Erioll world 2.svg
Stub

Chakassien

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Russland > Sibirien > Chakassien
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RUS-sib-map-chak.svg

Die Republik Chakassien (Хакасия) liegt im russischen Föderationskreis Sibirien. Sie ist umgeben von den Republiken Altai und Tuwa, der Oblast Kemerowo und der Region Krasnojarsk.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Chakassien

Administrativ ist die Republik in acht Distrikte unterteilt: Distrikt Altai, Askiz, Beisky, Bograd, Ordzhonikidze, Tashtyp, Ust-Abakan und Shirin.

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Abakan Website dieser Einrichtung Abakan im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Abakan in der Enzyklopädie Wikipedia Abakan im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAbakan (Q875) in der Datenbank Wikidata ist das Verwaltungszentrum der Republik
  • 2 Sajanogorsk Website dieser Einrichtung Sajanogorsk in der Enzyklopädie Wikipedia Sajanogorsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSajanogorsk (Q193580) in der Datenbank Wikidata Die eigentliche Stadt wurde mit dem Bau des Jenissei Stausees mit Wasserkraftwerk und des Aluminiumwerkes in den 1970ern gegründet.
  • 3 Sorsk Sorsk in der Enzyklopädie Wikipedia Sorsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSorsk (Q196394) in der Datenbank Wikidata liegt in den östlichen Ausläufern des Kusnezker Alatau und ist ein Zentrum der Molybdän- und Kupfererzförderung
  • 4 Tschernogorsk Website dieser Einrichtung Tschernogorsk in der Enzyklopädie Wikipedia Tschernogorsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTschernogorsk (Q126758) in der Datenbank Wikidata liegt nördlich des westlichen Sajangebirges, entstand 1936 und ist Zentrum der Steinkohlenförderung
  • 5 Abasa Website dieser Einrichtung Abasa im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Abasa in der Enzyklopädie Wikipedia Abasa im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAbasa (Q102469) in der Datenbank Wikidata liegt in einem der abgelegensten Gebiete Chakassiens. Sie besitzt eine Eisenerz-Lagerstätte und ist der Ausgangspunkt der 250 km langen Gebirgsstraße nach Tuwa

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Das 1 Chakassisches Naturreservat Chakassisches Naturreservat in der Enzyklopädie Wikipedia Chakassisches Naturreservat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChakassisches Naturreservat (Q3457346) in der Datenbank Wikidata hat Besucherzentren in Abasa und am Itkulsee, die die Möglichkeit geben, sich über die Flora und Fauna in der Taiga und am See zu informieren.
  • Der 2 Schirasee Schirasee in der Enzyklopädie Wikipedia Schirasee im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchirasee (Q263423) in der Datenbank Wikidata ist von November bis Ende April zugefroren. Der Wasserspiegel des Seeskann um bis zu 4,5 m schwanken.

Hintergrund[Bearbeiten]

Chakassien ist nach dem Volk der Chakassen benannt, engen Verwandten der Kirgisen, die nur etwa 10% der Bevölkerung ausmachen. Chakassien wird wegen seiner enormen Menge an wichtigen archäologischen Stätten oft als das archäologische Mekka Sibiriens bezeichnet. Chakassien ist voll von Denkmälern der Kulturgeschichte, die der Region von den Menschen geschenkt wurden, die seine Steppen seit 30.000 Jahren bewohnen und durchquert haben. Reisende interessieren sich vielleicht für die vielen Kurgane (Grabhügel), heiligen Stätten, Felszeichnungen, steinernen Obelisken, zerstörten Städte, Ruinen von Festungen (die bis zu 3.000 Jahre alt sind) und in der Nähe allgegenwärtiger Menhire.

Sprache[Bearbeiten]

In Chakassien sind die offiziellen Sprachen Russisch und Chakassisch. Die chakassische Sprache gehört zur chakassisch-altaischen Gruppe der osttürkischen Sprachen. Die Schrift auf der Grundlage der kyrillischen Schrift entstand 1924, noch vor der Besetzung durch die Mongolen wurde die alttürkische Runenschrift (Orchon-Yenisei-Schrift) verwendet.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der internationale 1 Flughafen Abakan (Аэропорт Абакан, IATA: ABA). Flughafen Abakan in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Abakan im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Abakan (Q558204) in der Datenbank Wikidata. Die Strecke Moskau - Abakan wird täglich von zwei Fluggesellschaften angeflogen: Sibirien (S7) und Aeroflot. Abflug aus Moskau in der Nacht, Ankunft in Abakan zwischen 6:0 - 7:00 Uhr morgens.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Moskau aus von Jaroslawsk Endstation entlang der Transsib, dann in Achinsk weiter nach Abakan. Mit dem Zug No066Y "Sayans" oder No068Y Moskau-Abakan beträgt die Reisezeit etwas mehr als drei Tage, die Entfernung ist weniger als 4400 km.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von der Region Kemerowo aus fährt man auf der M53 "Baikal", von Krasnojarsk auf der M54 "Jenisej".

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Der Große Salbyk-Grabhügel Große Salbyk-Grabhügel in der Enzyklopädie Wikipedia Große Salbyk-Grabhügel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGroße Salbyk-Grabhügel (Q4405749) in der Datenbank Wikidata ist der größte megalithische Grabhügel im mittleren Yenisei-Becken. Es ist ein Denkmal der Tagar-Kultur.
  • Das Chakassianische Republikanische Nationalmuseum-Reservat 3 Kazanovka Kazanovka in der Enzyklopädie WikipediaKazanovka (Q4494901) in der Datenbank Wikidata ist eine staatliche Einrichtung, die im südwestlichen Teil der Region am Fuße des Abakan-Gebirges liegt. Das erste Museumsreservat von Chakassien wurde 1996 auf dem Territorium des Askizsky-Bezirks der Republik gegründet. Das Gebiet umfasst 18,4 Tausend Hektar. Alle Arten von Kultur- und Naturerbe sind hier vereint: malerische Landschaften und einen reichen archäologischen Fundus. Die Zeugnisse des chakassischen Volkslebens sind ebenfalls gut erhalten.
  • Die 4 Tuimskiy-Pinge Tuimskiy-Pinge in der Enzyklopädie Wikipedia Tuimskiy-Pinge im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTuimskiy-Pinge (Q4465006) in der Datenbank Wikidata ist ein von Menschen verursachter Erdeinbruch an der Stelle einer 1954 geschlossenen Untertagemine in der Nähe des Dorfes Tuim. Zunächst wurden Wolframerze verarbeitet (Lagerstätte Kiyalykh Uzen), später wurden Kupfer-Molybdän-Erze entdeckt. Die Lagerstätte wurde unterirdisch abgebaut. Infolge von Sprengungen sackte das Grubendach ab und stürzte später ein, wodurch eine künstliche Vertiefung entstand.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Region bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für alle Geschmäcker. Es gibt Bäder und Erholungsgebiete in der Nähe der Seen. Das Land andererseits den Durchzug vieler Völker erlebt, deren archäologischen Überreste besichtigt werden können. Außerdem bietet die Natur viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Küche[Bearbeiten]

Die nationale Küche der Chakassen ist typisch für sibirische Halbnomadenvölker. Die Hauptnahrungsmittel sind tierischen Ursprungs, wie Hammel- und Pferdespeisen, Milchprodukte, pflanzliche Nahrung ist hauptsächlich durch Getreide (Roggen, Hirse) vertreten, aus dem das berühmte Chakass-Gericht Talgan hergestellt wird. Unter den Getränken sind Kräutertees mit Thymian und Oregano und das Sauermilchgetränk Ayran beliebt.

Für den Reisenden gibt es keine Probleme mit dem Essen, in den Städten und Bezirken Chakassiens gibt es viele Cafés und Snackbars mit europäischer und kaukasischer Küche, chakasische Gerichte sind nur in spezialisierten Restaurants oder in der warmen Jahreszeit in Touristenzentren zu finden, zum Beispiel in Freilichtmuseen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Man sollte sich auf extremes Klima vorbereiten, speziell im Winter benötigt man geeignete Kleidung um sich gegen die Kälte zu schützen. Es ist hilfreich, soweit möglich, die örtlichen Informationsquellen zu nutzen, um vor Überschwemmungen, Waldbränden usw. gewarnt zu sein. Es gibt verbotene Gebiete die man tunlichst meiden sollte.

Die Natur ist sehr ursprünglich und stellt für den Ungeübten durchaus eine Gefahr dar. Wenn man sich im Wald aufhält, sollten man auf Schlangen achten, die sich in der Sonne auf den Steinen gewöhnlich erwärmen. Es gibt nicht viele von ihnen, aber einige könnten giftige Vipern sein.Das andere Problem dieser (und auch anderer Regionen der nördlichen Hemisphäre) sind Zecken. Ihre Bisse können infektiös sein, Impfungen werden empfohlen.

Man sollte sich nie ohne die entsprechende Ausrüstung weiter von menschlichen Ansiedlungen entfernen und bei jeder Tour Weg, Ziel und angedachten Zeitraum der Wanderung oder Rafting Tour hinterlassen.

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.r-19.ru/ – Offizielle Webseite von Chakassien

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg