Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Asien
Artikelentwurf

Himeji

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Himeji-jo, die Burg des weißen Reihers
Himeji
PräfekturHyōgo
Einwohner
532.994 (2017)
Höheunbekannt
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Japan
Reddot.svg
Himeji

Himeji ist eine Stadt in der Präfektur Hyōgo auf der japanischen Insel Honshū.

Hintergrund[Bearbeiten]

Blick vom Bahnhof und der Otemae-Straße zur Burg

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Himeji liegt an der Sanyo-Shinkansen-Strecke ca. 75 km von Ōsaka entfernt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Himeji

Die Innenstadt lässt sich gut zu Fuß erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Burg Himeji-jo
  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Himeji-jō ist eine Burganlage aus dem 17. Jahrhundert, sie besteht aus über 80 einzelnen Gebäuden. Die Burg steht auf einem kleinen Hügel und beherrscht das Stadtbild. Sie ist auch bekannt unter dem Namen Shirasagi-jō (Weißer Reiher). Wegen ihrer Schönheit diente sie des öfteren als Filmkulisse, so kennen wir sie unter anderem aus dem Film Der letzte Samurai. Diese Burg zählt zu den nationalen Kulturschätzen Japans und natürlich auch zum Weltkulturerbe der UNESCO. Vom 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Bahnhof Himeji aus kann man bereits die Burg sehen, sie liegt in nördlicher Richtung und kann in etwa 15 Minuten zu Fuß erreicht werden, falls man nicht zu oft vor den Auslagen der zahlreichen Geschäfte stehenbleibt.
Eintrittspreis: 1.000 ¥, sehenswert das Innere mit langen Korridoren und zahlreichen (meist leeren) Räumen, der Aufstieg bis zum Obergeschoss über 7 Treppen (barfuß oder auf Socken und die Treppen sind steil!) kann schweißtreibend werden, lohnt aber mit einem prächtigen Blick über die Anlage und die Stadt Himeji.
Ausstellungsstücke in der Burg
  • Der 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Kokoen-Garten oder Himeji Castle Nishioyashikiato Garden Kokoen liegt nur wenige Minuten zu Fuß neben der Burg, zeigt verschiedene Formen traditioneller japanischer Gärten mit Teichen, Brücken, Bambushainen, Blumen, bietet Teezeremonien und ein Restaurant.
  • In der Nähe der Burg gibt es noch einige Museen:
    • Himeji Prefectural Museum of History. Geschichte der Präfektur Hyögo und der Stadt Himeji.
    • Himeji City Museum of Literature.
    • Himeji Kunstmuseum. Gemälde Europäischer Künstler sind ebenfalls vertreten.
  • Der 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Tegarayama-Hügel liegt südlich des Bahnhofs, in seinem Bereich liegen
    • Tegarayama Central Park.
    • Himeji Tegarayama Amusement Park.
    • Himeji City Aquarium.
    • Himeji City Botanical Garden.
    • Baseball-Stadion.
    • Historical Peace Center. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Im Stadtgebiet gibt es zahlreiche Tempel und Schreine, so z.B. den 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Harimanokunisosha
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Hyogo Prefectoral Museum of History

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Blick von der Burg zum Bahnhof. In der Mitte die Otemae-Straße

Die Otemae-Straße geht vom Bahnhof direkt bis zur Burg Himeji. Parallel zu ihr auf der rechten Seite kommt man in eine Ladenstraße mit unzähligen kleinen Geschäften und Restaurants, wobei weder Kentucky Fried Chicken noch Starbucks Coffee fehlen. Hier findet man die üblichen Souvenirs. Typischer sind allerdings

  • Myobin Hibashi wind chimes, Windspiele Myochin Tongs
  • Himeji Tops, Holzkreisel
  • Himeji Paper-Mache, Pappmachée-Figuren
  • Lederarbeiten

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ein Touristeninformationszentrum gibt es im Bahnhof.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Im Osten der Stadt liegt der Himeji Central-Park, ein Safaripark überwiegend mit afrikanischen Wildtieren, dazu gehört ein Freizeitpark mit Riesenrad, Freifallturm etc.
  • Japan Toy Museum, im Nordosten des Kodera-Gebietes.
  • der Shoshazan Engyoji ist ein Tempel der buddhistischen Tendai-Sekte, er wurde vor über 1000 Jahren gegründet. Er ist im Gebiet des Berges Shosha, auf den eine Seilbahn führt.
  • Im Westen liegt der Sakurayama-Park mit dem Himeji Science Museum.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.