Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Katschberg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Katschberg
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Katschberg, auch Katschberghöhe (1.641 m) ist die Region unmittelbar am namhaften Alpenpass. Die Katschberghöhe zwischen den österreichischen Bundesländern Salzburg und Kärnten verbindet das Katschtal (Oberkärnten) mit dem Lungau. In der Ferienregion gibt es ein Hoteldorf mit einem Skigebiet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Katschberghöhe ist die Einsattelung in der Verbindung zwischen den Hohen Tauern im Westen mit den Gurktaler Alpen im Osten.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen (Straßen-km)
Sankt Michael7 km
Spital an der Drau34 km
Klagenfurt108 km
Salzburg124 km
Wien301 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind der Flughafen Salzburg (117 km entfernt) und der Flughafen Klagenfurt (113 km entfernt).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die einfachste Anreise erfolgt über die Tauernautobahn A10 mit Abfahrt von Süden kommend bei Rennweg am Katschberg, von Norden kommend bei Sankt Michael.


Mobilität[Bearbeiten]

Katschberghöhe[Bearbeiten]

Die Passstraße B99 (Katschbergbundesstrasse) über die Katschberghöhe war bis zur Eröffnung des Katschbergtunnels im Jahre 1974 die einzige befahrbare Route über die Alpen von Salzburg nach Kärnten.

Nächster Ort auf Salzburger Seite ist Sankt Michael (ca. 1.075 m), auf Kärntner Seite St.Peter im Holz (ca. 1.200 m). Die Länge der Passstraße zwischen den beiden Orten beträgt rund 12 Kilometer, der Pass liegt dabei etwa in Streckenmitte. Die Neigung der Rampen an der Nordseite und an der Südseite (Rennweg) beträgt ca. 10 % im Mittel und bis zu 17% als Maximum.

Der Katschbergpass ist mautfrei.

Gesamtübersicht Pässe siehe auch den Themenartikel zu den Alpenpässen.

Katschbergtunnel[Bearbeiten]

Der Katschbergtunnel ist der Verbindungstunnel der Tauernautobahn A10 zwischen Kärnten und Salzburg, er wurde 1974 zunächst mit einer Röhre und zwei Fahrspuren bei 5.413 m Länge eröffnet. Ab 2004 begann der Bau einer zweiten Röhre mit 5.898 m Länge, die 2008 eröffnet wurde. Die Länge der alten Röhre beträgt nach einer Sanierung (2009) 5.565 m, seitdem stehen vier Fahrspuren in zwei Röhren zur Verfügung.

Die beiden Röhren des Katschbergtunnels entsprechen dem modernsten Stand der Technik und den aktuellen RVS (österreichische Richtlinien für Verkehr und Straßenbau), sie sind unter anderem mit modernen Überwachungseinrichtungen, 14 begehbaren Querschlägen, zahlreichen Notrufnischen und Feuerlöschnischen ausgerüstet.

Die Sondermaut für den Katschbergtunnel beträgt (seit Juli 2011) für Motorräder und Pkw bis 3,5 Tonnen (Kategorie 1) 10 Euro je Fahrt, eine Jahreskarte kostet 95 Euro.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Im Sommer[Bearbeiten]

  • Adventurepark Katschberg, Katschberghöhe, 5582 St. Michael. Tel.: +43 (0)676 63 70970. Abenteuerpark mit Hochseilgarten / Baumwipfelparcour mit 150 Stationen für Kinder und Erwachsene aller Altersstufen, Flying-Fox-Park Geöffnet: Mitte Mai bis Ende Okt täglich 9:00-18:00, im Winter Mo u. Di geschlossen.

Im Winter[Bearbeiten]

Ski Alpin[Bearbeiten]

Name Telefon Höhenlage Anzahl Klein- und GroßkabinenbahnenAnzahl Klein- und Großkabinenbahnen Anzahl SessellifteAnzahl Sessellifte Anzahl SchlepplifteAnzahl Schlepplifte Pistenkilometer leichtPistenkilometer leicht Pistenkilometer mittelPistenkilometer mittel Pistenkilometer schwerPistenkilometer schwer Σ
Skigebiet Katschberg-Rennweg +43 (0) 4734 - 83888 1.066 - 2.220 m 8 6 2 10 50 10 70 km

Gesamtübersicht siehe auch im Artikel Skigebiete in Österreich.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Tourismusseite: www.katschberg.at

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg