Erioll world 2.svg
Stub

Krasnojarsk (Region)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Russland > Sibirien > Krasnojarsk (Region)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RUS-sib-map-kras.svg

Die Region Krasnojarsk (Красноярский край) ist das größte Gebiet im russischen Föderationskreis Sibirien und stellt 13% der Gesamtfläche Russlands. Sie ist umgeben von den Oblasten Tomsk, Kemerowo und Irkutsk, von den Republiken Chakassien, Tuwa und Sacha sowie den Autonomen Kreisen der Chanten und Mansen und der Jamal-Nenzen.

Regionen[Bearbeiten]

Zu der Region Krasnojarsk gehören seit 2007 auch die ehemaligen Autonomen Kreise der Ewenken und Taimyr.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Region Krasnojarsk umfasst weitestgehend das Einzugsgebiet des Jenissei, des fünftgrößten Flusses der Welt. Außerhalb der wenigen Großstädte besteht die Region zu großen Teilen aus menschenleerer Wildnis - obwohl die Region fast sieben mal so groß ist wie Deutschland, leben dort gerade einmal so viele Einwohner wie in Schleswig-Holstein.

Bis heute sind viele der Städte der Region für Ausländer bzw. insgesamt für Ortsfremde unzugänglich. Dies betrifft insbesondere die Großstadt Norilsk, wobei man hier nichts verpasst, denn Norilsk gilt als eine einzige Umweltkatastrophe. Aber auch die Hafenstadt Dudinka am Nordmeer und einige andere Städte, in denen der russische Staat etwas zu verheimlichen hat oder zu haben meint, können von Ausländern nicht besichtigt werden.

Sprache[Bearbeiten]

Russisch. Die indigenen Sprachen der ehemaligen Autonomen Kreise bilden eine verschwindend geringe Minderheit, zumal diese Völker häufig noch nomadisch leben und deshalb in den Städten nicht angetroffen werden.

Anreise[Bearbeiten]

Durch die Region fährt die Transsibirische Eisenbahn, die einen Halt in Krasnojarsk einlegt. Der Flughafen der Stadt ist ebenfalls relativ gut an die Welt angebunden und es gibt Flüge zwischen Krasnojarsk und den meisten Städten in Sibirien und Russlands, sowie zu einigen ausgewählten Städten wie Bangkok und Peking.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Kontinental mit warmen Sommern und kalten Wintern, wobei die Temperatur von Nord nach Süd ansteigt. Allerdings sind die Temperaturen selbst in Dudinka, das immerhin nördlich des Polarkreises liegt, verhältnismäßig mild.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg