Artikelentwurf

Kohrener Land

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Kohrener Land ist eine Landschaft und touristische Region am Übergang des Mittelsächsischen Hügellandes in die Leipziger Tieflandsbucht.

Burgruine Kohren

Orte[Bearbeiten]

Töpferbrunnen Kohren-Sahlis
  • Frohburg - liegt im Nordwesten in Richtung Borna; Schloss Frohburg und Kirche „St. Michaelis“, auf dem Marktplatz der Centauren-Brunnen.
  • Geithain - an der Bahnstrecke ChemnitzLeipzig gelegen; Kirche St. Nikolai sowie Stadtmauer und Stadttor.
  • Kohren-Sahlis - das Zentrum des Kohrener Landes; Burgruine, Töpfereigewerbe und Sommerrodelbahn.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Talsperre Schömbach
  • Dölitzschtal bei Narsdorf
  • Talsperre Schömbach bei Altmörbitz (4 km südwestlich von Kohren) an der Grenze zu Thüringen – Möglichkeiten zum Wandern und Angeln

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Kohrener Land entspricht dem Süden des Landkreises Leipziger Land.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Frohburg und Geithain werden von der S 6 der Leipziger S-Bahn aus Richtung Borna, Leipzig City-Tunnel und Hbf, Eilenburg, Falkenberg/Hoyerswerda angefahren (Fahrtzeit von Leipzig Hbf 50–60 Minuten). In Geithain und Narsdorf besteht Verbindung zu Regionalzügen der Strecke Leipzig–Chemnitz (Fahrtzeit von Leipzig 35–45 Minuten, von Chemnitz 20–30 Minuten).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Durch das Kohrener Land führt die Autobahn A 72 von Hof und Chemnitz nach Leipzig, mit den Anschlussstellen Rochlitz, Geithain oder Borna-Süd. Querverbindungen stellen die B 7 AltenburgRochlitz (über Geithain) und die B 175 GlauchauRochlitz (über Narsdorf) dar.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Durch das Kohrener Land führt die Radroute Leipzig-Chemnitz (über Geithain und Narsdorf) sowie die Altenburg-Colditz-Radroute (über Kohren-Sahlis und Frohburg). Von Leipzig sind es knapp 50 km, von Chemnitz rund 40 km.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Der 200 km lange „Pilgerweg“ Via Porphyria führt durch das Kohrener Land. Auf ihr kann man z. B. von Rochlitz oder Penig hierher wandern.

Mobilität[Bearbeiten]

Das Kohrener Land gehört dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) an. Alle Verbundfahrscheine gelten in Regionalzügen/S-Bahnen, und Bussen der jeweiligen Tarifzone(n). Auch das Sachsen-(Sachsen-Anhalt-/Thüringen-)Ticket wird von allen öffentlichen Verkehrsmitteln im mdv anerkannt. Wer nur Zug ohne Umsteigeberechtigung auf andere Verkehrsmittel fahren möchte, kann auch Fahrkarten zum DB-Tarif unter Nutzung von BahnCard-Rabatten erwerben (Ausnahme: innerhalb des Stadtgebietes von Leipzig und für Leipzig-Halle).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Hopfgarten

Die Sehenswürdigkeiten der drei Städte Frohburg, Geithain und Kohren-Sahlis finden sich in den jeweiligen Ortsseiten.

Gemeindegebiet Frohburg:

  • Bauernrathaus
  • Kirchen in Prießnitz, Elbisbach, Frankenhain und Tautenhain
  • Herrenhaus in Hopfgarten
Fensternische auf Burg Gnandstein

Umgebung von Kohren-Sahlis

  • Burg Gnandstein
Kirche Rathendorf

Narsdorf und Umgebung:

  • Kirche in Rathendorf
  • Schausägewerk in Ossa

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Maislabyrinth (40.000 Quadratmeter), An der Gärtnerei 2 04654 Frohburg OT Benndorf. Geöffnet: Öffnungszeiten: 12. Juli bis 7. September 2008 So-Do 10.00 bis 20.00 Uhr, Fr. + Sa 10.00 bis 24.00 Uhr.Letzter Einlass ist jeweils eine Stunde vor Schluss. Preis: Eintritt: Erwachsene 3,50 €, ermäßigt 3 €, Kinder 6-16 Jahre 2,50 €, unter 5 Jahre frei, Gruppen ab 10 Personen: 1,50 €/Kind und 2,50 €/Erwachsener. Typ ist Gruppenbezeichnung.
  • Wandern, z. B. auf der Via Porphyria (Wechselburg - Geithain (17 km), Geithain–Frankenhain (23 km), Frankenhain - Borna (21 km), Borna - Frohburg (12 km), Frohburg - Kohren-Sahlis (22 km), Kohren-Sahlis - Penig (16 km))

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.