Erioll world 2.svg
Stub

Irun

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Irun Ayto..JPG
Irun
ProvinzGipuzkoa
Einwohner
61.855 (2017)
Höhe
20 m
Tourist-Info+34 943 020 732
Touristbüro Irun
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Spanien
Reddot.svg
Irun

Irun ist eine Stadt im spanischen Baskenland (Provinz Gipuzkoa) an der Grenze zu Frankreich. Bahnreisende wechseln hier vom TGV aus Paris auf den Zug zur Weiterfahrt im iberischen Breitspurnetz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am Fluss Bidasoa, der hier die Grenze zu Frankreich bildet. Die erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1203 zurück, als dem benachbarten Hondarribia das Privileg eines Gerichtstandes gewährt wurde. Von Hondarribia konnte Irun erst 1766 die vollständige Unabhängigkeit erreichen.

Als Grenzort zu Frankreich war der Ort immer wieder Schauplatz von Auseinandersetzungen zwischen beiden Ländern. Und von diplomatischen Lösungen: Die im Grenzfluss gelegene Fasaneninsel diente immer wieder als neutraler Treff von Abgesandten beider Länder. 1659 wurde hier der Pyrenäenfrieden unterzeichnet, nachdem die Auseinandersetzungen zwischen Spanien und Frankreich das eigentliche Ende des Dreißigjährigen Krieges, den Westfälischen Frieden überdauert hatten. Noch heute wird die Fasaneninsel im halbjährlichen Wechsel vom spanischen Irun und dem französichen Hendaye verwaltet.

Schwere Zerstörungen erlitt die Stadt während des Spanischen Bürgerkrieges 1936 - 39.

Irun ist neben Port-Bou an der Mittelmeerküste einer der beiden Hauptorte für den Eisenbahn-Güterverkehr von und nach Spanien. Da Spanien im Gegensatz zum größten Teil Europas über die iberische Breitspur mit 1668 Millimetern verfügt, müssen an der Grenze die Güter auf unterschiedliche Art und Weise "umgeladen" werden. Dieses geschieht durch herkömmliche Umladung, durch einen Spurwechsel (Achswechsel) der Waggons oder durch Umladung von Containern oder vergleichbaren Aufbauten. Alles dieses wird in den sehr großen Bahnhöfen in Irun bzw. Hendaye auf beiden Seiten des Grenzflusses Bidasoa erledigt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der Flughafen 1 Aeropuerto De San Sebastian liegt am Ortsrand von Irun, hat aber lediglich eine Bedeutung als Regionalflughafen.
  • Der 2 Bilbao Airport Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung ist der nächstgelegene Flughafen in Spanien mit internationalen Verbindungen (ca. 120 km).
  • Der 3 Aéroport Biarritz Pays Basque Wikipedia-Artikel zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung im nahen französischem Biarritz bietet einige internationale Verbindungen (ca. 30 km).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Im 4 Bahnhof Irun sowie dem benachbarten 5 Hendaye auf der französischen Seite enden die Fernzüge aus beiden Ländern. Dabei fahren ankommende Züge stets über die Grenze, während der Zug zur Weiterfahrt auf dem eigenen Territorium beginnt. Ist man also aus Frankreich gekommen und hat in Irun seinen Zug nach einem Ziel in Spanien erreicht, muss man auf der Rückfahrt bis Hendaye mitfahren um erst dort umzusteigen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die AP1 bzw. AP8 ist Bestandteil der E5, E70, E80 und führt direkt an Irun vorbei. Die Symbol: AS 1, Irun und Symbol: AS 2, Sarbidea leiten direkt in die Stadt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Irun bietet sich als Zwischenstop über Nacht auf einer Fernreise mit der Bahn in Richtung Spanien und Portugal an. Es gibt einige Hotels in Irun, die nicht zu weit vom Bahnhof entfernt sind.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.