbauten Trockengasbehälter mit Scheibe, der zunächst die Gichtgase der GuteHoffnungsHütte (dort befindet sich heute das CentrO) speicherte, später dann die Kokereigase der Kokerei Osterfeld. Im Zweiten Weltkrieg bombardiert und später bei Reparaturarbeiten ausgebrannt, wurde er 1949 wieder aufgebaut und war bis 1988 noch in Betrieb. Nach Umbau werden seit 1994 dort Ausstellungen gezeigt, die vor der Industriekulisse besonders gut wirken. Der riesige Innenraum war schon Installationsort für eine Wand aus Ölfässern, den Mond oder einen Urwaldbaum. Von der Aussichtsplattform hat man einen guten Überblick über Oberhausen und das gesamte westliche Ruhrgebiet. Der Gasometer ist ein Denkmal der Route der Industriekultur und der Europäischen Route der Industriekultur.
Maße: Höhe 117,5 m, Durchmesser 67,6 m, 24-eckig mit 8,80 m Kantenlänge, Grundfläche 3.000 m², max. Nutzvolumen 347.000 m³. Die immer noch vorhandene Scheibe wiegt 600 t.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Baumeister-Mühle51.505976.822064 Baumeister-Mühle, Homberger Straße 11, 46149 Oberhausen. Mühlen-Museum mit Restaurant und Veranstaltungsraum Geöffnet: Nur an besonderen Tagen wie dem Deutschen Mühlentag. Preis: Zwei Euro pro Person.
  • 51.492066.860685 Kunstmuseum (im Schloss Oberhausen). .
  • 51.477326.882716 Bunkermuseum. Dauerausstellung zum Thema Luftkrieg über dem Ruhrgebiet in einem leerstehenden Hochbunker.

Mehrere Standorte des LVR-Industriemuseen befinden sich in Oberhausen:

LVR-Industriemuseum Schauplatz Oberhausen (in der ehemaligen Zinkfabrik Altenberg), 46049 Oberhausen, Hansastraße 18-20
  • LVR-Industriemuseum Schauplatz Oberhausen51.475096.849077 LVR-Industriemuseum Schauplatz Oberhausen (Zinkfabrik Altenberg), 46049 Oberhausen, Hansastraße 18-20 (Oberhausen Hbf. Das Museum befindet sich gegenüber dem Westausgang des Hauptbahnhofs.). Tel.: +49 (0)2234 992 1555, Fax: +49 (0)2234 992 1300, E-Mail: . In der vollständig erhaltenen, ehemaligen Zinkfabrik befindet sich die Zentrale des LVR-Industriemuseums; Dauerausstellungen: zur Zinkherstellung (Foyer, kostenfreier Teil) und zur Maloche in der Schwerindustrie (Walzhalle), sowie zur Entwicklung der Infrastruktur ("Stadtwerk" in der Elektrozentrale). Geöffnet: Mo geschl., Di - Fr 10:00-17:00 Uhr, Sa + So 11:00 - 18:00 Uhr. Preis: Erw. 4,50 €, erm. 3,50 €, ab 10 Pers. 4 €, Kinder/Jugendliche frei.
  • St. Antony Hütte51.519356.872368 St. Antony Hütte, Antoniestraße 32-34, 46119 Oberhausen. Ausstellung über die Anfänge der Ruhrindustrie, mit Ausgrabungsstätte der ersten Hütte des Ruhrgebiets (Industriearchäologischer Park).
  • Siedlung Eisenheim51.50326.86499 Siedlung Eisenheim, Oberhausen-Osterfeld, Eisenheimerstraße (Siedlung umfasst auch noch Wesselkamp-, Fulda-, Werra- und Berliner Straße). - Älteste Arbeitersiedlung im Ruhrgebiet (1846 begonnen) für die spätere Gutehoffnungshütte, berühmt durch den Kampf der Bewohner für den Erhalt ihrer Siedlung in den 1970er Jahren, heute renoviert, 31 von 52 Häusern erhalten, Außenstelle des LVR-Museums, Waschhaus als Museum eingerichtet (geöffnet von Ostern bis Ende Oktober, Sa/So von 10:00 - 17:00 Uhr oder nach Voranmeldung, Eintritt: Erwachsene 1,50 €, Kinder 0,50 €, Gruppenführungen 40 € ganzjährig unter Telefon: 01805/743465), eigene Erkundung der Siedlung dank der „Sprechende Straßen – sprechende Baudenkmäler“ sehr spannend! Weitere Infos unter Planet-Wissen.
Museumsbahnsteig Oberhausen - Kokille und historischer Zug
  • Museumsbahnsteig51.474356.8520810 Museumsbahnsteig, Oberhausen, Hauptbahnhof. Öffentlich zugänglicher Bahnsteig mit historischem Zug im Hauptbahnhof Oberhausen. Preis: kostenfreier Zugang.

Außerdem befindet sich noch das Museumsdepot im Peter-Behrens-Bau in Oberhausen, dieses kann aber nur zu seltenen Terminen besichtigt werden.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

  • 51.49286.901551 Haus Ripshorst (Informationszentrum Emscher Landschaftspark), 46117 Oberhausen, Ripshorster Straße 306. Tel.: +49 (0)208 8833483, Fax: +49 (0)208 8833486, E-Mail: . Alter Gutshof nahe dem Rhein-Herne-Kanal und der Emscher, Informationen, Exkursionen und Veranstaltungen zum Landschaftspark, kleines Café, Radstation RevierRad mit Leihfahrrädern, zwei Kilometer langer Gehölzgarten mit seltenen Arten (z. B. Amber- und Tulpenbaum). Preis: Park frei zugänglich.
  • Kaisergarten51.490136.8570511 Kaisergarten, Am Kaisergarten, 46049 Oberhausen. Ungefähr 540 × 680 m großer Park mit See, Tiergehegen, Minigolf- und Sportanlagen und Spielplatz. Das Schloss Oberhausen mit Restaurant liegt am Rand des Parkes. Einige Parkplätze sind vorhanden. Ungefähr einen Kilometer vom Gasometer und CentrO entfernt. Preis: Freier Zutritt.
  • 51.50816.903412 Revierpark Vonderort, Bottroper Straße 322, 46117 Oberhausen. Park mit Boots-Verleih, Spielplätzen, Modellboot-See, Sol- und Freibad. Liegt zusammen mit dem Gesundheitspark Quellenbusch Preis: Freier Zutritt.
  • Olga-Park51.50096.875613 Olga-Park, zwischen Bottroper und Vestischer Straße, 46117 Oberhausen. Der ehemaligen Kokerei nachempfundener Park, der sportlich genutzt wird. 15 Minuten Fußweg zum CentrO oder eine Station mit Bus/Straßenbahn von der Haltestelle Olga-Park an der Bottroper Straße südwestlich des Parkes. Am Haupteingang an der Vestischen Straße ist ein kleines Café. Kleiner Aussichtsturm an der Stelle eines ehemaligen Schornsteins. Geöffnet: tagsüber geöffnet. Preis: freier Eintritt.
  • 51.52236.840614 Volkspark Sterkrade, Wilhelmstraße, Oberhausen. Geöffnet: öffentlich zugänglich. Preis: Eintritt frei.
  • 51.451466.8298316 Ruhrpark, Kewerstraße/Solbadstraße, 46049 Oberhausen. Park mit viel Wiese und Bäumen zum Spazierengehen, mit Spielplatz Geöffnet: öffentlich zugänglich. Preis: Eintritt frei.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 51.493586.882051 TigerJump, Zum Aquarium 2, 46047 Oberhausen. Trampolinpark, Eröffnung im Frühjahr 2016
  • Internationale Kurzfilmtage Oberhausen Die jährlichen Kurzfilmtage gehören zu den bedeutendsten Kurzfilmfestivals der Welt. Unter anderem wurde dort 1962 mit dem Oberhausener Manifest von späteren Filmgrößen wie Peter Schamoni, Edgar Reitz und Alexander Kluge die Erneuerung des deutschen Films gefordert und der Abschied von „Papas Kino“ mit seinen Heimatfilmen.
  • 51.493076.879142 Legoland Discovery Center, Promenade 10, 46047 Oberhausen. Lego bauen und angucken Preis: 10,50 € online, 17,95 € vor Ort.
  • 51.49416.8694 Hochseilgarten, Parkplatz Gasometer, Am Grafenbusch, 46047, Germany. Kletter-Parcours durch Bäume. Preis: 10 bis 25 €.
  • 51.476126.860455 Theater Oberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1, 46045 Oberhausen.

Einkaufen[Bearbeiten]

CentrO mit Park und Hafen
  • 51.515336.848861 Bahnhofstraße, Bahnhofstraße, 46145 Oberausen. Der früheren Struktur der Stadt geschuldet mit dem Zusammenschluss von Sterkrade, Osterfeld und Alt-Oberhausen hat Sterkrade eine eigene umfangreiche Fußgängerzone. An einem Ende findet man das Fachmarktzentrum Sterkrader Tor.
  • 51.47446.84242 Bero Einkaufszentrum, Concordiastraße 32, 46049 Oberhausen. Zehn Minuten Fußweg vom Hbf Oberhausen; 1.500 kostenlose Parkplätze Geöffnet: Mo bis Fr bis 20:00, Sa bis 18:00.
  • 51.468916.854253 Marktstraße. Die Hauptfußgängerzone Oberhausens (samt Nebenstraßen) ist mittlerweile deutlich dezimiert in ihrer Attraktivität. Die Nähe des Einkaufszentrums CentrO hat Spuren hinterlassen. Aber für den täglichen Bedarf findet man dort genügend Auswahl.
  • CentrO51.48986.87944 CentrO, Centroallee 1000, 46047 Oberhausen. Etwa drei Kilometer nördlich des Hauptbahnhofs liegt das vielleicht bekannteste Einkaufszentrum Deutschlands, wenn auch bei weitem nicht das größte. Auf Grund der Stadtentwicklung liegt hier mittlerweile die eigentliche Stadtmitte Oberhausens, die Neue Mitte. Am Anfang wollte der Betreiber noch die italienisch angehauchte Aussprache „Tschentro“ etablieren, aber mittlerweile sagt man allgemein nur noch „Zentro“. Es besteht aus einem leicht gebogenen, langen Gang in zwei Stockwerken und einer an einer Außenseite gelegenen Promenade mit besserer Gastronomie. An einem Ende befindet sich die Coca-Cola-Oase mit zahlreichen Imbissen und Systemgastronomie. In der Mitte des CentrO gibt es nach einer Erweiterung einen relativ kurzen Seitengang mit weiteren Geschäften. Verlaufen kann man sich im CentrO eigentlich nicht. Ankermieter sind der Kaufhof, C&A, Sinn & Leffers und Peek & Cloppenburg. Der Schwerpunkt des CentrO liegt auf Lifestyle und Mode, besonders junger Mode, das Preisniveau ist relativ hoch. Allerdings gibt es dafür eine Reihe anderer Branchen überhaupt nicht. Supermärkte z. B. gibt es nur in der Umgebung. Die Vermarktung zielt auch deutlich auf Tagestouristen aus der weiteren Umgebung ab, beispielsweise aus den benachbarten Niederlanden. Tipp: Es gibt nur wenige Treppen oder Aufzüge im CentrO, wenn man also auf eine andere Ebene wechseln will und eine Rolltreppe sieht, sollte man sie auch nutzen, sonst läuft man gegebenenfalls erst mal etwas, bis die nächste kommt. (Roll-)Treppen und Aufzüge sind aber auch auf den Lageplänen eingezeichnet, welche sich an vielen Stellen befinden.
  • 51.515256.853945 Sterkrader Tor, Bahnhofstraße 80-84, 46145 Oberhausen.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 51.475146.847231 Zentrum Altenberg, Hansastraße 20.
  • 51.4835346.866752 Turbinenhalle, Im Lipperfeld 23.
  • 51.4829066.8647543 Kulttempel, Mülheimer Straße 24.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 51.467056.850884 Residenz, Hermann-Albertz-Straße 69 (SB90/92/96, Bus 122/136/143/935/953/955/957/976/995/NE1/3/4/7/9: Alleestr., A.-Frank-Realschule, Blücherplatz, Blumenthalstr., Friedrich-Karl-Str., H.-Albertz-Str., Marktstr., Paul-Reusch-Str., Schlosserstr., Untere Marktstr. oder Vincenzhaus). Tel.: (0)208 82080, Fax: (0)208 8208150..
  • 51.48746.8755 Tryp, Centroallee 280, 46047 Oberhausen (Haltestelle „Neue Mitte“). Tel.: (0)208 82020.
  • 51.482826.845036 Zum Eisenhammer, Zum Eisenhammer 8, 46049 Oberhausen (Haltestelle „Zum Eisenhammer“, Linie 976). Tel.: (0)208 - 850970. Preis: ab 48 €.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Wertgegenstände sollte man, wie in vielen Großstädten, möglichst nah am Körper und nicht in Umhängetaschen tragen, um diese vor Taschendieben zu schützen. Ansonsten ist Oberhausen relativ sicher.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Tourist-Informationen[Bearbeiten]

  • 51.473766.854326 RUHR.INFOLOUNGE Oberhausen, Willy-Brandt-Platz 2, 46045 Oberhausen. Tel.: +49 208 82457 13. Geöffnet: Mo bis Fr 10:00 bis 18:00, Sa 10:00 bis 13:30 Uhr.

Radio[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Netzabdeckung durch die vier Mobilfunkanbieter ist im gesamten Stadtgebiet von Oberhausen gegeben. LTE von der Telekom, Vodafone, O₂ und E-Plus ist vor allem in den bewohnten und touristischen Gebieten verfügbar. In den Industriegebieten in der geografischen Mitte Oberhausens und in den nördlichen Wäldern kann es sein, dass bei E-Plus teilweise nur eine EDGE-Verbindung möglich ist. Vodafone, O₂ und die Telekom bieten im ganzen Stadtgebiet mindestens eine HSDPA/HSPA-Datenverbindung. Internetcafés gibt es teilweise noch, verschwinden jedoch von Jahr zu Jahr immer mehr. Am Hauptbahnhof gibt es noch ein günstiges Internetcafé. In den McDonald’s-Filialen und im Hauptbahnhof gibt es kostenfreie WLAN-Hotspots für eine Stunde. Wer also dringend einen Internetzugang benötigt, sollte diesen auch in Oberhausen erhalten können.

Ausflüge[Bearbeiten]

Nachbarstädte[Bearbeiten]

Es bieten sich Ausflüge in die benachbarten Städte an:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.oberhausen.de/ – Offizielle Webseite von Oberhausen

Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.