Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Larnaca

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seepromenade und Strand von Lanarca
Larnaca Λάρνακα
BezirkLarnaca
Einwohner
59.200 (2016)
Höhe
26 m
Tourist-Info+357 24 657 070
www.larnakaregion.com
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Zypern
Reddot.svg
Larnaca

Larnaca ist die drittgrößte Stadt auf Zypern und kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Die Stadt ist mit ihrer palmengesäumten Strandpromenade ein beliebtes Reiseziel an der Südküste der Insel. Alt und neu vermischt sich in der Stadt, die trotz vieler Hotels kein reines Touristenzentrum ist.

Hintergrund[Bearbeiten]

Viele Besucher reisen über Larnaca auf die Insel Zypern, befindet sich hier doch der bedeutendste Flughafen des Landes. Die Geschichte der Stadt begann jedoch bereits vor über 3000 Jahren mit dem Stadtkönigreich Kition, von dem noch heute Spuren vorhanden sind. In den Jahrhunderten der Antike wurde die Region von verschiedenen Reichen unterworfen, bis mehrere Erdbeben die Stadt Kition im 4. Jahrhundert nach Christus unbewohnbar machten. In den letzten Jahrhunderten wurde Larnaca eine Stadt des Handels und der Diplomatie und in den letzten Jahrzehnten des Tourismus. Daneben haben der Hafen und vor allem der Flughafen eine große Bedeutung.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Flughafen der Stadt (LCA) ist der größte und wichtigste der Insel. Flugverbindungen bestehen ganzjährig in die deutschsprachigen Länder. Lufthansa fliegt ab München, Austrian ab Wien und Edelweiss Air ab Zürich. Die Billigflieger easyJet und Germanwings fliegen ab Berlin und Basel bzw. ab Köln/Bonn. Die Flüge werden im Sommer mehrmals pro Woche angeboten, im Winter häufig nur einmal wöchentlich. Zudem gibt es im Sommer zusätzliche Charterflüge, auch ab kleineren Flughäfen.

Der Flughafen liegt ca. 6 km südwestlich der Innenstadt. Diverse Stadtbuslinien fahren vom Flughafen ins Zentrum, eine Fahrt mit dem Taxi dauert ca. 15 Minuten.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Regelmäßige Busverbindungen bestehen zwischen Larnaca und Nikosia, Limassol und dem Badeort Ayia Napa. Die Routen werden ca. alle ein bis zwei Stunden bedient (IntercityBuses, Tel. +357 80007789, www.intercity-buses.com). Der zentrale 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Busbahnhof befindet sich am Hafen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Larnaca ist sehr gut mit Autobahnen erschlossen, es gibt eine direkte Autobahn von Nikosia sowie die beiden Küstenautobahnen von Paphos über Limassol und von Ayia Napa.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Innenstadt ist aufgrund ihrer geringen Größe gut zu Fuß zu erkunden. Zudem bietet die Strandpromenade ideale Möglichkeiten für einen Spaziergang am Meer. Mit dem Auto sollte man die Innenstadt eher meiden, da Parkmöglichkeiten knapp sind und viele der schmalen Straßen nur in eine Richtung befahren werden dürfen.

Der städtische Busbetrieb ZENON verbindet das Zentrum mit den Vororten und weiteren Orten im Bezirk Larnaca. Eine einfache Fahrt kostet 1,50 €, eine Tageskarte 5,00 € (Stand: April 2016). Die meisten Linien werden ungefähr einmal pro Stunde bedient, durch parallel verlaufende Linien gibt es in der Innenstadt jedoch auch höhere Frequenzen. Die letzten Busse fahren auf den meisten Linien zwischen 19 und 21 Uhr, auf einigen Linien auch später. In Wochenendnächten gibt es Nachtbusse, diese kosten 2,50 €. Zentraler Umsteigeknoten ist ebenfalls der Busbahnhof am Hafen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die erst vor wenigen Jahren renovierte Strandpromenade ist das touristische Zentrum Larnacas, auf dem sich zu jeder Tageszeit Touristen und Einheimische treffen. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Innenstadt in der Nähe der Strandpromenade und sind bequem zu Fuß zu erreichen.

1 Lazaruskirche, Plateia Agiou Lazarou. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit Larnacas ist diese im 9./10. Jhd. erbaute byzantinische Kirche. Sie ist dem heiligen Lazarus geweiht, der rund 30 Jahre in Larnaca verbrachte. Er wurde auch hier begraben, ein Schrein kann in der Krypta besichtigt werden. Zumindest der Großteil seiner Gebeine wurde allerdings nach Konstantinopel verbracht. Sie befinden sich heutzutage in Frankreich. Neben der Kirche findet man das byzantinische Museum (Eintritt 1.00 €), in dem vor allem Ikonen und Reliquien gezeigt werden. Geöffnet: Tgl. 7.30-17.30. Preis: Eintritt frei.

2 Türkisches Kastell (an der Strandpromenade). Frühe Quellen deuten auf einen Vorgängerbau aus dem 14. Jhd. hin. Das derzeitige Bauwerk wurde vermutlich 1625 von den Türken errichtet und von den Engländern bis 1948 als Gefängnis benutzt. In der Festung findet sich ein kleines Museum, in dem Stücke aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit ausgestellt sind. Geöffnet: Mo-Fr 8.00-19.30 (Winter bis 17.00), Sa&So 9.30-17.00. Preis: Eintritt 2,50 €.

3 Pierides-Museum, Zinonos Kitieos 4 (hinter dem Hotel Sun Hall). Tel.: +357 24 145375. Die Familie Pierides sammelte über fast zwei Jahrhunderte Antiquitäten, die in diesem Museum besichtigt werden können. Ausstellungsstücke aus allen Epochen der zypriotischen Geschichte, vom Neolithikum bis zum Osmanischen Reich, werden gezeigt. Geöffnet: Mo-Do 9.00-16.00, Fr-So 9.00-13.00. Preis: Eintritt Erw. 3,00 €, Kind 1,00 €.

4 Europaplatz (im Stadtzentrum, an der Strandpromenade). Rund um diesen Platz befinden sich Gebäude aus der Kolonialzeit, in denen sich Museen und das historische Archiv befinden. Im Sommer finden auf dem Platz diverse Veranstaltungen statt. Typ ist Gruppenbezeichnung

5 Hala Sultan Tekke (Umm-Haram-Moschee) (an der Straße vom Flughafen in Richtung Zentrum). Diese am Salzsee südwestlich der Stadt gelegene Moschee gehört zu den heiligsten Stätten des Islam. Eine Tante des Propheten Mohammes verstarb an dieser Stelle im 7. Jahrhundert. Die heutige Moschee wurde im Jahr 1816 vollendet. Der Salzsee beherbergt im Frühjahr viele Flamingos und andere Vögel, die hier auf dem Weg nach Norden Halt machen. Geöffnet: Tgl. 8.00-19.30 (Winter bis 17.00). Preis: Eintritt frei.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Empfehlenswert ist die Teilnahme am Anthesteria-Fest im Mai, dem dionysischen Fest zum Wiedererwachen von Mensch und Natur.
  • Larnaca ist unter Tauchern berühmt für das Wrack der Zenobia, einem Ro-Ro-Frachter, der im Juli 1980 vor Larnaca aufgrund eines Computerfehlers sank. Die Ladung bestand hauptsächlich aus LKW, die noch heute im Wrack zu sehen sind. Das Wrack ist eines der größten im Mittelmeer. Diverse Tauchanbieter organiseren Touren zum Wrack, u.a.:

Einkaufen[Bearbeiten]

An der Strandpromenade und in der Innenstadt mischen sich die üblichen Souvenirgeschäfte und kleinen Supermärkte zwischen die Hotels und Restaurants. Weitere Geschäfte, unter anderem ein 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Marks&Spencer-Kaufhaus, finden sich im Bereich der Straßen Zinonos Kitieos und Ermou.

2 Oro Fine Jewellery, Pavlou Valsamaki 26. Inhabergeführtes Schmuckgeschäft mit selbstgestalteten Schmuckstücken Geöffnet: Mo-Sa 9.30-19.00.

Küche[Bearbeiten]

Entlang der Strandpromenade findet sich eine Vielzahl an Restaurants und Cafés, darunter auch Filialen der großen Fast-Food-Ketten. Die Preise sind meist vergleichsweise hoch. Weitere Restaurants finden sich in den Nebenstraßen. Als Faustregel gilt: eher ein Restaurant bevorzugen, in dem Einheimische sitzen, als eines, das mit Touristen vollgestopft ist.

1 To Sieradiko, Pavlou Valsamaki 14-16 (zwischen Strandpromenade und Lazaruskirche). Tel.: +357 24 360590. Sehr beliebtes zypriotisches Restaurant, Reservierung dringend empfohlen.

2 Maqam Al Sultan, Agkiras 7 (nahe des Kastells). Tel.: +357 24 400665, E-Mail: . Libanesisches Restaurant an der Strandpromenade mit hübscher Atmosphäre und gutem Essen. Geöffnet: Mo-Fr ab 11.00, Sa & So ab 9.00, jeweils bis spätabends.

Nachtleben[Bearbeiten]

Im Umfeld der Hotels - sowohl in der Innenstadt als auch außerhalb an der Straße nach Ayia Napa - findet man Bars und Clubs in großer Zahl. In der Innenstadt sind auch noch einige kleinere, gemütliche Bars zu finden.

1 Secret Garden Wine & Coffeee Bar, Ayiou Lazarou 28. Tel.: +357 24 103078. Gemütliche Bar mit Garten im Innenhof, teilweise Livemusik Geöffnet: Mo-Sa 11.00-23.45.

2 Club Deep, Athenon 30-32. Tel.: +357 70 007950. Beliebter Club an der Strandpromenade

Unterkunft[Bearbeiten]

Larnaca ist eines der Haupttouristenzentren von Zypern. Es gibt eine Vielzahl von Hotels und Apartmentanlagen, viele davon mit direkter Strandlage. Die größte Hoteldichte findet man im Innenstadtbereich in der Nähe der Strandpromenade. Darüber hinaus gibt es einige große Hotels etwas außerhalb an der Straße Richtung Ayia Napa. Zypern ist kein Schnäppchenparadies, was sich auch in den Hotelpriesen niederschlägt. Insbesondere in der Hauptsaison sollte man im Vorfeld Informationen zu den Hotels und den aktuellen Preisen einholen.

1 Livadhiotis City Hotel, Nicolaou Rossou 50 (an der Lazaruskirche). Tel.: +357 24 626222, E-Mail: . Stadthotel in günstiger Lage zu den Sehenswürdigkeiten, Strand ca. 200m entfernt. Faires Preis-Leistungs-Verhältnis, ordentliche Zimmer mit Balkon und Bad, akzeptables Frühstück inklusive. Parkplätze in geringer Zahl vorhanden. Check-in: 13.30. Check-out: 12.00. Preis: 70-80 € (DZ).

Gesundheit[Bearbeiten]

1 Larnaca General Hospital, Inomenon Polition Amerikis. Tel.: +357 24 800500, E-Mail: . Größtes Krankenhaus in Larnaca

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

2 Touristeninformation, Vasileos Pavlou. Geöffnet: Mo-Fr 8.00-14.30, Di,Do,Fr auch 15.00-17.30, Sa&So 8.15-13.15.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 6 Kloster Stavrovouni (9km von der Straße Nikosia-Limassol). Tel.: +357 22 533630. Ältestes nachweisbares Kloster der Insel, erstmals erwähnt 1106 (vermutlich jedoch deutlich älter). Das Kloster beherbergt ein Stück des wahren Heiligen Kreuzes. Die Lage oberhalb der Ebene gewährt eine weite Sicht. Achtung: Frauen dürfen das Kloster nicht betreten ! Geöffnet: Sommer tägl. 7.00-12.00 & 15.00-19.00, Winter tägl. 7.00-11.00 & 14.00-17.00. Preis: Eintritt frei.
  • Ayia Napa. Beliebter Badeort mit schönen Sandstränden.
  • Chirokitia. Eine alte Siedlung aus dem Neolythikum, UNESCO-Weltkulturerbe.
  • Lefkara. Pittoreskes Bergdorf oberhalb von Larnaca.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg