Artikelentwurf

Nordtoskana

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barberino di Mugello

Die Reiseregion Nordtoskana deckt sich ungefähr mit den italienischen Provinzen Firenze, Pistoia und Prato.

Regionen[Bearbeiten]

Brücke in Pontassieve (Val di Sieve)
  • Florentiner Ebene – breite Tiefebene beiderseits des Mittellaufs des Arno mit den Städten Florenz, Prato und Pistoia
  • Montagna Pistoiese – Bergland nördlich von Pistoia
  • Mugello – Eine Gartenlandschaft nördlich von Florenz
  • Valdarno (Arnotal) – Landwirtschaft, Infrastruktur und Tourismus im harmonischen Miteinander
  • Val di Bisenzio – nördlich von Prato
  • Val di Nievole – südwestlich von Prato
  • Val di Sieve – Tal des Flüsschens Sieve, einem Nebenfluss des Arno, nordöstlich von Florenz

Orte[Bearbeiten]

Florenz
Im Kurhaus Tettucio, Montecatini Terme

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise erfolgt in der Regel über die Regionshauptstadt Florenz, wo es einen Flughafen („Amerigo Vespucci“; IATA CodeFLR) und einen wichtigen Fernverkehrsbahnhof gibt. An diesem halten die Hochgeschwindigkeitszüge Frecciarossa („Roter Pfeil“) und Frecciargento („Silberpfeil“) mit Verbindungen aus den Richtungen Turin–Mailand–, (Udine–/Triest–) Venedig–Padua–, (Bozen–/Brescia–) Verona, Bologna sowie Salerno–Neapel–Rom. Zudem gibt es direkte Nachtzüge (Nightjet) von München/Rosenheim/Innsbruck und Wien/Klagenfurt/Villach. Die schnellsten Verbindungen von München nach Florenz brauchen etwa 7½ Stunden (Umsteigen in Verona oder Bologna), von Zürich 6½ Stunden (via Mailand), von Innsbruck 5½ Stunden, von Bozen gut drei Stunden.

Wichtigste Straßenachse ist die Autobahn A1 Bologna–Florenz–Rom. Von Westen, aus Richtung Pisa und Genua, führt zudem die A11 in die Nordtoskana, vorbei an Pistoia und Prato bis nach Florenz. Eine Direktverbindung zwischen der Westküste (Pisa und Livorno) und Florenz stellt die autobahnähnlich ausgebaute Schnellstraße (SCG) Firenze-Pisa-Livorno "FI-PI-LI" dar.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Villa La Petraia
Personifizierte Darstellung des Apennin von Giovanni Bologna im Parco Pratolino
  • historisches Zentrum von Florenz
  • Villen und Gärten der Medici
    • Boboli-Garten in Florenz
    • Villa Careggi, La Petraia, di Castello und Poggio Imperiale in bzw. bei Florenz
    • Villa Belcanto in Fiesole (6 km nördlich von Florenz)
    • Parco Pratolino (Villa Demidoff) in Vaglia (15 km nördlich von Florenz)
    • Villa di Cafaggiolo in Barberino Di Mugello (30 km nördlich von Florenz)
    • Villa Trebbio in San Pietro a Sieve (30 km nördlich von Florenz)
    • Villa von Cerreto Guidi (40 km westlich von Florenz/33 km südlich von Pistoia)
    • Villa Poggio a Caiano (10 km südlich von Prato)
    • Villa Artimino in Carmignano (20 km südlich von Prato)
    • Villa la Màgia in Quarrata (12 km südöstlich von Pistoia)
  • Kuranlagen von Montecatini Terme, einem der bedeutendsten historischen Heilbäder Europas

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.